Kryptowahrung kaufen Bitcoin 2020 BTC von Borse oder Broker!

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Bitcoin kaufen mit Banküberweisung 2020 – Geld einfach überweisen

Beim Bitcoin kaufen mit Banküberweisung gehen Nutzer ein besonders geringes Risiko ein und entscheiden sich meist auch für die Variante, die keine Kosten mit sich bringt. In Zeiten von Kreditkarte und Online-Zahldienstleister rückt die Banküberweisung häufig in den Hintergrund. Tatsächlich handelt es sich hierbei allerdings um eine sehr praktische Methode, um Geld zu transferieren. Die Anleger behalten einen sehr guten Überblick über ihr Geld und müssen keine Kreditkartendaten an eine Plattform übertragen.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bitcoin als Geldanlage – ein kurzer Blick auf die Kryptowährung

Die Kryptowährung Bitcoin ist längst kein Geheimtipp mehr, wenn es um hohe Renditen gibt. Spätestens seit den letzten zwei Jahren sind die Entwicklungen beim Kurs so stark geworden, dass regelmäßige Hinweise zu der lohnenswerten Investition in den Nachrichten zu finden sind. Tatsächlich konnte sich die digitale Währung seit ihrer Markteinführung einen festen Platz bei den Geldanlagen sichern. Grund dafür ist vor allem das steigende Interesse an alternativen Zahlungsmitteln. Durch die hohe Nachfrage nach den Bitcoins als Zahlungsmöglichkeit und Geldanlage, wird auch der Kurs geprägt. Als die digitale Währung ins Leben gerufen wurde, konnte sie vor allem mit einigen wichtigen Punkten überzeugen:

  • Anonyme Zahlungen möglich.
  • Zahlungen von überall auf der Welt aus transferierbar.
  • Unabhängigkeit vom Bankensystem.
  • Bitcoins konnten über Mining geschürft werden.
  • Keine physische Währung.

Damit hat das Unternehmen ganz neue Wege beschritten, denn viele Menschen haben durchaus Interesse an einer Alternative zu den klassischen Währungen. Sie möchten ihr Geld vor der Inflation schützen und sind daher bei den Bitcoins eingestiegen. Wer gleich zu Beginn mitgemacht hat, der kann sich heute über beeindruckende Gewinne freuen. Aber auch heute ist der Anstieg möglicherweise noch lohnenswert. Das kommt jedoch darauf an, wie viel Zeit der Anleger bereit ist zu investieren und welches Risiko man eingehen möchte. Da die Kursentwicklung nur schwer vorausgesehen werden kann, gelten Bitcoins als eine besonders risikoreiche Geldanlage und sollten nur mit einem effektiven Risikomanagement sowie einer Streuung des Kapitals mit in das eigene Portfolio an Investitionen aufgenommen werden.

Bitcoins kaufen mit Banküberweisung – das steckt dahinter

Die Banküberweisung ist ein echter Klassiker, wenn es darum geht, Geld von einem Konto auf das andere zu übertragen. Werfen wir einen Blick zurück in die Vergangenheit, so wurden Überweisungen schon ausgefüllt, als das Internet noch keinen wirklichen Stellenwert hatte. Mit der Zeit haben die Banken dann die Möglichkeit ins Leben gerufen, die Übertragung von Geld über das Online-Banking durchführen zu können. Dies war ein großer Schritt in Richtung Flexibilität. Heute ist Online-Banking selbstverständlich und niemand muss mehr seine Wohnung verlassen, um einen gewissen Betrag zu überweisen. Sehr praktisch ist das auch dann, wenn man Bitcoin kaufen möchten.

Traden Sie bei der Nummer 1 – traden Sie bei eToro

BTC kaufen mit Banküberweisung ist eine ganz besonders gängige Methode. Fast jeder Bankkunde hat inzwischen Online-Banking und kann mit Hilfe von PIN und TAN innerhalb einer Minute eine Überweisung ausfüllen. Der Vorteil dabei ist, dass durch die TAN noch immer eine hohe Sicherheit geboten wird. Je nachdem, ob man noch Papier-TANs nutzt, ein TAN-Gerät hat oder sich den Code auf das Handy senden lässt, wird die Überweisung noch mehr erleichtert. Zudem ist die Banküberweisung kostengünstig, da sie kostenfrei durch die Banken durchgeführt wird.
Bitcoins online kaufen mit Überweisung ist also eine der Varianten, bei denen Nutzer sich keine Gedanken um hohe Gebühren machen müssen. Stattdessen können sie sich hier ganz entspannt darauf verlassen, dass sie das Geld kostenfrei übertragen. Das gilt dabei nicht nur für die Einzahlung bei einer Bitcoin-Plattform, sondern auch für die Auszahlung.
Häufig zeigt sich bei einem Broker oder einer Plattform für den Kauf und Verkauf von Bitcoins die Problematik, dass Einzahlungen über Kreditkarte oder PayPal zwar kostenfrei sind. Wer sich das Geld dann aber auf seine Kreditkarte wieder auszahlen lassen möchte, der muss anteilig die Kosten selbst tragen. Bei einer Geldanlage können alle Gebühren jedoch die Rendite reduzieren. Beim Bitcoins kaufen mit Banküberweisung braucht sich daher niemand Gedanken über die Kosten zu machen.
Der nächste Aspekt ist die Sicherheit. Die Banken haben ihre Webseiten sehr gut geschützt und möchten so verhindern, dass sich Betrüger Zugang zu den Konten verschaffen können. Wie dies jedoch bei einer Bitcoin-Plattform aussieht, die vielleicht sogar noch ihren Sitz im Ausland hat, ist vielen Anlegern nicht bewusst. Wenn man nun seine Daten für die Kreditkarte bei der Plattform eingibt, dann kann es passieren, dass diese Daten abgefangen werden. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit recht gering ist, so lässt sich die Gefahr dennoch reduzieren, wenn man sich für BTC kaufen mit Banküberweisung entscheidet. Dafür müssen die Nutzer allerdings über eine gesicherte Verbindung auf ihr Konto zugreifen und die Überweisung durchführen.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Die Vorteile einer Banküberweisung

Die Vorteile einer Banküberweisung wurden nun bereits kurz angeschnitten. Hier stehen die verschiedenen Punkte im Vordergrund:

  • Sicherheit
  • Flexibilität
  • Kostenkontrolle
  • Effizienz
  • Gebührenfreiheit

Die Sicherheit ist, wenn es um die Übertragung von Geld geht, nicht zu unterschätzen. Inzwischen sind Bitcoins eine Geldanlage, die von vielen Anlegern aufgegriffen wird. Da ist es kaum verwunderlich, dass Hacker immer wieder versuchen, Marktplätze und Börsen zu infiltrieren und so an sensible Daten zu gelangen. Diese Versuche richten sich dabei nicht nur gegen die Wallets, in denen sich die Bitcoins befinden. Auch die Kundendaten sind interessant. Wer hier seine Kreditkartendaten hinterlegt, der kann möglicherweise Opfer von Betrug werden. Bei der Banküberweisung ist diese Wahrscheinlichkeit gering, so lange man ausschließlich die gesicherte Verbindung der Bank verwendet.
Flexibilität ist ein Punkt, den Anleger nicht ganz so sehen bei der Banküberweisung. Tatsächlich lassen sich in Zeiten von Tablet und Smartphone Überweisungen aber auch schon sehr gut von unterwegs durchführen. Die Kostenkontrolle ist dabei optimal. Bevor eine Überweisung durchgeführt wird, wirft der Anleger erst einmal einen Blick auf seinen Kontostand und kann so entscheiden, ob das Kapital noch vorhanden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Überweisung nicht übertragen. Dadurch ist die Banküberweisung besonders effizient und bringt noch nicht einmal Gebühren mit sich.
Bei allen Vorteilen muss jedoch auch der Blick auf die Nachteile gerichtet werden. So dauert die Übertragung von Guthaben hier teilweise mehrere Werktage. Das kann gerade bei einer Investition in Bitcoins schwierig sein. Da der Kurs hier ständig Veränderungen mit sich bringt, reichen oft schon wenige Stunden aus, um Verluste zu machen, wenn nicht ausreichend Geld für den Kauf als Guthaben auf der Plattform vorhanden war. Auch die Auszahlung von Guthaben kostet so viel Zeit.

Bitcoin kaufen mit Banküberweisung – so funktioniert es

Interessant ist ein Blick auf die Funktionsweise. Natürlich weiß jeder, der im Internet unterwegs ist und hier Zahlungen über sein Konto durchführt, wie eine Überweisung funktioniert. Wie dies nun aber in Hinblick auf den Kauf von Bitcoins ist, kann noch Fragen aufwerfen. Gut ist es, wenn man hier Schritt für Schritt vorgehen kann:

Bevor überhaupt ein Anbieter gesucht wird, bei dem der Kauf von Bitcoins mit der Banküberweisung möglich ist, kann es sinnvoll sein, sich erst einmal eine virtuelle Geldbörse einzurichten. Die Wallet ist die Grundlage für den Handel mit der digitalen Währung. Gerade dann, wenn man direkt Bitcoins kaufen und verkaufen möchte, ist sie unverzichtbar. Es gibt verschiedene Wege, über die ein Wallet eröffnet werden kann. Dies geht beispielsweise mit Hilfe von einer App oder auch einer Plattform im Internet. Wer bereit ist, sich Software auf den Computer zu laden, der kann sogar offline seine digitale Geldbörse speichern. Es ist sinnvoll, sich mit den verschiedenen Möglichkeiten zu beschäftigen und dann zu entscheiden, welche es werden soll.

Die Suche nach einer Plattform beinhaltet die Entscheidung darüber, wie mit Bitcoins gehandelt oder Geld angelegt werden soll. Die drei verschiedenen Möglichkeiten bestehen aus der Bitcoin-Börse, dem Bitcoin-Marktplatz sowie der Investition über einen Broker. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Varianten werden noch erklärt. Ist die Entscheidung gefallen, beginnt die Suche nach einem Anbieter, bei dem Bitcoin kaufen mit Banküberweisung angeboten wird.

Nun ist eine Anmeldung auf der Plattform notwendig. Welche Daten hierfür benötigt werden, hängt mit der jeweiligen Plattform zusammen. In den meisten Fällen braucht es allerdings eine Verifizierung, damit die Betreiber prüfen können, wer sich hier als Person anmeldet. Dadurch soll den Nutzern eine hohe Sicherheit gewährleistet werden.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Nun kommt der Punkt, an dem die Banküberweisung ins Spiel kommt. Damit in Bitcoins investiert werden kann, braucht es Guthaben auf dem Konto. Dies wird über eine Banküberweisung übertragen. Dafür erhält der Anleger die Informationen für die Kontoverbindung und geht dann zu seinem Online-Banking. Hier gibt er die Daten sowie die Höhe des Betrages ein, der überwiesen werden soll. Nachdem die TAN eingereicht wurde, wird die Überweisung bearbeitet. In der Regel dauert es drei bis fünf Werktage, bis das Geld dann für den Bitcoin-Kauf zur Verfügung steht.
Hinweis: Wer eine Auszahlung veranlassen möchte, der hinterlässt die Daten von seinem Bankkonto und erhält darauf dann den Betrag, den er sich auszahlen lassen möchte. Auch hier müssen wieder mehrere Tage für den Übertrag des Geldes eingeplant werden.

eToro ist seit Jahren die Nummer 1 beim Social Trading

Die Sofortüberweisung als Alternative zum Bitcoins online kaufen mit Überweisung

Wer gerne sein Geld schneller übertragen, dabei aber nicht auf die Nutzung der Überweisung verzichten möchte, der kann auf die Sofortüberweisung zurückgreifen, wenn diese durch die Plattform angeboten wird. Hier ist sofortüberweisung.de als Anbieter die Basis. Über diesen besteht die Möglichkeit, von der Plattform aus die Überweisung durchzuführen. Das heißt, der Anleger wählt als Zahlungsmethode die Sofortüberweisung aus. Anschließend öffnet sich ein Fenster. Über dieses Fenster werden die Bankdaten sowie die PIN eingegeben. Dies alles erfolgt über eine gesicherte Verbindung. Nun kann der Anleger entscheiden, welcher Betrag überwiesen werden soll. Nachdem der Betrag eingegeben wurde, muss ganz normal noch die TAN benannt werden. Schon ist die Überweisung durchgeführt. Hier gibt es gleich mehrere Unterschiede zum Bitcoin kaufen mit Banküberweisung. Der wohl größte Vorteil der Sofortüberweisung liegt in dem Fakt, dass das Geld direkt auf dem Konto bei der Plattform ist. Wartezeiten gibt es hier nicht. Zudem müssen sich die Nutzer nicht erst bei ihrem Online-Banking anmelden. Stattdessen können sie gleich über die Weiterleitung aktiv werden.
Die Sorge darüber, dass die Sofortüberweisung nicht sicher ist, kommt immer wieder auf. Der Anbieter hat jedoch in seinen Service eine Sicherheit integriert. Falls es zu einem Missbrauch mit den Daten kommt, die über Sofortüberweisung eingegeben werden, greift die Versicherung des Anbieters. Gearbeitet wird allerdings mit einer verschlüsselten Verbindung, sodass ein Missbrauch unwahrscheinlich ist.
Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bitcoin kaufen mit Banküberweisung – Nutzung von einem Marktplatz

Inzwischen sind Bitcoins schon zu einem festen Bestandteil geworden, was die Geldanlage betrifft. Daher kann man bereits davon sprechen, dass es sich bei dem Bitcoin-Marktplatz um einen Klassiker in Bezug auf den Kauf der digitalen Währung handelt. In den letzten Jahren haben sich verschiedene Marktplätze gebildet, auf die Nutzer heute zurückgreifen können. Das System ist dabei recht ähnlich: Hier wird eine Plattform geboten, über die Kauf und Verkauf der Währung relativ einfach durchgeführt werden kann. Alles, was Anleger benötigen, sind ein Konto bei dem Marktplatz sowie eine digitale Geldbörse. Wenn beides vorhanden ist, kann auch schon gestartet werden.
Auf der Plattform finden sich Käufer und Verkäufer. Hier besteht die Möglichkeit, seine Bitcoins zu einem festen Preis anzubieten oder sich selbst auf die Suche nach Bitcoins zu machen, die zu dem gewünschten Kurs angeboten werden. Dabei steht es jedem frei, mit einem Käufer oder Verkäufer auch in Kontakt zu treten und Verkaufsgespräche zu führen. Sobald beide Seiten mit dem Geschäft einverstanden sind, kann es durchgeführt werden.
Für die Durchführung steht die Plattform zur Verfügung. Über den Marktplatz kann der Käufer nun das Geld an den Verkäufer überweisen. Wenn dieser den Betrag auf seinem Guthaben-Konto hat, kann er die Bitcoins übertragen. Die digitale Währung wird direkt in die virtuelle Geldbörse des Käufers geschoben.
Hier müssen also Käufer und Verkäufer aktiv werden. Der Marktplatz stellt in erster Linie die Technik, den Rest machen die Nutzer selbst. Gebühren fallen dennoch an, allerdings sind diese meist recht überschaubar gehalten.

eToro bietet CopyPortfolios

BTC kaufen mit Banküberweisung – Nutzung von einer Börse

Auch wenn das System von einem Marktplatz bereits recht einfach gehalten ist, so müssen Anleger hier dennoch recht aktiv sein. Wer lieber ein wenig mehr Verantwortung abgibt, der kann sich an eine Bitcoin-Börse wenden. Wo ist der Unterschied? Bitcoins online kaufen mit Überweisung ist auch hier möglich, wenn die Plattform die Aufladung über Überweisung zur Verfügung stellt. Allerdings müssen Käufer und Verkäufer an dieser Stelle nicht selbst miteinander in Kontakt treten. Vielmehr haben Käufer die Möglichkeit, auf der Plattform anzugeben, zu welchem Kurs und in welcher Menge sie die virtuelle Währung kaufen möchten. Die Verkäufer bilden das Gegenstück. Sie geben an, in welcher Menge und zu welchem Kurs sie verkaufen möchten. Beide Informationen werden in der Datenbank gespeichert. Über die Börse wird dann ein Abgleich durchgeführt. Findet sich eine passende Kombination, wird der Kauf vollzogen. Dafür ist es notwendig, dass ausreichend Guthaben auf dem Konto ist. Wenn dies der Fall ist, kann der Käufer sich schnell über neue Bitcoins freuen. Der Verkäufer erhält automatisch sein Geld auf das Konto.
Wer also nur wenig Zeit oder auch nur wenig Lust hat, sich lange auf den Marktplätzen aufzuhalten, der kann von einer Bitcoin-Börse ganz besonders profitieren. Allerdings ist auch hier damit zu rechnen, dass Gebühren übernommen werden müssen. Die Höhe kann variieren.

Bitcoin kaufen mit Banküberweisung – Nutzung von einem Broker

Bitcoins kaufen mit Banküberweisung ist nicht nur auf Marktplatz und Börse möglich. Auch über einen Broker kann investiert werden. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um einen klassischen Kauf von Bitcoins und es ist auch nicht notwendig, eine Online-Geldbörse zu haben. Die Anlage in die Kryptowährung erfolgt in Form von CFDs. Das bedeutet, der Anleger setzt auf die Kursentwicklung. Er kann angeben, ob er einen Anstieg oder auch einen Abstieg des Kurses erwartet. Bei den CFDs kann dagegen mit einem Hebel gearbeitet werden. Das heißt, wer nur wenig Kapital einsetzen möchte, kann dennoch mit einem hohen Kapital arbeiten. Ebenso wie die klassische Investition direkt in Bitcoins, besteht aber auch hier ein hohes Risiko, das nicht unterschätzt werden sollte.
Ob in Bitcoins investieren mit Banküberweisung möglich ist, kommt zudem auf den Broker an. Normalerweise gehört die Überweisung zu den Standard-Varianten bei der Ein- und Auszahlung. Dennoch kann es hier Plattformen geben, wo eine Gebühr anfällt. Dies lässt sich in einem Broker-Vergleich herausfinden. Aktuell ist die Auswahl an Plattformen, bei denen eine Investition in Bitcoins möglich ist, allerdings noch recht überschaubar gehalten.

Fazit: Bitcoin kaufen mit Banküberweisung – einfache und sichere Zahlung

BTC kaufen mit Banküberweisung kann als Klassiker der Zahlungsmethoden bezeichnet werden. Wer auf der Suche nach einem günstigen und recht sicheren Weg ist, der ist mit der Banküberweisung gut bedient. Bei den meisten Plattformen fallen hier keine Gebühren an. Zudem ist die Einzahlung sicher, da sie direkt über das Online-Banking durchgeführt wird. Als Nachteil bei dieser Variante kann jedoch der Zeitraum gesehen werden, den es für den Übertrag des Geldes benötigt. In einem schnelllebigen Investitionsbereich, wie es bei Kryptowährung der Fall ist, kommt es teilweise auf Minuten an. Wer jedoch bei der Kontoeröffnung direkt Guthaben auf sein Konto bei einem Bitcoin-Marktplatz oder einer Börse überweist, der kann auch Käufe schnell durchführen.

Jetzt Konto beim Broker eToro eröffnen Investitionen bergen das Risiko von Verlusten

Bitcoin kaufen in unter 10 Minuten inkl. Anleitung, Bitcoin Rechner & Tipps

Bitcoin ist die beliebteste und erfolgreichste Kryptowährung der Welt. Vor knapp 2 Jahren löste Bitcoin einen unvorstellbaren Massenhype aus, kaum etwas war spannender als die digitale Währung. Kein Wunder, dass so viele Menschen Bitcoin kaufen möchten.

In diesem Artikel erklären wir dir, wie du in unter 10 Minuten Bitcoins kaufen kannst. Direkt zur Kaufanleitung geht es hier.

Übersicht zum Bitcoin Kauf: Das Wichtigste in Kürze

    Bitcoin ist die wichtigste und nach Marktkapitalisierung größte Kryptowährung. Bitcoin werden durch komplexe Rechenverfahren erstellt und digital auf Wallets aufbewahrt. Wer in Bitcoin investieren möchte, macht dies am besten über Bitcoin CFDs oder einen direkten Kauf. Wir das geht, zeigen wir hier. Eine sichere Lagerung der Bitcoins ist auf dem eigenen Wallet möglich. Ein Investment in Bitcoin ist immer mit Risiken behaftet, der Kurs ist starken Schwankungen ausgesetzt.
  • Hervorragende Handelsplattform, inkl. Social Trading
  • Einzahlung: Kredit, Skrill, Neteller und mehr

62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Aktueller Bitcoin (BTC) Kurs und Rechner

Bitcoin (BTC) kaufen: Geldanlage oder Spekulationsobjekt?

Bevor du Bitcoins kaufst, solltest du dir darüber im Klaren sein, was du mit deiner Anlage erreichen möchtest. Wie bei jeder Geldanlage gilt: Je höher die gewünschte Rendite, desto höher ist das Risiko. Zu beachten ist, dass beim Thema Bitcoin und Kryptowährungen allgemein von vorneherein schon ein hohes Risiko gegeben ist. Das liegt an den folgenden Faktoren:

  • Bitcoin ist dezentral: Hinter dem Bitcoin steht keine zentral Instanz, die die Währung absichert. Die ganze Idee hinter Bitcoin ist, dass diese dezentral erzeugt werden, also jeder an der Erzeugung mitwirken kann. Der Algorithmus ist Open Source, so dass nachvollzogen werden kann, wie Bitcoins erzeugt werden. Das Problem: Durch diese Dezentralität springt auch keine staatliche Instanz ein, falls der Kurs einstürzen sollte, ein Totalverlust ist also theoretisch möglich. Bitcoin Enthusiasten sehen dies aber als Vorteil, da so keine Instanz den Kurs maipulieren kann, sondern alleine Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen.
  • Bitcoin hat keinen materiellen Wert: Hinter dem Bitcoin steht kein materieller Wert wie beispielsweise bei Aktien, Gold oder anderen “physischen” Investments. Der Wert der Bitcoins leitet sich aus dem Glauben der Menschen an die Währung ab – das ist übrigens beim Euro, US Dollar oder anderen Währungen genauso, keine der großen Währungen ist durch physische Werte gesichert. Der Wert beruht also alleinig auf dem Glauben der Menschen in die Staaten und Zentralbanken.
  • Die Akzeptanz von Bitcoin als Zahlungsmittel ist weiterhin gering: Das aktuell größte Problem der Kryptowährung ist die geringe Akzeptanz. Aufgrund der hohen Kursschwankungen scheuen sich viele Händler, Bitcoin als Zahlungsmittel anzunehmen, der Bitcoin bleibt aus dieser Hinsicht weiterhin ein Nischenprodukt. Auf der anderen Seite heißt das aber auch, dass sobald eine größere Akzeptanz bei Händlern aufkommen, der Kurs deutlich steigen könnte.
  • Kryptowährungen haben den Ruf, für zwielichtige Geschäfte verwendet zu werden: Im sogenannten Darknet
  • “Buy and HODL“: Das langfristige Halten von Bitcoin mit der Aussicht auf eine Kurssteigernung. Wenn du Bitcoin langfristig halten möchtest, brauchst du vor allem starke Nerven: Kursstürze von 40% oder mehr sind durchaus möglich. Es ist wichtig, während diesen Phasen einen kühlen Kopf zu bewahren und eventuell sogar noch Bitcoin nachzukaufen, anstatt in Panikverkäufe zu verfallen. Wer Bitcoin langfrisitg halten möchte, macht dies am besten mit einem Paper- oder Hardwarewallet.
  • Daytrading: Wenn du auf schnelle Gewinne aus bist, dann ist das Trading mit Bitcoin wahrscheinlich der richtige Weg. Aber Achtung: Dafür ist ein großes Marktverständniss notwendig, außerdem ist das Risiko (zusätzlich zu den oben beschriebenen Risiken) nochmals höher. Allerdings gilt natürlich auch hier der Umkehrschluss: Ohne ein hohes Risiko ist auch keine hohe Rendite möglich.

Schritt für Schritt Anleitung zu eigenen Bitcoins: Wie kauft man Bitcoins?

Die Trading Plattform eToro zählt mit Sicherheit zu den beliebtesten Anbietern für den Handel mit Kryptowährungen. Bei diesem staatlich regulierten und lizenzierten können nicht nur echte Bitcoins gehandelt werden, sondern auch Bitcoin CFDs. Außerdem bietet eToro mit Social Trading eine nützliche Funktion, die es ermöglicht, erfolgreichen Tradern zu folgen und deren Strategien zu kopieren.

62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Konto erstellen bei eToro

Über den unten stehenden Link gelangen Sie direkt zur Plattform von eToro. Danach klicken Sie auf „Jetzt anmelden“, um im nächsten Fenster Ihre persönlichen Daten anzugeben. Nutzen Sie ein sicheres Passwort und akzeptieren Sie abschließend die Bedingungen, um ein Konto bei eToro zu erstellen.

62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Geld einzahlen

Direkt nach der Registrierung kommen Sie zur Startseite von eToro. Von hier aus wählen Sie die Option „Geld einzahlen“ – bis zu 2.000€ können Sie ohne Verifizierung einzahlen. Früher oder später sollten Sie sich allerdings dennoch verifizieren, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können. Dazu muss lediglich ein Bild des Ausweises und ein Address-Nachweis, wie z.B. eine Stromrechnung, im Nutzerkonto hochgeladen werden.

Jetzt müssen Sie bei den Zahlungsmethoden nur noch Ihre gewünschte Methode, wie z.B. Überweisung, Kreditkarte oder PayPal, auswählen und die Zahlung im Anschluss durchführen. Danach sollte Ihr Geld zur Verfügung stehen.

Bitcoin handeln

Nachdem Sie erfolgreich Geld eingezahlt haben, kann der Einkauf des Bitcoin bei eToro beginnen. Klicken Sie auf „Märkte“ im Navigationsmenü und anschließend auf „Krypto“. Hier werden Ihnen etliche Kryptowährungen angezeigt und alle erforderlichen Details zu den einzelnen Währungen.

Um den gewünschten Bitcoin zu kaufen, müssen Sie auf „Kaufen“ und anschließend auf „Trade eröffnen“ klicken.

Sie haben soeben Ihren ersten Bitcoin bei eToro gekauft. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg damit!

Immer noch kein Konto bei eToro eröffnet?

62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wo kauft man Bitcoins? Bei diesen Anbietern kann man Bitcoin kaufen

Mittlerweile gibt es diverse Möglichkeiten, Bitcoin und auch andere Kryptowährungen zu erwerben. Die sichersten und komfortabelsten Optionen sind dabei Broker und Börsen.

Den Unterschied zwischen den beiden solltest Du verstehen, bevor Du in Bitcoin investierst.

Unterschiede zwischen Bitcoin CFD Brokern und Bitcoin Börsen

Bitcoin CFD Broker

    Staatliche Regulierung & Einlagensicherung Kein Bitcoin Wallet notwendig Trading per Hebel möglich Etliche Ein- und Auszahlungsoptionen Mobiles Trading: Apps für Android & iOS verfügbar Demokonto
    Nur Besitz eines Zertifikats, nicht im Besitz von Bitcoin Nachschusspflicht könnte bestehen Riskantes Investment

Broker bieten sogenannte Contracts of Difference (CFDs) bzw. Differenzkontrakte an. CFDs sind hochspekulative Derivate, die sich für nur für gut informierte Anleger eignen.

Funktionsweise: Bei einem CFD Broker erhalten Sie keine echte Bitcoins, Sie erhalten ein Zertifikat (CFD) vom CFD Broker. Käufer und Anbieter vereinbaren, einen Basiswert (hier Bitcoin) zu tauschen. Erwirbt der Käufer einen „Long“-CFD, erhält er ein Bitcoin CFD zu diesem Zeitpunkt, der Anbieter erhält eine Sicherheit in Geld. Zum Laufzeitende (bzw. Verkaufszeitpunkt) des Bitcoin CFD „verkauft“ der Käufer den CFD zurück an den Anbieter. Der Kaufpreis wird nun vom Verkaufspreis abgezogen. Der Käufer macht einen Gewinn, wenn der Kurs in der Zeitspanne gestiegen ist. Erwirbt der Käufer einen „Short“-CFD, erzielt dieser einen Gewinn, wenn der CFD Kurs zwischen Ankaufs- und Verkaufszeitpunkt fällt.

Nachschusspflicht: Obwohl die BaFin die Nachschusspflicht für Privatkunden im Jahr 2020 ausgeschlossen hat, können Nachschusspflichten bei einzelnen Anbietern bestehen. Überprüfen Sie deshalb, ob eine solche bei dem CFD Broker besteht, um auf Nummer sicher zu gehen.

Bitcoin Börsen

    Tatsächlicher Besitz von Bitcoin Erlernen des Umgangs mit Kryptowährungen Vielzahl von Kryptowährungen im Angebot (Teilweise) Trading per Hebel möglich (Teilweise) Mobiles Trading: Apps für Android & iOS Totalverlust auf Einkauf begrenzt (keine Nachschusspflicht)
    Keine Regulierung & Einlagensicherung Attraktives Ziel für Hackerangriffe Riskantes Investment

Bitcoin Börsen bieten den Einkauf von Bitcoin, dem Basiswert an. Hier erhalten Sie echte Bitcoins, sind jedoch auch für die Sicherheit dieser verantwortlich. Ein sicherer Bitcoin Wallet ist Pflicht! Die Bitcoins sollten niemals auf einer Börse gelagert werden, diese sind attraktive Ziele und allein im Jahr 2020 wurden 800 Millionen US-Dollar von Bitcoin Börsen gestohlen.

Allein das Lagern auf einer Börse kann zum Totalverlust führen. Bei Bitcoin gibt es das Sprichwort: Nicht dein Wallet, nicht deine Bitcoins. Informieren Sie sich über Bitcoin Wallets und suchen Sie einen sicheren Wallet aus.

Risiko: Kryptowährungen sind hochriskante und spekulative Assets, der Kurs könnte jederzeit auf Null sinken. In der Vergangenheit sank der Bitcoin Kurs bereits sechs Mal um mehr als 40 Prozent gefallen, was jederzeit wieder geschehen kann. Ein Totalverlust ist bei Kryptowährungen immer möglich, der Verlust ist (im Gegensatz zu Bitcoin CFDs) auf Ihren Einsatz begrenzt – natürlich nur, wenn Sie echte Bitcoins handeln und keine Derivate.

Es besteht keine Nachschusspflicht.

Beste Trading Plattform für CFDs

  • Hervorragende Handelsplattform, inkl. Social Trading
  • Einzahlung: Kredit, Skrill, Neteller und mehr

62% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

“Echte” Bitcoin vs. Bitcoin CFDs

Nachdem wir uns einen relativ einfachen und komfortablen Weg um Bitcoins zu kaufen angesehen haben, möchten wir noch ein paar Alternativen zum Kauf von Bitcoins vorstellen.

  • Bei Bitcoin Börsen handelt man mit „echten“ Bitcoin
  • Bei Bitcoin Brokern handelt man mit Bitcoin CFDs , als Finanzinstrumenten, die den Bitcoin Kurs als Grundlage verwenden

Wenn man echte Bitcoin und Bitcoin CFDs gegenüberstellt, zeigen sich die Vor- und Nachteile:

Kryptowahrung kaufen: Bitcoin 2020 BTC von Borse oder Broker!

Neben klassischen Bitcoin-Börsen gibt es noch eine Reihe von anderen Möglichkeiten, an BTC zu gelangen. Hier sind 5 alternative Möglichkeiten, wie du dein Wallet füllen kannst.

Angriff auf Bisq Hacker erbeutet Monero (XMR) und Bitcoin (BTC)

Eigentlich gelten Dezentrale Bitcoin-Börsen (Decentralized Exchanges, DEX) als besonders sicher. Folgenschwere Hacks betreffen in der Regel nur die zentralisierte Konkurrenz. Die Bitcoin-Börse Bisq hat nun eine Ausnahme von dieser Regel geliefert.

Halving am Horizont: Interesse am Bitcoin schießt in die Höhe

Die Uhr tickt Finanzkrise verschoben? Banken reden Corona klein

Dass wir in eine Rezession kommen, ist sicher. Weniger sicher ist, ob es auch zu einer Finanzkrise kommt, in der wieder Banken, wie schon zur Lehman-Pleite 2007, gerettet werden müssen. Wie das aktuelle Verhalten der Finanzinstitute zu bewerten ist, wie sich die Finanzakteure auf stürmische Zeiten vorbereiten und warum es keine Gewissheit gibt, dass das Eigenkapital die kommenden Kreditausfälle auffangen kann. Ein Kommentar.

Altcoin-Kursanalyse Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) – wichtige Widerstände voraus

Die Kurse von IOTA (MIOTA), Ripple (XRP) und Ethereum (ETH) geben nach einem starken Wochenbeginn zum Wochenende wieder etwas ab und testen wichtige Unterstützungsniveaus.

Bitcoin kaufen – so partizipieren Sie an der beliebten Kryptowährung

Bitcoin ist die größte Kryptowährung auf dem Markt und gilt als eine der beliebtesten Digitalwährungen bei Investoren. In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, was Bitcoins sind, wie Sie als Anleger in Bitcoin investieren können und welche Handlungsmöglichkeiten wir Ihnen empfehlen.

Was ist Bitcoin? – die Kryptowährung kurz erklärt

Bitcoin ist eine digitale Währung, Bitcoins sind also digitale Münzen. Der Vorteil der Kryptowährung: Bitcoin-Besitzer können mit den digitalen Coins anonym und sicher bezahlen, eine Bank ist dafür nicht notwendig.

Warum ist Bitcoin so sicher? Bitcoin basiert auf der sogenannten Blockchain. Sie ist sozusagen der digitale Speicher, in dem alle Bitcoin-Transaktionen erfasst werden. Durch ihre Zusammensetzung ist die Blockchain sehr gut vor Betrug geschützt, jeder Nutzer kann alle Transaktionen nachvollziehen.

Bitcoin Kurs: steiler Anstieg und viel Bewegung

Zahlreiche Investoren überprüfen täglich, stündlich oder minütlich den Bitcoin-Kurs, der fulminante Anstieg des Bitcoin-Kurses in der Vergangenheit hat viele Anleger richtig reich gemacht und der Digitalwährung den Namen „digitales Gold“ beschert. Wie setzt sich der Kurs der Kryptowährung zusammen? Der Bitcoin-Kurs ist abhängig von Angebot und Nachfrage der Investoren. Das heißt: Steigt die Nachfrage nach Bitcoin, steigt auch der Bitcoinkurs – sinkt die Nachfrage, sinkt in der Regel auch der Bitcoinkurs. Im Gegensatz zu Währungen wie dem Euro oder dem Dollar wird die Digitalwährung Bitcoin nicht von Zentralbanken oder Regierungen kontrolliert, sondern dezentral verwaltet.

Der Bitcoin-Preis bestimmt sich vor diesem Hintergrund auf Basis der verfügbaren Gesamtmenge an Bitcoins. Aktuell ist die Bitcoin-Menge auf 21 Millionen gedeckelt. Durch diese Begrenzung soll einerseits die Inflation unter Kontrolle gehalten und andererseits der Wertzuwachs der Kryptowährung generiert werden. Vor einem Investment sollten Sie beachten, dass der Bitcoin-Kurs ähnlich wie klassische Währungen Schwankungen unterliegt und je nach Handelsplattform variiert. Wollen Sie Bitcoin traden, sollten Sie die starke Volatilität der Kryptowährung im Hinterkopf behalten.

Außerdem gut zu wissen: Im direkten Vergleich mit anderen Kryptowährungen liegt Bitcoin hinsichtlich seiner Marktkapitalisierung deutlich vor Ripple, Ethereum und Co., auch in puncto Wertentwicklung kann keine andere Digitalwährung mit Bitcoin mithalten. Behalten Sie also den Bitcoin-Kurs genau im Blick und informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen.

Bei diesem Anbieter können Sie Bitcoin kaufen

Anbieter Optionen
  • Kontoeröffnung in 15 Minuten.
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich.

76,4% der Klein­anleger­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Bitcoin-Handel – Geldanlage für chancenorientierte Anleger

Immer mehr Kryptowährungen sprießen aus dem Boden – welche Kryptowährung den Markt am Ende dominiert, ist noch nicht abzusehen. Fest steht, dass Bitcoin bisher die beliebteste Kryptowährung ist.

Wenn Sie ebenfalls von der Wertentwicklung der wichtigsten Internet-Währung profitieren wollen, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten. Je nach Chancenorientierung und Kenntnisstand können Sie zwischen CFD-Handel, Zertifikate-Handel und dem Kauf „echter“ Bitcoins wählen. Die verschiedenen Möglichkeiten zum Bitcoin-Kauf stellen wir Ihnen an dieser Stelle vor.

So partizipieren Sie mit Bitcoin-CFDs von der Wertentwicklung der Kryptowährung

Eine besonders einfache Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Bitcoin zu partizipieren, ist der Kauf eines sogenannten Bitcoin-CFDs. „Was ist ein Bitcoin-CFD?“ Diese Frage stellen sich viele Investoren vor dem Bitcoin-Handel. Einen Bitcoin-CFD können Sie sich wie ein Wertpapier vorstellen, das den Bitcoin-Kurs widerspiegelt. Mit einem Bitcoin-CFD besitzen Sie also tatsächlich keine „echten“ Bitcoin, Sie partizipieren hingegen direkt an der Entwicklung des Bitcoin-Kurses, besitzen den Bitcoin aber nicht physisch.

Je nach Anlagehorizont und Chancenorientierung können Sie einen Bitcoin-CFD auch mit einem Hebel kaufen – seit August 2020 wird der CFD-Handel und damit die handelbaren Hebel stärker reguliert. Informieren Sie sich am besten vorab.

Wie funktioniert der Bitcoin CFD-Handel? Für den CFD-Handel mit Bitcoin müssen Sie ein Konto bei einem CFD-Broker eröffnen. Vergleichen Sie dazu am besten verschiedene Anbieter mithilfe eines CFD-Broker Vergleichs.

Haben Sie Ihr Konto beim Anbieter Ihrer Wahl eröffnet, geht es quasi direkt los: In der Regel können Sie Geld per Kreditkarte, PayPal oder Überweisung einzahlen.

Ein Anbieter von Bitcoin-CFDs ist zum Beispiel Plus500. Plus500 bietet Einzahlung per Kreditkarte und PayPal an sowie eine sehr schnelle Kontoeröffnung ohne PostIdent. Neben Plus500 können Sie natürlich auch jeden anderen CFD-Broker Ihrer Wahl nutzen.

Bitcoin-CFDs können Sie hier kaufen

Anbieter Optionen
  • Kontoeröffnung in 15 Minuten.
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich.

76,4% der Klein­anleger­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Unsere Empfehlung: Mit CFDs können Sie schnell und einfach von der Bitcoin-Wertentwicklung profitieren. Wichtig ist, dass Sie nur mit Geld handeln, dessen Verluste Sie auch verkraften können. Denn bei CFDs handelt es sich ebenso wie bei Bitcoin um spekulative Instrumente. Der größte Vorteil mit CFDs Bitcoin zu handeln: Wollen Sie den Bitcoin-CFD verkaufen, erhalten Sie jederzeit schnell Ihr Geld zurück. Das kann bei anderen Kaufmöglichkeiten schon etwas länger dauern. Bei verschiedenen Bitcoin-Börsen gibt es zum Beispiel tägliche Auszahlungslimits, bis Sie durch eine Auszahlung Ihr Kapital wiederhaben kann es deshalb durchaus einige Tage dauern. Das ist besonders ärgerlich, wenn Sie Ihr Geld dringend benötigen oder der Kurs sich zu Ihrem Nachteil entwickelt.

Mit Bitcoin-Zertifikaten vom digitalen Gold profitieren

Anleger, die besonders einfach und schnell in Bitcoin investieren wollen, haben neben einem Bitcoin-CFD auch die komfortable Möglichkeit, ein Bitcoin-Zertifikat zu kaufen. Die Auswahl am Markt ist derzeit noch übersichtlich und macht es Ihnen als Anleger leicht, ein passendes Bitcoin-Zertifikat zu finden.

Zum Beispiel können Sie von Vontobel ein Open End Partizipationszertifikat auf Bitcoin kaufen (WKN VL3TBC/ ISIN DE000VL3TBC7). Das Vontobel-Zertifikat bildet die Performance des Bitcoins in Form eines Derivats auf die Kryptowährung Bitcoin nach. Das Produkt ermöglicht damit nahezu eine 1:1 Partizipation an Kursgewinnen und Kursverlusten des Bitcoin gegenüber dem US-Dollar.

Unsere Empfehlung: Wollen Sie ein Bitcoin-Zertifikat kaufen, benötigen Sie lediglich ein Wertpapierdepot – schon können Sie loslegen. Damit ist ein Bitcoin-Zertifikat neben einem Bitcoin-CFD ebenfalls eine einfache Möglichkeit, von der Wertentwicklung der Kryptowährung zu profitieren. Anleger sollten das Emittentenrisiko und gegebenenfalls Währungsrisiken beachten. Wer anonym in Bitcoin investieren möchte, für den lohnt sich der Kauf echter Coins.

Wie kann ich echte Bitcoin kaufen?

Wer anonym Bitcoin handeln möchte, kann Bitcoins physisch kaufen und besitzt so „echte“ Bitcoins. Grundsätzlich ist der physische Kauf von Bitcoin etwas aufwendiger als der Bitcoin-Kauf mithilfe eines CFDs oder Zertifikats. Für den Kauf „echter“ Bitcoin benötigen Sie nämlich ein sogenanntes Wallet. Ein Wallet ist eine digitale Brieftasche und ähnelt in seiner Funktion einem klassischen Girokonto. Der Grund: Mit Ihrem eigenen Wallet können Sie Überweisungen tätigen und im Gegenzug Bitcoins erhalten. Anders als bei einer normalen Geldüberweisung können Sie die Digitalwährung Bitcoin allerdings ohne eine Zwischeninstanz wie eine Bank direkt von Person zu Person verschicken. Somit sind die Gebühren in der Regel deutlich niedriger als bei üblichen Banküberweisungen.

Noch ein Vorteil vom Bitcoin-Wallet: Sie können ohne Probleme Bitcoins auf verschiedenen Portalen kaufen und diese dann in Ihrem Bitcoin-Wallet zusammenfassen. Besonders praktisch sind Bitcoin-Wallets, die Sie auf dem Smartphone nutzen können. Sie können aber auch ein Wallet über einen PC, Laptop oder Tablet verwenden.

So eröffnen Sie ein Bitcoin-Wallet

Entscheiden Sie sich für ein Wallet Ihrer Wahl und laden Sie es auf das gewünschte Endgerät herunter. Aufgepasst: Sichern Sie Ihr Bitcoin-Wallet mit einem starken Passwort, nur so sind Ihre Bitcoins sicher vor Hackern. Das Wallet-Passwort benötigen Sie für jede Transaktion.

Physische Bitcoin kaufen – drei Wege

Wie kaufe ich echte Bitcoins? Diese Frage stellen sich viele Anleger, die von der Wertentwicklung der Kryptowährung partizipieren wollen. Wir haben Ihnen bereits verraten, dass Sie für den physischen Kauf von Bitcoin ein sogenanntes Bitcoin-Wallet benötigen. Damit die Bitcoins in Ihrem Wallet landen, können Sie „echte“ Bitcoin auf unterschiedlichen Wegen kaufen. Die besten Wege echte Bitcoin zu kaufen, stellen wir Ihnen im Folgenden vor.

Bitcoin über Bitcoin-Marktplätze kaufen

Eine Möglichkeit, echte Bitcoins zu erwerben, ist der Kauf über einen sogenannten Bitcoin-Marktplatz. Der bekannteste deutsche Marktplatz heißt bitcoin.de und wird von der Bitcoin Group SE betrieben. Auf diesem Marktplatz können Sie ganz einfach mit anderen Krypto-Fans Bitcoin handeln, der Preis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

Wie funktioniert der Bitcoin-Kauf über einen Marktplatz? Angemeldete Bitcoin-Händler stellen auf Krypto-Marktplätzen ihre Bitcoin-Angebote zum Kauf oder Verkauf ein. Sie als Käufer sehen also immer aktuell, wer wie viele Bitcoins zu welchem Preis anbietet. Wollen Sie von einem Händler Ihrer Wahl Bitcoin kaufen, müssen Sie das Angebot als angemeldeter Nutzer annehmen. Dann wir der Kaufpreis für die erworbenen Bitcoins auf das Bankkonto des Verkäufers überwiesen. Sie erhalten im Gegenzug die gekauften Bitcoins als digitale Daten für Ihr Wallet.

Verschaffen Sie sich vor dem Handel mit Bitcoins über einen Marktplatz am besten einen Überblick über die Handelsgebühren. Je nach Marktplatz verlangen die Betreiber nämlich unterschiedliche Gebühren für den Tausch, für die Einzahlung und für die Auszahlung des Geldes. Im Normalfall ist diese Gebühr verhältnismäßig gering und Käufer und Verkäufer tragen die Bitcoin-Gebühren jeweils zur Hälfte.

Unsere Empfehlung: Um Bitcoin über einen Marktplatz zu handeln, sollten Sie sich für eine Plattform entscheiden und dabei Kosten, Angebot und Sicherheit evaluieren. Berücksichtigen Sie, dass die Konto-Eröffnung inklusive PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren etwas Zeit in Anspruch nimmt – das kann Sie je nach Kursstand einige Euros kosten.

Echte Bitcoin über Bitcoin-Börsen handeln

Eine weitere Möglichkeit, „echte“ Bitcoins zu kaufen, sind spezielle Bitcoin-Börsen. Zu den bekanntesten Handelsbörsen für Kryptowährungen zählen Bitfinex, CEX.IO, Kraken, Bitstamp und Paymium.

Die Bitcoin-Kurse können an den verschiedenen Börsen zum Teil stark voneinander abweichen, deshalb sollten Sie Ihre Handelsbörse mit Bedacht wählen.

Was ist der Unterschied zwischen einem Bitcoin-Marktplatz und einer Bitcoin-Börse? Auf einem Bitcoin-Marktplatz werden die Trades manuell abgewickelt, wohingegen der Bitcoin-Handel an Krypto-Börsen automatisiert erfolgt.

So kaufen Sie über eine Bitcoin-Börse echte Coins: Geben Sie an der Bitcoin-Börse an, wie viele Münzen Sie zu welchem Kurs kaufen wollen. Findet die Bitcoin Börse ein passendes Angebot, so kauft diese die Bitcoins in Ihrem Auftrag und schreibt sie anschließend auf Ihrem Kundenkonto gut. Damit die Abwicklung besonders einfach funktioniert, sollten Sie eine Börse wählen an der Sie mit Kreditkarten wie VISA und MasterCard zahlen können.

Auch der Bitcoin-Verkauf über eine Bitcoin-Börse funktioniert einfach: Stellen Sie einfach Ihr Verkaufsangebot auf der Bitcoin-Börse Ihrer Wahl ein. Wenn jemand Ihre Bitcoins zum angegebenen Preis kauft, wird Ihnen der Betrag auf Ihrem Bankkonto gutgeschrieben.

Offline echte Bitcoins kaufen

Die Kryptowährung Bitcoin ist zwar eine Digitalwährung, trotzdem müssen Sie diese nicht zwangsläufig über das Internet kaufen. Denn Sie können die Kryptowährung auch offline gegen Bargeld erwerben. Günstig und schnell kaufen Sie Bitcoin offline über Privatpersonen. Dazu müssen Sie lediglich verschiedene Plattformen wie zum Beispiel Bitcoin-Treff.de besuchen. Derartige Plattformen vermitteln Ihnen private Treffen mit Händlern aus Ihrer Umgebung.

Unsere Empfehlung: Der Offline-Kauf von Bitcoins bietet verschiedene Wege des Informationsaustauschs, das ist der große Vorteil an Offline-Käufen. Auf diesem Weg kann der Bitcoin-Handel allerdings sehr anonym und unreguliert stattfinden. Ob sich Ihr Kauf bzw. Verkauf schließlich rechnet, hängt maßgeblich von Ihrem Gegenüber ab.

Fazit: Ihre Möglichkeiten beim Bitcoin-Handel

Wer an der Wertentwicklung der digitalen Währung Bitcoin partizipieren möchte, hat verschiedene Möglichkeiten: Schnell und einfach funktioniert der Bitcoin-Handel über den Kauf von Bitcoin-CFDs oder Zertifikaten. Wenn Sie anonym Bitcoin kaufen möchten, sollten Sie sich zuerst ein Bitcoin-Wallet zulegen und dann Bitcoin-Marktplätze oder -Börsen für Ihren Handeln nutzen. Offline Bitcoin kaufen sollten Sie nur, wenn Sie das Angebot überprüft haben. Treffen unter Bitcoin-Fans lohnen sich vor allem für den Erfahrungsaustausch mit anderen Tradern.

Jetzt starten, Bitcoin zu handeln

Anbieter Optionen
  • Kontoeröffnung in 15 Minuten.
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich.

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Hinweis: Dieser Ratgeber-Artikel ist objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 76,4% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Hinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinanlegerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Alles über Binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: