Optionen einfach erklart!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Wie funktioniert BDSwiss? Optionen und Plattform einfach erklärt!

Handelbare Optionen, Plattform, Strategien

Wie funktioniert BDSwiss? Lässt sich mit dem Angebot wirklich Geld verdienen? Wir haben den Broker unter die Lupe genommen. Erfahren Sie, welche Optionstypen es gibt und welche Strategien sich für deren Einsatz anbieten. Außerdem: Alle Informationen zu Kontoeröffnung und Einzahlung.

  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • 200 EUR Mindesteinzahlung
  • Sofortiger Handel möglich
  • Auszahlung erst nach Identifikation
  • Einfache Binäre Optionen, One Touch Optionen, Leiter Optionen, Cuboid Optionen
  • CFD und FX Trading über MetaTrader4 (Market Making)

1. Kontoeröffnung und Einzahlung

Die Kontoeröffnung ist kostenlos. Der Broker setzt eine Mindesteinzahlung in Höhe von 200 EUR voraus. Einzahlungen können unter anderem mittels Kreditkarte und über E-Wallet Konten erfolgen. In diesem Fall wird die Einzahlung dem Handelskonto sofort gutgeschrieben. Direkt im Anschluss daran können Trades platziert werden.

Die sehr schnelle Kontoeröffnung ist möglich, weil zunächst auf eine vollständige Identifikation des neuen Kunden verzichtet wird. Diese muss aber kurzfristig nachgeholt werden und spätestens vor dem ersten Auszahlungsantrag vorliegen. Die Identifikation erfolgt durch das Hochladen von Ausweiskopien und Wohnsitznachweisen (zum Beispiel Versorgerrechnung) und gegebenenfalls einer beidseitigen Kopie der zur Einzahlung genutzten Kreditkarte.

Für Einzahlungen fallen in aller Regel keine Gebühren an. Auszahlungen können kostenpflichtig sein. Eine Gebühr in Höhe von 5 % des zur Auszahlung geforderten Betrages bzw. mindestens 25 EUR fällt an, wenn die Einzahlung entweder nicht mindestens einmal im Handel umgesetzt wurde oder bei einem Kontostand über 100 EUR eine Auszahlung unter 100 EUR beantragt wird.

Pauschale Kontoführungsgebühren gibt es grundsätzlich nicht. Allerdings verlangt auch BDSwiss die in der Branche weit verbreiteten Inaktivitätsgebühren. Wird ein Handelskonto in sechs aufeinanderfolgenden Monaten nicht genutzt (keine Transaktionen, keine Ein- und Auszahlungen), belastet der Broker pro Monat 10 % des jeweils valutierenden Kontosaldos.

Die Gebühr beträgt mindestens 25 EUR und höchstens 78,90 EUR. Fällt das Guthaben unter 25 EUR, wird die volle Höhe des Restguthabens als Inaktivitätsgebühr belastet. Ab einem Saldo von null entfällt die Gebühr.

2. Hintergründe zum Broker: Regulierung und Einlagensicherung

BDSwiss ist ein seit 2020 durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC regulierter Broker. Dementsprechend ist das Unternehmen an den zypriotischen Anlegerentschädigungsfonds ICF angebunden. Dieser ersetzt im Entschädigungsfall Forderungen bis maximal 20.000 EUR pro Kunde.

Ob und in welchem Umfang im Entschädigungsfall tatsächlich Leistungen zu erwarten sind, hängt von den Umständen des Entschädigungsfalls ab. Kunden des Brokers können erstens durch eine Insolvenz des Brokers selbst einen Schaden erleiden. In diesem Fall dürfte der ICF zuständig sein.

Zweitens sind finanzielle Verluste auch im Zusammenhang mit einer Insolvenz der kontoführenden Bank denkbar. Broker wie BDSwiss verfügen nicht selbst über eine Banklizenz, sondern legen Kundengelder bei Banken an.

Welche Entschädigungsregelungen dann greifen, hängt vom Sitzland der Bank. In Zypern wäre ebenfalls der ICF zuständig, bei in Großbritannien ansässigen Banken die britische FSCS mit deutlich höheren Entschädigungsansprüchen. Der Broker räumt sich in den Geschäftsbedingungen allerdings das Recht ein, die Kundengelder bei Banken und Finanzinstitutionen außerhalb der EU bzw. des EEA anzulegen. Dann besteht möglicherweise gar keine Einlagensicherung.

Weiter zu BDSWISS: www.bdswiss.com/de

3. Binary Optionen

Wie funktioniert BDSwiss? Der Broker bietet den Handel mit Binären Optionen an. Der größte Teil des Angebots entfällt auf einfache Binäre Optionen mit Eröffnung am Geld. Deren Funktionsweise sowie mögliche Strategien sollen nachfolgend erläutert werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Funktionsweise

Zur Funktionsweise einfacher Binärer Optionen soll ein Fallbeispiel herangezogen werden. Angenommen, der Deutsche Aktienindex (DAX) notiere bei 10.150 Punkten. Sie rechnen mit steigenden Kursen und kaufen deshalb eine Call Option. Diese ist mit einer Laufzeit von einer Woche ausgestattet, der Ausübungspreis beträgt exakt 10.150 Punkte.

Entscheidend für den Verlauf der Position ist der Stand des DAX am Ende der Laufzeit der Option. Notiert der DAX oberhalb von 10.150 Punkten, erhalten Sie Ihren Einsatz mit einer festgelegten Rendite zurück. Für die Höhe der Rendite spielt es keine Rolle, wie weit der DAX über 10.150 Punkten notiert. Marktübliche Renditen für solche Optionen bewegen sich im Bereich von 80-90 %.

Notiert der DAX zum Fälligkeitszeitpunkt der Option dagegen unterhalb von 10.150 Punkten, verlieren Sie ihren gesamten Einsatz. Hier spielt es wiederum keine Rolle, wie weit der DAX unter dem Ausübungspreis von 10.150 Punkten notiert.

Strategien

Welche Strategien bieten sich für den Einsatz einfacher Binärer Optionen an? Grundsätzlich gilt, dass Sie eine Auffassung im Hinblick auf die künftige Marktentwicklung mit anerkannten Methoden gut begründen können sollten.

Wenn Sie am Montagvormittag eine Call Option eröffnen, rechnen Sie vielleicht damit, dass der gehandelte Markt am Freitagnachmittag über dem aktuellen Niveau notiert. Welche Gründe haben Sie für diese Annahme?

Denkbar ist zum Beispiel, dass der Markt am Montagvormittag in der Nähe einer signifikanten Aufwärtstrendlinie notiert und es keine Indizien für einen Bruch des Trends gibt. In diesem Fall geht die Technische Analyse davon aus, dass sich der Trend fortsetzt und der Markt einige Tage später zumindest minimal höher notieren sollte.

Eine mögliche Strategie besteht deshalb darin, nach signifikanten Trendlinien zu suchen und Positionen in Trendrichtung zu eröffnen, wenn der Markt knapp über der Aufwärtstrendlinie bzw. knapp unterhalb der Abwärtstrendlinie notiert.

Ein Beispiel dafür ist in der Abbildung unten zu sehen. Der Chart zeigt die Kursentwicklung der Micron Technologis Inc., bei den eingezeichneten Kanälen handelt es sich um Regressionskanäle. Es ist gut sichtbar, dass der Markt sich relativ häufig bis an die obere oder untere Begrenzung des Kanals bewegt und danach eine Kehrtwende eintritt.

Bei sehr kurzfristigen Optionen mit Laufzeiten von nur wenigen Minuten kann auch ein Blick ins Orderbuch nützlich sein. Es gibt ein offenes Xetra Orderbuch für die wichtigsten deutschen Aktien. Ein Auszug daraus ist in der Abbildung unten zu sehen. Erkennbar sind die im Orderbuch der Börse eingegangen Kauf- und Verkaufsaufträge für die EON Aktie.

Offenes Xetra Orderbuch

Lässt sich entweder für die Käufer- oder die Verkäuferseite ein starkes Übergewicht erkennen, kann dies ein Hinweis auf die sehr kurzfristige Kursentwicklung sein.

Kosten

Binäre Optionen Broker stellen keine expliziten Transaktionsentgelte in Rechnung. Die Kosten sind in den Renditen enthalten. Bei einfachen Binären Optionen mit Eröffnung am Geld gelten für Call und Put jeweils Eintrittswahrscheinlichkeiten von 50 %. Eröffnen zwei Kunden jeweils eine Call- und eine Put Option mit einem Einsatz in Höhe von jeweils 100 EUR, vereinnahmt der Broker 200 EUR Prämie. Eine Option wird mit einer Rendite in Höhe von 90 % zurückgezahlt, woraus aus Sicht des Brokers eine Auszahlung in Höhe von 190 EUR resultiert. Die andere Option verfällt wertlos. Dem Broker verbleibt damit ein Deckungsbeitrag von zehn Euro bzw. 5 % der gesamten Optionsprämie.

Weiter zu BDSWISS: www.bdswiss.com/de

„Langfristig“ und „60 Sekunden“

BDSwiss rubriziert einfache Binäre Optionen in insgesamt drei Kategorien: „Binary“, „Langfristig“ und „60 Sekunden“. Die Optionen unterscheiden sich nur im Hinblick auf die Laufzeiten, nicht jedoch bei der Funktionsweise. Tendenziell sind die Renditen der sehr kurzfristigen Optionen niedriger.

Generell versprechen längerfristige Optionen mehr Aussicht auf Erfolg als sehr kurzfristige Kontrakte. Das liegt daran, dass sich mit den Werkzeugen der Technischen Analyse nur sehr begrenzt Hinweise auf die Kursentwicklung der nächsten 60 Sekunden finden lassen, die eher als „Rauschen“ eingestuft werden muss.

4. One Touch Optionen

Neben einfachen Binären Optionen gibt es bei BDSwiss weitere Optionstypen. Zu den bekanntesten zählen One Touch Optionen. Dabei handelt es sich um Single Barrier Optionen. Eine festgelegte Kursbarriere entscheidet darüber, ob die Option mit einer Rendite zurückgezahlt wird oder wertlos verfällt. One Touch Optionen bieten häufig Renditen im Bereich von mehreren 100 %.

Funktionsweise

Die Funktionsweise soll wiederum anhand eines Fallbeispiels erläutert werden. Angenommen, der DAX notiere bei 12.000 und eine One Touch Option werde mit einer Rendite in Höhe von 400 % zurückgezahlt, wenn der DAX während der Laufzeit der Option zu irgendeinem Zeitpunkt bei 12.800 Punkten oder darüber notiert. Ansonsten verfalle die Option wertlos.

Das Gegenstück zur One Touch Option ist die No Touch Option. Hier wird darauf gewettet, dass der Kurs des Basiswertes zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit die Barriere berührt. Die Option verfällt wertlos, wenn es zur Verletzung der Barriere kommt und wird mit der vereinbarten Rendite abgerechnet, wenn die Barriere unberührt bleibt.

Die hohe Rendite von Unterstützung von One Touch Optionen resultiert typischerweise aus einer geringen Eintrittswahrscheinlichkeit. Mit welchen Strategien können Trader versuchen, diese geringe Wahrscheinlichkeit zu handeln?

Strategien

Es geht darum, relativ große Kursbewegungen zu antizipieren. Eine mögliche Herangehensweise besteht in der Suche nach Chartmustern, nach deren Vollendung empirisch betrachtet häufig größere Bewegungen auftreten.

Der Bruch einer Trendlinie kann ein solches Kurspotenzial aufweisen. Ein solcher Bruch ist in der Abbildung unten zu sehen. Der Markt hat zunächst das frühere Hoch nicht mehr erreichen können und danach die Trendlinie unterschritten. Solche Muster weisen häufig auf längere Konsolidierungen, oft genug jedoch auch auf Trendwenden hin.

Eine Aufwärtstrendlinie wird gebrochen

Weitere Beispiele für Chartformationen mit größerem Kurspotenzial sind zum Beispiel Schulter-Kopf Schulter-Formationen, Dreiecke, Flaggen und Wimpel, Fortsetzungslücken sowie Mehrfachtops- und Böden.

Binäre Optionen One Touch Strategien erfordern somit das Analysieren relativ vieler Charts, da Kursformationen mit viel Potenzial relativ selten auftreten. Eine Möglichkeit zur Reduzierung des Arbeitsaufwandes besteht in der Nutzung von Software zur automatischen Chart Mustererkennung. Die bekannteste Anwendung ist Autochartist. Ein Tipp: Mit dem Binäre Optionen Demokonto des Brokers IG erhalten Sie ohne echte Kontoeröffnung und Einzahlung Zugriff auf dieses Tool.

Weiter zu BDSWISS: www.bdswiss.com/de

5. Leiter Optionen

Leiter Optionen sind Binäre Optionen, bei denen verschiedene Ausübungspreise angeboten werden. Die Optionen können damit auch im Geld und aus dem Geld eröffnet werden. Eine Option wird im Geld eröffnet, wenn der aktuelle Kurs des Basiswertes über dem Ausübungspreis notiert. In diesem Fall ist die Eintrittswahrscheinlichkeit für Gewinne erhöht, die Rendite dementsprechend geringer. Wird eine Option aus dem Geld eröffnet, liegt der Ausübungspreis über dem aktuellen Kurs des Basiswertes. Das reduziert die Eintrittswahrscheinlich von Gewinnen, erhöht aber die Rendite.

Strategien

Eine mögliche Strategie für Leiter Optionen besteht in einer Synchronisierung der Ausübungspreise und Laufzeiten mit einer signifikanten Trendlinie. Die Abbildung unten zeigt einen signifikanten Abwärtstrendkanal im EUR/GBP. Notiert der Markt im oberen Bereich des Aufwärtstrendkanals, ist gemäß den Annahmen der TA ein Kursrückgang relativ wahrscheinlich.
Wie lässt sich dies mit Leiter Optionen umsetzen? Wenn ein beliebiger Punkt auf der oberen Linie des Aufwärtstrendkanals der Kombination aus Verfallszeitpunkt und Ausübungskurs einer Option entspricht, können über Leiter Optionen verschiedene Kombinationen von Strike und Restlaufzeit entlang der Trendlinie ausgewählt werden.

Bleibt der Trend intakt, sollten diese alle im Gewinn abgerechnet werden. Die Renditen fallen deutlich höher aus als bei einfachen Binären Optionen mit Eröffnung am Geld, da mit den Leiter Optionen auch Eröffnungen aus dem Geld möglich sind.

Ein mehrfach getesteter Trendkanal im EUR/GBP

6. Cuboids

BDSwiss bietet seit dem Jahr 2020 Cuboids an. Dabei handelt es sich um Binäre Optionen, bei denen Laufzeiten und Barrieren selbst gewählt werden können. Es handelt sich um eine Art von Range Optionen: Die Kontrakte werden mit Rendite zurückgezahlt, wenn der Kurs des Basiswertes die festgelegte Handelsspanne zu keinem Zeitpunkt während der Laufzeit verlässt.

Funktionsweise

Die Handelsspanne kann durch Eingaben in einer Ordermaske oder durch Ziehen mit dem Mauszeiger im Chart selbst festgelegt werden. Die Abbildung unten zeigt ein orangefarbenes Quadrat im Chart. Wir dieses mit dem Pfeil nach rechts verlängert, verlängert dies die Laufzeit der Option: Der Basiswert muss dann für einen längeren Zeitraum innerhalb des Vierecks verbleiben. Mit dem Pfeil nach oben oder unten kann die Handelsspanne vergrößert oder verkleinert werden.

BDSwiss führte Cuboids im Jahr 2020 ein

Es liegt auf der Hand, dass sehr lange und schmale Vierecke mit höheren Renditen einhergehen sollten als breite, kurze Vierecke. Auch die Marktvolatilität hat Einfluss auf die Rendite: In einem volatilen Marktumfeld sollte diese bei gegebener Größe des Vierecks größer ausfallen.

Weiter zu BDSWISS: www.bdswiss.com/de

Strategien

Welche Strategien bieten sich für Cuboid Optionen an? Eine Möglichkeit besteht darin, in einer volatilen Marktphase auf einen Rückgang der Volatilität zu setzen. Dazu wird nach größeren Kursschwankungen ein Viereck in der Annahme eingezeichnet, dass der Markt sich vom aktuellen Niveau nicht mehr allzu weit entfernt.

7. CFD und FX Handel bei BDSwiss

Neben Binären Optionen bietet BDSwiss mittlerweile auch FX und CFD Trading an. CFDs bilden einen bestimmten Basiswert 1:1 ab, verlangen aber einen sehr viel geringeren Eigenkapitaleinsatz. Dazu ein Fallbeispiel.

Der DAX notiert bei 10.000 Punkten. Sie kaufen einen Long-CFD auf den DAX. Der Kontraktwert beträgt 10.000 EUR (1,00 EUR pro Punkt). Der Broker verlangt dafür eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 EUR. Der DAX steigt in der Folge um 5 % auf 10.500 Punkte. Sie stellen die Position mit einem Gewinn in Höhe von 500 EUR glatt. Merke: 5 % Gewinn im Basiswert führen zu 500 % Gewinn bezogen auf den geleisteten Einsatz (Sicherheitsleistung). Diese Hebelwirkung ist charakteristisch für den CFD Handel. Sie wirkt auch in die entgegengesetzte Richtung und kann zu großen Verlusten führen.

BDSwiss tritt im CFD Handel als Market Maker auf. Das bedeutet, dass der Broker selbst die Ankaufs- und Verkaufskurse für alle gehandelten Kontrakte stellt. Market Maker verdienen ihr Geld größtenteils durch die Spreads zwischen Geld- und Briefkurs. Diese sind in der Abbildung unten zu sehen. Links ist der Chart des EUR/USD zu sehen. Der rote Kurs ist der Briefkurs, der blaue Kurs ist der Geldkurs. Gekauft wird zum roten, verkauft zum blauen Kurs. Das bedeutet, dass eine Position direkt nach der Eröffnung minimal im Verlust notiert.

Im FX Handel tritt BDSwiss als Market Maker auf

CFDs werden bei BDSwiss über die Handelsplattform MetaTrader gehandelt. Diese ist mit diversen Funktionen ausgestattet und ermöglicht unter anderem die Programmierung vollautomatisierter Handelssysteme. Die Ordermaske ist allerdings recht einfach. Anzugeben sind das gewünschte Handelsvolumen, Stopp Loss (Verlustabsicherung) und Take Profit (Gewinnmitnahmen) sowie der gewünschte Ordertyp (in der Abbildung oben Marktausführung).

Fazit

BDSwiss ist ein Binäre Optionen und CFD Broker. Konten können ohne Wartezeit kapitalisiert werden, da die notwendige Identifikationsprüfung nachgeholt werden darf. Handelbar sind einfache Binäre Optionen mit verschiedenen Laufzeiten, One Touch Optionen, Leiter Optionen und Cuboid Optionen. Diese werden über eine webbasierte Handelsplattform gehandelt und sind relativ leicht verständlich. Trader sollten allerdings nicht wahllos Optionen kaufen, sondern ausschließlich mit Strategie handeln. Das gilt auch für den CFD und FX Handel, der bei BDSwiss über MetaTrader abgewickelt wird.

Binäre Optionen CAT – Die wichtigsten Tipps & Strategien für den erfolgreichen Handel!

Eine binäre Option (auch: digitale Option) ist ein Finanzderivat, das von Optionen abgeleitet ist, zu den exotischen Optionen zählt und zur Kategorie der Termingeschäfte gehört.
Bei binären Optionen können nur zwei Szenarien eintreten: Tritt ein zuvor definiertes Ereignis ein, erhält der Käufer einen festgelegten Betrag, andernfalls verfällt die Option wertlos. Als Basiswerte kommen – wie bei klassischen Optionsscheinen auch – Indizes, Aktien, Währungspaare oder auch Rohstoffe in Frage. Es kann dann auf fallende oder steigende Kurse spekuliert werden.

Binäre Optionen

Das Grundprinzip von binären Optionen ist sehr simpel. Der Trader entscheidet sich ob der Kurs eines Basiswerts in der gewählten Laufzeit steigen oder fallen wird. Am Ende war die Entscheidung entweder richtig oder falsch. Bei korrekter Vorhersage gibt es einen definierten Gewinn, andernfalls einen vorab bekannten Verlust. Wer allerdings erfolgreich mit binären Optionen handeln möchte, sollte sich schon etwas näher mit diesem Thema befassen.

Welche Handelsarten gibt es bei Binären Optionen?

Für den Handel mit Binären steht je nach Broker eine unterschiedliche Zahl von Handelsarten zur Verfügung. Wer neu in den Handel einsteigt, sollte in jedem Fall die verschiedenen Möglichkeiten ausprobieren, um die persönlich beste Möglichkeit zu finden. Dies funktioniert am besten über ein kostenloses Demokonto. Hiermit lassen sich ohne Risiko und mit einem virtuellen Guthaben alle Funktionen des Brokers testen.

Der Klassiker sind natürlich die einfachen Call/Put Optionen. Hier wählt der Trader einfach aus den Assetklassen Indizes, Aktien, Rohstoffe oder der Forex einen Basiswert aus und spekuliert anschließend auf den möglichen Kursverlauf. Dabei gibt es nur zwei Möglichkeiten. Wer glaubt, dass der Kurs steigt, setzt eine Call-Option, andernfalls wird eine Put-Option gesetzt. Bei einem Gewinn locken Renditen von 80 Prozent oder mehr, beim Verlust ist das Geld weg. Die meisten Broker bieten hier jedoch eine Verlustbegrenzung von bis zu 15 Prozent an. Der Handel mit binären Optionen bietet jedoch noch eine Menge mehr Möglichkeiten.

Wichtiger Hinweis zu binären Optionen

Binäre Optionen gehören aufgrund neuer Richtlinien nicht mehr zum Angebot von Brokern. Trader, die nun auf der Suche nach einer lukrativen Alternative sind, könnten mit klassischen Optionen eine gute Wahl treffen. Diese sind nicht nur vergleichsweise günstig, sondern können auch mit einer großen Anzahl von Basiswerten eingesetzt werden. Die Auswahl der Basiswerte reicht je nach Broker von Rohstoffen über Indizes bis zu Aktien. Der Wert einer Option steht dabei immer in Verbindung mit dem Kurs des Basiswerts, man kauft daher den Basiswert nicht direkt.

Trader können ihre Erfahrung und ihr Wissen aus dem Handel mit binären Optionen auch im Optionshandel weiter einsetzten. Daher wird vielen Tradern der Wechsel leicht fallen und sie arbeiten sich rasch in die Funktionsweise des für sie neuen Handelsinstruments ein. Klassische Optionen können mit den unterschiedlichsten Strategien gehandelt werden und sind damit für unterschiedliche Tradertypen geeignet. Im Idealfall testen Trader das neue Handelsinstrument und die Strategie ihrer Wahl zunächst über ein Demokonto.

Mit klassischen Optionen können Trader wie auch bei binären Optionen von steigenden und fallenden Kursen des Basiswerts profitieren. Trader gehen dabei eine Long- oder eine Shortposition ein. Darüber hinaus bieten viele Broker im Optionshandel weiterhin Hebel an. Damit kann man bereits mit wenig Kapitaleinsatz große Summen handeln.

Binäre Optionen Alternative: CFD Optionen

  • Minikontrakte: nein
  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A-
  • Konto ab: $20

Sie wollen mehr erfahren?

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A+
  • Konto ab: 0 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Minikontrakte: ja
  • Krypto handelbar: ja
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 100 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Minikontrakte: nein
  • Krypto handelbar: nein
  • Handelskosten: A
  • Konto ab: 2.500 €

Sie wollen mehr erfahren?

Der beliebte One-Touch Handel

Die Optionsart One-Touch gehört mittlerweile bei den meisten binäre Optionen Broker zum Standard. Besonders Einsteiger schätzen den „Ein-Treffer-Handel“, weil er relativ einfach zu verstehen ist und zudem noch eine hohe Rendite ermöglicht.

Um einen Gewinn zu erzielen muss der Kurs innerhalb der vorhandenen Laufzeit ein bestimmtes Ziel erreichen. Dabei reicht es aus, wenn die Kurslinie einmal beim entsprechenden Zielwert anschlägt. In diesem Fall ist die Option beendet und der Gewinn wird ausgezahlt. Die möglichen Gewinne bewegen sich je nach Broker und Basiswert zwischen 65 und 85 Prozent.

Top-Renditen im High-Yield Handel erzielen

Bei einem Broker Vergleich stellt man schnell fest, dass einige Anbieter mit Renditen zwischen 250 und 400 Prozent werben. Diese hohen Gewinne gibt es tatsächlich, allerdings sind diese auch mit einem entsprechend hohen Risiko verbunden. Vom Grundsatz her geht es darum, dass sich der Trader für einen Zielkurs entscheidet. Im Vergleich zum One-Touch Handel liegt dieser jedoch deutlich weiter vom Ausgangskurs entfernt.

Je weiter Ausgangs- und Zielkurs auseinander liegen, desto geringer ist natürlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass dieser innerhalb, der gesetzten Laufzeit erreicht wird. Deshalb sind diese Optionen nur für erfahrene Trader geeignet, die sich gut auf dem Markt auskennen.

Was ist der Range Handel?

Mit den Optionen Range bzw. Boundary lassen sich ebenfalls sehr gute Gewinne erzielen. Bei einigen Brokern wird diese Optionsart auch unter der Bezeichnung Grenzhandel angeboten. Beim Range Handel legt der Trader fest, ob sich der Kurs nach Ende der Laufzeit außerhalb oder innerhalb eines Kurskorridors befindet. Die Kursspanne wird hierbei als Range bezeichnet und ist durch eine obere und untere Grenze gekennzeichnet.

Bei richtiger Vorhersage können Gewinne von bis zu 85 Prozent eingestrichen werden. Viele Broker bieten Range Optionen auch in Kombination mit einem High-Yield Handel an. Die möglichen Renditen steigen dann auf 100 Prozent oder noch höher. Auch für den Range Handel gilt, er ist nur etwas für erfahrene und versierte Trader, alle, die noch nicht so lange mit binären Optionen handeln, sollten nicht mit dieser Handelsform arbeiten, denn die Verluste können sehr hoch sein.

Binäre Optionen in 60 Sekunden handeln

Die schnellen 60-Sekunden-Optionen erfreuen sich sowohl bei Einsteigern wie auch Profis großer Beliebtheit. Schon nach einer Minute ist klar ob der Trade erfolgreich war und der Gewinn eingestrichen werden kann. Mit kaum einem anderen Finanzinstrument lassen sich innerhalb solch kurzer Zeit so hohe Gewinne erzielen. Vorteilhaft ist zudem, dass bereits mit einem geringen Einsatz gehandelt werden kann. Um erfolgreich zu mit 60-Sekunden-Optionen zu handeln sollte jedoch etwas Erfahrung vorhanden sein.

Zu den Schwierigkeiten beim 60-Sekunden-Handel gehört, dass kaum Korrekturen vorgenommen werden können. Entwickelt sich der Kurs nicht wie gewünscht geraten insbesondere Anfänger schnell in Panik und treffen dadurch die falsche Entscheidung. Eine nochmalige Änderung ist innerhalb der kurzen Zeit dann kaum noch möglich.

Bei Binären Optionen auf die Gebühren achten

Bei einem Binäre Optionen Broker Vergleich sollte neben den angebotenen Renditen auch auf mögliche Gebühren geachtet werden. Diese können beispielsweise für Ein- und Auszahlungen auf dem Handelskonto berechnet werden. Je nach Broker ist eine bestimmte Anzahl von Zahlungsvorgängen pro Monat kostenfrei. Wird eine Gebühr berechnet kann diese durchaus 25 Euro pro Transaktion betragen.

Die Eröffnung und Kontoführung ist in den meisten Fällen kostenfrei. Je nach Broker wird höchstens eine gewisse Mindesteinzahlung verlangt. So können Trader gebührenfrei auf alle Basiswerte zugreifen und die wichtigen Funktionen der Handelsplattform nutzen. In einigen Fällen werden gegen Aufpreis noch zusätzliche Features angeboten. Möglich ist auch, dass der Broker eine Binäre Optionen Gebühr berechnet, wenn das Handelskonto über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wird. Hier sollten Trader sich vorab genau informieren.

Fünf wichtige Tipps für den Handel mit binären Optionen

Auch Einsteiger können mit binären Optionen erfolgreich sein. Allerdings machen Erfahrungen das Traden um einiges einfacher. Für einen erfolgreichen Trader kommet es vor allem auf Ausdauer, Disziplin und Marktkenntnisse an. Natürlich gehört auch eine gewisse Portion Glück dazu. Die folgenden Tipps können den Erfolg mit binären Optionen erhöhen.

Tipp 1: Effektives Money-Management

Eine wichtige Grundregel lautet: Nie mehr als 5 Prozent des Kapitals pro Trade einsetzen. Auch bei mehreren Verlusten in Folge sollte man immer ruhig bleiben und den Einsatz nicht panikartig erhöhen. Viele Trader machen den Fehler einen Verlust so schnell als möglich wieder ausgleichen zu wollen. Am Ende ist dann zumeist das ganze Kapital weg.

Tipp 2: Immer langfristig planen und agieren

Auch wenn es auf den ersten Schein so aussieht, binäre Optionen sind alles andere als ein Glücksspiel. Aus diesem Grund sind Optionen mit Laufzeiten von 60 oder 30 Sekunden mit Vorsicht zu genießen. Natürlich sind 60-Sekunden-Optionen wie bereits beschrieben sehr aufregend und können auch Gewinne bringen. Die Erfahrungen zeigen jedoch, dass Optionen mit Laufzeiten von einer Stunde zumeist die höhere Trefferquote aufweisen.

Tipp 3: Mit einer mobilen App keinen Trend verpassen

Das mobile Zeitalter ist auch beim Trading angekommen. Fast alle Broker stellen ihre Handelsplattform auch in einer mobilen Variante für Smartphone oder Tablet-PC zur Verfügung. Diese Möglichkeiten sollten auch in jedem Fall genutzt werden. Auf diese Weise können Trader Trends jederzeit erkennen und darauf reagieren.

Tipp 4: Nicht emotional handeln

Häufen sich die Verluste oder gibt es im Privatleben Probleme? Dann sollten Trader sich eine kleine Auszeit gönnen. Beim Handel mit binären Optionen ist es wichtig, Abstand zu halten, und nicht aus einer Emotion heraus zu agieren. Wer emotional aufgewühlt ist, macht automatisch Fehler, die zu entsprechenden Verlusten führen.

Tipp 5: Den Markt studieren

Für einen langfristigen Erfolg sollten sich Trader gut am Markt auskennen. Deshalb ist es wichtig immer einen Blick auf die Marktentwicklung zu werfen und nur mit Basiswerten zu handeln, bei denen man sich auch auskennt. Wer sich beispielsweise gut mit Aktien auskennt, sollte auch vorwiegend Aktien als Basiswert wählen. Zudem sollten Trader die umfangreichen Bildungsangebote der Broker unbedingt nutzen.

Mit der richtigen Strategie handeln

Wie bei allen Finanzinstrumenten sollten Trader sich auch für binäre Optionen eine gute Strategie zurechtlegen. Es gibt hierfür eine recht große Anzahl von in Frage kommenden Strategien. Ob nun die technische Strategie oder die Martingale Strategie infrage kommt, das muss jeder Trader selbst entscheiden. Hier ist es ratsam, sich an den Erfahrungen von anderen Tradern zu orientieren. Auch hier gilt, mit einem kostenlosen Demokonto können Händler die komplette Auswahl an Handelsstrategien ausgiebig testen. Besonders empfehlenswert sind Demokonten, die bezüglich ihrer Nutzungsdauer nicht begrenzt sind. So haben auch erfahrene Trader die Möglichkeit, neue Strategien im Vorfeld auf ihre Praxistauglichkeit zu testen.

Den richtigen Binäre Optionen Broker finden

Die Wahl des richtigen Brokers wirkt sich ebenfalls auf den späteren Handelserfolg aus. Worauf bei der Auswahl Wert gelegt wird, hängt natürlich immer auch von den persönlichen Präferenzen ab.

Zu den wichtigsten Kriterien gehört die Auswahl an handelbaren Basiswerten sowie die angebotenen Optionsarten. Die wichtigsten Währungspaare, Aktien, Indizes oder Rohstoffe sind jedoch bei fast allen Brokern vorhanden. Wer gerne exotische Werte handelt, muss dagegen etwas genauer hinschauen. Gleiches gilt auch für die Handelsmöglichkeiten.

Für Einsteiger ist in jedem Falle ein guter Kundenservice wichtig. Dieser sollte zum einen deutschsprachig und zum anderen gut erreichbar sein. Am besten per schnellem Live Chat oder kostenloser Hotline. Zudem ist ein umfangreiches Bildungsangebot vorteilhaft. Je nach Broker können Nutzer sich PDFs herunterladen, finden Video-Anleitungen oder können an kostenlosen Webinaren teilnehmen.

Bonusangeboten sind dagegen eher etwas für Profis. Zwar ist es immer schön, bei der Registrierung einen Bonus zu erhalten, allerdings sind die Bedingungen von Einsteigern nicht einfach zu erfüllen. Um den Bonus auszahlen zu können ist mitunter ein hohes Handelsvolumen erforderlich.

Ein weiterer Punkt ist die Handelsplattform. Diese sollte möglichst einfach zu bedienen sein und dennoch alle wichtigen Funktionen anbieten. Gerade bei den schnellen 60 Sekunden Optionen kommt es drauf an, schnell und sicher zu reagieren. Wer das gesuchte Feature erst noch lange Suchen muss, wird auf Dauer keine Freude beim Handeln haben.

Mit Optionen Geld verdienen – Kann man mit Optionen Geld verdienen?

Optionen Broker im Test: Welches ist der beste Anbieter?

Was sind Optionen? Wie funktionieren Optionen?

Es ist verständlich, wenn Sie den Handel von Optionen als „gefährlich“ ansehen.

Aber ist das wirklich so?

Wir denken, dass sich Ihre Einstellung ändern wird, wenn Sie mehr über dieses Anlageprodukt erfahren. Denn gerade Optionen werden oftmals dafür benutzt, um Risiken zu minimieren.

Auch Sie können Ihre eigenen Risiken mit Hilfe von Optionen begrenzen. Ein Basiswissen über dieses Produkt ist dazu jedoch essentiell.

Was sind Optionen und wie funktionieren sie genau?

Nach dem Lesen dieses Artikels kennen Sie die wichtigsten Begriffe, verstehen den Unterschied zwischen Call- und Put-Optionen und was ‚Long gehen‘ oder ‚Short gehen‘ bedeutet.

Themen, die in diesem Artikel besprochen werden:

  1. Wichtige Begriffe
  2. Call-Optionen und Put-Optionen
  3. Long & Short

A.Wichtige Begriffe:

Was sind Optionen?

Eine Option ist ein Derivat und verleiht dem Käufer das Recht, ein bestimmtes Produkt zu einem vorab definierten Preis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu verkaufen oder zu kaufen. Der Wert einer Option ist hauptsächlich von dem Kurs des zugrundeliegenden Basiswertes, der Laufzeit des Optionskontraktes und der Volatilität abhängig.

Was ist eine Call-Option?

Eine Call-Option ist ein Finanz-Produkt, das dem Käufer das Recht verleiht, einen Basiswert, z.B. eine Aktie, zu einem vorab definierten Preis (Ausübungspreis) zu kaufen. Darüber hinaus ist auch das Datum, an dem oder bis zu dem das Recht ausgeübt werden kann (das sog. Verfallsdatum) festgelegt. Der Betrag, für den die Option gehandelt wird, nennt man Optionsprämie.

Was ist eine Put-Option?

Eine Put-Option ist ein Finanzprodukt, das dem Käufer das Recht gibt, einen Basiswert, z.B. eine Aktie, zu einem vorab festgelegten Preis zu verkaufen. Auch das Datum, an dem oder bis zu dem das Recht ausgeübt werden kann, ist festgelegt (Verfallsdatum). Der Wert, für den die Option gehandelt wird, heißt Optionsprämie.

Was ist der zugrundeliegende Basiswert einer Option?

Der zugrundeliegende Basiswert ist das Anlageprodukt (z.B. eine bestimmte Aktie, ein Index, Währungen oder ein bestimmter Rohstoff), auf dem der Kurs eines Derivates basiert. Bekannte Beispiele von Derivaten mit einem zugrundeliegenden Basiswert sind Optionen, Futures und Hebelprodukte.

Was ist das Verfallsdatum einer Option?

Das Verfallsdatum gibt an, wann ein Finanzprodukt, wie z.B. eine Option oder ein Future verfällt. Das Standardverfallsdatum ist jeweils der dritte Freitag des Verfallmonats. Jedoch kennt die deutsche und amerikanische Optionsbörse auch abweichende Verfallsdaten, z.B. bei Tagesoptionen und Wochenoptionen.

Was ist der Ausübungspreis einer Option?

Der Ausübungspreis einer Option ist der Kurs, für den der Inhaber einer Option den zugrundeliegenden Wert verkaufen oder kaufen kann. Nach Ablauf der Optionslaufzeit bestimmt der Optionsinhaber, ob er sein Recht ausübt, um zum Ausübungspreis zu kaufen oder zu verkaufen.

B. Handeln mit Call- und Put-Optionen

Beim Handel mit Optionen stehen zwei Arten von Optionen zur Verfügung: Call-Optionen und Put-Optionen. Eine gekaufte Call-Option, mit einer Aktie als Basiswert, gibt dem Besitzer das Recht, am oder bis zum Verfallsdatum (Ablaufdatum) der Option Aktien zu einem vorab festgelegten Preis (dem Ausübungspreis) zu kaufen. Für dieses Recht bezahlt der Anleger eine Optionsprämie.

Der Verkäufer der Call-Option erhält die Prämie und hat die Pflicht beim Ausüben der Option, Aktien zum Ausübungspreis zu verkaufen. Das Verkaufen einer Option wird auch ‚Schreiben einer Option‘ genannt.

Für das Recht einer Put-Option gilt das Gegenteil. Eine gekaufte Put-Option, mit einer Aktie als Basiswert, gibt dem Besitzer das Recht, am Verfallsdatum Aktien zum Ausübungspreis zu verkaufen. Mit einer geschriebenen Put-Option können Sie vom Käufer dieser Option verpflichtet werden, Aktien zum Ausübungspreis zu kaufen.

Kaufen Verkaufen/Schreiben
CALL Recht , um Aktien zu kaufen Pflicht , um Aktien zu verkaufen
PUT Recht , um Aktien zu verkaufen Pflicht , um Aktien zu kaufen

Ein Anleger, der eine Call-Option besitzt, übt sein Recht, Aktien zu kaufen nur dann aus, wenn der Kurs des zugrundeliegenden Basiswertes am Verfallsdatum über dem Ausübungspreis liegt.

Wenn der Kurs unter dem Ausübungspreis liegt, kann der Käufer der Call-Option die Aktien zu einem niedrigeren Preis direkt an der Börse kaufen. Bitte beachten Sie: Der Käufer der Call-Option hat das Recht, die Option auszuüben, nicht die Pflicht. Der Verkäufer aber hat sehr wohl die Pflicht, die Aktien zu verkaufen sobald der Käufer der Option diese ausübt.

Das Gegenteil gilt für Put-Optionen. Der Anleger übt seine Option nur aus, wenn der Kurs des zugrundeliegenden Basiswertes unter dem Ausübungspreis liegt. In diesem Fall kann der Anleger seine Aktien aus der Optionsausübung zu einem höheren Preis verkaufen, als der aktuelle an der Börse gehandelte Preis ist. Hier ist der Verkäufer der Option verpflichtet, die Aktien zu kaufen, wenn die Option ausgeübt wird.

CALL-OPTIONEN
Handlung des Käufers Pflicht des Verkäufers
Kurs höher als der Ausübungspreis Der Käufer übt die Call-Option aus Der Verkäufer ist verpflichtet, Aktien zum Ausübungspreis zu verkaufen
Kurs niedriger als der Ausübungspreis Der Käufer übt die Call-Option nicht aus Keine
PUT-OPTIONEN
Handlung des Käufers Pflicht des Verkäufers
Kurs niedriger als Ausübungspreis Der Käufer übt die Put-Option aus Der Verkäufer ist verpflichtet, Aktien zum Ausübungspreis zu kaufen
Kurs höher als Ausübungspreis Der Käufer übt die Put-Option nicht aus Keine

Durch die Börsen werden monatlich neue Optionen zum Handel zur Verfügung gestellt. Für liquide Aktien sind standardmäßig Optionen mit einer Laufzeit von 1, 2, 3, 6 und 12 Monaten zu finden

Content: Options

Whether you need to make cheap calls abroad or reduce your mobile Internet costs, you can add options to your mobile subscription to get great value from the services that matter to you.

Talk EU & USA.

Calls to Switzerland, Europe and the country you are in at 0.20/minute. SMS to anywhere for 0.15/SMS. See details

Activate and deactivate in My Account or by SMS START TALKEUROPE (STOP TALKEUROPE) to 5155.

5.–/month

Talk Rest of World.

Calls to Switzerland, and in the country you are in at 0.40/minute (not valid for Zone F and calls in planes, on boats and by satellite). SMS to anywhere for 0.15/SMS. See details

Activate and deactivate in My Account or by SMS START TALKWORLD (STOP TALKWORLD) to 5155.

15.–/month

Internet EU & USA.

Activate and deactivate in My Account or by SMS START INTERNETEUROPE (STOP INTERNETEUROPE) to 5155.

9.95/month

Internet Rest of World.

Activate and deactivate in My Account or by SMS START INTERNETWORLD (STOP INTERNETWORLD) to 5155.

29.95/month

Insure and protect your device with our Care, Care Premium and Care Duo policies, and we will repair or replace it promptly.

Starting at 10.90/month.

Zattoo HiQ.

Over 140 TV channels with unlimited catch-up service on all your devices. No data charges for TV streaming.

Activate and deactivate in My Account.

6.–/month

Spotify Premium.

Instant access to millions of tracks, any time, anywhere, from the world’s biggest music streaming service.

Activate and deactivate in My Account.

12.95/month

As a customer you can change your options, check your offers and pay or recharge anytime at «My Account».

Go to My Account

Choose the offers and products you want. Your order will be with you in a couple of days.

Go to a Salt Store

Visit a store where a Salt Coach will help you decide on the best solution for you.

Call our sales hotline

Talk to an agent on our free hotline. We’re here Mon-Fri 8:00-20:00, Sat 9:00-18:00.

Please note: When you add an option, it will be active immediately and automatically renewed at the end of the billing period, unless you deactivate it. Options are billed from the 10th of the month to the 9th of the following month for private customers and from the 1st of the month to the 31st for companies. If you activate or deactivate an option during a billing period, you will still pay a full monthly charge. The activation, as well as the deactivation of an option has immediate effect.

The option Talk Rest of World / Internet Rest of World (valid in zones C, D & E) does not include the option Talk EU & USA / Internet EU & USA (valid in zones A & B). To benefit from both during the same billing period, the two options need to be activated and deactivated separately.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Alles über Binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: