Wirtschafts- und geldpolitische Entscheidungen der 6KW

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

DIE WIRTSCHAFT IN DEUTSCHLAND

die EDV [e:de’fau] – ElektronischeDatenverarbeitung

die EDV-Anlage – der Computer

der Schienentransport – der Eisenbahnverkehr

Der Wohlstand eines Landes hängt hauptsächlich von seiner Wirtschaft und von seinem Handel ab. Wenn ein Land eine gesunde Volkswirtschaft hat, hebt sich der Lebensstandard des Volkes, und alle Menschen sind zufrieden.

Die Bundesrepublik Deutschland gehört zu den international führenden Industrieländern. Mit ihrer Wirtschaft steht sie in der Welt an dritter Stelle; im Welthandel nimmt sie sogar den zweiten Platz ein. Seit 1975 wirkt die Bundesrepublik in der Gruppe der sieben groβen westlichen Industrieländer (der so genannten «G- 7») mit.

Nach dem letzten Krieg befand sich Deutschland in einer hoffnungslosen Lage, denn seine Industrie war zerstört und das Volk in gröβter Not. Um das Land vor dem Untergang zu retten, muβte sich die Regierung vor allem bemühen, die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen. Nach langen Jahren der Arbeit und nicht ohne Hilfe des Auslandes war es möglich, die zerstörten Industrien wieder aufzubauen und neue Handelsverbindungen mit dem Ausland zu finden.

Das heutige Deutschland ist ein hoch entwickeltes Industrieland. Und als Industrieland ist Deutschland auf den Handel angewiesen, denn die Industrie braucht Rohstoffe und einen Absatzmarkt für ihre Erzeugnisse.

Von den wichtigen Rohstoffen kommen Kohle und Eisen in Deutschland selbst vor. Im Ruhrgebiet und in Sachsen befinden sich viele Bergwerke und Kohlengruben. Die Kohle und das Eisenerz werden von den Bergleuten aus der Erde gewonnen, und Tausende von Arbeitern verarbeiten diese Rohstoffe in riesigen Industrieanlagen.

Zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Deutschland gehören chemische Industrie, die vor allem Medikamente, Anilinfarben, Kunststoffe und Kunstfasern erzeugt; Maschinenbau, der Maschinen aller Art herstellt: landwirtschaftliche Maschinen, Druckerpressen, Textilmaschinen, Dampflokomotive. Die Stadt Solingen im Ruhrgebiet ist durch ihre Stahlwaren und Werkzeuge berühmt geworden. Die elektronische Industrie und Herstellung von EDV-Anlagen weisen ein rasches Wachstum auf und verfügen über eine Reihe von neuen Technologien. Nicht zuletzt sind in der Welt auch die vielen optischen Instrumente bekannt, die in Deutschland hergestellt werden, besonders Fotoapparate, Ferngläser und Mikroskope. Weitere wichtige Industrien sind die Porzellanindustrie, die Lederwarenindustrie, die Uhrenindustrie und auch die Spielwarenindustrie.

Die BRD verfügt auch über eine leistungsfähige Landwirtschaft. Die Hauptgetreidekultur ist der Weizen. Eine groβe Bedeutung hat auch die Viehzucht.

Ein weiterer wichtiger Bereich der Wirtschaft Deutschlands ist der Handel. Einige Millionen Menschen sind in den Unternehmen des Handels (Groβ- und Einzelhandel), in den Banken, Versicherungen beschäftigt. Im Lande werden viele internationale Messen und Ausstellungen veranstaltet. Die wichtigsten Messestädte sind Hannover, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Leipzig und andere.

Für ein stark auβenhandelsorientiertes Land wie Deutschland ist das Verkehrswesen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Deutschland verfügt über ein leistungsfähiges elektrifiziertes Eisenbahnnetz. Eine ernste Konkurrenz dem Schienentransport macht der Autoverkehr. Moderne Autobahnen verbinden Deutschland mit seinen Nachbarstaaten. Von Bedeutung ist auch die Schifffahrt. Und die deutsche Lufthansa gehört zu den erfolgsreichsten internationalen Luftverkehrsgesellschaften.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

I. Beantworten Sie die Fragen zum Text!

1. Wovon hängt der Wohlstand eines Landes ab?

2. Welchen Platz nimmt die Bundesrepublik im Welthandel ein?

3. Wie gelang es, das Land vor dem Untergang zu retten?

4. Welche Rohstoffe werden in der Bundesrepublik gewonnen?

5. Nennen Sie die wichtigsten Industriezweige Deutschlands!

6. Wie heiβen die gröβten Messestädte?

7. Wodurch ist die Stadt Solinger bekannt?

8. Was produzieren Maschinenfabriken?

9. Ist das Verkehrswesen ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Deutschland? Warum?

II. Übersetzen Sie folgende Wendungen aus dem Deutschen ins Russische!

der Lebensstandart des Volkes; die hoffnungslose Lage; die gesunde Volkswirtschaft; die deutsche Regierung; die zerstörte Industrie aufbauen; die wichtigsten Industriezweige; die elektronische Industrie; die Herstellung von EDV-Anlagen; die Hauptgetreidekultur; die Lederwarenindustrie; der wichtige Bereich der Wirtschaft; die ernste Konkurrenz; das Verkehrswesen; die internationale Luftverkehrsgesellschaft.

III. Setzen Sie passende Wörter oder Wortverbindungen ein!

1. Der Wohlstand eines Landes hängt hauptsächlich von . . . . . . ab.

2. . . . . befand sich Deutschland in einer hoffnungslosen Lage.

3. Das heutige Deutschland ist . . . .

4. . . . . gehören chemische Industrie, Stahlerzeugung, Maschinenbau, Elektrotechnik und Elektronik.

5. Nicht zuletzt sind in der Welt auch . . . . bekannt, die in Deutschland hergestellt werden.

6. Weitere wichtige Industrien sind . . . . . . und auch die Spielwarenindustrie.

7. Die BRD verfügt auch über . . . ……… ……… .

8. Ein weiterer wichtiger Bereich der Wirtschaft Deutschlands ist . . .

9. Einige Millionen Menschen sind in den Unternehmen des Handels, . . . . beschäftigt.

10.In Hannover, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Leipzig und in anderen Städten werden . . . . . veranstaltet.

11. Deutschland verfügt über ein leistungsfähiges elektrifiziertes . .

12. . . verbinden Deutschland mit seinen Nachbarstaaten.

13. Und . . . gehört zu den erfolgsreichsten internationalen Luftverkehrsgesellschaften.

IV. Sagen Sie auf Deutsch!

уровень жизни; безнадежное положение; немецкое правительство; восстановить разрушенную промышленность; важнейшие отрасли промышленности; химическая промышленность; машиностроение; устраивать выставки и ярмарки; страна, ориентированная на внешнюю торговлю; современные автомагистрали; воздушный транспорт.

V. Erzählen Sie den Text nach!

Deutsche Wirtschaft

Die BRD gehört zu den großen Industrieländern. Auch wenn die Bedeutung der Industrie in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen ist, bleibt sie ein führender Wirtschaftszweig der BRD. Die Struktur der deutschen Industrie ist vielseitig.

Zu den wichtigsten Industriezweigen gehört Maschinenbau. Hier ist der Autobau zu nennen. In der Erzeugung von Autos steht die BRD an der dritten Stelle in der Welt. Die deutsche Autoindustrie wird von 5 Konzernen beherrscht:

· die Volkswagen AG;

· die Ford AG (im amerikanischen Besitz);

· die Daimler-Benz AG;

· die Bayrischen Motorenwerke (BMW).

In den letzten Jahren sind auch japanische und südkoreanische Autofirmen in die deutsche Autoindustrie eingedrungen.

Der zweitgrößte Industriezweig nach dem Maschinenbau ist die Chemieindustrie. Die BRD nimmt den dritten Platz in der Chemieproduktion der Welt ein. Die chemische Industrie wird von vier Konzernen beherrscht: von der Bayer AG, der BASF, dem Höchstkonzern und dem Hülskonzern. Die deutsche Chemieindustrie erzeugt zurzeit fast alle wichtigen Chemikalien: Plaste, Kautschuk, Soda, Lacke, Farben, Medikamente, chemische Haushaltsmittel.

Die anderen hoch entwickelten Industriezweige sind Schiffbau, Rüstungsindustrie, elektronische und elektrotechnische Industrie, optische Industrie, Energiewirtschaft.

Die Schwerpunkte der Industrie der BRD liegen in Nordrhein-Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Hessen, Sachsen, Sachsen-Anhalt.

Charakteristisch für die derzeitige Wirtschaft der BRD ist der Wandel von der Industrie zur Dienstleistungssphäre. Immer mehr Menschen arbeiten in dem Bereich der Dienstleistungen. Sie produzieren keine Waren, sie leisten Dienste im Handel, Verkehr, in der Verwaltung, in der Erziehung, im Fremdenverkehr und so weiter.

Die BRD hat auch eine entwickelte Landwirtschaft. In der Pflanzenzucht wurde der Anbau von Hackfrüchten außer Zuckerrüben verringert. Es wird mehr Weizen, Mais, Gerste angebaut. Der Anbau von Raps, Sojabohnen und anderen Ölpflanzen ist ebenfalls stark gestiegen. Es vergrößern sich die Anbauflächen von Flachs und anderen Industrierohstoffen.

Der Anbau von Hopfen erweitert sich. Obst- und Weingebiete sind in den Tälern des Mains, des Rheins, der Mosel, des Neckars und am Bodensee. Die Viehzucht liefert derzeit über 70 % des landwirtschaftlichen Gesamtproduktes. Die Schweinezucht ist ebenfalls sehr produktiv. Besonders rasch aber wächst der Bestand von Hühnern und anderem Geflügel.

Der Außenhandel spielt eine entscheidende Rolle im Wirtschaftsleben der BRD. Die BRD exportiert vorrangig industrielle Fertigwaren (Autos, Erzeugnisse der Chemieindustrie u.a.). Deutschland ist der größte Agrarimporteur der Welt. Importiert werden vor allem die Rohstoffe. Die größten Handelspartner sind Frankreich und die Niederlande, Italien und Großbritannien und die USA.

Die BRD hat ein dichtes Netz von Autobahnen und Bundesstraßen, darunter über 20 so genannte Europastraßen. Dieses Straßennetz wird ständig erneuert und erweitert.

Eines der größten Unternehmen in der BRD ist die deutsche Bahn – AG (Autobahnen und Eisenbahnen). Zwischen den bedeutenden Städten des Landes verkehren heute ICE-Züge (Intercity) und Eurocity-Züge (EC-Züge) mit Geschwindigkeiten bis 250 km/h.

Die See- und Binnenschifffahrt der BRD wurde zu den leistungsfähigsten der Welt. Die Seehäfen Deutschlands sind Hamburg, Bremen mit Bremerhafen, Wilhelmshaven, Lübeck und Rostock

Die BRD verfügt über ein sicheres zuverlässiges Luftfahrtsystem. Die wichtigste Luftverkehrsgesellschaft ist die Deutsche Lufthansa. Der größte Flughafen Deutschlands ist Frankfurt a/M. Andere große Flughäfen sind Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Nürnberg, Köln, Stuttgart.

Wirtschaft – Grundlagen, Organisation, Disziplinen und bedeutende deutsche Unternehmen

Wirtschaft bezeichnet man auch als Цkonomie. Zu ihren Bestandteilen zдhlen Personen, Maschinen sowie Einrichtungen, die fьr die Generation und und Regulierung von Angebot und Nachfrage zustдndig sind. Die Wirtschaft lдsst sich auf verschiedene Ebenen einteilen. Im Hinblick auf die wirtschaftlichen Lage in Deutschland sind einige Unternehmen besonders erwдhnenswert. Lesen Sie ьber die Grundlagen der Wirtschaft und werfen Sie einen Blick auf bedeutende deutsche Unternehmen.

Wirtschaft: eine Definition

Sдmtliche Handlungen und Einrichtungen, deren Ziel es ist, Bedьrfnisse planvoll zu befriedigen, fallen unter den Begriff „Wirtschaft“ bzw. „Цkonomie“. Unter den Einrichtungen versteht man private sowie цffentliche Haushalte und Unternhmen, wдhrend zu den Handlungen

  • Absatz
  • Herstellung
  • Konsum
  • Tausch
  • Verteilung
  • Umlauf und
  • Entsorgung oder Recycling

von Gьtern gehцren. Diese Zusammenhдnge lassen sich auf unterschiedlichen Ebenen erkennen; dazu zдhlen

  • die Weltwirtschaft
  • die Volkswirtschaft
  • die Stadtwirtschaft
  • die Betriebswirtschaft sowie
  • die Hauswirtschaft.

Der Begriff der Цkonomie wurde bis zum 18. Jahrhundert hauptsдchlich der Agrarwirtschaft zugeschrieben. Heute ist damit das planvolle Wirtschaften in einem Haushalt, einem Personenverband, gemeint.

Die entsprдchende Tдtigkeit zur Wirtschaft ist das Wirtschaften. Hiermit sind alle Aktivitдten eines Menschen gemeint, mit denen man eine Bedьrfnisbefriedigung bestmцglich realisieren kann. Grund zum Wirtschaften besteht, wenn es auf der einen Seite zur Gьterknappheit und auf der anderen Seite zu unbegrenzten menschlichen Bedьrfnissen des Menschen kommt.

Organisation und Wirtschaftssysteme

Wichtig in Bezug auf die Organisation sind die Wirtschaftsformen. Mit dem Begriff „Wirtschaftsform“ meint man die Art des Lebensunterhaltes (auch Subsistenzstrategie genannt, die Produktion, die daraus resultiert, sowie die sozialen Bedingungen der Produktion. Wenn es um die selbststдndige Gьterversorgung geht, so ist die Rede von Bedarfs- oder Subsistenzwirtschaft – hieraus sind unterschiedliche traditionelle Wirtschaftsformen entstanden.

Des Weiteren gibt es Wirtschaftsformen, welche sich besonders mit dem Warenaustausch beschдftigen; man nennt sie Erwerbswirtschaften. Diese wiederum haben zur Entwicklung moderner Wirtschaftssysteme gefьhrt.

Zu den bedeutenden zдhlen die Zentralverwaltungswirtschaft sowie die Marktwirtschaft. Gefьhrt werden die wirtschaftlichen Tдtigkeiten von der Wirtschaftsordnung. Zu deren Formen zдhlen:

  • die Subsistenzwirtschaft (auch Bedarfswirschaft): vorwiegend landwirtschaftliche Wirtschaftsformen
  • die Freie Marktwirtschaft: Verteilung von Ressourcen wird vom Markt gesteuert
  • die Soziale Marktwirtschaft: Prinzip nach Alfred Mьller-Armack mit dem Ziel, freien Markt mit sozialem Ausgleich zu verbinden
  • die Marktwirtschaft mit Wohlfahrtsstaat: als Wohlfahrtsstaat bezeichnet man einen Staat, der sich um soziales, kulturelles und materielles Wohlergehen des Bьrgers beschдftigt
  • der Korporatismus: unterschiedliche Beteiligungsformen von Gruppen an politischen Entscheidungen
  • die Planwirtschaft (Zentralverwaltungswirtschaft): kьmmert sich um GroЯteil der Entscheidungen bezьglich der Ressourcenverteilung

Wirtschaftsbereiche

Man unterteilt die Wirtschaft gemдЯ der so genannten Drei-Sektor-Hypothese in unterschiedliche Bereiche bzw. Wirtschaftssektoren. Dies sind:

  • der Primдrsektor (Urproduktion)
  • der Sekundдrsektor (Industrieller Sektor)
  • der Tertiдrsektor (Dienstleistungssektor)
  • der Quartдrsektor (Informationssektor)
  • der Quintдrsektor (Entsorgungswirtschaft)

Zu den wirtschaftsbezogene Disziplinen zдhlen:

  • die Wirtschaftswissenschaft
  • das Wirtschaftsrecht
  • die Wirtschaftssoziologie
  • sonstige Disziplinen wie z.B. die Wirtschaftspдdagogik, die Wirtschaftsphilosophie oder die Wirtschaftsgeschichte.

Equilibrismus und neue Wirtschaftsordnung: Gesellschaftliches Experiment auf Pazifikinsel gestartet

Auf Moorea, einer Nachbarinsel von Tahiti, leben rund 16.000 Menschen, die derzeit an einem ganz besonderen Experiment teilnehmen. Auf dem Eiland im Sьd-Pazifik soll eine neue Gesellschaftsform namens „Equilibrismus“ sowie eine „Natьrliche Wirtschaftsordnung“ eingefьhrt werden.

Die Idee dazu stammt aus dem Buch „Das Tahiti-Projekt“ vom deutschen Autor Dirk C. Fleck. Darin wird keine Energie auf die Entwicklung von neuen Ideen und Technologien verwendet, sondern man besinnt sich auf die Umsetzung von Bestehendem. Eine besondere Rolle spielt hierbei auch das Wissen von Naturvцlkern aus der ganzen Welt. In dem abgeschlossenen Raum, der nicht auf Weiterentwicklung und Profitgier fuЯt, soll es erstmals eine wirklich freie Marktwirtschaft geben kцnnen.

News vom 15.04.2020

Die Kauflaune der Deutschen steigt durch sinkende Arbeitslosigkeit sowie durch hцhere Lцhne

Wie die Gesellschaft fьr Konsumforschung GfK ermittelte, steigt der Konsumklima-Index kontinuierlich weiter und erreicht mit 6,0 Punkten den hцchsten Stand seit dem Oktober 2007.

Dies liegt einmal an der sinkenden Zahl der Arbeitslosen sowie auch an den Steigerungen der Lцhne und Gehдlter, die hцher als in den Jahren zuvor ausfielen beziehungsweise fallen. Zudem sorgt auch das jetzige niedrige Zinsniveau, dass die Leute weniger auf die hohe Kante legen und mehr Anschaffungen tдtigen, aber auch weil die Angst vor einem Jobverlust geringer wird, steigen dementsprechende Planungen fьr grцЯere Ausgaben.

Doch Experten sehen, wie schon vor gut zwei Jahren, eine Gefahr einer Inflation aufgrund der steigenden Lebensmittelpreisen sowie auch der hцheren Kosten fьr Energie.

News vom 22.02.2020

Neben dem Preis achten Kдufer auch auf die Selbstachtung

Wenn man einer Untersuchung der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften Glauben schenken mag, ist Menschen ein positives Selbstbild weitaus wichtiger als der Verlust von Geld beim Kauf von Dienstleistungen oder Waren.

Wenn die Produkte zu gьnstig sind, werden sie gar nicht gekauft oder es fьhrt dazu, dass man fьr Waren Geld ausgibt, obwohl man diese auch kostenlos haben kцnnte. Aber warum tun Menschen das?

Dazu haben die Forscher zahlreiche Experimente durchgefьhrt, wo Touristen in einem Freizeitpark Fotos einer Achterbahn zu selbst gewдhlten Preisen angeboten wurde. Die Besucher zahlten rund fьnf mal so viel fьr das Bild, als sie hцrten, dass rund 50 Prozent des Geldes schwer kranken Kindern gestiftet wird. Allerdings war es erstaunlich, dass in dem Fall viel weniger Menschen ein Foto von sich kauften.

Viele Leute lassen ihr Geld lieber in der Tasche, als es fьr ein Foto sowie eine Spende auszugeben, um damit ihre Selbstachtung zu bewahren.

News vom 25.04.2020

Kunden dьrfen Rabatte aushandeln – die Frage nach der richtigen Strategie

Wдhrend es vor einigen Jahren noch strenge Regeln beim Thema Rabatte gab, kann heutzutage wieder munter um jeden Euro gefeilscht werden. Laut Kai Falk vom Handelsverband Deutschland tun es die Verbraucher in Deutschland allerdings viel zu selten, obwohl sie ein Recht darauf haben.

Oftmals trauen sie sich nicht den Verkдufer direkt anzusprechen und haben deshalb groЯe Hemmungen beim Feilschen. Jedoch ist der Handelsspielraum speziell bei teuren Produkten sehr hoch und jeder Verbraucher sollte vor dem Kauf mit dem Angestellten zumindest ьber einen Rabatt reden. Bei Tabak oder Bьchern macht handeln keinen Sinn, da diese Waren preisgebunden sind und kein Nachlass darauf gewдhrt werden kann. Dies gilt jedoch nicht fьr schicke Mцbel, teure Flachbild-Fernseher oder edle Autos – bei solchen Produkten zдhlt jeder Euro, weshalb man Mut zum Handeln beweisen muss.

News vom 07.05.2020

Deutsche Wirtschaft floriert – aber die Zeichen stehen auf Krise

Im europдischen Vergleich geht es Deutschland gut. Der Handel brummt, die Preise sind stabil und Zahl der Arbeitslosen ist niedrig. Wirtschaftsforscher nehmen ihre guten Prognosen fьr die kommenden Jahre jedoch zurьck: die Konjunktur kцnnte auf eine Flaute zusteuern. Die Probleme kommen aus dem Ausland – zum Teil sind sie aber auch hausgemacht.

Einer der entscheidenden Faktoren fьr die schwдchelnde Konjunktur ist die Ukraine. Seit vier Monaten sinkt der Ifo-Geschдftsklimaindex. GrцЯere Sorge bereitet den Wirtschaftsverbдnden jedoch das schrumpfende Wachstum in China: der asiatische Riese hat die deutsche Exportwirtschaft jahrelang florieren lassen.

BDI fordert Investitionsoffensive

Von einer Rezession wollen die Experten noch nicht sprechen. Die Wachstumsprognosen fьr das nдchste Jahr sind jedoch von 2 auf maximal 1,5 Prozent reduziert. Zwischen 1993 und 2020 ist die Wirtschaft jдhrlich um 1,3 Prozent gewachsen. Damit der Konjunkturmotor nicht ins Stocken kommt, mьssten jetzt strukturelle Verдnderungen erfolgen.

Der Bund der Deutschen Industrie (BDI) fordert die Regierung zu einer Investitionsoffensive auf. Damit die Unternehmen weiter Produktionszuwдchse erzielen kцnnen, mьssten auЯerdem mehr auslдndische Beschдftigte angeworben werden.

News vom 25.09.2020

Deutschland verliert wirtschaftliche Stдrke – China verdrдngt USA von Spitzenposition

Derzeit steht Deutschland gut da. Kein anderes Land in Europa hat eine stдrkere Wirtschaft, und auch weltweit rangieren wir auf dem fьnften Platz.

Nach einer Prognose der Wirtschaftsprьfer von PricewaterhouseCoopers (PwC) befinden wir uns aber bereits im Abstieg. Demnach wird 2020 China die stдrkste Wirtschaftsmacht sein, auf Rang 9 kцnnte Nigeria noch an der Bundesrepublik vorbeiziehen.

Wachstumsbremsen fьr Deutschland

Vorhersagen ьber 35 Jahre sind mit Skepsis zu betrachten. Dass Deutschland an wirtschaftlichem Gewicht verlieren wird, sagen allerdings auch kurzfristigere Prognosen voraus. Als Wachstumsbremse erweist sich hierzulande vor allem der Fachkrдftemangel. Ab 2020 dьrfte sich auЯerdem der demografische Wandel bemerkbar machen.

Wenn weltweit das Wachstum abkьhlt, trifft das eine Exportnation wie Deutschland besonders hart. Nach Ansicht von PwC steht der Bundesrepublik eine дhnliche Krise wie Japan bevor.

Asien im Aufschwung

Immerhin sehen die Wirtschaftsprьfer die hiesige Volkswirtschaft jedoch an der europдischen Spitze. Wдhrend Frankreich und GroЯbritannien ihren Platz unter den Top 10 in der Welt verlieren, kцnnte Deutschland sich auf Rang 10 behaupten.

Newcomer ist Nigeria, dem die Prьfer einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung prophezeien. Daneben kцnnen die asiatischen Lдnder weiter aufholen. 2050 werden die USA hinter China und Japan nur noch die drittgrцЯte Wirtschaftsmacht sein.

News vom 20.02.2020

Apropos Geschichte – schaut man sich die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland an, wird auch immer wieder das Wort „Wirtschaftswunder“ genannt.

Das Wirtschaftswunder nach dem Krieg – Der wirtschaftliche Aufschwung Deutschlands

Der schnelle wirtschaftliche Aufschwung des Nachkriegsdeutschlands wird zu Recht als Wirtschaftswunder bezeichnet. So gelang es dem zerstцrten Deutschland innerhalb vergleichsweise kurzer Zeit, sich von der Depression nach Kriegsende zu erholen und wieder zu einer Wirtschaftsmacht aufzusteigen. Doch wie war ьberhaupt die Ausgangslage und welche Faktoren fьhrten dann zum eigentlichen Wirtschaftswunder?

Die Ausgangssituation: eine gute Grundlage

Die Ausgangslage fьr das Wirtschaftswunder war nicht so schlecht, wie man es vielleicht erwarten kцnnte. Zwar wurden viele Stдdte Deutschlands wдhrend des Krieges flдchendeckend bombardiert und Produktionsstдtten zerstцrt oder abgebaut.

Jedoch waren nach dem Krieg etwa 4/5 der Produktionsanlagen intakt. Dies gepaart mit der Tatsache, dass es wдhrend des Krieges zu einem starken Ausbau wirtschaftlicher Produktionsstдtten kam, sorgte fьr eine gute Grundlage. Darьber hinaus war ebenso die Infrastruktur nur an militдrisch bedeutsamen Knotenpunkten – beispielsweise Brьcken oder wichtigen VerbindungsstraЯen – wirklich zerstцrt. Diese Schдden konnten allerdings relativ schnell behoben werden, was ebenso die Ausgangslage in Hinsicht auf die Infrastruktur positiv gestaltete.

Etablierung eines intakten Finanzsystems

Neben diesen Grundlagen war aber noch eine Reihe weiterer Prozesse und Faktoren nцtig, um das Wirtschaftswunder zu ermцglichen. Ein zentraler Faktor war in diesem Zusammenhang die Wдhrungsreform, welche seitens der Alliierten initiiert wurde.

Hierdurch wurde die stark inflationдre Reichsmark durch die D-Mark abgelцst, wodurch wieder ein intaktes Finanzsystem etabliert wurde. Des Weiteren kam es zur Entwicklung und Durchsetzung des so genannten Marshallplans. Dieser sah vor, dass die USA den Deutschen eine finanzielle Hilfe in einer Gesamthцhe von ьber 12 Milliarden Dollar gewдhrt.

Wettbewerbsfдhigkeit zahlreicher Betriebe

Diese Hilfe floss vielschichtig in die deutsche Wirtschaft ein, wodurch sich viele Betriebe vergleichsweise schnell erholen konnten und wieder selbst international wettbewerbsfдhig wurden. Daneben war es der deutschen Wirtschaft auch wieder relativ schnell mцglich, die eigenen Gьter in das restliche Europa und spдter auch nach Ьbersee zu exportieren. Diese und noch weitere MaЯnahmen zeigten spдtestens Mitte der fьnfziger Jahre Wirkung und sorgten dafьr, dass Deutschland wieder zu einer Wirtschaftsmacht aufsteigen konnte.

Insgesamt gibt es zahlreiche Grьnde, welche das Wirtschaftswunder ьberhaupt erst mцglich machten. Dennoch handelte es sich hierbei um eine Entwicklung, welche so niemand fьr mцglich gehalten hatte. SchlieЯlich war Deutschland nur wenige Jahre zuvor ein Land, welches von Krieg und Zerstцrung gekennzeichnet war und dessen Bevцlkerung unter den direkten Folgen des Weltkriegs litt.

Weltweites Wasserproblem mit einer Entsalzung des Meeres lцsbar?

Nicht nur der Mensch besteht ьberwiegend aus Wasser, sondern auch die Erde. Rund 70% der Erdkugel zeigt sich als Wasserflдche, wovon jedoch lediglich nur etwa 3% trinkbar ist. Diesem SьЯwasser stehen demzufolge 67% Salzwasser gegenьber, das nach einer Entsalzung ebenfalls als Trinkwasser verwendet werden kann.

Dem weltweiten Wasserproblem lдsst sich mit einer gigantischen Meerwasser-Entsalzungsanlage entgegentreten. Дhnliche Entsalzungsanlagen gibt es bereits, wie etwa in China, Spanien, Australien oder auch den USA und Israel, allerdings nicht in diesem AusmaЯ.

Trinkwasser mit nur einem Durchlauf durch die hochmoderne Filteranlage zu gewinnen, wдre dann ein leichtes Unterfangen. Wдhrend die Anlage an sich wohl weniger das Problem darstellen wird, sieht es bei dem Preis ganz anders aus, denn etwa 500 Millionen Euro fьr eine Entsalzungsanlage sind besonderes in дrmeren Lдndern nicht zu bezahlen.

News vom 24.03.2009

Aufsichtsrдte: Frauen-Quote immer noch zu niedrig

Deutsche Unternehmen mit einer Bцrsennotierung zeigen in ihren Aufsichtsrдten eine sehr niedrige Frauen-Quote. Wie eine Analyse der Hans-Bцckler-Stiftung aus Dьsseldorf ergab, sind in 160 untersuchten Unternehmen lediglich in 16 Firmen jeweils eine Frau in den hцheren Etagen vertreten.

21 Frauen fanden sich zudem bei 708 Spitzenpositionen, was eine дuЯerst niedrige Quote offenbart. Zudem zeigten die Ergebnisse, dass, je hцher ein Unternehmen an der Bцrse notiert ist, der Frauenanteil in hohen Positionen sinkt. Besonders interessant: Handelt es sich um einen Aufsichtsrat ohne ein Arbeitnehmer-Mitspracherecht tauchen nur 2,6% Frauen auf, dagegen bei einem vorhandenen Mitspracherecht schon 11,7%.

News vom 08.05.2009

Spielwaren werden teurer, weil auch die Lohnkosten in China steigen

In Nьrnberg wird in den nдchsten Tagen die Spielwarenmesse erцffnet, die als grцЯte ihrer Art weltweit gilt. Aber schon jetzt kцnnen sich die Verbraucher zukьnftig auf hцhere Preise einstellen, denn viele deutsche Hersteller planen ihre Produktion wieder in Deutschland, beziehungsweise in Europa, durchzufьhren, weil auch in China, das lange Jahre als Billigland zur Herstellung diente, die Lohnkosten steigen.

Ursachen der Lohnkostenerhцhung

Aber auch einige Rьckruf-Aktionen haben das Reich der Mitte als reine Produktionsstдtte in Verruf gebracht. Zudem will auch die Regierung in Peking die sogenannte „Jobwanderung“ vom Norden Chinas in den Sьden stoppen, denn so mьssen auch viele StraЯen gebaut werden.

Auch sollen die Arbeitskrдfte fьr hцherwertige Tдtigkeiten bereitgestellt werden, so beispielsweise auch in der Automobilbranche. Dadurch werden natьrlich die billigen Arbeitskrдfte rar, so dass die Lohnkosten steigen.

Zudem schlдgt sich der niedrige Lohn natьrlich geringer auf das Bruttoinlandsprodukt nieder, so sind zwar etwa 67 Prozent aller Spielwaren auf der Welt „Made in China“, aber das macht nur 1,5 Prozent beim Bruttoinlandsprodukt in China aus. Man rechnet in China mit einem Lohnzuwachs in dieser Branche um 10 Prozent.

Reaktionen deutscher Hersteller

Des Weiteren werden die Rohstoffe und die Transportkosten hцher, das alles wird demnдchst der deutsche Verbraucher in den Spielwarenlдden spьren. Manche deutsche Hersteller haben aber schon reagiert, so soll in Frankreich eine neue Produktionsstдtte von der SimbaDicki-Group aus dem mittelfrдnkischen Fьrth errichtet und in den bisherigen Standorten sollen ModernisierungsmaЯnahmen durchgefьhrt werden.

Aber ein deutscher Hersteller, die „Bruder-Spielwaren“ auch aus Fьrth, hat schon immer nur in Deutschland produziert und ist zufrieden gewesen.

News vom 01.02.2020

Jeder vierte Kunde vergleicht Preise per Handy – Hдndler mьssen umdenken

Im Internet ist vieles billiger. Immer mehr Kunden zьcken deshalb im Laden das Handy, um Preise zu vergleichen. Oftmals bestellen sie dann noch zwischen den Regalreihen beim Online-Hдndler. Der stationдre Handel sucht deshalb nach neuen Strategien.

Nach einer reprдsentativen Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK vergleicht jeder vierte Kunde regelmдЯig die Preise – wдhrend er im Laden steht. Gut ein Viertel der Smartphonebesitzer macht zudem Fotos von Produkten oder fragt Freunde und Familie telefonisch um Rat.

In knapp der Hдlfte der Fдlle fдllt die Entscheidung dabei fьr den Internetkauf. 12 Prozent bestellen direkt aus dem Geschдft, acht Prozent warten, bis sie zu Hause am PC sitzen.

Handel sucht nach Lцsungen

Um die Kunden bei der Stange zu halten, setzen viele Geschдftsleute auf ihren Service. Sie bieten

  • individuelle Beratung,
  • zusдtzlichen Service und
  • verlдngerte Garantien.

Bei Elektronikhдndlern, die aufgrund ihrer standardisierten Produkte besonders vom Preisvergleich bedroht sind, kцnnen

  • kulanter Service,
  • Installation von Gerдten und
  • zьgige Reparaturdienste

den Kunden an das Unternehmen binden.

Garantierter Bestpreis

In manchen Branchen hat sich dagegen die amerikanische Bestpreisgarantie durchgesetzt. Falls der Kunde das gekaufte Produkt anderswo billiger entdeckt, bekommt er die Differenz zurьckerstattet. Lohnenswert ist dies fьr Kдufer vor allem bei standardisierten Produkten, etwa vom Optiker oder Baumarkt.

Bei Reisen, fьr die ebenfalls oft ein Bestpreis garantiert wird, sollten Kunden die Details prьfen. Nur selten sind die Angebote komplett identisch.

News vom 24.02.2020

Landwirte fьrchten Preissturz nach Ende der Milchquote in der EU

Nach drei Jahrzehnten fдllt in der Europдischen Union (EU) die Milchquote. Ab 1. April 2020 kцnnen Landwirte dann so viel Milch produzieren, wie sie mцchten. Produzenten und Molkereien sorgen sich, dass die ohnehin niedrigen Preise anschlieЯend noch weiter fallen werden.

Produktionsquote fьr Milch

1984 hatte die damalige Europдische Gemeinschaft (EG) die Milchquote eingefьhrt, um eine Ьberproduktion bei Milch zu begrenzen. Die sogenannten „Milchseen“ und „Butterberge“ beherrschten damals die Schlagzeilen.

Danach erhielt jeder Mitgliedstaat eine feste Produktionsquote fьr Milch. Lieferten Produzenten mehr Milch, mussten sie eine sogenannte Superabgabe zahlen. Diese war so hoch festgelegt, dass die Milchproduktion цkonomisch unrentabel wurde.

Pro und Contra

Ab dem 1. April kann jeder Landwirt so viel Milch produzieren, wie er will. Kritiker der Reform befьrchten, das Aus der Milchquote kцnnte wegen des zu erwartenden Produktionsanstieges zu einem Rьckgang des Milchpreises fьhren. Kleinere Betriebe wьrden dadurch in groЯe finanzielle Not geraten.

Befьrworter wenden ein, dass die Milchquote schon lдngst keine mengenregulierende Wirkung mehr habe, da inzwischen ein GroЯteil der Mitgliedsstaaten der EU die Obergrenze der Quote gar nicht mehr erreiche. Sie sei daher ьberflьssig.

News vom 30.03.2020

Wetterversicherungen helfen Unternehmern gegen einen verregneten Sommer

Scheint die Sonne, ist die Schlange vor der Eisdiele schier endlos. Doch wenn es tagelang nur regnet und die Temperaturen gerade einmal 15 Grad erreichen, bleiben die Kunden weg. Das ist fьr den Besitzer nicht nur дrgerlich, sondern auch mit einem groЯen Einnahmeverlust verbunden.

Hдlt eine solche Wetterlage ьber mehrere Wochen an, kann sie sogar existenzbedrohend sein. Gut ist aber derjenige dran, der sich gegen die Folgen eines verregneten Sommers versichert hat.

Existenzsicherung durch Versicherung

Zwar verдndert eine solche Versicherung nicht das schlechte Wetter, doch sie vermag, extreme Auswirkungen durch Wetterschwankungen abzumildern und damit die Existenz zu sichern. Eine Vollkasko-Versicherung fьr Umsatzausfдlle ist jedoch nicht auf dem Markt. Sie wдre aufgrund ihrer exorbitant hohen Prдmien schier nicht zu bezahlen.

Schutz fьr Parkbesucher und Ausflьgler?

  • Bootsverleiher,
  • Besitzer eines Biergartens oder
  • Betreiber eines Freizeitparks

kцnnen sich gegen die Unbilden der Witterung absichern. Manche Freizeitparks, wie etwa das „Fort Fun“ im Sauerland, bieten sogar ihren Besuchern eine Regen-Versicherung fьr zwei Euro pro Person an. Sie kommt dann zum Tragen, wenn es am Besuchstag von morgens bis nachmittags mehr als vier Millimeter pro Quadratmeter regnet.

Das entspricht etwa einer Stunde starkem Niederschlag. Dann bekommen Besucher fьr ihren nдchsten Besuch eine kostenlose Tageskarte. Verbraucherschьtzer sind von solchen Angeboten jedoch nicht ьberzeugt. Versicherungen sollten in erster Linie existenzielle Risiken absichern, teilte der Bund der Versicherten mit. Ein Blick in den Wetterbericht schьtze bereits vor Ausflьgen bei dauerhaft schlechtem Wetter.

News vom 23.06.2020

Und wie sieht die heutige wirtschaftliche Lage Deutschlands aus?

Die wichtigsten und grцЯten Unternehmen in Deutschland

Deutschland ist eine global bedeutsame Wirtschaftskraft und Sitz zahlreicher weltweit operierender Unternehmen. Zudem kцnnen viele Betriebe in Deutschland auf eine lange und traditionsreiche Geschichte zurьckblicken. Doch was sind ьberhaupt die grцЯten und wichtigsten Unternehmen in Deutschland, welche jeder kennen sollte?

Volkswagen AG

Auf Platz 1 liegt derzeit die Volkswagen AG, welche ihren Hauptsitz in Wolfsburg hat. Jдhrlich erwirtschaftet Volkswagen 960 Millionen Euro Gewinn, was diesem Unternehmen auch die weitere Unterhaltung der 600.000 Mitarbeiter ermцglicht.

Daimler AG

Auf den 2. Rang schafft es die Daimler AG, welche damit aber zu den Vorjahren abgebaut hat. Allein schon die jдhrlichen roten Zahlen im Millionenbereich sorgen allerdings dafьr, dass Daimler derzeit an Bedeutung verliert.

Den 3. Platz der grцЯten Unternehmen Deutschlands belegt E.ON, welches mit seinen circa 56.000 Mitarbeitern ьber eine vergleichsweise kleine Belegschaft verfьgt. Der Hauptsitz von E.ON liegt in Dьsseldorf und bis heute betдtigt sich dieses Unternehmen ausschlieЯlich in der Energiebranche.

Platz 4 belegt die BMW AG mit Sitz in Mьnchen. Die Automobilbranche beschдftigt weltweit ьber 122.000 Mitarbeiter.

Schwarz-Gruppe

Die Schwarz Beteiligungs GmbH aus Neckarsulm kommt auf den 5. Platz. Sie ist dem Bereich der Lebensmitteleinzelhandel zuzuordnen. Weltweit hat sie 375.000 Mitarbeiter eingestellt.

Siemens AG

Mit der Siemens AG auf Platz 6 wдre hiermit auch das erste Unternehmen vertreten, welches sich nicht ausschlieЯlich auf nur eine Branche fokussiert. Dieses insgesamt aber doch sehr technisch orientierte Unternehmen beschдftigt derzeit weltweit48.000 Mitarbeiter und ist damit der Spitzenreiter dieser Liste.

Robert Bosch GmbH

Die Robert Bosch GmbH landet auf dem siebten Platz. Sie hat ihren Sitz in Stuttgart und ist ebenso ein Mischkonzern. In den vergangenen Jahren ist dieses Unternehmen zahlreiche Plдtze nach oben geklettert. Weltweit sind knapp 375.000 Mitarbeiter beschдftigt.

Der achte Platz geht an die BASF SE mit Sitz in Ludwigshafen am Rhein. Der Chemikonzern beschдftigt ьber 112.000 Angestellte.

Metro AG

Dicht gefolgt wird BASF durch die Metro AG, welche in der Handelsbranche aktiv ist. Ihren Hauptsitz hat die Metro AG seit ihrer Grьndung in Dьsseldorf, von wo aus dieses Unternehmen mit einem Umsatz von etwa 350 Millionen Euro jдhrlich gesteuert wird.

Deutsche Telekom

Auf Platz 9 landet mit der Deutschen Telekom der erste reine Vertreter des Telekommunikationssektors. Die Telekom profitiert derzeit von jдhrlichen Millionengewinnen im dreistelligen Bereich und beschдftigt heute etwa 225.000 Mitarbeiter.

Deutsche Post DHL Group

Den 10. Platz belegt die Deutsche Post DHL Group. Knapp 498.000 Mitarbeiter hat das Post- und Logistikunternehmen beschдftigt. Der Hauptsitz befindet sich in Bonn.

Die grцЯten Unternehmenspleiten aller Zeiten

Derzeit jagt ein Unternehmenskonkurs den nдchsten. Anlass genug, um sich einmal die grцЯten Pleiten der Geschichte anzusehen. Scheint auch die GM-Pleite mit etwa 91 Milliarden Dollar sehr hoch zu sein, so zeigt sich bei nдherer Betrachtung, dass es sich hierbei um eine fast schon lдcherliche Summe handelt.

Der grцЯte Konkurs aller Zeiten konnte Lehmann Brothers mit knapp 691 Milliarden US-Dollar verzeichnen. Auch das Unternehmen Worldcom lag mit 103,9 Milliarden weit unter dieser Riesenpleite. Insgesamt betrachtet kommen die meisten Firmenbankrotts aus dem Finanzbereich, so etwa aus der Versicherungs- und Bankbranche, die mit dem Geld der Anleger allzu wilde Spekulationen betreiben.

News vom 20.06.2009

Wirtschaftliche Entwicklung in Europa lдsst sich ьber die nдchtliche Beleuchtung erkennen

Die wirtschaftliche Entwicklung in Europa kann mittels der Satellitenbilder ьber die nдchtliche Beleuchtung erkennen, wie Wissenschaftler aus dem Verhдltnis zwischen dem Einkommen und dem Konsum, beziehungsweise den Investitionen bei der Energie, schlieЯen.

Die nдchtliche Beleuchtung ist somit ein Gradmesser fьr die Wirtschaftsentwicklung, denn fьr Konsum am Abend braucht man auch Licht. Aufgrund der Satellitenbilder von Europa stellt man fest, wo es in den Jahren 1993 bis 2003 heller oder dunkler wurde, so dass in Irland beispielsweise es bergauf ging, aber in der Ukraine es eher dunkel blieb.

News vom 12.09.2009

Deutsche Erfindungen belegen weltweit noch den dritten Platz

Die Deutschen Erfinder liegen zwar weltweit gesehen noch immer an dritter Stelle nach den USA und Japan, doch wurden im letzten Jahr etwas weniger Patente angemeldet als noch im Jahr 2009.

Weniger Patente in Deutschland angemeldet

Insgesamt meldete das Patentamt 59.245 Eingдnge von Erfindungen, was im Vergleich zu 2009 ein Minus von 338 bedeutet. Aber es wurden auch aus dem Ausland Eingдnge vermerkt, so dass die inlдndischen sich nur auf 47.047 angemeldeten Patente belaufen. Die meisten Anmeldungen fьr neue Patente kommen aus grцЯeren Unternehmen, so beispielsweise auch vom Hersteller von Zigaretten- und Filtermaschinen durch die Kцrber-Tochter Hauni. Schon seit 1952 sind von dort ьber tausend Patente angemeldet worden.

Aber auch die Windkrafthersteller Nordex und Repower und auch der Konzern Beiersdorf sowie auch Philips gehцren zu den besonders kreativen Betrieben. Aber auch Airbus gehцrt mit 216 Patentanmeldungen in den Kreis der 50 Firmen, die besonders erfinderisch sind. Aber nicht nur im Norden Deutschland sind die findigen Kцpfe zu Hause, doch im Vergleich zu den anderen Bundeslдndern liegt Hamburg bei den Anmeldungen von Namen oder Bildern vorne.

News vom 17.03.2020

Nur noch 3. Platz fьr den einstigen Exportweltmeister Deutschland

Anscheinend ist die Eurokrise Schuld daran, dass es Deutschland auch im letzten Jahr nicht geschafft hat, den Titel als Exportweltmeister zurьckzuholen.

Auf dem ersten Platz der weltgrцЯten Exportnationen landete laut dem ifo-Institut wie erwartet China mit insgesamt elf Prozent der Exporte weltweit. Den zweiten rang beansprucht die USA mit 8,4 Prozent, dicht gefolgt von Deutschland mit 8,3 Prozent.

Wдhrend die Exporte von Deutschland auf einen Rekordwert von 1.477 Milliarden Dollar stiegen, erreichte die USA einen Wert von 1.480 Milliarden Dollar. Vor allem vom schwдchelnden Euroraum ist die Exportindustrie von Deutschland abhдngig, da knapp 60 Prozent der Exporte in die Europдische Union gingen.

Die Chinesen hatten Deutschland bereits im Jahr 2009 als einstigen Exportweltmeister vom Thron gestoЯen, wдhrend sich ein Jahr spдter die USA auf den zweiten Platz vorgeschoben hat. Laut dem ifo-Institut wдre Deutschland ohne die Verschдrfung der Eurokrise im letzten Jahr jedoch auf dem zweiten Rang der weltweit grцЯten Exportnationen gelandet.

Der Start ins Jahr 2020 verlief dagegen besser als befьrchtet, was ein Bericht des Bundeswirtschaftsministeriums zeigt. Vor allem das Inlandsgeschдft wurde wieder belebt, wenn man sich die aktuellen Umsдtze der Industrie vor Augen hдlt.

News vom 16.03.2020

Deutsche Exporte steigen trotz schwдchelnder Konjunktur deutlich an

Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum stiegen die Exporte deutscher Unternehmen im letzten Quartal 2020 trotz einer schwдchelnden Konjunktur deutlich an. Wдhrend die Exporte nach Frankreich um 8,9 Prozent zulegten, verzeichnete man 8,4 Porzent mehr Bestellungen nach GroЯbritannien. Das Plus bei den Niederlanden betrug 2,3 Prozent, wobei man dazu sagen muss, dass das Nachbarland mehr Waren an Deutschland exportierte, als es selbst von uns importiert hat.

Wдhrend Italien in den ersten 9 Monaten des Jahres 2020 mehr Waren als im Vorjahreszeitraum aus Deutschland einfьhrten, sanken die Bestellungen dagegen im 4. Quartal. Zuverlдssig wie gewohnt zeigten sich die Schwellenlдnder China und Brasilien, wo die Exporte abermals die Vorjahreszahlen ьbertrafen. Auch in den USA setzt man anscheinend auf „Made in Germany“, da die Ausfuhren hier mit 12 Prozent sogar ьber denen von China und Brasilien lagen.

News vom 13.04.2020

Coca-Cola weiterhin auf Wachstumskurs – vor allem Auslandsgeschдft boomt

Der Brausehersteller Coca-Cola konnte auch im zweiten Quartal dieses Jahres seine Umsдtze wegen des guten Auslandsgeschдftes weiter steigern. Im Gegensatz dazu lдuft es sowohl in Europa wegen der Wirtschaftskrise als auch dem US-Heimatmarkt eher schlecht, wo die Verkдufe stark zurьckgingen.

Nichts desto trotz sind die neuesten Zahlen viel versprechend, da die Erlцse auf 13,1 Milliarden Dollar um 2,7 Prozent nach oben kletterten, was einem Nettogewinn von satten 2,8 Milliarden Dollar entspricht. Vor allem in den Schwellenlдndern war die Brause beliebt wie nie zuvor, da das Absatzplus in Indien bei 20 Prozent und in Russland immer noch bei neun Prozent lag.

Auf dem europдischen Markt hingegen sanken die Erlцse um neun Prozent, was sich wegen der Wirtschaftsflaute auch in naher Zukunft nicht дndern dьrfte. Hinzu kommt, dass der Konkurrent Pepsi noch in diesem Jahr bis zu 600 Millionen Dollar in Werbung und Marketing pumpen will, was die Absatzzahlen von Coca-Cola zusдtzlich treffen dьrfte.

News vom 19.07.2020

Zahl der Firmeninsolvenzen ist im Jahr 2020 zurьckgegangen

Statistiker rechnen fьr das Jahr 2020 mit einem Rьckgang der Firmeninsolvenzen, trotz der Pleiten bei dem GroЯunternehmen Schlecker und dem Versandhaus Neckermann, so dass etwa 29.000 Insolvenzen zu verzeichnen sind, was einen Rьckgang von 3,9 Prozent gegenьber dem Vorjahr bedeutet.

Dies ist seit der Finanzkrise im Jahr 2007 die niedrigste Zahl der Firmenpleiten. Aber fьr das Jahr 2020 kцnnen die Experten keine Entwarnung geben, so dass im nдchsten Jahr ein leichter Anstieg mцglich sei. Aber auch die Zahl der privaten Insolvenzen ist in diesem Jahr gesunken, so von gut 103.000 auf 99.000.

News vom 10.12.2020

Ebay profitiert von Kдufen ьber Smartphones – Aktie fдllt wegen enttдuschten Anlegern

Im dritten Quartal dieses Jahres kletterte der Umsatz von Ebay wegen gestiegener Kдufe ьber Tablet-Computer und Smartphones um 14 Prozent auf knapp 3,9 Milliarden Dollar. Auch der Gewinn stieg unter anderem wegen Beteiligungsverkдufen um 15 Prozent nach oben – unterm Strich blieben 689 Millionen Dollar. Zulegen konnte insbesondere die Bezahltochter PayPal, welche vor allem von den mobilen Kunden profitierte. Im Gegensatz zu den durchschnittlichen PayPal-Nutzern fьhren diese doppelt so viele Transaktionen ьber ihre Smartphones durch.

Trotz der guten Zahlen zeigten sich die Anleger enttдuscht, da sie sich an dem eher vorsichtigen Ausblick von Ebay auf das letzte Quartal dieses Jahres stцrten – an der New Yorker Bцrse rutschte die Aktie Ende vergangener Woche um vier Prozent nach unten. Nichts desto trotz muss sich die Fьhrungsriege des weltweit grцЯten Internetauktionshaus keine Sorgen machen, da die Nutzerzahlen verglichen zum Vorjahr um 15 Millionen auf nun 124 Millionen aktiver Nutzer angestiegen sind.

Mit dem Zukauf des Online-Zahlungsabwicklers „Braintree“ fьr rund 800 Millionen Dollar will der Konzern sein Standbein weiter stдrken und damit unter anderem die Geldgeschдfte fьr den Restaurant-Reservierungsservice „OpenTable“ sowie den Schlafplatz-Vermittler „Airbnb“ abwickeln

News vom 22.10.2020

Norddeutsche Hafenunternehmen fordern eine umfangreiche Sanierung des Nord-Ostsee-Kanals

Seit ein paar Jahren kommt es am Nord-Ostsee-Kanal immer wieder zu technischen Problemen, die oft zu Verzцgerungen oder sogar zu Sperrungen fьhren. Dabei ist der Kanal fьr die maritime Infrastruktur in Norddeutschland von groЯer Bedeutung.

Umsatzverlust in Milliardenhцhe bei Kanalsperrung

Durchschnittlich 130 Frachtschiffe passieren jede Woche den Kanal. Bei einer Sperrung von einer Woche wьrden den Hafenunternehmen bereits mehrere Milliarden Euro an Umsatz verlorengehen, was die Hafenwirtschaft stark belasten wьrde. Daher fordern sie nun eine umfangreiche Sanierung und einen Ausbau des in die Jahre gekommenen Kanals. Unter anderem mьsste die gesamte Anlage technisch auf den neusten Stand gebracht werden.

Fast 100 Jahre alte Schleusen in Brunsbьttel

Vor allem die groЯen Schleusen in Brunsbьttel, die bereits seit 1914 in Betrieb sind, seien verschlissen, heiЯt es. Da die Schleusen fьr die Instandsetzung gesperrt werden mьssten, wдre auЯerdem der Bau einer weiteren groЯen Schleuse erforderlich, um den Frachtverkehr am Laufen zu halten.

Anfang des letzten Jahres wurde bereits mit der Planung einer weiteren groЯen Schleuse in Brunsbьttel begonnen. Durch die Koalitionsverhandlungen zieht sich die Finanzplanung nun aber noch weiter hin. Schдtzungsweise wьrden der Ausbau und die Sanierung des Nord-Ostsee-Kanals insgesamt rund eine Milliarde Euro kosten.

News vom 13.11.2020

Deutschlands Spediteur-Branche gehen die LKW-Fahrer aus

ZugegebenermaЯen ist der Job des LKW-Fahrers nicht gerade ein Traumberuf, doch offenbar ist es um die Branche mittlerweile so schlecht bestellt, dass den Speditionen in Deutschland allmдhlich die Fahrer ausgehen. Besonders besorgniserregend ist diese Entwicklung mit Hinblick auf den fьr 2020 prognostizierten Wirtschaftsboom.

Einer Untersuchung zufolge, treten in Deutschland jedes Jahr rund 15.000 Berufsanfдnger ihren Job als LKW-Fahrer an. Die Speditionen benцtigen aber fast doppelt so viele Einsteiger, um wachsende Transportmengen, Fluktuationen und den Renteneintritt ausgleichen zu kцnnen. In wirtschaftlich schwachen Zeiten reicht die Zahl der Fahrer gerade so aus, doch eine steigende Nachfrage in der Wirtschaft kцnnte zu einem groЯen Problem werden. Aus diesem Grund forscht die Automobil-Industrie schon seit geraumer Zeit an Systemen, mit denen sich die LKW ohne Fahrer steuern lassen kцnnen.

Den neusten Forschungsergebnissen zufolge, kцnnen LKW problemlos ьber WLAN miteinander vernetzt werden. Ein einziger Fahrer kann damit quasi bereits einen ganzen Konvoi von LKW fьhren. Bis die LKW vцllig eigenstдndig auf Deutschlands StraЯen unterwegs sein kцnnten, wird aber wohl noch einige Zeit vergehen.

News vom 09.12.2020

Auslдndische Investoren greifen nach italienischen Traditionsunternehmen

In der tiefen Wirtschaftskrise der letzten Jahre ьbernahmen Investoren aus dem Ausland hunderte italienische Traditionsunternehmen, sodass die Gewerkschaften inzwischen Alarm schlagen und einen Ausverkauf der heimischen Industrie fьrchten.

Europas drittgrцЯte Volkswirtschaft steckt mittlerweile in einer tiefen Rezession, monatlich melden tausende kleinere Familienunternehmen Insolvenz an, zudem haben auch einige GroЯkonzerne schwer zu kдmpfen.

Buitoni jetzt Teil von Nestlй

In Zahlen ausgedrьckt legten die auslдndischen Investoren in den letzten vier Jahren knapp 55 Milliarden Euro fьr 430 italienische Unternehmen hin. Europas grцЯter Autobauer hat beispielsweise Ducati ьbernommen, der Nudelproduzent Buitoni gehцrt inzwischen zum Schweizer Nestlй-Konzern und Italiens Modelabel Valentino zдhlt zum Besitz von Investoren aus Katar.

Vor allem die Gewerkschaften wie UIL fordern seit langem, dass Italien sein „Tafelsilber nicht verschleudern dьrfe“, da viele Firmen quasi gezwungen sind, zu einem weitaus niedrigeren Preis als dem realen zu verkaufen. Oftmals ziehen die Ьbernahmen wegen der Auslagerung ins Ausland massive Verluste von Arbeitsplдtzen und qualifiziertem Personal mit sich.

Das Ministeriums fьr wirtschaftliche Entwicklung betrachtet den Zufluss von Kapital dagegen positiv, da dies der Entwicklung der eigenen Industrie zu Gute komme.

News vom 22.01.2020

Im Sьden geht man eher Pleite – Europa zweigeteilt bei den Firmenpleiten

Nicht jedes Unternehmen ьbersteht die lahmende Konjunktur. Besonders in den Lдndern Sьdeuropas macht sich dies in steigenden Firmenpleiten deutlich bemerkbar. Zudem haben in den Lдndern wie Spanien und Portugal die Unternehmen auch mit einer sehr schlechten Zahlungsmoral ihrer Kundschaft zu kдmpfen.

Spanien, Portugal und Italien sind die groЯen Verlierer der momentan vorherrschenden lahmen Konjunktur. Die anhaltenden Wirtschaftsprobleme haben im letzten Jahr zu deutlich mehr Firmenpleiten gefьhrt, als dies in anderen Lдndern der Fall war. So waren gegenьber den sьdlichen Lдndern die Insolvenzzahlen in GroЯbritannien und Deutschland sogar rьcklдufig. Eine Zweiteilung von Europa lдsst sich deutlich verzeichnen.

Besonders stark ansteigenden Insolvenzzahlen gab es vor allen Dingen in Italien, Spanien und Frankreich. Besonders deutlich gingen die Zahlen hingegen in Irland, Deutschland und GroЯbritannien zurьck.

Grund fьr den starken Anstieg in den sьdlichen Staaten kann auch die Tatsache sein, dass die Unternehmen nur mit wenig Eigenkapital ausgestattet sind und daher mehr Zeit fьr die Begleichung von Rechnungen benцtigen. Wдhrend man in Deutschland dafьr 26,5 Tage benцtigt, kann dies in den sьdlichen Staaten schon einmal 83 Tage dauern.

News vom 20.05.2020

Als kleinen Exkurs nehmen wir Sie am Ende dieses Artikels mit auf eine Gedankenreise der etwas anderen Art – anhand des Beispiels der Zeitumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit vor einigen Jahren kam es zur folgenden Frage: was ist eine Stunde unserer Freizeit wert?

Zeitumstellung von Sommerzeit auf Winterzeit: Werden wir betrogen?

In der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober 2009 ist es wieder so weit: Um 3:00 Uhr morgens wird die Zeit zurьckgestellt auf 2:00 Uhr. Endlich bekommen wir wieder, was wir im Mдrz unter Aufopferung unserer wertvollen Schlafzeit hergeben mussten: Eine Stunde unserer gesegneten Freizeit!

Seltsamerweise hat sich noch nie jemand die Frage gestellt, ob wir mit dieser Aktion nicht irgendwie ьbervorteilt werden. Wenn wir beispielsweise im Mдrz jemandem Geld leihen, und es im Oktober wieder bekommen, dann ist es zu dem Zeitpunkt jedenfalls weniger wert.

Diesem Umstand und natьrlich der Tatsache wegen, dass unser Freund in der Zwischenzeit mit dem Geld arbeiten kann, verlangen wir Zinsen. Wie aber ist es denn mit unserer Zeit? Was ist eine Stunde unserer Freizeit wert?

Steigerung des Bruttoinlandproduktes

Das Bruttoinlandsprodukt betrug im Jahr 2008 rund 2500 Milliarden Euro. Das sind rund 6,8 Milliarden Euro am Tag und damit rund 280 Millionen Euro in der Stunde. 280 Millionen Euro also.

Natьrlich arbeitet so gut wie niemand in der Stunde zwischen 2:00 Uhr und 3:00 Uhr nachts, aber gemessen am ganzen Tag mit 24 Stunden, steigt die relative Produktivitдt innerhalb dieses Zeitraums am Tag der Zeitumstellung im Mдrz um diesen Betrag an.

Unser Geschenk an die Volkswirtschaft

Schauen wir dann, was wir im Monat Oktober zurьckbekommen, denn durch die Geldentwertung ist ja eine Stunde im Oktober weniger wert als eine im Mдrz. Im Jahr 2008 lag die Geldentwertung bei ca. 2,6% im Jahr, das entspricht also ungefдhr 1,5% in sieben Monaten.

Die Stunde Freizeit, die wir im Oktober zurьck erhalten, ist daher, rein rechnerisch, bereits nur noch 275,8 Millionen Euro wert. Die Differenz von 4,2 Millionen Euro ist unser persцnliches Geschenk an die Volkswirtschaft – erkauft durch den Verzicht auf eine Stunde Schlaf.

Denn ansonsten mьssten wir, wenn wir unsere Stunde im Oktober zurьckerhalten, knapp eine Minute dazu kriegen. Was wьrde dazu wohl die Atomuhr in Brьssel sagen?

Gute Taten im Schlaf

Wenn wir uns also am Sonntag noch einmal genьsslich im Bett umdrehen und eine Stunde lдnger schlafen dьrfen, dann kцnnen wir uns zugleich darьber freuen, damit auch noch ein gutes Werk getan und unsere Volkswirtschaft um immerhin 4,2 Millionen Euro bereichert zu haben.

Quellen: zeigen

  • Gьnter Ashauer: Grundwissen Wirtschaft , Klett , 2005 , ISBN 9783121404247
  • Kurt Morawa und Heinz-Werner Gцbel: Grundwissen Wirtschaft: Wirtschaftsordnung – Unternehmensfьhrung und BWL – Rechtsgrundlagen , Cornelsen Verlag Scriptor , 2007 , ISBN 3589237058
  • David Smith: Wirtschaftswissen leicht serviert: Die perfekte Einfьhrung in die Welt der Wirtschaft , Murmann Verlag , 2005 , ISBN 3938017201

Unsere Artikel werden auf Grundlage fundierter wissenschaftlicher Quellen sowie dem zum Zeitpunkt der Erstellung aktuellsten Forschungsstand verfasst und regelmдЯig von Experten geprьft. Wie wir arbeiten und unsere Artikel aktuell halten, beschreiben wir ausfьhrlich auf dieser Seite.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Alles über Binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: