Plus500 Auszahlung nicht ohne Ausweisdokument Verschiedene Wege

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Personalausweis, Reisepass und Führerschein ohne Wohnsitz in Deutschland beantragen

So müssen sich Asterix und Obelix bei der Beantragung von Passierschein A38 im Irrenhaus gefühlt haben. Ohne festen Wohnsitz ist plötzlich keine Behörde mehr zuständig für Ausweisdokumente. Nachdem ich einmal durch die deutsche Behördenlandschaft geschickt wurde, kann ich dir sagen, wie du auch ohne Meldeadresse an Reisepass, Personalausweis und Führerschein kommst.

Was passiert eigentlich, wenn du ein Ausweisdokument beantragen musst, du aber keine Meldeadresse mehr hast? Spätestens nachdem dein Reisepass voll oder nach zehn Jahren abgelaufen ist, du einen internationalen Führerschein oder einen Personalausweis brauchst, fangen die Probleme für Wohnsitzlose an.

Das Erste, was dir jede Behörde erzählen wird, ist, dass sie nicht für dich zuständig ist. Amtliche Zuständigkeiten sind an deinen gemeldeten Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort gebunden. Was also, wenn du im Ausland lebst oder als Perpetual Traveller in der Welt unterwegs bist?

Wenn du im Ausland gemeldet bist bzw. dort fest lebst (in Ländern ohne Meldepflicht), dann ist immer die deutsche Auslandsvertretung vor Ort für dich zuständig. Das ist entweder die Konsularabteilung der Botschaft oder das Konsulat (hier eine Übersicht). Bei diesen kannst du problemlos Reisepass, Personalausweis und andere Dokumente beantragen sowie beglaubigen lassen. Problematisch wird es einzig mit dem internationalen Führerschein (mehr dazu weiter unten).

Wenn du nirgendwo gemeldet, aber gerade auf Heimatbesuch in Deutschland bist, dann gibt es die Möglichkeit, dich vorübergehend wieder in Deutschland anzumelden. Das ist absolut rechtens, wenn dir dort Wohnraum zur Verfügung steht. Du meldest dich unter dieser Adresse an und meldest dich ein paar Tage später wieder ab. Problematisch könnte es dann jedoch mit der Versicherungspflicht und Steuerpflicht in Deutschland werden.

Wenn du nirgendwo gemeldet bist und nicht nach Deutschland kommen willst, dann kannst du Ausweisdokumente auch aus der Ferne beantragen und dir zu einer deutschen Auslandsvertretung deiner Wahl schicken lassen. Das ist nicht ganz einfach, aber machbar. Wie es geht, darum dreht sich dieser Beitrag.

Ausweisdokumente als Wohnsitzloser beantragen

Das große Problem bei fehlender Meldeadresse ist, dass sich keine Behörde für dich zuständig fühlt. Bei Vorliegen wichtiger Gründe kannst du dich aber auch an unzuständige Behörden wenden. Der Bürgerservice des Bundesinnenministeriums gab mir dazu eine gute Auskunft:

„In begründeten Fällen können Deutsche – unabhängig von Ihrem Wohnsitz – Anträge an jeder Personalausweis- und Passbehörde im In- und Ausland stellen, wenn dafür ein wichtiger Grund dargelegt wird. Die Prüfung eines wichtigen Grundes ist bei der Erteilung einer Ermächtigung nach § 8 Abs. 4 Personalausweisgesetz (PAuswG) bzw. § 19 Abs. 4 Passgesetz (PassG) ausschließlich durch die ausstellende, unzuständige Behörde vorzunehmen, nicht jedoch durch die zuständige Behörde. Die Entscheidung darüber, ob ein Antrag unzuständigkeitshalber entgegengenommen wird, obliegt der jeweiligen Behörde.”

Dieser wichtige Grund könnte der Verlust oder Diebstahl des Ausweises sein, wofür du einen Polizeibericht vorlegen musst. Es wird aber auch ausreichen, wenn du nachweisen kannst, dass momentan keine andere Passbehörde für dich zuständig ist. Wie du bei der Beantragung der einzelnen Dokumente vorgehst, schauen wir uns jetzt im Detail an.

Reisepass beantragen

Zuständig für Reisepassanträge im Ausland ist immer die deutsche Auslandsvertretung (Konsulat oder Botschaft), in dessen Amtsbezirk du dich dauerhaft aufhältst. Wenn du dich nirgendwo dauerhaft aufhältst und auch nicht mit deinem Wohnsitz gemeldet bist, dann kannst du dich an das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten des letzten deutschen Wohnsitzes wenden.

Generell muss eine Passermächtigung von der zuständigen Passbehörde (Hauptwohnsitz oder deutsche Auslandsvertretung) eingeholt werden. Hast du derzeit keinen Wohnsitz mehr, dann kommt diese Passermächtigung von der zuständigen Behörde deiner zuletzt gemeldeten Adresse im In- oder Ausland.

Die gesetzliche Grundlage dafür findet sich in der „Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Passgesetzes” (Passverwaltungsvorschrift – PassVwV) wieder. Dort heißt es in Artikel 19.4.1 § 19 Absatz 4:

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

”Mit Ermächtigung der zuständigen Passbehörde darf auch eine unzuständige Passbehörde tätig werden. Die Ermächtigung ist unmittelbar (nicht z. B. über die antragstellende Person) bei der zuständigen Passbehörde einzuholen. […] Passanträge im Ausland lebender Deutscher sind von Passbehörden im Inland ungeachtet der eigenen Unzuständigkeit anzunehmen und nach Einholung der erforderlichen Ermächtigung zu bearbeiten, wenn ein wichtiger Grund dargelegt wird. Ein solcher wichtiger Grund liegt z. B. dann vor, wenn die antragstellende Person geltend macht, dass der Weg zur zuständigen Passbehörde erheblich weiter ist als zur unzuständigen Passbehörde. Die Passausstellung im Inland für einen im Ausland lebenden Deutschen ist abzulehnen, wenn keine Ermächtigung gemäß § 19 Absatz 4 erfolgt ist.”

Bedeutet also, dass du deinen Reisepass auch dann in Deutschland beantragen kannst, wenn du als Deutscher im Ausland lebst bzw. ohne Wohnsitz bist. Möglich ist die Beantragung dann, wenn ein wichtiger Grund dafür vorliegt, z.b. der Weg zur zuständigen Passbehörde erheblich weiter ist als zur unzuständigen Passbehörde oder es ganz einfach keine zuständige Passbehörde gibt.

Wenn du deinen Reisepass in Deutschland beantragen möchtest, solltest du deine zuletzt zuständige Meldebehörde kontaktieren und in Erfahrung bringen, welche Dokumente benötigt werden und ob dein Grund für die Beantragung bei der unzuständigen Behörde anerkannt wird. Da die deutsche Behörde nicht zuständig ist, fällt eine Zusatzgebühr an.

Zwischen den Bundesländern gibt es abweichende Regelungen. In Berlin kann der Reisepasses für nicht gemeldete Personen und Deutsche mit Wohnsitz im Ausland ausschließlich beim Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) beantragt werden.

Neben dem Passfoto und dem alten Reisepass wird um die freiwillige Einreichung der folgenden Dokumente gebeten, um eine zusätzliche Vorsprache und „andere Unannehmlichkeiten” (was auch immer das bedeuten soll) zu vermeiden:

  • eine Kopie des bisherigen Personalausweises bzw. Reisepasses
  • einen geeigneten Wohnortnachweis

Den Wohnortnachweis deines letzten Wohnsitzes im In- oder Ausland schickst du zu deinem zuständigen Landesamt für Bürgerangelegenheiten (für Berlin an [email protected]), woraufhin dir mitgeteilt wird, ob noch weitere Unterlagen benötigt werden. Dies können sein:

  • Geburtsurkunde oder Eheurkunde
  • Abmeldung des letzten deutschen Wohnortes
  • Nachweis der deutschen Staatsangehörigkeit
  • Beibehaltungsurkunde sowie Urkunde der Einbürgerung des anderen Landes
  • Erklärung zur Namensführung nach Eheschließung im Ausland

Als ich dem LABO Berlin mitteilte, dass mein letzter Wohnsitz in Shanghai war, wurde dort nach Passversagungsgründen gefragt. Dafür musste ich per E-Mail folgende Unterlagen einsenden:

  • Kopie des Passes oder Personalausweises
  • Abmeldungsbestätigung aus Deutschland
  • Wohnortnachweis von China

Die Passversagungsgründe wurden festgestellt, da ich mich nicht mehr in China befand. Daraufhin hat das LABO Berlin ein Führungszeugnis von mir beantragt und eine Passunbedenklichkeitsbescheinigung ausgestellt, mit der ich den Reisepass in Berlin beantragen konnte.

Wenn du das LABO vorher kontaktierst und um die Anforderung der benötigten Unterlagen bittest, kannst du ein paar Tage direkt den Reisepass beantragen. Alternativ kannst du auch einfach hingehen, deine Situation erklären und kommst dann nach Eintreffen der Unterlagen wieder. Bei mir hat der gesamte Prozess von der Beantragung der Unterlagen vor Ort bis zur Ausstellung eines Express-Reisepasses nur 6 Werktage benötigt.

Personalausweis beantragen

Bevor du durch bürokratische Reifen springst, solltest du dich fragen, ob du den Personalausweis wirklich benötigst. Ich benutze seit 2020 ausschließlich meinen Reisepass als Ausweisdokument und hatte bisher noch nie Probleme.

Wenn du den Personalausweis als zweite ID oder für sonstige Gründe brauchst, dann kannst du diesen auch ohne festen Wohnsitz im Inland bei deiner zuständigen Auslandsvertretung neu beantragen, ändern oder als verloren melden. Das Auswärtige Amt Berlin hat gute Infos zur Beantragung des Personalausweises für Deutsche mit Wohnsitz im Ausland.

Aber auch wenn es für dich keine zuständige Behörde gibt, kannst du den Personalausweis im In- oder Ausland beantragen. In § 8 Abs. 4 Personalausweisgesetz (PAuswG) heißt es: “Der Antrag auf Ausstellung eines Ausweises muss auch von einer örtlich nicht zuständigen Personalausweisbehörde bearbeitet werden, wenn ein wichtiger Grund dargelegt wird. Ein Ausweis darf nur mit Ermächtigung der örtlich zuständigen Personalausweisbehörde ausgestellt werden.”

Das bedeutet im Klartext, dass alle Deutsche, unabhängig von Ihrem Wohnsitz, Anträge an jeder Personalausweisbehörde im In- und Ausland stellen können, wenn dafür ein „wichtiger Grund” dargelegt wird.

Dieser wichtige Grund tritt genau wie beim Reisepass ein, wenn der Weg zur zuständigen Passbehörde erheblich weiter ist als zur unzuständigen Passbehörde oder es ganz einfach keine zuständige Passbehörde gibt.

Das Vorgehen zur Beantragung ist dann genauso wie beim Reisepass. Du fragst telefonisch oder via E-Mail bei deinem zuletzt zuständigen Meldebüro oder dem Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten an, welche Dokumente benötigt werden, um einen neuen Personalausweis zu bekommen.

Interessiert dich dieser Beitrag?

Mehr Inspiration und konkrete Anleitungen für ein ortsunabhängiges Leben bekommst du im Wireless Life Guide. Das Handbuch hat bereits über 5.000 Menschen dabei geholfen, den Weg in die digitale Selbständigkeit zu finden.

Internationalen Führerschein beantragen

Jetzt wird es echt verzwickt, denn deutsche Auslandsvertretungen bieten den Service zur Ausstellung des internationalen Führerscheins nicht an und in Deutschland fühlt sich keine Führerscheinstelle zuständig, wenn du dort nicht mehr gemeldet bist. Es hat mich so einige Telefonate und E-Mails gekostet, bis ich die richtigen Ansprechpartner und eine Lösung finden konnte.

Für Deutsche ohne festen Wohnsitz oder im Ausland lebende Deutsche ist bei Führerscheinangelegenheiten das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (Invalidenstraße 44, 10115 Berlin, Telefon: 03018 300-0, E-Mail: [email protected]) der erste Ansprechpartner.

Auf Nachfrage sagte mir das zuständige Ministerium: “Da Sie derzeit keinen ordentlichen Wohnsitz in Deutschland, sondern diesen in einem sog. Drittstaat begründen, ist für dieses Anliegen jede Fahrerlaubnisbehörde in Deutschland zuständig. Am besten wenden Sie sich aber an die Fahrerlaubnisbehörde, die Ihren Führerschein ausgestellt hatte bzw. an die Fahrerlaubnisbehörde, in deren Zuständigkeitsbereich Ihr letzter ordentlicher Wohnsitz in Deutschland liegt.”

Mein letzter Wohnsitz in Deutschland befand sich in Berlin, weshalb ich mich an die Abteilung „Fahrerlaubnis und Personenbeförderung” des Landesamtes für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten gewendet habe. Dort wurde zuerst nach meiner Abmeldebestätigung aus Deutschland gefragt. Nachdem ich diese via E-Mail geschickt habe, wurden folgende Dokumente angefordert:

  • den ausgefüllten Antrag auf Ausstellung eines Internationalen Führerscheins
  • Kopie vom Ausweisdokument und vom Führerschein
  • ein biometrisches Passfoto (35 x 45 mm)

Dazu wurde ich um die Überweisung der Verwaltungsgebühr in Höhe von 40,60 € (15,00 € Antragsgebühr + 25,60 € Mehraufwand) gebeten. Nach Überweisung und Einsendung hätte ich meinen Führerschein entweder beim LABO Berlin abholen oder mir zu einer Auslandsvertretung hätte schicken lassen können.

Ich habe mich aufgrund des Aufwandes und der Kosten dagegen entschieden, da ich den internationalen Führerschein so gut wie nie brauche. Und für die Höhe der Gebühren kann ich mir zumindest in Asien auch eine Handvoll Polizeikontrollen mit Bußgeld leisten.

Was mir zum Abschluss noch zu sagen bleibt: auch wenn wir uns manchmal über deutsche Behörden beschweren, war ich sehr positiv überrascht, wie freundlich der Kontakt war. Und auch wenn ich wie in einem Irrenhaus von einer Behörde zur nächsten geschickt wurde, bin ich doch am Ziel angekommen. Und das ist etwas, das ich nicht von allen Ländern sagen kann, in denen ich bisher gelebt habe.

Ich hoffe, du konntest im Beitrag eine für dich passende Lösung finden. Wenn du Fragen oder eigene Erfahrungsberichte hast, dann schreib uns gerne in die Kommentare.

Lust auf ein Leben nach deinen Regeln?

Regelmäßig verschicke ich Wachmacher und Impulse für Freiheitsliebende. Wenn du mehr vom Leben willst, trage deine E-Mail-Adresse ein und probiere mich aus.

Den Unfallschaden auszahlen lassen: Geht das?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 6. Februar 2020

Als Geschädigter den Kfz-Schaden auszahlen lassen: So geht’s!

Hat es auf der Straße zwischen zwei Autos gekracht, steht dem Unfallopfer in der Regel ein gewisser Schadensersatz zu.

Die gegnerische Haftpflichtversicherung ist dazu verpflichtet, die entstandenen Reparaturkosten zu übernehmen.

Doch was ist, wenn der Geschädigte seinen Kfz-Unfallschaden gar nicht reparieren lassen möchte? Kann er sich dennoch den Autoschaden von der Versicherung auszahlen lassen? Welches Recht muss dafür eingehalten werden?

In diesem Ratgeber finden Sie alle Informationen zur Auszahlung eines Unfallschadens, obwohl keine Reparatur am Fahrzeug vorgenommen werden soll.

FAQ: Unfallschaden ausbezahlen lassen

Ja. In diesem Fall wird eine fiktive Abrechnung erstellt, also die Kosten ermittelt, die durch die Reparatur in der Werkstatt entstanden wären.

Dies ist grundsätzlich möglich. Allerdings darf kein Profit daraus geschlagen werden.

Nicht immer lohnt es sich, auf die Reparatur zu verzichten. Ziehen Sie im Zweifelsfall einen Anwalt nach dem Unfall zurate.

Reparatur unerwünscht? Den Kfz-Haftpflichtschaden auszahlen lassen

Wenn nur eine kleine Beule oder ein Blechschaden an Ihrem Fahrzeug entstanden ist, ist eine Reparatur nicht zwingend notwendig. Viele Autofahrer entschließen sich in diesem Fall dazu, den Unfallschaden nicht zu beheben.

Dennoch steht ihnen ein gewisser Schadensersatz zu. Im rechtlichen Jargon ist in diesem Fall von einer „fiktiven Abrechnung“ die Rede. Hierbei werden aber bestimmte Abstriche im Vergleich zu einer Übernahme der Werkstattkosten fällig.

Einen Gutachter einschalten

Um zu ermitteln, auf wieviel sich die Reparaturkosten belaufen, können Sie einen Sachverständigen damit beauftragen, ein Schadensgutachten anzufertigen. Oftmals beschäftigen Versicherungen ihrerseits ebenfalls einen Gutachter.

Es empfiehlt sich jedoch, einen unabhängigen Fachmann zu beauftragen: Nicht selten übersteigt der ermittelte Betrag die Einschätzungen des Versicherers.

Die Kosten einen Gutachters werden Ihnen im Übrigen von der gegnerischen Versicherung erstattet. Dies gilt allerdings nur, wenn der Schaden über 700 Euro liegt.

Den Unfallschaden selbst reparieren

Tüftler und Bastler können Ihr Auto nach einem Unfall oftmals selbst reparieren. Da sie das Auto nicht in die Hände einer Fachwerkstatt geben, steht eine andere Berechnungsmethode an.

Bevor Sie sich einen Kfz-Unfallschaden also auszahlen lassen, sollten Sie Folgendes bedenken: Die gegnerische Versicherung muss Ihnen in diesem Fall einen geringeren Betrag erstatten, als sie im Falle einer Werkstattreparatur zahlen müsste.

Noch vor einiger Zeit konnten Unfallgeschädigte die Summe ausgezahlt bekommen, welche eine Reparatur in einer Werkstatt gekostet hätte. Doch Gerichte entschieden, dass nicht jeder Betrag angebracht sei. Immerhin sollen Unfallopfer keinen Profit aus dem Unfall schlagen.

Einen Unfallschaden reparieren oder auszahlen lassen? Lassen Sie sich beraten!

Oftmals ist es für Laien schwer einzuschätzen, ob sich eine Auszahlung der Schadenssumme lohnt oder nicht. Gerade bei schwereren Schäden lohnt es sich, einen Anwalt zu Rate zu ziehen. Die gegnerische Versicherung muss in der Regel für die Anwaltskosten aufkommen.

Viele Versicherer wehren sich zudem gegen die Option der „fiktiven Abrechnung“. Möchten Sie sich den Unfallschaden sicher auszahlen lassen, sollten Sie ebenfalls einen Rechtsbeistand zur Hilfe nehmen.

Die gesetzliche Basis

§ 249 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) regelt den Schadensersatzanspruch des Geschädigten:

(2) Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Beschädigung einer Sache Schadensersatz zu leisten, so kann der Gläubiger statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen. Bei der Beschädigung einer Sache schließt der nach Satz 1 erforderliche Geldbetrag die Umsatzsteuer nur mit ein, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist.

Das bedeutet, dass Ihnen die Mehrwertsteuer laut Recht nur dann zusteht, wenn Sie sich den Schaden am Auto nicht auszahlen lassen. Denn nur im Falle einer Reparatur durch eine Werkstatt wird eine Umsatzsteuer tatsächlich fällig.

Von einer Kasko-Kfz-Versicherung den Schaden auszahlen lassen?

Obige Ausführungen betreffen Schäden, die infolge eines unverschuldeten Unfalls entstanden sind. Diese werden von der gegnerischen Haftpflichtversicherung beglichen. Anders sieht die Regelung jedoch aus, wenn Sie einen Kaskoschaden bei Ihrer Versicherung geltend machen wollen.

In diesem Fall ist es nämlich nicht immer möglich, den Schaden am Auto auszahlen zu lassen. Bestimmte Versicherungen schließen diese Option vertraglich aus.

125 Kommentare

Wie viel muss ich warten bis Versicherter den Unterlage schickt zum Versicherung wegen des Unfallschade regulierung?Ich habe die Unterlagen letzte Woche schon geschikt.Gibt es ein frist fuer Versicherter?

Danke im Voraus auf Ihre Antwort

Hallo alo,
in der Regel kann sich die Versicherung maximal bis zu acht Wochen Zeit lassen, wenn der Schaden noch geprüft wird.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo, stimmt es das die Versicherung im Falle einer Auszahlung nun entscheiden kann das sie zwischen 19% und 35% von der Schadensumme abziehen kann ?!
Wurde mir so erklärt von einem Mitarbeiter der ******** Versicherung.

für gewöhnlich haben Sie als Geschädigter einen Anspruch auf die volle Schadenssumme.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Vor 2 Wochen ist mir mein Nachbar reingefallen.
Ich habe mit der Versicherung ausgemacht, dass ich mir den Schaden nach Abzug der MwSt. Auszahlen lasse. Nun habe ich bei einer Schadenshöhe von 1657 €eine Auszahlung in Höhe von 1152 € erhalten. Sind solch hohe Abzüge überhaupt rechtens?

wir dürfen leider keine Rechtsberatung durchführen, daher sollten Sie sich hier mit Ihrer Versicherung in Verbindung setzen oder sich von einem Versicherungsexperten beraten lassen. Inwieweit die Abzüge rechtens sind, können wir nicht beurteilen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Welche gesetzliche Grundlage gibt es,das eine Versicherung die auszuzahlenden Rep.Kosten laut Kostenvoranschlag nicht an den Geschädigten auszahlt sondern an dessen Kreditbank. Das Fahrzeug ist nicht geleast sondern finanziert und soll vorerst nicht instandgesetzt werden. für eine zeitnahe Antwort , wäre ich Ihnen dankbar.

für gewöhnlich ist der Geschädigte anspruchsberechtigt, sodass die Kosten an Ihn auszuzahlen sind. Dabei müssen die Kosten nicht zwingend für die Reparatur verwendet werden.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Danke für die schnelle und kompetente Antwort.

Mein Auto wurde im parkenden Zustand angefahren. Die Fahrertür, sowie die linke Seite haben Lackschäden und eine Delle. Laut eigener Einschätzung könnte es ein wirtschaftlicher Totalschaden handeln, da das Auto Baujahr 1998 ist. Muss ich dann mit dem ausgezahlten Geld den Schade beheben?

Freue mich über eine Antwort

Sie sind nicht verpflichtet, die Schadenssumme auch tatsächlich in eine Reparatur zu investieren, zumal dies bei einem Totalschaden nur selten sinnvoll ist.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Wenn ich einen von mir verursachten Schaden selbst (also ohne hinzuziehen der Versicherung) regulieren möchte und der Unfallgegner mit Abrechnung netto (nach Kostenvoranschlag) einverstanden ist – gibt es dann eine Frist innerhalb der er den Schaden eventuell doch noch in der Werkstatt reparieren lassen und mir die MwSt in Rechnung stellen kann?

Hallo Franziska,
wenn Sie sich dazu entschließen, einen Unfallschaden ohne Versicherung zu regeln, sollten Sie die weitere Vorgehensweise in einem Einigungsprotokoll festhalten. Nachdem beide Parteien dieses Dokument unterschrieben haben, kann Ihr Unfallgegner normalerweise keine zukünftigen Ansprüche mehr an Sie stellen, nachdem Sie sich auf einen bestimmten Geldbetrag geeinigt haben.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

mir wurde mein parkendes Auto beschädigt und es gibt nur eine kleine Beule und Kratzer, was ich mir gerne auszahlen lassen möchte. Der Hersteller hat den Schaden auf rund 1900€ brutto berechnet, da die ganze Seite auf Grund von möglichen Farbunterschieden lackiert werden muss (Kostenvoranschlag liegt vor). Nun kommt aber noch ein Gutachter der Versicherung. Kann er das anfechten und welche Argumente kann ich dagegen bringen? Ich möchte den Schaden gerne ausbezahlt haben. wie viel % werden i.d. Regel abgezogen? Besten Dank.

der Gutachter der gegnerischen Versicherung wird in der Regel einen niedrigeren Betrag ansetzen. Mit dem Kostenvoranschlag vom Hersteller haben Sie bereits etwas in der Hand, allerdings wäre das Hinzuziehen eines unabhängigen Sachverständigen vielleicht noch eine zusätzliche Option. Beachten Sie jedoch, dass bei einer fiktiven Abrechnung, wenn die Versicherung dieser überhaupt zustimmt, ein geringerer Betrag angesetzt wird. Um wie viel dieser verringert wird, lässt sich jedoch nicht pauschal sagen. Das Hinzuziehen eines Anwalts für Verkehrsrecht wäre eine Option, wenn sich die Versicherung weigern sollte, den Betrag auszuzahlen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo zusammen,
Meine Freundin hat letzte Woche einen anderes Auto angefahren. Schaden beim Geschädigten läuft über die Versicherung! Meine Frage kann man sich den eigenen Schaden auch über Kostenvoranschlag auszahlen lassen da es sich nicht lohnt noch Geld in das Auto zu stecken!! Sie hat eine Vollkaskoversichert!
Mfg Alex

eine fiktive Abrechnung sollte möglich sein.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
Ich hatte am 3.11.2020 einen Auffahrunfall ( unverschuldet ) am 4.11.2020 wurde ein Gutachten von einem staatlichen Sachverständigen erstellt,und ein Anwalt eingeschaltet , an die HUK weitergeleitet.Nach mehreren Fragebögen wurde am 4.01.2020 ein 2. Gutachten von einem HUK Sachverständigen erstellt, und das 1.Gutachten für rechtens erklärt.
Nach mehreren Aufforderungen an die HUK den Schaden fiktiv zu regulieren weigert sich die HUK und schickt weitere Fragebögen sogar an den Vorbesitzer. Wie lange muss ich mich hinhalten lassen
Mit freundlichen Grüßen

bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Rechtsberatung bieten dürfen. Ein Anwalt kann Sie beraten.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Guten Tag, letzte Woche hatte ich einen Verkehrsunfall. Da es sich bei dem Verursacher um einen ausländischen LKW Fahrer handelte, habe ich zu meiner Sicherheit einen Rechtsanwalt eingeschaltet. Das Gutachten wurde bereits in Auftrag gegeben. Da ich noch nicht genau weiß in welcher Werkstatt ich den Schaden reparieren werde, wenn das alles endlich erledigt ist, wollte ich vorab nur wissen, ob man den geschätzten Schaden mit oder ohne MwSt ausbezahlt bekommt. Aus meinem Bekanntenkreis habe ich jetzt verschiedene Versionen gehört, wenn man sich eine eigene Werkstatt für die Reparatur aussucht. Muss ich befürchten die MwSt dann doch aus eigener Tasche zu zahlen wenn ich die Werkstatt aussuche? Können Sie mir da weiterhelfen?

im Steuerrecht wird zwischen echten und unechten Schadenersatz unterschieden. In Ihrem Fall sollte es sich um einen echten Schadensersatz handeln – dieser unterliegt nicht der Umsatzsteuerpflicht, da keine Leistung erfolgt, sondern lediglich ein Ersatz geleistet wird. Die Summe, die Sie erhalten ist folglich nicht zu versteuern. Gegenüber der Werkstadt werden Sie aber nicht umhinkommen, die Rechnung samt Mehrwertsteuer zu begleichen. Dies sollte allerdings durch die Ersatzsumme abgedeckt sein.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
mir ist Anfang Februar eine Nachbarin beim Rausfahren aus der Garage in mein Auto gefahren. Es passierte soweit unbeobachtet und sie hat es abgestritten, aber die Polizei hat ermittelt und frische Spuren auch an ihrem Auto gefunden. Nun läuft eine Strafanzeigen gegen die Nachbarin, die nun behauptet, dass sie es nicht gemerkt hat, obwohl der Schaden wirklich extrem ist…… Die Unfallverursacherin möchte den Schaden privat ausgleichen, der private Kostenvoranschlag beläuft sich auf 1540 €. Mir wurde gesagt, dass ein Kostenvoranschlag für die Versicherung deutlich höher ausfällt, da andere Sätze abgerechnet werden. Bei einer Auszahlung der Summe ohne Reparatur wird von der Versicherung ja auf jeden Fall die Mehrwertsteuer abgezogen, wie sieht das aus, wenn das privat geregelt wird, wird da auch die Mehrwertsteuer abgezogen? Und steh ich dann nicht schlechter da, als wenn das über die Versicherung läuft? Ich möchte nur das bekommen, was mir zusteht, nicht mehr, aber auch nicht weniger, bin jetzt aber total verunsichert. Für einen Rat wäre ich Ihnen sehr dankbar!

Vielen Dank und mit freundlichem Gruß
Sabine

wenn Sie sich dazu entschließen, einen Unfallschaden ohne Versicherung zu regeln, sollten Sie die weitere Vorgehensweise in einem Einigungsprotokoll festhalten. Welche Vorgehensweise für Sie die beste ist, lässt sich pauschal nicht beantworten, da viele Faktoren dabei zu beachten sind. Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Sie dahingehend kompetent beraten.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

mir ist vor kurzem eine Dame ins Auto gefahren. Meine Frage ist nun, da ich den Schaden nicht reparieren lassen möchte, welche Kosten ausser der MwSt. werden noch rausgerechnet.
Werden die Lohnkosten rausgerechnet?

Danke für die Antwort

grundsätzlich sollten Sie bei einer fiktiven Abrechnung den Nettobetrag erhalten, welcher der Gutachter für die Reparatur angesetzt hat. Die Mehrwertsteuer würde nur im Falle einer tatsächlichen Reparatur anfallen, weshalb die Versicherung diese abziehen darf.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

ich habe nach einem Unfall ein Gutachten anfertigen lassen und den Wagen in einer freien Werkstatt reparieren lassen. Die Rechnung der Werkstatt verweist auf die auszuführenden Arbeiten, die im Gutachten aufgeführt sind. Die Leistungen sind in der Rechnung nicht einzeln aufgeführt. Lediglich die Kosten für Instandsetzung, Vorbereitung und Lackieren, Materialkosten sind in drei Positionen aufgeführt. Die Versicherung weist die Rechnung als nicht prüfbar zurück.

grundsätzlich sollte die Versicherung nachvollziehen können, was genau an Ihrem Fahrzeug repariert wurde, um dies entsprechend abrechnen zu können. Ggf. können Sie sich von der Werkstatt eine detaillierte Rechnung ausstellen lassen. Im Zweifel ist natürlich immer der gang zum Anwalt ratsam.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Wir haben folgendes Anliegen. Wir haben zwei Kratzer auf dem Auto gefunden (Schlüsselkratzer). Laut dem Kostenvoranschlag beläuft sich der Schaden auf 600 Euro. (VollKasko – Selbstbeteiligung 300 Euro. )
Nun haben wir einen Bekannten der den Schaden übernehmen würde (er hat eine eigene Werkstatt) jedoch ohne Rechnung. Nun möchte die Versicherung das Geld nur dann auszahlen wenn es mir einer Rechnung gemacht wird. Sprich die Versicherung möchte nachvollziehen, dass eine Reparatur am Auto vollzogen wurde.

Ist das richtig? Kann die Versicherung nicht das Geld einfach auszahlen? Dabei werden wir ja so oder so hochgestuft. Und wenn ja mit welcher Regelung wird das festgesetzt?

Ich bedanke mich mehrmals im Voraus.

Schöne Grüße
Elena

in der Regel können Sie auch eine Auszahlung in Anspruch nehmen. Meist wird in einem solchen Fall jedoch ein geringerer Betrag angesetzt. Viele Versicherungen wehren sich jedoch insgesamt gegen diese Praxis. Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Sie beraten, wenn Ihnen die Versicherung nicht entgegen kommen möchte.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
ich hatte einen Wildunfall. Die Versicherung hat darauf hin einen Gutachter eingesetzt.
Mit folgendem Ergebnis – Wiederbeschaffungswert 4.000,- € / Restwert 2.500,- € / Reparatkosten 3.500,- €.
Die Versicherung hat mir angeboten die Differenz zwischen Wiederbeschaffungs- und Restwert auszuzahlen – also 1.500,- €.
Kann ich auf eine “fiktive Abrechnung” bestehen?

Vielen Dank
mit freundlichen Gruß

wir dürfen keine Rechtsberatung anbieten. Sie können sich mit Ihren Fragen an einen Anwalt wenden.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

gestern Abend wurde mein Auto angefahren. Es stand auf einem öffentlichen Parkplatz.
Laut Aussage der Polizei war meine Heckscheibe zerstört und zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Der Fahrer hat selbst die Polizei gerufen und den Schaden gemeldet.
Von weiteren Schäden wurde mir nichts mitgeteilt, aber eine Heckscheibe zerspringt ja nicht ohne eine entsprechende Kraft beim Aufprall.

Zum Schutz meiner persönlichen Wertgegenstände wurde mein Auto abgeschleppt, da ich weder telefonisch noch Zuhause zu erreichen war.

1. Muss ich nun die Abschleppkosten übernehmen?

2. Ich habe das Gefühl, dass da wirklich nur die zerstörte Heckscheibe als Schaden angegeben wird. Wie kann ich da sichergehen, dass ich nicht mit weiteren Schäden zu rechnen habe, die so nicht erkennbar sind?

3. Falls nun im Auto selbst viele Glassplitter sein sollten, kann man eine Innenraumreinigung durchführen lassen, um zumindest das Glas loszuwerden, ohne sich selbst die Hände verletzen zu müssen und diese der Versicherung des Fahrers in Rechnung stellen?

4. Was würde in dem Fall passieren, dass der Schaden den Wert des Autos übersteigen sollte? Es handelt sich um ein älteres, aber gepflegtes Auto (A-Klasse) mit wenig Kilometern.

Vielen Dank für Ihre Hilfe.

eine Rechtsberatung dürfen wir nicht leisten. Sie haben die Möglichkeit, sich mit Ihren Fragen an einen Anwalt zu wenden.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
Ich bin ein wenig verwirrt…
Wir nehmen an, ein kleiner Auffahrunfall, kostenvoranschlag beläuft sich auf 500€ netto +95€ MwSt.
Kann ich nun
a.) Voll per Kostenvoranschlag abrechnen und erhalte 500€ netto von der Versicherung (ohne Reparatur des Autos)
b.) Per Kostenvoranschlag abrechnen und das Auto teilweise reparieren lassen. Habe ich dann Anspruch auf die MwSt der Reparatur?

wir dürfen keine Rechtsberatung anbieten. Sie können sich an einen Anwalt wenden.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Ich hatte einen Unfall und hab einen gutachter beauftragt die Reparaturkosten betragen 2850,00€ einschließlich mwst(450€). Die gegnerische Versicherung hat mir einen Scheck von 1250,00€ geschickt das scheint mir zu wenig.
was meint ihr??

viele Versicherungen kürzen die Ansprüche – oft zu Unrecht. Am besten ist es, schon frühzeitig einen Anwalt zu Rate zu ziehen. Bei Ihnen ist die Schadensregulierung leider schon abgeschlossen. Trotzdem kann es sich lohnen, wenn Sie sich an einen Anwalt wenden.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo eine Werkstatt hat unseren Peugeot Boxer falsch aufgebockt jetzt sind alle Schweller eingedrückt .Der Schaden übersteigt den Wiederbeschaffungswert des Wagens. Kann ich mir die SchadensSumme bzw.die Reparaturkosten ausbezahlt lassen und den Bus noch fahren bis der TÜV uns scheidet.
Danke schon mal

liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor, ersetzt die Versicherung in einem solchen Fall den Wiederbeschaffungswert abzüglich des Restwertes. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Übersteigen die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert um maximal 30 Prozent, lassen Sie die Arbeiten fachmännisch durchführen und behalten Sie das Fahrzeug noch mindestens sechs Monate lang, muss die Versicherung die Reparaturkosten zahlen. Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Sie in diesem Fall kompetent beraten.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo, uns ist jemand in unser parkendes Auto gefahren. Es ist ein geringer Schaden entstanden so dass wir uns das Geld von der Versicherung gerne auszuzahlen lassen möchten. Die Versicherung möchte gerne einen Kostenvoranschlag haben der 90 Euro kosten soll. Meine Frage ist nun….
Bekommen wir diese 90 Euro von der Versicherung wieder?
Im voraus vielen Dank für die Antwort
Liebe Grüße

in der Regel sollten Sie alle Kosten erstattet bekommen, welche im Zusammenhang des Unfalls für Sie entstanden sind.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,wir haben von der Versicherung des Unfallverursachers Geld zur Reparatur überwiesen bekommen. Dies ist deutlich weniger als der Kostenvoranschlag.Nun meine Frage:Müssen wir das Auto trotzdem reparieren lassen?Muss noch dazu sagen das unser Auto schon einen wirtschaftlichen Totalschaden hat durch Hagel.

es scheint sich hierbei um eine fiktive Abrechnung zu handeln. Bei dieser Art der Schadenregulierung erhalten Sie jedoch entsprechend
§ 249 BGB nur die ausgewiesenen Nettobeträge, die aus dem Kostenvoranschlag hervorgehen, ohne Mehrwertsteuer. Ob Sie das Geld für eine Reparatur verwenden, bleibt Ihnen überlassen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo, habe heute ein Schreiben von der Versicherung erhalten , ob ich eine Abrechung auf Grundlage des Gutachten möchte.
Bei Zusammenfassung der Reparaturkosten ergab sich ein Betrag in Höhe von 4514,69 Euro inskl. Mehrwertsteuer von 720,83 Euro
Meine Frage wieviel zahlt mir die Versicherung aus, b.z.w was wird abgezogen vom Betrag.
Werde auf jeden Fall den Schaben reparieren lassen und mir dies vom Gutachter bestättigen .
Liebe Grüße

die Versicherung zahlt entweder die genauen Reparaturkosten nach Vorlage einer Rechnung oder – im Falle einer fiktiven Abrechnung – den ermittelten Bruttowert (ohne Mehrwertsteuer).

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

an meinem parkenden Fahrzeug ist ein Schaden verursacht worden, der Unfallgegner hat die Polizei verständigt, sodass ich Name,Versicherung etc. habe. Soweit so gut.

Ich bin mit dem Schaden zu einem unabhänigen Gutachtern gegangen, der einen Schadenswert ermittelt hat.

Jetzt will die Versicherung eine Gegenüberstellung sowie einen eigenen Gutachter engagieren.

Kann ich mich dagegen wehren und auf das bereits vorhande Gutachten beziehen?

in der Regel hat die gegnerische Versicherung das Recht dazu, ein eigenes Gutachten anfertigen zu lassen. Ein Anwalt kann Sie bezüglich des weiteren Vorgehens beraten.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo uns ist ein Radfahrer in unsere stehendes Auto gefahren an einer kreuzung gefahren. Ein leichter Kratzer am tankdeckel und eine minimale beule waren das ergebnis. Haben zwar die Kontaktdaten möchten aber den schaden nicht reparieren lassen da wir uns schon unabhängig davon am selben tag für ein neues auto entschieden haben. Lohnt es sich den schaden zu melden bzw. Wie wäre die Abwicklung.

grundsätzlich empfiehlt es sich, den Vorfall bei Ihrer Versicherung zu melden, falls der Radfahrer Forderungen an Sie stellen möchte. Die gilt auch, wenn Sie Ihrerseits auf eventuelle Forderungen ihm gegenüber verzichten.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

An meinem Auto würde ein Wertverluste seitens des Gutachters von der gegnerischen Versicherung ermittelt. Wenn ich mir jetzt den Schaden am Auto netto auszahlen lasse, erhalte ich auch mein Wertverluste oder erhalte ich mein Wertverlust nur wenn es repariert wird?

Vielen Dank für die Hilfe.

auch bei einer fiktiven Abrechnung können Sie die Wertminderung mit einbeziehen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
ich habe eine Reparaturkostenfreigabe von einer Haftpflichtversicherung vorliegen. Wie lange gilt so eine Zusage?

dies ist bei der jeweiligen Versicherung zu erfragen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
Es geht um einen Autounfall und Gutachten hat darüber Reparaturkosten zusammengefasst und es beträgt 2118,58 €.
Der Bruttoendbetrag der Rechnung bertägt 499,00 €. Und ich habe keine Gewerbe also bin nicht privat. Muss ich den betrag von 499.00 € bezahlen oder nicht?

Mit freundlichen Grüßen

ich kann Ihre Frage leider nicht ganz nachvollziehen. Wenden Sie sich doch an die Versicherung, diese kann Ihnen sicher weiterhelfen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
ich hatte vor kurzem Unfall, bei dem mir jemand die Vorfahrt genommen hat. Ich habe der Versicherung einen Kostenvoranschlag geschickt und ihnen mitgeteilt, dass ich die Summe ausbezahlt bekommen möchte. Daraufhin bekam ich die Nachricht, dass von den Kosten die MwSt. abgezogen wird. Was eigentlich ja auch plausibel ist. Allerdings werden die Kosten für die Lackierung ebenso abgezogen, sodass dieser Betrag sich nochmlas um 300 Euro verringert.
Meine Frage wäre nun, ob das überhaupt rechtens ist die Lackierkosten zusätzlich abzuziehen?
Vielen Dank im Voraus.

es ist gängige Praxis bei Versicherungen, dass diese bestimmte Beträge abziehen, um Kosten zu sparen. Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Ihnen dabei helfen, Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

mir ist vor einiger Zeit jemand ins Auto gefahren. Ich habe 965 Euro für die Reparaturkosten von der gegnerischen Versicherung erhalten. Ich habe nun eine Werkstatt gefunden, die mir den Schaden für 685 Euro reparieren würde.
Die MwSt sowie das Geld für den Nutzungsausfall (ich verzichte auf einen Leihwagen) bekomme ich von der Versicherung ja nur erstattet, wenn ich die Werkstattrechnung einreiche. Da die Kosten nun deutlich unter Summe liegen als der Betrag, den ich erhalten habe, sollte ich lieber keine Rechnung einreichen? Könnte es sein, dass ich die Differenz sonst zurück überweisen muss? Habe ich in diesem Fall überhaupt noch Anspruch auf die MwSt?

Vielen Dank & viele Grüße

eins vorweg: Es ist uns nicht erlaubt, eine Rechtsberatung auszusprechen.

In der Regel müssen Versicherungen nur die tatsächlich anfallenden Kosten übernehmen, außer es handelt sich um eine fiktive Abrechnung. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass Sie die Differenz nicht behalten dürften. Mit Sicherheit können wir dies jedoch nicht sagen.

Das Team von bussgeldkatalog.org

mein Auto wurde angefahren und ich habe mir die Kosten für die Reparatur auszahlen lassen. Die Versicherung übernimmt jedoch die Kosten für den Kostenvorschlag nicht. Ist das rechtens?

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Nach einem unverschuldeten Unfall möchte ich mein Fahrzeug nicht reparieren lassen, sondern die Reparaturkosten auszahlen lassen. Der Kostenvoranschlag der Werkstatt hat Reparaturkosten von 1200 € ermittelt. Die Werkstatt berechnet für den Kostenvoranschlag 10% Gebühren der nicht durchgeführten Reparatur. Muss die Versicherung die Gebühr für den Kostenvoranschlag erstatten ?

die Kosten für einen Gutachter werden in der Regel von der Versicherung übernommen. Dies gilt jedoch nicht unbedingt für den Kostenvoranschlag einer Werkstatt. Lassen Sie sich bei Unklarheiten von einem Anwalt im Detail beraten.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

bei einem Sturm am 05.10 ist mein Auto durch eine Glasscheibe die von einem Gebäude gelöst wurde auf dem Boden aufgeprallt und hat mehrere Teile meines Fahrzeuges am Lack und Scheiben beschädigt.
Das ganze wird jetzt über die Teilkasko beglichen.
Morgen kommt ein Sachverständiger und schätzt den Schaden ein. Das Auto hat einen Wiederbeschaffungswert von schätzungsweise 3000 Euro. Betroffen sind wie gesagt mehrere Fahrzeigteile, so dass ich mir Gedanken mache, dass der entstandene Schaden in Richtung Wiederbeschaffungswert geht, wenn man davon ausgeht, dass die Teile neu lackiert werden sollen.
Ich würde mir den Schaden dann gerne fiktiv abrechnen und die betroffenen Teile selbst in Ordnung bringen.
Wie würde so etwas denn dann ablaufen?

Vielen Dank und viele Grüße

dies müssen Sie mit der Versicherung individuell regeln. Es ist sinnvoll, sich dabei von einem Anwalt beraten zu lassen, da die Versicherung sich gegen eine fiktive Abrechnung wehren könnte.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo ich habe folgendes Anliegen und zwar ist mir ein Transportfahrer in meinen parkenden bmw reingefahren. Polizei etc. wurde verständigt, sprich versicherungs Daten liegen vor.
Nun war ich bei bmw und die komplette Tür (Fahrer Seite) muss ausgetauscht werden + Spiegel. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf ca. 3000€ (wovon bmw 10% sprich 300€ schon als Honorar nimmt, falls ich doch eine andere Werkstatt aufsuchen sollte).
Meine frage ist jz wie ich am besten vorgehen soll, ist es schon getan wenn ich diese Rechnung von bmw jz an die Versicherung des Gegners schicke, sprich zahlt mir diese dann direkt die 3000€ auf mein Konto ein?
Oder zahlt sie dies direkt an die bmw Werkstatt?
Oder kann verlangt werden das ich eine andere billigere Werkstatt aufsuche?
Wie ich auch schon in den Beiträgen davor gelesen habe, kann ich auch eine „fiktive Abrechnung” Verlagen richtig? Dann würde mir in jedem Fall (3000€ – 19% (570€) = 2430€) zustehen wovor sich die Versicherung auch nicht drücken kann?
Für eine schnelle und kompetente Antwort wäre ich Ihnen sehr verbunden, da es mein erster Unfall ist.

nähere Informationen rund um die Schadenregulierung finden Sie unter https://www.bussgeldkatalog.org/schadensregulierung/. Sich mit der gegnerischen Versicherung auseinanderzusetzen ist für Laien sehr mühsam. Sie sollten sich am besten an einen Anwalt für Verkehrsrecht wenden. Dieser kann Sie hinsichtlich des Vorgehens am besten beraten. Die Kosten hierfür müssen von der gegnerischen Versicherung getragen werden, wenn Sie keine (Teil-)Schuld tragen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Mir ist während ich im Urlaub war jemand in mein parkendes Auto gefahren. Meine Eltern waren zu Hause, sodass die Polizei ihnen den Polizeibericht geben konnte. Zwei Leute haben den Unfall verschuldet beim Spurwechsel, jedoch gibt keiner der beiden zu verantwortlich zu sein und haben sich beide einen Anwalt genommen. Auch die Polizei konnte den Schuldigen von den zwei nicht ermitteln.

Das Auto habe ich erstmal zum Gutachter geschickt. Laut Gutachter ein Schaden von über 8000 inklusive MwSt, ohne MwSt ca 6700. Meine Frage nun: Wenn irgendwann der Schuldige von den beiden feststeht, kann ich mir die 6700 auszahlen lassen und das Auto im Nachhinnein versuchen selbst zu verkaufen? Ich meine das würde gehen. Das Auto ist ja immer noch mein Eigentum.

Nur der Typ vom Gutachten sagte: Man würde mir nur die 6700 auszahlen und das Auto könnte ich nicht noch verkaufen. Das heißt ich würde, wenn ich mich entscheide das Auto nicht reparieren zu lassen, 6700€ ausgezahlt bekommen und das Auto würde ich sozusagen nicht mehr sehen.

Im Gutachten wird doch nur der Schaden festgestellt. Es handelt sich hier nicht um einen Totalschaden. Man könnte ja auch nicht sagen, wenn nur ein Seitenspiegel zu schaden gekommen ist und einen Schaden von 200€ entsteht, nur 200€ bekommen und das Auto würde man nicht mehr sehen. Oder sehe ich da was falsch?

Bitte um eine Rückmeldung. Danke im Voraus.

in der Regel werden Auszahlungen nur gemacht, wenn der Wagen weiter verwendet wird. Es ist bei der Frage nach Reparaturen und Auszahlungen jedoch stets empfehlenswert, einen Anwalt um Rat zu fragen, der Sie bezüglich Ihrer individuellen Situation beraten kann.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo ich hatte einen schweren Verkehrsunfall und bin als Beteiligter 01 geführt (also Verursacher). Ich war Vollkasko versichert und bin nicht Vorab-steuerberechtigt. Die Schadensumme wurde an den anderen Beteiligten ausgezahlt und an mir nur die Nettosumme des geschätzten Autowerts. Die Steuer zur Bruttosumme wird mir, laut der Versicherung, nur ausgezahlt, wenn ich mir ein neues Auto zulege.

Wie lange gilt das? Ich möchte mir in nächster Zeit kein neues Auto zulegen, aber dann würden mir die Summe der Steuererleichterung, beim Kauf eines Neuwagens flöten gehen.

Hallo Niklas,
mit diesem Anliegen sollten Sie sich an Ihre Versicherung wenden.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Eine Dame ist mir, rückwärts von ihrem Grundstück kommend , mitten in mein Auto gefahren.
Der unabhängige Gutachter hat einen wirtschaftlichen Totalschaden festgestellt. Vor dem Unfall hatte mein Wagen noch einen Wert von 10600 €. Die Notwendigen Reparaturkosten wurden mit 9700 € incl. der Mehrwertsteuer beziffert. Habe ich die Möglichkeit nach dem fiktiven Wert der Reparaturkosten abzurechnen oder muss ich mit den angebotenen Wert lt. Gutachten von 4500 € zufrieden sein.

lassen Sie sich in Ihrem Einzelfall am besten von einem Anwalt beraten, da wir hier keine Rechtsberatung erteilen dürfen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

wir haben einen Kostenvoranschlag für unser Auto machen lassen.
Nun haben wir die Reparatur rechnung bei der Versicherung eingereicht, die
etwas niedriger war wie der kostenvoranschlag. Jetzt verlangt die Versicherung die Differenz zurück.
Ist das rechtlich richtig ?

bei Fragen zur Rechtmäßigkeit von konkreten Sachverhalten wenden Sie sich bitte an einen Anwalt, da wir hier keine individuelle Rechtsberatung geben dürfen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
Ich hätte einen kfz unfall , sprich mir ist Jemand parkend rein gefahren . Ich habe eine Lackiererei beauftragt für einen Kostenvoranschlag.Die Versicherung hat jetzt nach 2 Monaten dann nochmal die Dekra eingeschaltet . Schaden Regulierung Unterschied 50€ . Nach 1 weiteren Monat und nach 100 Telefonaten ist nun endlich das Geld von 900 € eingegangen ( fiktive Abrechnung ) . Nur den Kosten Voranschlag von 120€ wollen Sie nicht zahlen , mit der Begründung : dann könnte ich ja doppelt abrechnen . Der Kostenvoranschlag würde ja bei Reparatur verrechnet werden bei der Werkstatt . Wie kann ich jetzt vorgehen ? Anwalt nehmen ? Habe keine Schuld am Unfall , müsste daher auch der Gegner dann noch die Anwalts kosten tragen ? Oder gibts da ein Paragraphen worauf man sich beziehen kann . Besten Dank schonmal

wir dürfen an dieser Stelle keine kostenlose Rechtsberatung anbieten. Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Sie diesbezüglich beraten. Grundsätzlich gilt, dass der alleinige Unfallverursacher auch die Anwaltskosten der Gegenseite tragen muss. In Ihrem Fall läuft die Schadenregulierung allerdings schon, was unter Umständen zu Problemen führen könnte.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
mein Auto wurde über Nacht auf dem Parkplatz angefahren, es handelt sich nur um einen Lackkratzer, der Verursacher steht fest und möchte den Schaden ohne Versicherung bereinigen.
Ein paar tage später wurde mein Auto an der gleichen wieder stelle angefahren und noch stärker beschädigt.
Der 2. schuldige steht nicht fest. Mein Anspruch auf Schadensersatz von dem ersten Verursacher bleibt aber unabhängig davon bestehen oder nicht?
Mit freundlichen Grüßen Thorben

ja, in der Regel wird Ihr Anspruch dadurch nicht gemindert. Solche weiteren Schäden sollten stets bei der Versicherung angegeben werden, um unnötige Komplikationen zu vermeiden.

Das Team von bussgeldkatalog.org

Hallo,
meine Nachbarin hat mir beim Sperrmüll herausbringen einen Kratzer in den Lack gehauen. Der Schaden beträgt über 800€. Ich finde es lohnt sich nicht den Lackkratzer auszubessern, da an anderen Stellen ebenfalls Lack fehlt. Der Kratzer ist nicht so tief das es Rosten könnte. Die Versicherung hat mir nun vorhin geschrieben das die die Reparatur übernehmen. Kann ich mir den Betrag nun auch auszahlen lassen? Und wenn ja wie mach ich das?
Liebe Grüße

grundsätzlich sollte dies durch eine Antragstellung möglich sein – wie die betroffene Versicherer dies handhabt, gilt es zu klären. Insofern sollten Sie sich noch einmal mit der jeweiligen Versicherung auseinandersetzen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Ich habe einen Schaden durch einen Parkrempler durch einen Nachbarn am Auto. Ich möchte ihn fiktiv abrechnen, mein Auto wird aber im Juni verschrottet. Darf ich das trotzdem machen oder muss ich den Wagen weiter fahren wenn ich den Schaden abrechnen lasse?

hinsichtlich einer fiktiven Abrechnung sollten Sie sich in der Regel von einem Anwalt beraten lassen, der alle vorliegenden Sachverhalte berücksichtigen und prüfen kann. Dieser kann Ihnen genaue Auskunft zu Ihren konkreten Situation geben.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo, mir ist letzten Samstag beim ausparken jemand gegen mein Auto gefahren. Am Dienstag war der Gutachter der gegnerischen Versicherung da um mein Auto zu begutachten! Das Gutachten habe ich gestern per Post erhalten. Der Schaden beläuft sich auf 983€ der Restwert des Autos ist weit darunter. Ich möchte es nicht reparieren lassen . Was zahlt mir die Versicherung des Unfallverusrsachers?

diesbezüglich können wir Ihnen leider keine Auskunft geben, da uns ja entsprechende Informationen und das Gutachten nicht vorliegen. Möchten Sie den Unfallschaden ausbezahlt haben, dann setzen Sie sich bitte mit der jeweiligen Versicherung auseinander.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Am vergangenen Samstag wurde unser Cabrio (Opel Astra F, EZ 1999) von einem unachtsamen Traktorfahrer schwer beschädigt (Stosstange vorn, Kotflügel links vorn, Fahrertür). Der Unfall wurde polizeilich aufgenommen und die Schuldfrage eindeutig zu Lasten des Traktorfahrers geklärt.
Nun meine Frage: ich fürchte dass die Reparaturkosten den aktuellen Wert des Fahrzeugs deutlich übersteigen, ich möchte es aber auf jeden Fall reparieren lassen. Soll/ Kann ich der Versicherung des Unfallverursachers vorschlagen mich an den Reparaturkosten zu beteiligen ?

wenden Sie sich am besten an einen Anwalt oder die Rechtsberatung Ihrer Kfz-Versicherung.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo liebes Team,

mir ist jemand in mein parkendes Auto gefahren.
Mein Auto ist 20 Jahre alt, der TÜV steht an und ich möchte es durch ein anderes Auto ersetzen.
Nun ist es so, dass durch den Unfall ein erheblicher Schaden entstanden ist (Auto ist nicht mehr verkehrssicher; Wertminderung; Reparatur beliefe sich auf 1800€). Eine Reparatur halte ich jedoch aus den oben genannten Gründen nicht für sinnvoll.
Meine Frage ist, ob ich eine fiktive Abrechnung beantragen kann?
Ich frage das, weil mir der Punkt, laut dem das Auto weiter verwendet werden müsse, nicht ganz klar ist. Es kann doch nicht sein, dass ich nicht entschädigt werde oder ich unsinnigerweise ein Auto reparieren lassen muss, dass ich nicht mehr fahren möchte.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Mit freundlichen Grüßen

Hallo Anastasia W.,

bitte wenden Sie sich an einen Anwalt oder die Rechtsberatung Ihrer Kfz-Versicherung.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo meine Frage ,ich habe Drei kleine Dellen in der Motorhaube kaum sichtbar,einen Kostenvoranschlag habe noch auch,.Ich möchte mir den Betrag auszahlen lassen ,das Fahrzeug ist 2Jahre alt hat Vollkasko und ist finanziert .Nun hat man mir gesagt das es die Bank da nicht mit macht ,das die Bank darauf bestehen kann, das der Schaden von einer Fachwerkstatt behoben werden muss .Ist das so?

solange Sie nicht Eigentümer des Fahrzeuges sind (was bei einer Finanzierung der Fall ist, denn Eigentümerin ist noch die Bank), kann die Bank entscheiden, ob Sie den Schaden beheben lassen müssen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Guten Morgen meine Nachbarin hatte vorgestern einen nicht verschuldeten kleineren Unfallschaden an ihrem alten Wagen. Der Gutachter schätzt 1000 Eur. Sie will diesen selber beseitigen lassen. Da sie den Wagen braucht bittet Sie mich ihr das Geld vorzustrecken..Nun bietet Sie mir an . Das Sie der Versicherung meine Kontodaten der Versicherung zur Überweisung der Schadenssumme giebt. Darf die Versicherung des Unfallverursachers das überhaupt. *** vielen Dank im Vorraus.

grundsätzlich sollte dies kein Problem darstellen. Dennoch sollten Sie sich diesbezüglich noch einmal mit der Versicherung auseinandersetzen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
Mir ist vor ca. einem Jahr jemand auf mein Auto gefahren. Habe Kostenvoranschlag alles besorgt. Kann ich mir das Geld noch auszahlen lassen? Oder gibt es da auch wie “Verjährung” das es nicht mehr möglich ist?

Hallo Marc,
in der Regel ist von einer Verjährungsfrist von drei Jahren auszugehen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo hatte einen Unfall Polizei war da und die Frau hat zugegeben das sie schuld ist. Jetzt meine fragen wie soll ich weiter vorgehen soll ich gleich einen Kostenvoranschlag machen oder muss ich warten bis sie es der Versicherung gemeldet hat?

Sie müssen entsprechende Forderungen bei der gegnerischen Versicherung geltend machen. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.bussgeldkatalog.org/unverschuldeter-unfall/

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Ich hatte kurz ein Reh gestreift das dann verschwunden war , leichte plessuren. Was brauche ich für die Versicherung?

bitte wenden Sie sich an Ihre Versicherung zur Klärung.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo,
mein Wohnwagen (Neufahrzeug) hat einen Hagelschaden. Er wurde von mir und beim Händler innerhalb 24 Stunden festgestellt. Wo das passiert ist, ist noch offen. Der Hersteller will den Schaden an seine Versicherung melden. Kann ich den von dessen oder den von meiner Versicherung bestellten Gutachter ermittelten Betrag (ohne Mwst.) verlangen? Gibt es in solch einem Fall neben der Schadensermittlung auch Wertminderung, wenn ich den Schaden nicht reparieren lasse?

Hallo Gerhard,
da wir die genauen Umstände nicht kennen, ist uns eine Einschätzung nicht möglich. Wenden Sie sich daher ggf. mit Ihrem Anliegen an einen Anwalt.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo Busgeldkatalog Team,

Mein Auto wurde durch ein anderes leicht beschädigt.(Vorne) Die gegnerische Versicherung war einverstanden mit einem Neutralen Gutachter(DEKRA). Die haben den Schaden auf 1090 Euro ohne Mehrwertssteuer Plus 75 Euro Wertminderung
eingestuft.
Die Gegnerische Versicherung hat mich auch gleich darauf angeschrieben das das DEKRA Gutachten bei Ihnen ist und das ich das Auto für den Preis Reparieren lassen kann oder ob ih eine Fiktive Abrechnung wünsche.

Meine Frage wäre jetzt: Können die was von den 1090 Euro(schon ohne Mwst) noch was abziehen oder zahlen die diese in der Regel aus plus die 75 Euro wertminderung.
Ich habe noch nicht darauf reagiert weil ich unsicher bin ob ich besser ein Anwalt einschale damit die Summe auch wirklich so überwiesen wird ohne Abzüge.
Gruß Daniel

im Regelfall wird die Summe ausgezahlt, die der Gutachter festgestellt hat. Wir dürfen Ihnen jedoch nicht zu rechtlichen Schritten raten oder davon abraten.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Ich habe in Italien einen Unfall gehabt, an dem ich nicht Schuld war. Nun möchte ich mir die Schadensumme auszahlen lassen. Wird da auch die Mehrwertsteuer abgezogen?

Hallo, wir haben einem Auto den Spiegel mit unserem Auto abgefahren (Spiegel umgeknickt, Glas raus aber komplett heile). Die Polizei hat den Schaden aufgenommen ( der Polizist hat den Spiegel wieder in normale Position gebracht und gesagt man kann das Glas so wieder einsetzen). Jetzt haben wir einen Kostenvoranschlag (Komplett neuer Spiegel incl. Montage) den wir bei der Versicherung einreichen wollen. 3 Tage später ( wir waren noch nicht bei der Versicherung) sehen wir das Auto wieder und der Spiegel ist schon “repariert”.
Frage:
Durfte er den Schaden schon reparieren lassen bevor die Versicherung davon überhaupt weiss ?
Muss er nicht warten bis er ein Okay von der Versicherung hat?
Steht ihm jetzt überhaupt noch Geld zu?

auf einem Kundenparkplatz bin sowohl ich als auch ein anderer Autofahrer fast zeitgleich aus der Parklücke rückwärts heraus gefahren. Dabei konnte ich noch rechtzeitig bremsen und hupen. Der andere Fahrer fuhr leider weiter und so habe ich nun Blechschaden am Wagen. Die Versicherung bietet mir 50:50 Regelung an, da angeblich die Gerichte das überwiegend so entscheiden. Ob es wohl eine Möglichkeit gibt hier einen höheren Prozentsatz zu erhalten?

Mit freundlichen Grüßen

Es geht um einen Auffahrunfall.Ich möchte das Auto selbst reparieren. Die Gegner Versicherung möchte 3.866,34 Euro ausbezahlen. Laut Gutachten
beträgt der Schaden 4233,65 ohne Mwst.
Sie sprechen von einem wirtschaftlichen Totalschaden.Ist der Abzug gerechtfertigt.

Ende Juni wurde mein parkendes PKW von einem Fahrrad-Fahrer angefahren. Der Schaden wurde von mir umgehend der Versicherung des Verursachers gemeldet (Haftplicht-vVrsicherung). Kostenvoranschlag der Werkstatt belief sich auf 2900€. Nachdem ich von einem Ansprechpartner zum anderen verwiesen wurde kam jetzt nach 3,5 Monaten vom Ansprechpartner Nr. 5 endlich ein Schreiben von der Versicherung: wir können nun das Fahrzeug in der Werkstatt reparieren lassen und sollen eine Abtretungs-Erklärung an diese Werkstatt (die den Kostenvoranschlag erstellt hat) unterschreiben.
Das Auto haben wir zwischenzeitlich selbst repariert, nachdem auf meine Anfragen seitens der Versicherung nicht reagiert wurde. Der Reparaturbetrag übersteigt der Wert des Wagens.

Welche Chancen habe ich, dass der Schaden ausgezahlt wird?

Vielen Dank für Ihre Einschätzung

Ich bin hemandem beim Ausparken reingefahren.
Er hat genau wie ich, es der Versicherung gemeldet. Bis heute ( 3 Wochen später) hat der Geschädigte keinen Kostenvoranschlag eingereicht. Gibt es da Fristen ?

Hallo,
ich möchte nach unverschuldetem Unfall die Reparaturkosten fiktiv auszahlen lassen.
Jetzt verlangt die gegnerische Versicherung eine Freigabebestätigung des Kreditgebers.
Muss ich diese einreichen?
Danke im voraus.

Liebes Team von Bussgeldkatalog.org,

ich habe verschiedene Fragen. Meine Mutter hatte vor ca. 3 Wochen einen Verkehsrunfall, bei der ihr durch den Unfallverursacher die Vorfahrt genommen wurde. Der Unfall wurde polizeilich nicht aufgenommen und der Unfallgegner gab die Schuld am Unfallort sowohl gegenüber meiner Mutter, als auch gegenüber mir telefonisch zu. Da meine Mutter etwas älter ist, habe ich die Schadensregulierung für sie übernommen. Die gegnerische Versicherung wurde sofort informiert. Mit dem Unfallverursacher wurde telefonisch Kontakt aufgenommen und diesem eine Unfallskizze auf der Grundlage einer Goggle Luftaufnahme (Unfallörtlichkeit) sowie eine Unfallschilderung zur Überprüfung zugesandt. Diese Mail wurde von ihm bestätigt und ebenfalls an seine Versicherung versandt Es wurde von mir ein unabhängiger Gutachter hinzugezogen und das Gutachten durch diesen an die gegnerische Versicherung geschickt. Auch ein Fragebogen wurde ausgefüllt und an die gegnerische Versicherung geschickt. Der Schaden wird im Übrigen über das Gutachten auf meinen Wunsch abgerechnet. Vor drei Tagen habe ich bei der gegnerischen Versicherung angerufen um nach dem Stand der Dinge zu fragen. Hierbei erklärte mir der Sachbearbieter (er war sehr freundlich), dass er keinen Grund sehe, dem erstellten Gutachten zu widersprechen. Des Weiteren ist die Schuldfrage seines Versicherungsnehmers unstrittig. Er kann mir bereits telefonisch eine mündliche Freigabe zur Reparatur geben. 1. Frage: Muss ich erst noch eine schriftliche Reparaturgenehmigung einholen, um auf der sicheren Seite zu sein ? 2. Frage: Wie lange dauert es in der Regel bis der Schaden bei diesem Sachstand abgerechnet wird. Mir wurde ebenfalls mitgeteilt, dass der Schaden am Fahrzeug auf 5800 Euro geschätzt wurde und abzüglich der Mehrwertsteuer ein Nettobetrag von ca. 4800 Euro errechnet wurde. Bei Vorlage der Rechnungen erhalte ich die Mehrwertsteuer wieder zurück. Da in meiner Familie zwei Personen sind, die aufgrund ihres Berufes ein Teil des Schadens reparieren könnten, wäre es möglich einige Kosten im Vergleich zum Gutachten zu sparen. 3. Frage: Muss ich überhaupt eine Rechnung an die gegnerische Haftpflichtversicherung vorlegen, da aus dem Grund der erbrachten Reparatur durch meinen Bruder und der damit verbundenen Kostenersparnis der Betrag zum Gutachten unterschiedlich wäre. Vielen Dank für Ihre Antwort im Vorraus.

Hallo Stephanie B.,

bezüglich der Nachweisbarkeit empfiehlt es sich in der Regel, die schriftliche Bestätigung abzuwarten. Über die Dauer der Schadensregulierung kann keine pauschale Antwort gegeben werden. Sie hängt vom konkreten Fall, der Versicherung etc. ab. Hier können Sie sich außerdem zur Auszahlung eines Unfallschadens informieren: https://www.bussgeldkatalog.org/unfallschaden-auszahlen-lassen/

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo, ich hatte vor paar tagen unverschuldeten unfall und habe die gutachten bekommen. Es liegt wirtschaftlicher totalschaden vor. Die reparaturkosten sind in der höhe von 4.900 netto, wiederbeschaffungswert 3500 und der restwert 2050 euro.meine frage ist welche optionen habe ich oder was lohnt sich da? Lg

bitte wenden Sie sich in diesem Fall an einen Anwalt für Verkehrsrecht. Dieser kann Ihnen am besten weiterhelfen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Ich hatte einen Autounfall (unverschuldet).
Nun kam das Gutachterschreiben welches folgendes nachweist :
Wiederbeschaffungwert des Fahrzeuges : 4200€
anfallende Reparaturkosten: 4150€ (Inkl. MwSt)

Wenn ich das mir das Geld auszahlen lassen möchte , möchte die Gegnerische Versicherung nur 2200€ auszahlen .
Sprich , den Widerbeschaffungswert (4200€) minus den aktuellen geschätzten Wert des Fahrzeuges (2000€) . = 2200€!

Nun meine Frage , würde mir nicht der Betrag der Reparaturkosten ohne MwSt zustehen ? Das wären somit 3500€ ?

ich habe ein Fahrzeug finanziert und möchte mir gerne einen Vollkasko schaden auszahlen lassen da ich den Schaden selber Instand setzen möchte. Nun will meine Versicherung aber eine Freigabe von der Bank für die Auszahlung. Ist das rechtlich gesehen korrekt?

Wie kann ich hier vorgehen? Ich habe hier auch schon mit einem Anwalt gesprochen, der sagte mir es macht keinen Unterschied ob das Fahrzeug finanziert ist oder nicht. Lg

Guten Tag,
Hier meine Frage….ich hatte mit meinem
Leasing Fahrzeug Dacia Duster einen Unfall, selbst verschuldet, kosten ca. 5000€, nach Gutachten Abrechnung minus 500 SB, u Mwst.
Bleiben 3600€ übrig aber die vers. Verweigert die Auszahlung mit dem Hinweis das die Leasing Bank ihre Zusage geben müsste , diese will erst zahlen wenn sie die Rep. begutachtet hatte u nur die tatsächliche Summe die für die Rep. ausgegeben wurde
Zahlen ….muss ich das so hinnehmen?
Danke für die Antwort
VG
H.E.

für gewöhnlich ist der Geschädigte anspruchsberechtigt, sodass die Kosten an Ihn auszuzahlen sind. Dabei müssen die Kosten nicht zwingend für die Reparatur verwendet werden.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org***

–> Der Artikel handelt doch davon, dass dies gerade NICHT mehr möglich ist.

Hallo,
ich habe hier eine Sonderfall. Ich habe an meinem Auto ein Vandalismusschaden den ich über die Vollkasko abwickeln will.
Vers.-Vertrag ist OHNE Werkstattbindung ( dem entsprechend sind ja auch die Versicherungsbeiträge teurer ! ).
Ich habe ein Kostenvoranschlag von einer Firma vorgelegt, die von ca. 2300 Netto auf 2200 Netto gekürzt wurde. OK kann man hinnehmen.
Nun wurde mir gesagt, die Versicherung hat zum VERGLEICHEN ein KV von einer Firma in meiner Region eingeholt. Diese liegt bei 1700.
Damit will ich mich nicht abfinden, denn diese Werkstatt ist eine der Versicherung angehörende Firma (Werkstatt-Bindung) die natürlich zu ganz anderen/niedriegeren Konditionen mit der Versicherung abrechnet als eine unabhängige Werkstatt.
Somit ist dies meiner Ansicht nach KEIN Vergleichs-KV . Ich könnte es ja verstehen, wenn im Vertrag eine Werkstattbindung wäre, ich somit auch gezwungen wäre den Schaden dort reparieren zu lassen(falls gewünscht), aber wie gesagt ich habe keine Werkstattbindung .
Muss ich das trotzdem hinnehmen ?

Hallo Ale Pug,
da wir Ihren Versicherungsvertrag nicht kennen, ist uns eine EInshcätzung nicht möglich. Wenden Sie sich daher mit Ihrem Anliegen an die zuständige Versicherung oder wenden Sie sich ggf. an einen Anwalt.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Ich habe einen Unfall gehabt, der Gegener war schuld. Polizei und Gutachter wurden eingeschaltet, alle haben ihre Arbeit gemacht.
Die gegnersiche Versicherung hat auch schnell gezahlt, ohne Beanstandungen. Aber nur den Nettobetrag des Gutachtens, ohne viel dazu zu schreiben, das Geld war plötzlich auf mein Konto.
Zu meiner Frahe: Auto wird vorerst nicht repariert, ich muss es mir noch überlegen. Ich bin aber eine Privatperson und nicht zum Vorsteuerabzug berechtigt. Ist es ok, dass die Versicherung nur den Nettobetrag auszahlt? Wenn ich mein Auto in einer Werkstatt reparieren lassen, dann muss ich die Vorsteuer auch zahlen und kann diese nicht unternehmertypisch geltend machen.
Meines Wissens nach, als Laie, müsste ich den Bruttobetrag von der Versicherung erhalten, oder?

wird die Summe von einem Kostenvoranschlag netto oder brutto ausbezahlt? Eine Reparatur erfolgt nicht. Danke

Viele Grüße Sascha

Hallo Sascha,
in der Regel erfolgt die Auszahlung des Netto-Betrages.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Hallo und guten Tag,
nach einem unverschuldeten Unfall habe ich der gegnerischen Versicherung das angefertigte Gutachten übermittelt. Ich habe der Versicherung noch nicht mitgeteilt, ob ich den Schaden reparieren lasse respektive nach Gutachten abrechnen möchte. Inzwischen hat die Versicherung mich angeschrieben, dass sie die Kosten um ca 150 Euro gekürzt hat, weil eine Werkstatt im gleichen Ort den Schaden um 150 Euro günstiger repariert, u. a. durch eigene Lackiererei entstehen keine Verbringungskosten. Der korrigierte Betrag ist inzwischen auf mein Konto eingegangen. Natürlich tricksen die Versicherungen immerrrum, um Kosten zu senken. Muss ich das so hinnehmen?
Ich weiß, dass Sie mir keine Rechtsberatung geben dürfen, aber bevor ich evtl einen Rechtsanwalt wegen 150 Euro hinzu ziehe, wäre interessant, ob die Versicherung das Recht hat, einzelne Beträge nicht zahlen zu müssen oder ist das Recht zu 100% auf meiner Seite?
Vielleicht können Sie mir ja helfen.
Vielen Dank für Ihre Mühe Im Voraus
Herzliche Grüße
Holli

die Versicherer orientieren sich in der Regel an Angebotspreisen und wählen hier häufig günstige Konditionen. Ob das im Einzelfall gerechtfertigt ist, können wir an dieser Stelle nicht beurteilen.

Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren:

Wird Ihr Auto bei einem unverschuldeten Unfall beschädigt, trägt die gegnerische Versicherung die Kosten für die Reparatur der Schäden. Doch ist es auch möglich, den Unfallschaden selbst zu reparieren anstatt dafür eine Werkstatt aufzusuchen? Alle Infos finden Sie in diesem Ratgeber.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem Unfallschaden und einem Bagatellschaden? Welche Schadenspositionen können nach einem Verkehrsunfall geltend gemacht werden? Wer muss dafür aufkommen? Antworten auf diese Fragen und weitere interessante Informationen finden Sie in diesem Ratgeber.

Mit einem Kostenvoranschlag gibt eine Autowerkstatt an, wie viel die Reparatur eines Unfallwagens voraussichtlich kosten wird. Er ist eine günstigere Alternative zu einem Kfz-Gutachter, den die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners bei kleineren Schäden nicht übernimmt. Doch wie sieht ein Kostenvoranschlag aus und was kostet seine Erstellung selbst?

Häufig glauben Autofahrer, dass sie ihr Unfallauto nicht mehr verkaufen können. Der Makel des Schadens haftet am Gebrauchtwagen, selbst dann, wenn eine fachgerechte Reparatur erfolgt und vom Unfall eigentlich nichts mehr zu sehen ist. Der Verkauf vom Unfallwagen ist zwar keine einfache Aufgabe, aber es ist auch nicht aussichtslos. Dieser Ratgeber informiert Sie, ab welchem Schaden ein PKW als Unfallwagen gilt und wie Sie Ihr Unfallfahrzeug verkaufen können.

Bei Problemen am Herzstück des Fahrzeugs kann eine teilweise oder komplette Motorüberholung Abhilfe schaffen. So soll der Zustand des Motors ab Werk wieder annähernd hergestellt werden. Für diese Prozedur können allerdings erhebliche Kosten enstehen. Mehr dazu lesen Sie hier!

In der Morgen- oder Abenddämmerung ist das Risiko für Wildunfälle besonders hoch. Sind Wildtiere am Straßenrand zu sehen, ist daher Vorsicht geboten. Laufen die Tiere dann noch auf die Straße, kommt es häufig zu Unfällen. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie Wildunfällen vorbeugen können und wie Sie im Falle eines drohenden Unfalls richtig reagieren.

Können Sie Probleme bekommen, wenn Sie Ihren Fahrzeugschein im Auto lassen? Muss die Versicherung zahlen, wenn das Auto samt Kfz-Schein gestohlen wurde? Was Sie im Bezug zur Zulassungsbescheinigung Teil I im Auto wissen müssen, erfahren Sie im Ratgeber.

Der Autoverkauf mit Motorschaden ist nicht einfach. Meist liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor, d. h. die Kosten für die Werkstatt übersteigen den Wert des Autos. Die meisten Käufer wollen aber lieber vollfunktionsfähige Kfz erwerben. Sie haben dennoch verschiedene Möglichkeiten trotz Motorschaden, einen Verkauf Ihres Gebrauchten zu bewerkstelligen.

Dividende bei Aktien

Unter der Dividende versteht man im Allgemeinen den Anteil am Gewinn einer Aktiengesellschaft oder Genossenschaft, der an die Aktionдre, also all jene, die Aktien einer AG gekauft haben, ausgeschьttet wird. Dieser Anteil wird im Zuge einer Dividendenausschьttung an die Aktionдre ausbezahlt.

Was zeichnet die Dividende aus?

Die Hauptversammlung der AG (Aktiengesellschaft) beschließt, wie hoch die Gewinnausschüttung sein wird. Wenn im Zuge der Hauptversammlung aber mit Mehrheit beschlossen wird, dass der Gewinn ins nächste Geschäftsjahr mitgenommen und im Unternehmen einbehalten wird, so kommt es zu keiner Dividendenausschüttung. Das kann durchaus Sinn machen, wenn die Aktiengesellschaft beispielsweise noch verschuldet ist. So kann sie mit der Einbehaltung des Gewinns die Schulden teilweise oder zur Gänze tilgen.

Es kann aber auch dann sinnvoll sein, wenn der Gewinn, der erzielt wurde, nicht allzu hoch ist oder man in Projekte investieren will und dafür Eigenkapital verwenden möchte. Die Berechnung der Dividende wird in der Regel kurz nach der Hauptversammlung durchgeführt, sofern beschlossen wurde, dass es zu einer Ausschüttung dieser kommt. Im Anschluss an die Berechnung wird der jeweilige Anteil des Gewinns an die Aktionäre überwiesen. Der Tag, an dem es zur Ausschüttung der Dividende kommt, wird auch als Ex-Tag bezeichnet. Der Aktionär muss am Vortag der Dividendenausschüttung die Aktien noch in seinem Depot haben, damit es zu einer Überweisung kommen kann.

Am besagten Ex-Tag wird dann die Bruttodividende vom Börsenkurs abgezogen, es kann aber auch sein, dass an diesem Tag Kurssteigerungen zu vermerken sind, sodass man nicht immer den Ex-Tag anhand des Kurses erkennen kann. Es ist zu beachten, dass es bei nicht börsennotierten Wertpapieren zu anderen Konstruktionen und Regelungen bezüglich des Ex-Tages kommen kann. In Österreich ist es jedoch üblich, dass die Dividende in Form von Dividende pro Stück Aktie angegeben wird.

Kapitalertragssteuer

Bis zum Jahre 2020 wurde auf die Ausschüttung einer Dividende 25% Kapitalertragssteuer erhoben. Diese wurde im Normalfall gleich direkt abgezogen. Seit dem Beginn des Jahres 2020 wurde diese Steuer von 25 auf 27,5% erhöht. Diese Erhöhung gilt für Dividenden, aber auch für ähnliche andere Gewinnbeteiligungen. Es gibt nunmehr nur noch sehr wenige Ausnahmefälle, wie etwa die Dividendenausschüttung in Form einer Kapitalrückzahlung, bei der keine Kapitalertragssteuer eingehoben wird.

Viele Aktionäre entscheiden sich aber nicht nur wegen der Aussicht auf eine Ausschüttung für Aktien, sondern berücksichtigen auch die Erwartungshaltung gegenüber dem Unternehmen bei der Kaufentscheidung. Eine Dividendenrendite von 1 oder 1,5% ist eher wenig zufriedenstellend, viel profitabler erscheint ein Unternehmen, welches über die letzten Jahre hinweg immer viele gute Geschäftsjahre vorzuweisen hat und eventuell in naher Zukunft eine hohe Summe pro Aktie ausschütten wird. Die Dividende ist dann eher zweitrangig, das was zählt, wäre in dem Fall die Verbesserung des Kurses.

Man kann außerdem nicht davon ausgehen, dass ein Unternehmen, welche die letzten Jahre über immer schöne Dividenden vorzuweisen hatte, auch im nächsten Jahr noch so gute Dividenden haben wird.

Gerade als Einsteiger kann es durchaus hilfreich sein, wenn man sich dennoch ein Unternehmen sucht, welches die letzten Jahre über immer eine relativ gute oder sehr gute Dividende ausgeschüttet hat. Hingegen sollte man sich als Neuling eher nicht für Unternehmen interessieren, welche selten einen Gewinn erzielt haben oder gar rote Zahlen geschrieben haben – Aktien eines solchen Unternehmens eignen sich eher für Erfahrenere. Grundsätzlich gilt, dass die Kurschancen umso niedriger sind, desto höher die Sicherheit.

Wie wird die Dividende berechnet?

Die Dividendenrendite zielt auf das Verhältnis der Dividende zum Aktienkurs ab. Nachfolgendes Beispiel soll die Systematik dieser näher bringen, da es hier oft zu Missverständnissen kommt. Nehmen wir an, dass der Kurs einer Aktie am Ex-Tag 500 Euro beträgt. Der Nennwert der Aktie beträgt wiederum 100 Euro, die Ausschüttung pro Aktie weist eine Höhe von 5 Euro vor.

Die Dividendenrendite ist somit 1% (5 Euro von 500 Euro ergibt 1%), die Dividende gemessen am Nennwert beläuft sich auf 5%. Es ist also leicht ersichtlich, dass die Dividendenrendite den prozentuellen Anteil des Gewinns, der ausbezahlt wird am aktuellen Börsenkurs darstellt. So kommt es eigentlich darauf an, zu welchem Kurs man eine bestimmte Aktie gekauft hat, wenn man die Dividendenrendite auf seriöse Art und Weise berechnen will. Der Nennwert einer Aktie hat mittlerweile nämlich kaum noch eine Bedeutung, da die meisten Aktien heutzutage ohnehin nennwertlos sind.

Darüber sollten Sie sich auch informieren:

Wьrden Sie weniger Gehalt fьr mehr Freizeit in Kauf nehmen?
Sagen Sie uns Ihre Meinung: zur Umfrage

Einführung in die Spielautomaten Auszahlungsquote und gewinnchance im Online Casinos

Neulinge in der Welt des online Glücksspiels sind häufig mit einem völlig neuen Vokabular konfrontiert. Es ist wichtig, sich mit diesem vertraut zu machen, um beim Spielen wirklich Erfolg zu haben. Zu den wichtigen Begriffen gehört unter anderem die Spielautomaten Auszahlungsquote „RTP, Trefferfrequenz, Hausvorteil“.

Welcher Prozentsatz der Einsätze bei einem bestimmten Spiel oder im gesamten Casino durchschnittlich in Form von Gewinnen wieder an die Spieler ausgeschüttet wird. Klingt kompliziert? Ist es aber gar nicht… Wir erklären Ihnen alles, was Sie zur Auszahlungsrate an Online-Slots und deren Bedeutung wissen müssen.

Online Casinos mit der besten Auszahlungsquote Januar 2020

  • Casino
  • Spielen
  • Bonus
  • Bewertung
  • Vorteile
    • 100% BIS ZU 350€
    • Auszahlungsquote: 96,29%
    • Auszahlungen binnen 3-6 Tage
    • 150% BIS ZU 600€
    • Auszahlungsquote: 96,20%
    • Auszahlungen binnen 1-6 Tage
    • 200% BIS ZU 400€
    • Auszahlungsquote: 97,62%
    • Auszahlung binnen 1-2 Tage
    • 100% BIS ZU 500€
    • Auszahlungsquote: 96,90%
    • Auszahlungen binnen 3 Tage
    • 100% BIS ZU 1.500€
    • Auszahlungsquote: 96,39%
    • Auszahlungen binnen 1-3 Tage
    • 55 FREISPIELE
    • Auszahlungsquote: 97,50%
    • Auszahlungen binnen 0-3 Tage
    • 100% BIS ZU 600€
    • Auszahlungsquote: 96,90%
    • Auszahlungen binnen 1-3 Tage
    • 100% BIS ZU 2.500€
    • Auszahlungsquote: 96,47%
    • Auszahlungen binnen 1-5 Tage

    Was bedeutet der Begriff „Auszahlungsquote“ in Bezug auf Spielautomaten?

    Variierende Auszahlungsquoten bedeuten demnach unterschiedliche Gewinnchancen: Je höher die Quote, desto wahrscheinlicher ist der Erfolg garantiert. Es schein also ein sehr fairer Zug, dass Zocker darüber informiert werden, bei welchen Spielautomaten die Gewinnwahrscheinlichkeit am höchsten liegt. Die Frage ist nur, wie werden diese Auszahlungsquoten festgelegt und wer ist dafür verantwortlich?

    Bei der Auszahlungsquote eines Slots handelt es sich um einen statistischen Wert, der sich aus Langzeitbetrachtungen von Spielererfahrungen ergibt. Zwar gibt es seit 2005 in Deutschland kein Spielautomaten Auszahlungsquoten Gesetz mehr, das einen minimalen Grenzwert festlegt, dennoch sehen die meisten Betreiber aus Gründen der Seriosität davon ab, Slots mit allzu geringen Gewinnchancen in ihr Repertoire aufzunehmen. Der durchschnittliche Wert der Auszahlungsquoten von Spielautomaten liegt zwischen 90% und unter 100%.

    Letztlich gibt die Quote Auskunft darüber, welcher Prozentsatz des getätigten Einsatzes an die Spieler ausgeschüttet wird:

    • Hat ein Spieler beispielsweise in einem Slot mit 95%-iger Auszahlungsquote 100 Euro gesetzt, sollte er bei verlässlicher Statistik 95 Euro ausgezahlt bekommen.
    • Die restlichen 5% des Einsatzes werden von dem Casino einbehalten. Da es sich nur um eine theoretische Betrachtung handelt, verteilen sich die Spielerfolge unter allen Spielern natürlich unterschiedlich. Ein einzelner Spieler kann daher einen 100%igen Sieg einfahren kann, während ein anderer gänzlich leer ausgeht.

    Im Bereich der online Casinos und Spielautomaten wird diese Berechnung durch das Prüfinstitut TST, genauer dem Technical System Testing, angestellt. Zwar stellen Casinos häufig auch eigene Quoten zur Verfügung. Die Betrachtung eines unabhängigen Unternehmens gibt den Spielern jedoch die Sicherheit, dass es sich um verlässliche Werte handelt.

    Spielautomaten mit den höchsten Auszahlungsquoten auf dem Markt

    Klar, bei der großen Auswahl an Video Slots auf dem Markt, kann man schnell dem Gedanken verfallen, es sei einerlei, für welches der Games man sich als Spieler entscheidet. Das Gegenteil ist der Fall! Neben dem Spaßfaktor des Spiels, sollten Zocker unbedingt beachten, mit welcher Auszahlungsquote Slots klassifiziert wurden. Denn ihr Erfolg, einen Gewinn in Form von Echtgeld zu erspielen, hängt maßgeblich von dieser Quote ab.

    Die Bandbreite ist hier groß. Damit sich gerade die Anfänger unter den Spielern dennoch keinen aussichtslosen Glücksspielen hingeben, haben unsere Experten von Spielautomaten.com eine Übersicht über die Slots mit der höchsten Gewinnchance zusammengestellt.

    Vergleichstabelle:

    Spielautomat Walzen Gewinnlinien Auszahlungsquote Progressiver
    5 20 95,1% Nein
    5 25 95% Ja
    5 10 95,6% Nein
    5 20 98% Nein
    5 Cluster 96,23% Nein

    Online Casino mit hoher Gewinnchance und dei bester Auszahlungsquote

    Den meisten online Zockern wird nicht geläufig sein, dass neben einzelnen Spielen und ganzen Spielkategorien selbst online Casinos durchschnittliche Auszahlungsquoten haben. Hierbei spielen die Quoten aller Spielkategorien eine Rolle, die ebenfalls durch verlässliche Kommissionen wie dem TST ermittelt werden. Dadurch erhalten Spielern eine Ahnung davon, hinter welchen online Plattformen vertrauenswürde Anbieter stehen und wo sie Gefahr laufen, abgezogen zu werden.

    Welche Online-Casinos bieten insgesamt die besten Auszahlungsquoten für Fans von Spielautomaten? Zahlenmäßig lässt sich diese Frage leider nicht beantworten.

    Denn dazu müssten wir die Auszahlungsquoten eines jeden einzelnen Slots in einem bestimmten Casino auswerten. Bei bis zu 1.000 Spielautomaten pro Anbieter ein riesiger Aufwand, noch dazu, wenn die Aussagekraft des Werts nicht wirklich eindeutig ist.
    Bekannt dagegen sind die durchschnittlichen Auszahlungsraten von einigen Casinos insgesamt.

    Diese Werte wurden auf der Basis aller verfügbaren Casinospiele ermittelt, also auch Roulette, Blackjack, Video-Poker etc. Spiele wie Keno verschlechtern die Quoten, während Tisch- und Kartenspiele die Zahlen für Slotspieler nach obenhin verzerren könnten. Hinzu kommt, dass niemals ganz eindeutig ist, ob die Auszahlungsrate eines Casinos tatsächlich der Wahrheit entspricht und von externen Drittanbietern überprüft wurde, oder ob die Zahl lediglich als Werbemaßnahme ohne genauen Hintergrund genannt wird.

    Viele Casinos vergleichen sich zudem nicht gern mit der Konkurrenz – noch weniger, wenn es dabei um harte Zahlenfakten geht, die keinerlei Interpretation zulassen. Sie versuchen, ihne durchschnittliche Auszahlungsquote zu verheimlichen oder kennen sie sogar selbst nicht.

    Die online Casinos mit der besten Auszahlungsquote sind derzeit Leo Vegas, Mr. Green und Platin Casino. Hier finden User ein großes Angebot an Video Slots und anderen online Games, die sie bedenkenlos spielen können.

    Übersicht der Provider mit den besten Auszahlungsquoten

    Die Gewinnchancen eines Spiels hängen von der ihr zugrunde liegenden Software ab. Diese Software ist Angelegenheit des Herstellers des Games, von denen im online Geschäft nicht zu wenige auftreten.

    Es lässt sich daher der Rückschluss ziehen, dass, wer auf der Suche nach den Slots mit der höchsten Gewinnchance ist, zunächst den Hersteller genauer unter die Lupe nehmen sollte!

    Vertrauenswürdige Sachverständige von Spielautomaten.com haben dies für die User getan und liefern eine Übersicht der Provider mit den besten durchschnittlichen Spielautomaten Auszahlungsquoten.

    Vergleichstabelle:

    Name des Herstellers Durchschnittliche Auszahlungsquote Anzahl der Slots
    Netent > 96% Mehr als 600
    Microgaming > 95% Mehr als 500
    Play’n Go > 96% Mehr als 500
    Playtech > 95% Mehr als 400
    Reel Time Gaming 95% Mehr als 100

    Ein Vergleich der Auszahlungsquoten von Spielautomaten gegenüber anderen Casino Games

    Neben den Spielautomaten können Zocker in online Casinos natürlich auch andere Games ausprobieren. Zwar stellen die Video Slots mittlerweile wohl die beliebteste Spielkategorie dar, doch insbesondere technische Innovationen sorgen dafür, dass Roulette und Co. die Beliebtheitsskala hochklettern. Doch auch hier lohnt sich ein Blick auf die Auszahlungsquoten. Denn gute Erfolgschancen sorgen für loyale Kunden. Ein Vergleich soll verraten, welches das Casino Spiel mit den höchsten Gewinnchancen ist:

    Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
    • Binarium
      Binarium

      Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
      Ideal fur Anfanger!
      Kostenloser Unterricht!

    • FinMax
      FinMax

      2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Alles über Binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: