Veroffentlichung Quartalszahlen- Binare Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Zynga veröffentlicht Quartalszahlen

Schlechte Quartalszahlen und Benutzerrückgänge machen Zynga zu schaffen. Jetzt veröffentlichte das US-amerikanische Unternehmen die aktuellen Quartalszahlen, nachdem der Konzern bereits gestern verlauten ließ, dass fünf Prozent der Belegschaft entlassen und drei Entwicklungsstandorte geschlossen werden.

Im Jahre 2020 erwirtschaftete das Unternehmen mit Browser-Spielen wie FarmVille und CityVille, welches teilweise von über 100 Millionen Menschen monatlich gespielt wurde, noch einen Umsatz von über 850 Millionen US-Dollar. 2020 ging das Unternehmen dann sehr erfolgreich an die Börse, woraufhin die Zynga-Aktie in Folge dessen vom Ausgabepreis von 10 US-Dollar auf über 15 US-Dollar kletterte. In den letzten Wochen wurde jedoch vermehrt über Verlustmeldungen des Spiele-Herstellers spekuliert, der Wert der Aktie fiel.

Im firmeneigenen Blog spricht Gründer und CEO Mark Pincus über die getroffenen Entscheidungen, insbesondere der Ankündigung im Rahmen von Sparmaßnahmen fünf Prozent der derzeit rund 3.200 Beschäftigten zu entlassen. Die „schmerzliche Entscheidung“, die immerhin 160 Mitarbeiter betrifft, begründete er mit nötigen Kostensenkungen um die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Auch die Entwicklungsstandorte bleiben von den Sparmaßnahmen nicht verschont: So wird das Entwicklungsbüro in Boston mit sofortiger Wirkung geschlossen, die Standorte Japan und Großbritannien folgen in Kürze. Zudem werden weitere Einsparungen in den Bereichen Datenverarbeitung, Werbung und Service erfolgen.

Nicht weiter geführt werden sollen zudem auch 13 der hauseigenen Spiele, auch Investitionen zu laufenden Projekten, wie zum Beispiel The Ville, werden stark zurückgefahren. Bereits nach Bekanntgabe der Sparmaßnahmen stürzte die Zynga-Aktie auf ein neues Rekordtief von 2,22 US-Dollar.

Am heutigen Tage hat das Unternehmen nun aktuelle Zahlen für das vergangene Quartal vorgelegt. Hierbei muss Zynga für den vergangenen Zeitraum einen Verlust von 52,7 Millionen US-Dollar hinnehmen, womit der Verlust in diesem Jahr auf insgesamt 161 Millionen US-Dollar ansteigt. Trotz aller negativen Zahlen konnte Zyngan seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern, wenn auch nur um drei Prozent auf 316,6 Millionen Dollar. Aufgrund dieser Zahlen zog auch der Wert der Zynga-Aktie leicht an, welche momentan mit 2,45 US-Dollar gehandelt wird. Zudem plane Zyngan einen Aktienrückkauf in Höhe von 200 Millionen US-Dollar.

Wie sich das angeschlagene Spiele-Unternehmen, welches im vorletzten Quartal einen Benutzerrückgang von über 10,5 Millionen auf 3,5 Millionen aktive Benutzer verzeichnen musste, weiterhin am Markt positionieren will, ist noch unklar. Mark Pincus kündigte allerdings Poker- und Kasino-Spiele wie Roulette oder Blackjack mit echtem Geld an, welche in Großbritannien noch im ersten Halbjahr 2020 starten sollen.

NVIDIA veröffentlicht seine Quartalszahlen

Heute hat der Grafikkartenhersteller NVIDIA seine Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2020 bekannt gegeben. Team Green erzielte im Q3 einen Gewinn von 3,014 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zu den Ergebnissen des dritten Quartals 2020 musste das Unternehmen einen Rückgang von 5 % vermelden. Die Bruttomarge stieg jedoch auf 63,6 %. Dies entspricht einem Zuwachs von 3,2 % gegenüber dem Vorjahr. Auch beim operativen Ergebnis musste NVIDIA mit 927 Millionen US-Dollar einen Verlust von 12 % hinnehmen. Damit fiel der Jahresüberschuss um 27 % auf 899 Millionen US-Dollar. Der Gewinn pro Aktie sank somit auf 1,45 US-Dollar. Im Vorjahr lag dieser noch bei 1,97 US-Dollar.

NVIDIA teilt sein Geschäft in zwei Kategorien ein. Zum einem in die Kategorie GPU und zum anderen in den Bereich Tegra. Der GPU-Umsatz sank insgesamt um 8 % auf 2.565 Millionen US-Dollar. Allerdings konnte das Unternehmen bei Tegra ein Wachstum von 10 % auf insgesamt 449 Millionen US-Dollar vermelden.

Aufgeteilt nach Märkten sank der Umsatz von NVIDIA Gaming um 6 % auf 1,659 Milliarden US-Dollar. Laut Aussagen von NVIDIA liegt dies am Rückgang der Desktop-GPU-Verkäufe. Der Bereich „Professional Visualization“ erzielte jedoch gegenüber dem Vorjahr einen Rekordumsatz von 6 % und erreichte 324 Millionen Dollar. Der Umsatz im Rechenzentrum fiel allerdings um 8 % auf 726 Millionen US-Dollar. Der Automotive-Umsatz sank um 6 % auf 162 Millionen US-Dollar. Die OEM- und sonstigen Umsätze beliefen sich auf 143 Millionen US-Dollar, was einem Rückgang von 3 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Für das vierte Quartal erwartet NVIDIA einen Umsatz von knapp 2,95 Milliarden US-Dollar, bei einer Bruttomarge von rund 64,1 %. Außerdem beabsichtigt Team Green für das Jahr 2020 circa 400 Millionen US-Dollar in den Bereich Forschung zu investieren.

Preise und Verfügbarkeit

MSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (V372-257R)
597,90 Euro 629,00 Euro Ab 597,00 EUR
Zum Shop >> Zum Shop >> >‘)>else<$('#ghpvgbtn_2091022').html('Schließen >>‘)>;return false;“>Zeigen >>

Preise und Verfügbarkeit bei Geizhals

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

MSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (V372-257R)
Lagernd 597,00 EUR Zum Shop >>
Lagernd 597,90 EUR Zum Shop >>
Lagernd 599,00 EUR Zum Shop >>
Lagernd 599,00 EUR Zum Shop >>
Verfügbar 608,90 EUR Zum Shop >>
Lagernd 609,00 EUR Zum Shop >>
Nicht lagernd 609,00 EUR Zum Shop >>
Verfügbar 609,51 EUR Zum Shop >>

Kommentare (3)

Das könnte Sie auch interessieren:

Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona. [mehr]

Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte. [mehr]

Erste Verkaufspreise für AMDs nextGen-CPUs und -Mainboards aufgetaucht

Der dänische Online-Versandhändler Komplett.dk nennt knapp drei Wochen vor dem offiziellen Ryzen-3000-Release erste Preise zu AMDs nextGen-Prozessoren und zu X570-Mainboards. In der Vergangenheit wurde sehr viel über die preisliche Ausrichtung für die am 7. Juli 2020 erwarteten Zen-2-CPUs und. [mehr]

Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große. [mehr]

NVIDIA veröffentlicht geheimnisvollen Teaser zur Computex

NVIDIA hat per Social Media auf Twitter und Facebook sowie auf YouTube einen 16-sekündigen Videoclip veröffentlicht, der mit „something super is coming . “ beschrieben ist. Weitere Details verrät das Unternehmen dazu bisher nicht. Das Video zeigt einen in Metall gefrästen. [mehr]

Saturn und Mediamarkt feiern „Black Weekend“

Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große „Black Weekend“ gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln. Im Mediamarkt lässt sich unter. [mehr]

Exxon-Quartalszahlen: Gewinn deutlich unter Erwartung

27. Juli 2020 14:57

Die Exxon-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 73,5 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 58/erwartet 71).

Der Gewinn liegt bei 0,92 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 0,78/erwartet 1,26).

Die Öl-Fördermenge lag im letzten Quartal bei 3,6 Millionen Barrels pro Tag, 7% weniger als vor einem Jahr.

Man habe im letzten Quartal mit 6,6 Milliarden Dollar 69% mehr investiert als im 2. Quartal 2020. Das liege an großen Investitionen in Brasilien, Indonesien und dem “Permian Basin” in den USA.

Die Aktie notiert vorbörslich mit -2,8%.

Rüdiger Born: Indizes unklar, mögliche Chance im Euro

Twitter-Quartalszahlen: Nutzerwachstum eingeschlafen, Aktie -14%

Folgendes könnte Ihnen auch gefallen

Aktuell: Exxon und Alibaba mit Quartalszahlen

Exxon-Quartalszahlen: Klassisches Muster der Saison!

Exxon-Quartalszahlen sehr enttäuschend, Aktie bis jetzt nur -2%

Hinterlassen Sie eine Antwort

Aktien

Das KGV: Ist die Kennzahl Fluch oder Segen bei der Aktienbewertung!?

11. April 2020 10:28

Das KGV ist als Kennzahl in Zeiten der (Corona-)Krise für viele Investoren eine Hilfe, um „günstig“ Aktien zu kaufen. Auch wenn es zurzeit schwierig ist fundamental vorzugehen. Keiner weiß so richtig, wie stark die Auswirkungen der Krise auf die jeweiligen Unternehmen sein werden und wie die aktuellen Gewinneinschätzungen sind. Trotzdem können auch jetzt Kennzahlen wie das KGV dabei helfen, eine Investitionsentscheidung zu treffen.

Definition des Kurs-Gewinn-Verhältnis

Jedem Investor ist das KGV ein Begriff und auch viele Laien haben schon von ihm gehört. Das KGV zählt zu den wichtigsten Kennzahlen bei der Unternehmens- bzw. Aktienbewertung. Es stellt die Relation zwischen dem aktuellen Kurs der Aktie und dem Jahresgewinn pro Aktie dar. Berechnet wird es, indem man den aktuellen Aktienkurs durch den Gewinn je Aktie dividiert. Das Ergebnis zeigt an, mit welchem Vielfachen des Jahresgewinns ein Unternehmen bewertet wird. Aus einer anderen Sichtweise zeigt es, wie viele Jahre es dauern würde, bis ein Unternehmen den Börsenwert seiner Aktien als Gewinn erzielt hat.

Das KGV kann auch trügerisch sein

Die Börsenweisheit, dass „an der Börse die Zukunft gehandelt wird“, haben die meisten von Ihnen sicher schon mal gehört. Das gleiche gilt auch bei der Berechnung des KGV. Um das zukünftige KGV zu berechnen, werden Gewinnschätzungen der kommenden Jahre als Berechnungsgrundlage herangezogen. Um dabei realistische Ergebnisse zu erhalten, kommt es auf die Aktualität der Gewinneinschätzung an. Diese könnte aber zu optimistisch, zu pessimistisch oder im schlimmsten Fall völlig danebenliegen, dass würde das Ergebnis unbrauchbar machen. Bei den sogenannten Blue Chips ist die Gewinnprognose meist genauer als bei Nebenwerten, hier ist ein wenig Vorsicht angebracht.

Zeigt das KGV an wie „billig“ ein Unternehmen ist?

Diese Frage kann man mit “Jein” beantworten. Grundsätzlich gilt, dass ein niedriges KGV auf eine faire Bewertung schließen lässt. Gerade wenn es darum geht zwei ähnliche Unternehmen aus derselben Branche zu bewerten, dann stellt es einen guten Vergleichswert dar. Aber es gibt keine Grundregel, ab welchem KGV ein Unternehmen als fair bewertet gilt. Vergleicht man Äpfel mit Birnen, also z.B. ein Industrieunternehmen mit einem Technologieunternehmen, dann ist das KGV nicht aussagekräftig. Aktien mit einem hohen zweistelligen KGV müssen nicht als teuer gelten, wenn es sich um ein Unternehmen mit hohen jährlichen Wachstumsraten handelt. Auf der anderen Seite muss eine Aktie mit einem geringen einstelligen Wert nicht als günstig gelten, es kann sogar ein Warnzeichen sein. Der Verlockung eines sehr niedrigen KGVs sind schon zahlreiche Anleger zum Opfer gefallen. Eine optimale Aktienbewertung sollte immer mehrere Kennzahlen beinhalten. Das KGV gilt aber durchaus als ein guter Richtwert bei der Bewertung.

Aktien

Warum der deutsche Staat Lufthansa mit allen Mitteln retten wird

9. April 2020 18:04

Der deutsche Staat wird die Lufthansa retten, komme was da wolle. Davon bin ich überzeugt. Warum? Da wäre zunächst ein Grund, der nie ausgesprochen wird, der aber immer im Raum über uns allen schwebt. Wie auch Frankreich, Großbritannien oder Italien gehört eine große weltweit fliegende Airline zur Staatsraison einer großen Industrienation in Europa. So auch für Deutschland. Was die Lufthansa für uns ist, das ist zum Beispiel für die Italiener die Alitalia. Und die Alitalia wird gerade komplett verstaatlicht. Sie war schon vor der Krise völlig kaputt, pleite, und wurde seit Jahren mit staatlichen Notkrediten am Leben gehalten. Jetzt wird sie eine Staats-Airline, und wird nun dauerhaft auf Steuerzahlerkosten durchgefüttert werden. Aber Hauptsache eine “eigene” Airline fliegt raus in die Welt.

Ja, systemrelevant ist es schon, dass es eine Airline gibt, die von Deutschland aus geführt wird, die auch deutsche Drehkreuze betreibt wie München und Frankfurt. Von daher ist die Lufthansa natürlich ein sehr wichtiges Unternehmen für eine Industrienation wie Deutschland, wo man zuverlässig und ohne fünf Mal Umsteigen über Amsterdam oder Kopenhagen an sein Ziel in Asien oder Südamerika kommen kann.

Außer der Lufthansa wird nichts übrig bleiben

Aber jenseits der Staatsraison muss man einfach sagen: Um die Lufthansa herum wird vom deutschen Airline-Markt wohl nichts übrig bleiben. Die schlecht gemanagte Air Berlin schied vor drei Jahren per Insolvenz aus dem Markt aus. Die Lufthansa und andere Airlines filetierten einige Reste aus Air Berlin heraus, und das war es dann mit der Airline. Dann war da noch Condor. Die Airline geriet in Schieflage nach der Thomas Cook-Pleite. Eine eigentlich solide Airline. Dann kam die polnische Staatsairline LOT, und schlug zu. Die Condor geriet in starke Hände, die mit Condor Expansionspläne vorantreiben wollten. Aber nun ändert diese Krise alles. Laut aero.de scheint LOT die Übernahme von Condor nun abzublasen, weil man selbst im Zuge der Coronakrise taumelt. Bis zum 15. April muss Condor ein Massedarlehen über 380 Millionen Euro an den Bund zurückzahlen – illusorisch! Wahrscheinlich gibt es eine Umschuldung oder Aufstockung mit KfW-Krediten? Aber ob die Condor die Krise wirklich überlebt, ist mehr als fraglich.

Und damit kommen wir wieder zur Lufthansa. Die gab gestern bekannt, dass die Tochtergesellschaft Germanwings den Flugbetrieb ganz beendet – also dauerhaft! Alle daraus resultierenden Optionen sollen mit den Sozialpartnern besprochen werden, so die Lufthansa. Es ist also im Augenblick ein massiver Schrumpfungsprozess in Gange. Natürlich betrifft dieser Prozess auch alle ausländischen Airlines, egal ob privat oder staatlich. Es könnte sein, dass am deutschen Airline-Markt nur noch die Lufthansa übrig bleiben wird. Und jede Wette, die deutsche Politik will wohl nicht auch noch die Pleite der letzten deutschen Airline-Marke riskieren, die dazu auch noch die beiden großen Drehkreuze hierzulande betreibt, und daher Direktflüge ab Deutschland überall hinaus in die Welt gewährleistet. Über die vielen Arbeitsplätze brauchen wir gar nicht sprechen – sie sind natürlich auch ein wichtiger Faktor.

Staatsfonds rettet Lufthansa?

Wie kann man die Lufthansa retten? Natürlich könnte man wie nun viele andere Unternehmen auch die sehr günstigen KfW-Kredite in Anspruch nehmen. Die würde das Unternehmen wohl auch problemlos bekommen. Aber es ist wie es ist – es wären neue Schulden, welche die Lufthansa nach der Krise abbezahlen müsste. Sie würden die Bücher belasten. Aber halt. Olaf Scholz hat ja (für solche Fälle ideal geeignet?) am 23. März einen deutschen Staatsfonds gegründet, der sich vorübergehend an sehr großen deutschen Unternehmen beteiligen kann. Wenn nötig, wird er wohl vor allem große Dax-Konzerne versorgen? Nicht per Kredit, sondern durch den Kauf von Aktien der Unternehmen. Dieser Staatsfonds (offiziell “Wirt­schafts­sta­bi­li­sie­rungs­fonds”) hat ein Volumen von 100 Milliarden Euro für Beteiligungen, und ein Volumen von 400 Milliarden Euro für Garantien. Es würde also Steuerzahlergeld in das Eigenkapital der Lufthansa fließen – wenn es denn so kommen sollte. Man bedenke beispielsweise: Der Staat ist mehr als zehn Jahre nach Ende der Finanzkrise immer noch bei der Commerzbank engagiert.

Tja, wird es eine Teil-Verstaatlichung der Lufthansa geben? Das ist durchaus möglich, wenn nicht gar sehr wahrscheinlich. Die Airline würde neue Aktien ausgeben, welche der Staatsfonds kaufen würde. Die Anteile der Alt-Aktionäre würden verwässert. Aber immer noch besser als eine Pleite der Lufthansa? Schon seit Tagen gibt es Berichte, dass über eine Staatsbeteiligung an der Lufthansa verhandelt werde. Aber aktuell scheint sich Lufthansa-Chef Carsten Spohr offenbar zu sträuben. Klar, wer hat schon Lust sich den Staat ins Boot zu holen? Aber wird Spohr bald kaum noch etwas anderes übrig bleiben? Oder wählt er doch eher die Karte der KfW-Kredite, um durch die Coronakrise zu kommen? Wie auch immer. Der Bund wird wohl alles tun, damit die Lufthansa auch nach der Krise weiter existiert – denn mindestens eine Airline mit weltweiten Flügen und deutschen Drehkreuzen will und muss man haben.

Торговая стратегия для бинарных опционов Aurora Binary Trading

Торговая стратегия Aurora Binary Trading для бинарных опционов с четкими и понятными правилами торговли, с опцией дополнительной фильтрации сигналов.

Торговая стратегия Aurora Binary Trading предназначена для торговли бинарными опционами. Стратегия использует принцип торговли по тренду.

Источником торговых сигналов является популярный стрелочный индикатор Platinum в комбинации с веером скользящих средних. Предусмотрена дополнительная фильтрация сигналов на вход с помощью индикатора trend flat.

Входные параметры

  • Валютные пары: основные
  • Таймфрейм: рекомендуются М1-М15
  • Длительность опциона: М1 — 3 свечи, М5 и М15 – 1-2 свечи
  • Время торгов: Лондон, Нью-Йорк.
  • Риск-менеджмент: выбирайте такой объем опциона, чтобы риск был не более 2-5% от депозита на одну сделку.

Используемые индикаторы

  • скользящая средняя (linear weighted, 3, close)
  • скользящая средняя (linear weighted, 20, close)
  • скользящая средняя (linear weighted, 200, close)
  • Platinum indicator
  • trend flat (flat period 2) — опционально

Настройка ценового графика

  • Распаковываем архив
  • Шаблон копируем в папку templates
  • Индикаторы копируем в папку MQL4 -> indicators
  • Перезапускаем терминал
  • Открываем график нужной валютной пары
  • Устанавливаем шаблон с именем Aurora Binary Trading или Aurora Binary with filter (с использованием трендового фильтра)

График должен выглядеть так:

Шаблон торговой стратегии Aurora Binary Trading

Сигналы, указывающие на покупку call-опциона (прогнозируем движение вверх)

  • Индикатор Platinum нарисовал зеленую стрелку вверх
  • Скользящие средние расположены в порядке возрастания сверху вниз
  • На индикаторе trend flat появился бар зеленого цвета (опционально)

Сигналы на покупку CALL-опционов

Сигналы, указывающие на покупку put-опциона (прогнозируем движение вниз)

  • Индикатор Platinum нарисовал красную стрелку вниз
  • Скользящие средние расположены в порядке убывания сверху вниз
  • На индикаторе trend flat появился бар красного цвета (опционально)

Сигналы на покупку PUT-опционов

Автор не рекомендует открывать позиции, если скользящая средняя с периодом 200 расположена горизонтально.

Поскольку стратегия построена на трендовом принципе торговли, открывать позиции рекомендуется исключительно в направлении текущего тренда.

Перед использованием торговой стратегии для бинарных опционов Aurora Binary Trading на реальном депозите, обязательно протестируйте ее на демо-счете.

Другие стратегии для торговли бинарными опционами

Иван Борисов

Человек, которые знает все о торговых стратегиях на форекс! Еженедельно с 2008 года он предлагает нам различные варианты и возможности торговли на валютном рынке Forex: авторские методики и популярные стратегии из Интернет.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Alles über Binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: