ayondo unter die Lupe genommen 2020 Social Trading moglich

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

ayondo Kryptowährung – Der Bitcoin Handel des Social Trading Netzwerks im Test!

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 13.02.2020

  • FCA UK reguliert
  • Spreads ab 0 Pips
  • Deutscher Support

ayondo gilt als eine der ältesten Social Trading-Plattformen in Europa. Das Unternehmen wird durch die britische FCA reguliert und Kundengelder sind im Insolvenzfall bis zu einer Höhe von 50.000 GBP geschützt. Auch der Handel mit Kryptowährungen ist bei ayondo möglich. Bislang bietet die Social Trading-Plattform allerdings lediglich an, Bitcoins über CFDs zu handeln. Weitere Digitalwährungen sind derzeit noch nicht im Katalog der Basiswerte.
Interessenten können das Angebot im Demo-Konto erkunden. Neben der Nutzung von Social Trading als Follower oder Top Trader ermöglicht das Unternehmen auch das Trading von CFDs. Das Unternehmen ist zudem einer der wenigen Finanzdienstleister, die noch einen Einzahlungsbonus anbietet. Derzeit sind 25 % Cash-Bonus bei einer Einzahlung ab 1.000 Euro möglich.

ayondo: Die wichtigsten Daten auf einen Blick

Konto ab: 200 EUR Max Hebel: 1:400 Spread EUR/USD: Ab 3 Pips Handelsgüter: Kryptowährung: nur Bitcoins, mehr als 1.000 weitere Basiswerte Bonus: Ja, 25 % Cash Bonus Demokonto: Ja, zeitlich begrenzt auf 21 Tage, 100.000 EUR Guthaben. Plattformen: TradeHub, TradeHub für iOS und Android Zur Webseite: http://www.ayondo.com

ayondo mit Bitcoin-Angebot

ayondo ist zwar eines der wichtigsten Social Trading-Netzwerk, die aktuell existieren, den Trend für Kryptowährungen geht das Unternehmen allerdings noch nicht im vollen Ausmaß mit. Wer also die beiden Trendthemen Social Trading und Kryptowährungen in einem Broker verwirklicht sehen möchte, wird bei ayondo nur eingeschränkt fündig.
Immerhin bietet das Social Trading-Netzwerk seit Juni 2020 das Trading auf Bitcoins an. Das Trading wird dabei über CFDs möglich. Trader müssen also kein E-Wallet anlegen, dass das Trading mit der Digitalwährung ermöglicht. Stattdessen sind auch Leerverkäufe oder gehebeltes Trading von Bitcoins möglich.
Ander digitale Währungen fehlen bei ayondo allerdings noch vollständig. Selbst Litecoins oder Ethereum suchen Trader hier vergeblich. Es ist jedoch natürlich möglich, dass die Social Trading-Plattform auch hier bald nachziehen wird. Vermutlich ist es auch eine Frage dessen, wie gut Bitcoins von den Kunden aufgenommen werden. Erst, wenn daraus ableitbar ist, dass sich die Erweiterung auf mehr Digitalwährungen lohnen könnte, wird das Unternehmen vermutlich mehr Digitalwährungen aufnehmen. Andere Social Trading-Plattformen bieten allerdings schon jetzt deutlich mehr Auswahl in diesem Bereich.
Allerdings sollten gerade Einsteiger nicht vergessen, dass das Trading mit Bitcoins oder anderen Kryptowährungen aktuell noch risikobehaftet ist. Die Digitalwährungen sind umstritten und werden teilweise von Regierungen bekämpft, sodass die Kursentwicklungen auch durch größere Markteinbrüche begleitet sein können. Zugleich ist das Wachstum in den letzten Jahren natürlich ebenso herausragend gewesen. Anleger sollten das Risiko kennen, bevor sie sich für ein Investment entscheiden.

ayondo bietet aktuell lediglich das Trading mit Bitcoin an. Lobenswert ist natürlich, dass die Social Trading Plattform das Trading von Digitalwährungen überhaupt ermöglicht, allerdings könnte das Angebot durchaus noch etwas ausgebaut werden.

Tradern folgen bei ayondo

Kostenloses Demokonto: 100.000 Euro über 21 Tage nutzen

ayondo bietet Kunden und vor allem auch Interessenten die Möglichkeit, ein Demokonto zu nutzen. Es steht für den Zeitraum von 21 Tagen zur Verfügung und wird mit 100.000 Euro virtuellem Guthaben aufgeladen. Das Konto bietet dabei die Bedingungen des Live-Kontos und ermöglicht so einen guten ersten Einblick in das Trading mit ayondo.
Die starke zeitliche Beschränkung ist allerdings bedauerlich und reicht nach unserer Auffassung nur bedingt aus, ausreichend Erfahrungen mit ayondo zu sammeln. Immerhin bietet die Plattform insgesamt drei unterschiedliche Nutzungsweisen an: Social Trading Follower und Social Trading Top Trader sowie herkömmliches Trading. Dementsprechend vielseitig sind die Funktionsumfänge. Nach 21 Tagen können Einsteiger zudem noch nicht bewerten, ob ihre Strategie erfolgsversprechend sein kann. Der Nutzungsumfang könnte also durchaus etwas größer sein, um Anfängern einen perfekten Start zu ermöglichen. Auf der anderen Seite ist dies vielleicht auch nur eingeschränkt die Aufgabe des Social Trading Netzwerkes und das Demokonto ist in jedem Fall ausreichend, um einzuschätzen, ob das Angebot interessant ist oder nicht. Die Social Trading-Plattform hat in jedem Fall schon nachgebessert. Lange war das Demokonto nur zwei Wochen lang nutzbar. Auf der anderen Seite erlaubt die Konkurrenz häufig die Parallelnutzung von Echtgeldaccount und Demokonto. Bei ayondo müssen Kunden zwangsläufig nach Ablauf der drei Wochen auf ihren Demoaccount verzichten.
Das Demokonto erfordert allerdings durchaus einige persönlichen Daten mehr, als dies bei vielen anderen Brokern und Social Trading Plattformen der Fall ist. Interessenten müssen sich mit ihrer vollständigen Adresse anmelden und können nicht nur durch E-Mail-Adresse und Passwort Zugang erhalten.
ayondo bietet ein Demokonto an, das mit 100.000 Euro Spielgeld aufgeladen wird. Leider ist es nur 21 Tage lang nutzbar. Einen ersten aussagekräftigen Eindruck erhalten Neukunden so allerdings allemal.

Kontomodelle bei ayondo unter der Lupe

ayondo bietet insgesamt drei unterschiedliche Kontomodelle, die jeweils verschiedene Funktionen haben:

  • Social Trading Follower
  • Social Trading Top Trader
  • CFD/ Spread Betting

Kunden müssen sich also entscheiden, welche der Funktionen sie tatsächlich nutzen möchten. Wollen sie nur Trades von anderen kopieren, ist Social Trading Follower das richtige Konto. Wenn sie hingegen selbst Traden möchten, ist das Konto zum CFD-Trading für sie geeignet. Spread Betting wird aufgrund von rechtlichen Beschränkungen aktuell nur für Kunden in Großbritannien und Irland angeboten.
Haben sie genügend Erfahrung und wollen ihre Trades auch von anderen kopieren lassen, ist das Top Trader-Konto die richtige Wahl für sie. Für die Kunden, die selbst handeln möchten, oder aber anderen Tradern folgen möchten, gibt es darüber hinaus keine weiteren Unterteilungen. Wer besonders viel Geld einzahlt oder sehr häufig tradet, wird also nicht durch Vergünstigungen belohnt, die andere nicht erhalten. Ein Unterschied besteht bei beiden allerdings in Bezug auf den Spread, da im Follower-Konto die Provision für den Top-Trader hierüber entrichtet wird.
Im Rahmen der Top Trader gibt es allerdings noch weitere Unterscheidungen, die sich wesentlich auf die Vergütung auswirken. ayondo teilt die Top Trader in Karriere-Level ein:

  • Street Trader mit Echtgeld erhalten 2 %.
  • Advanced Trader mit 4 %
  • Professional Trader mit 6 %
  • Risk-adjusted Trader mit 9 %
  • Institutional Trader mit 12 %

Die Vergütung hängt also maßgeblich vom Level ab, dass der Top Trader erreichen konnte. Zudem gibt es eine Unterscheidung zwischen Virtual Money Trader und Real Money Tradern. Wer nur mit virtuellem Geld tradet erhält nur die Hälfte der oben angegebenen Provision. Zudem ist die Auszahlung auf 500 Euro monatlich begrenzt.
Wer bei ayondo mehr als ein Konto nutzen möchte, muss dafür einen zweiten Account einrichten. Für diesen benötigt er zudem eine andere E-Mail-Adresse. Das soll verhindern, dass sich mehr als eine Person pro E-Mail-Adresse einloggen kann.
ayondo bietet drei unterschiedliche Account-Modelle mit verschiedenen Funktionen. Für das Social Trading stehen zwei verschiedene Accounts zur Verfügung, wobei durch die Karriere-Level große Unterschiede bei den Bedingungen bei den Top Tradern herrschen. Ergänzt werden die Konten durch ein CFD-Konto ohne Social Trading Funktion.

Umfangreiches Angebot an Schulungsmaterialien

ayondo bietet Kunden viele unterschiedliche Möglichkeiten, sich weiterzubilden. Zur Auswahl stehen:

  • Glossar
  • Webinare
  • Benutzerhandbücher
  • Übersichtliche Artikel zu den wichtigsten Themen
  • Trading-Broschüren

Damit bietet das Social Trading Netzwerk den meisten Anfängern einen guten Einstieg. Auch Trader, die zwar Erfahrung haben, aber sich bislang noch nicht mit Social Trading auseinandergesetzt haben, können von manchen der Materialien profitieren. Einige Anleger könnten allerdings Video-Tutorials vermissen.
Auf der anderen Seite ist das Angebot an Webinaren bei der Konkurrenz üblicherweise nicht so umfangreich wie bei ayondo. Die Social Trading Plattform bietet mehrere Webinare im Monat an und gibt dort Tipps, erklärt bestimmte Basiswerte und Märkte oder blickt auf aktuelle Entwicklungen, die Trader beschäftigen können. Auch wichtige Eigenschaften des Social Tradings werden regelmäßig aufgegriffen, sodass Trader vor allem in den Webinaren eine wichtige und sinnvolle Hilfe finden.
Zudem stellt das Unternehmen allen Kunden und Interessenten im Blog wichtige Informationen zu aktuellen Marktentwicklungen zur Verfügung. Bitcoins werden hier immer mal wieder aufgegriffen, wenn auch nicht so intensiv behandelt wie auf spezialisierten Blogs. ayondo hat in der Vergangenheit zudem bereits ein ganzes Webinar zu Bitcoins abgehalten. Allerdings wurde dieses Angebot seit Sommer 2020 noch nicht wiederholt.
ayondo bietet viele unterschiedliche Lehrmaterialien an, die vor allem Einsteigern weiterhelfen. Das Herzstück der Bildungsmaterialien bei ayondo stellt jedoch sicherlich die Webinarreihe dar, die sich auch auf aktuelle Marktentwicklungen bezieht und auch für erfahrene Trader eine Bereicherung darstellen kann.

Service bei ayondo

ayondo bietet zwei unterschiedliche Telefonnummern an. Der Kundenservice ist von Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar. Zudem steht der Trading-Desk ebenfalls per Telefon zur Verfügung. Kunden können dieses zwischen Sonntag 23:00 Uhr und Freitag 23:15 Uhr erreichen. Deutschsprachige Mitarbeiter können sie dort allerdings nur während der Geschäftszeiten erwarten , die auch für den Kundenservice gelten.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Das Unternehmen betreibt zu dem eine Zweigniederlassung in Frankfurt. Eindeutige Besuchszeiten sind allerdings nicht angegeben, sodass ayondo vor Ort nicht besucht werden kann. Stattdessen steht für den Support auch eine E-Mail-Adresse zur Verfügung, an die sich Trader mit Fragen schriftlich melden können.
Um Kunden die Möglichkeit zu geben, eventuell vorhandene Fragen selbst zu beantworten, bietet ayondo zudem eine relativ umfangreiche FAQ-Sektion an. Hier werden viele Themen kurz und verständlich erklärt, sodass dieser Bereich durchaus das ein oder andere Telefonat oder Email an den Kundenservice überflüssig macht. Lobenswert ist an dieser Stelle auch das tadellose Deutsch, das von der Konkurrenz häufig nicht geboten werden kann. ayondo hat sich ohne Frage auf den deutschsprachigen Markt spezialisiert und zeigt dies auch durch sprachliche Fehlerfreiheit.
Einen weiteren Service stellt der Wirtschaftskalender und die Wichtigen Termine dar, die es Tradern ermöglichen sollen, die wichtigsten Ereignisse immer im Blick zu behalten, um nicht unnötig überrascht zu werden. Dies ist vor allem bei internationalen Feiertagen eine durchaus sinnvolle Ergänzung zum sonstigen Service.
Der Kundensupport von ayondo ist per Telefon oder E-Mail erreichbar. Kunden können zudem den telefonischen Trading-Desk nutzen, was große Vorteile haben kann, wenn die Internetverbindung versagt oder die Webseite von ayondo nicht erreichbar ist. ayondo ist auch in Deutschland vertreten und beantwortet die meisten Fragen schon in den FAQ zufriedenstellend.

Boni bei ayondo: Immer noch Bonusangebote vorhanden

ayondo ist einer der wenigen Broker und Social Trading-Plattformen, die derzeit einen Bonus anbieten. Von dieser Praxis sehen inzwischen die meisten Broker ab, weil derartige Boni bei der CySEC in der Kritik stehen. ayondo bietet hingegen aktuell sogar zwei unterschiedliche Boni an. Bei beiden handelt es sich um einen Cash-Bonus in Höhe von 25 %.
ayondo bietet sowohl einen Treueangebot als auch ein Messe Neukundenangebot. Maximal sind bis zu 25.000 Euro Bonus möglich. Kunden müssen allerdings mindestens 1.000 Euro einzahlen. Im Anschluss daran müssen sie den Support per E-Mail darüber informieren, dass sie das Angebot in Anspruch nehmen möchten. Auch wenn eines der Angebote unter „Treueangebot“ läuft, kann der Bonus auch von Neukunden genutzt werden. Diese können allerdings genauso gut den Messe-Bonus in Anspruch nehmen.
Kunden sollten allerdings beachten, dass die Auszahlungsbedingungen für beide Boni bei ayondo sehr strikt sind. Trader können sie erst auszahlen lassen, wenn sie Spreads in doppelter Höhe des Bonus generiert haben. Das bedeutet also, dass Trader, die 1.000 Euro einzahlen und 250 Euro Bonus erhalten, Spreads in Höhe von 500 Euro generieren müssen.
ayondo bietet dauerhaft Boni an und scheint sich von dieser Praxis bislang auch noch nicht verabschieden zu wollen. In den letzten Monaten veröffentlichte der Broker immer wieder neue Promotionen, die häufig ähnliche Bedingungen haben. Möglich ist dies auch deswegen, weil ayondo nicht wie die meisten Konkurrenten von der CySEC reguliert wird, sondern von der britischen FCA, bei der die Bonusprogramme noch zugelassen sind.
ayondo darf dank seiner FCA-Lizenz immer noch Boni auf Einzahlungen anbieten und bietet in diesem Rahmen immer neue Promotions an. Interessenten erhalten aktuell einen Bonus von 25 % und bis zu 25.000 Euro Höhe. Allerdings sollten sie die Auszahlungsbedingungen im Blick behalten, die durchaus schwer zu erfüllen sind.

Seriosität von ayondo

ayondo ist eine der wenigen Anbieter für Social Trading, der nicht auf Zypern reguliert wird. Stattdessen ist die ayondo markets Ltd. durch die FCA zugelassen und reguliert. Sie wird dort unter der Registrierungsnummer 184333 geführt.
Zudem ist ein Teil des Unternehmens in Deutschland lizenziert. Es handelt sich dabei konkret um die ayondo portfolio management GmbH. Sie hat allerdings lediglich die Erlaubnis der BaFin, Finanzportfolioverwaltung zu erbringen. Es untersteht also nicht das gesamte Leistungsspektrum der Social Trading Plattform der deutschen Finanzaufsichtsbehörde.
Vertreten ist das Unternehmen in 5 Ländern, die meisten davon befinden sich in Europa. Neben einem Sitz in Frankfurt am Main bestehen auch Niederlassungen in London, Singapur, im schweizerischen Zug, Madrid und Barcelona.
Das Unternehmen ist bereits seit Januar 2009 geschäftstätig. Dementsprechend konnten inzwischen viele Kunden Erfahrungen mit ayondo sammeln. Als eine der ältesten Social Trading Plattformen sind die Erfahrungen mit dem Unternehmen allerdings überwiegend positiv, sodass Interessenten davon ausgehen können, in ayondo einen seriösen und vertrauenswürdigen Partner zu finden.
ayondo ist einer der ältesten Social Trading Anbieter auf dem Markt. Das Unternehmen verfügt über sechs Niederlassungen in fünf Ländern und deckt damit die wichtigsten Finanzzentren in Europa ab. Der Broker wird durch die britische FCA reguliert, die für ihre Strenge bekannt ist.

Sicherheit bei ayondo

Die Lizenz der FCA wirkt sich bei ayondo auch positiv auf die Sicherheit aus. In den meisten Punkten gilt die britische Finanzaufsichtsbehörde als wesentlich strenger und genauer als ihre zypriotischen Nachbarn. Das zeigt sich beispielsweise auch deutlich in der Einlagensicherung. Während die CySEC nur 20.000 Euro je Kunde abgesichert sehen will, müssen Broker in Großbritannien Mitglied des Financial Services Compensation Scheme (FSCS) werden. Darüber sind Kunden bis zu einer Höhe von 50.000 GBP abgesichert, die Sicherungsgrenze liegt also deutlich über dem zypriotischen ICF.

Zudem werden die Gelder der Kunden natürlich getrennt vom Unternehmenskapital gelagert. Es wird über eine Sonderverwahrung bei renommierten Banken geführt und der Stand der Kundengelder wird täglich abgestimmt. Der Top Trader hat zudem natürlich ebenfalls keinen Zugriff auf das Geld der Kunden. Er handelt lediglich für sich selbst. ayondo führt dann die Trades auch für die Follower aus, der Top Trader ist also nur Signalgeber.
ayondo informiert die Kunden zudem darüber, wie sie ein sinnvolles Risikomanagement anwenden können, sodass zu große Verluste verhindert werden können. Auch zur Auswahl der Trader bietet die Social Trading-Plattform einige wertvolle Tipps und Hinweise.
Bei ayondo wird das Kapital der Kunden getrennt vom Unternehmensvermögen aufbewahrt. Zudem sind über den britischen FSCS bis zu 50.000 GBP abgesichert, sollte ayondo Insolvenz anmelden müssen.

Bewertung unserer ayondo Kryptowährungen Erfahrungen

Aktuell bietet ayondo zwar mehr als 1.200 Basiswerte, bei den Kryptowährungen müssen sich Kunden allerdings auf Bitcoins als Basiswert beschränken. Die Social Trading Plattform hat in diesem Rahmen noch etwas Nachholbedarf und könnte den Underlyings-Katalog zumindest um ein oder zwei weitere Digitalwährungen erweitern. Es finden sich allerdings schon jetzt einige sehr hilfreiche Informationen und Marktbeobachtungen, die auf Bitcoin bezogen sind. Dennoch reicht das aktuelle Angebot in dieser Form nicht ganz aus, um eine Höchstwertung zu erzielen. Dafür hat die Konkurrenz in diesem Bereich eine deutlich bessere Auswahl.

Fragen & Antworten zu ayondo

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

ayondo hat seinen Hauptsitz in London, UK.

AYONDO ERFAHRUNGEN 2020 – WIE DER SOCIAL TRADING BROKER (FAST) ZUR TRAUMBEWERTUNG KOMMT

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 10.04.2020

  • Konto ab: 0 €
  • Kosten: A+
  • Min. Handelssumme: 0,01

ayondo gehört als GmbH zur Schweizer Beteiligungsgesellschaft NextGFI, die im Jahre 2009 gegründet wurde und ihren Sitz in der Schweiz hat. Die ayondo GmbH ist im Bereich Social-Trading aktiv und bietet hier eine Trading-Plattform an. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Frankfurt am Main und stellt Tradern die Möglichkeit zur Verfügung, anderen Tradern zu folgen, die ihre Strategien von sich aus über die Plattform teilen möchten. ayondo ist bei der deutschen Finanzaufsichtsbehörde BaFin zugelassen kann sich vor allem dadurch auszeichnen, dass die Trader kostenlosen Zugriff auf die Strategien von Top-Tradern haben.

Die besten Social Trading Alternativen

  • Regulierung: CySEC, FCA, ASIC
  • Finanz­produkte: CFD, Forex, Krypto, Futures, Aktien
  • Konto ab: 200 €

Sie wollen mehr erfahren?

  • Regulierung: FCA
  • Finanz­produkte: Forex, CFD, Krypto
  • Konto ab: $200 AUD

Sie wollen mehr erfahren?

  • Regulierung: FSC
  • Finanz­produkte: Forex, CFD, Krypto
  • Konto ab: 100 €

Sie wollen mehr erfahren?

Die Vor- und Nachteile von ayondo

  • kostenfreier Zugriff auf Top-Trader
  • automatische Handelsausführungen
  • Schutz des Kapitals durch Loss-Protection möglich
  • es kann bis zu fünf Top-Tradern gefolgt werden
  • fortschrittliche Bewertung der Trader durch Karriere-Stufen-System
  • zur Nutzung des Kontos müssen mindestens 100 Euro eingezahlt werden
  • frühere Partner-Broker können nicht mit der neuesten Version ayondo 3.0 genutzt werden

Die ayondo Erfahrungen, die wir mit der solche Trading-Plattform machen konnten, waren durchweg positiv, aber neben vielen Vorteilen stellten wir in unserem ayondo Test durchaus auch wenige Nachteile fest, die wir in unserem Erfahrungsbericht natürlich ebenfalls aufzeigen möchten. Zu den Vorteilen gehört eindeutig, dass ayondo seinen Kunden die Möglichkeit bietet, bis zu 5 Top-Trader ins Portfolio aufzunehmen und deren Handelsstrategie nicht nur zu beobachten, sondern auf deren Basis zu investieren.
Das Angebot ist für den Trader kostenlos und beinhaltet unter anderem die Möglichkeit des Kapitalschutzes. Es können automatische Handelsausführungen genutzt werden und die Karriere-Stufen machen es möglich, dass der Follower sich ein gutes Bild über die Fähigkeiten des Traders machen kann, dem erfolgt. Ein Nachteil besteht darin, dass Trader, die schon früher einem anderen Partner Broker gehandelt haben, die neueste Version ayondo 3.0 dort nicht nutzen können.

Konditionen-Überblick

  • keine Kosten und Gebühren für den Trader
  • Portfolio aus maximal fünf Top-Trader
  • Kapitalschutz möglich
  • Mindesteinzahlung 100 Euro
  • Bewertung der Trader durch 5-Karriere-Stufen-System
  • neueste Version ayondo 3.0 ist browserbasiert
  • telefonische Hotline zwischen 9 und 18 Uhr erreichbar
  • Zulassung durch die BaFin

Regulierung und Einlagensicherung

ayondo besteht nicht nur aus einer Trading-Plattform, die es im Bereich Social-Trading den Kunden ermöglicht, anderen Tradern zu folgen, sondern es gibt auch noch den Broker ayondo markets, über den letztendlich gehandelt werden kann. ayondo ist zum einen bei der BaFin zugelassen wird zum anderen ebenso von der FCA kontrolliert. Die Financial Conduct Authority beaufsichtigt den Anbieter nicht nur, sondern ayondo wird ebenfalls durch das FSCS geregelt. Dies beinhaltet, dass Kundengelder bis zu einem Betrag von jeweils 50.000 Britischen Pfund geschützt sind.

Unsere ayondo Erfahrungen im Detail

Zunächst einmal sind unsere ayondo Erfahrungen deshalb positiv gewesen, weil die Konten für den Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Es kann nicht nur ein Echtkonto genutzt werden, sondern darüber hinaus wird nach unseren Erfahrungen ebenso ein Demokonto zur Verfügung gestellt, um das Angebot von ayondo zu testen. Dies kann maximal 15 Tage geschehen, da das Demokonto nach diesem Zeitraum abläuft. Was das Live-Konto betrifft, so konnten wir in unserem ayondo Test feststellen, dass er zunächst mindestens 100 Euro eingezahlt werden müssen, damit danach den Top-Tradern gefolgt werden kann. Da der Anbieter seine Kommission direkt von seinem Partner-Broker erhält, fallen für den Kunden keine Kosten an.

ayondo Test – spezielle Funktionen und Merkmale

Unsere ayondo Erfahrungen bestanden in unserem umfangreichen ayondo Test auch darin, dass wir überprüft haben, dass der Kunde bis zu fünf Top-Trader sein Portfolio aufnehmen kann. Eine besondere Funktion, die wir in unserem ayondo Erfahrungsbericht auf keinen Fall unerwähnt lassen möchten, ist die sogenannte „Loss-Protection“ (Kapitalschutzfunktion). Diese Funktion können die Kunden nach unseren Erfahrungen nutzen, um zumindest einen Teil des Kontoguthabens vor Verlusten zu schützen. Im Test funktionierte dies reibungslos, sodass unsere Erfahrung in diesem Bereich sehr positiv ist. Grundsätzlich möchten wir ebenfalls noch erwähnen, dass die Trading-Plattform von ayondo direkt über den Browser erreichbar ist und daher im Prinzip von überall her ein Zugang möglich ist.

Fragen und Antworten zu ayondo

Worum handelt es sich bei ayondo?

Bei ayondo handelt sich um keinen Broker, sondern in erster Linie um eine Trading-Plattform, über die es möglich ist, am Social-Trading teilzunehmen. Kunden haben hier die Möglichkeit, kostenlos anderen Tradern zu folgen und auf diese Weise den Handelsstrategien kennenzulernen und vielleicht sogar zu kopieren.

Gibt es eine Mindesteinzahlung?

Auch bei ayondo ist eine Mindesteinzahlung erforderlich, falls das Live-Konto genutzt werden soll. Diese Mindestanzahl beläuft sich auf 100 Euro.

Kann ein Demokonto genutzt werden?

Auch bei der Trading-Plattform von ayondo ist es natürlich für neue Trader vorteilhaft, wenn sie zunächst alles kennenlernen und ohne Kapitaleinsatz trainieren können. Zu diesem Zweck wird neben dem Live-Konto auch ein Demokonto angeboten, welches über einen Zeitraum von maximal 15 Tagen genutzt werden kann.

Mit welchen Werten kann gehandelt werden?

Die Top-Trader, denen andere Trader über ayondo folgen können, handeln nahezu ausschließlich mit CFDs. Über diesen Weg können die verschiedensten Basiswerte gehandelt werden, zu denen neben Währungspaare und Aktienindizes unter anderem auch Rohstoffe, Anleihen und Aktien gehören.

Wie können die Mitarbeiter des Kundenservice erreicht werden?

Wer Fragen oder Probleme hat, der kann persönlich Kontakt zu den Mitarbeitern des Kundenservice aufnehmen. Telefonisch ist dies börsentäglich in der Zeit zwischen 9 Uhr morgens und 18 Uhr am Abend möglich. Darüber hinaus kann außerhalb dieser Zeiten ein Kontaktformular genutzt oder eine E-Mail versendet werden.

Ihre eigenen Erfahrungen mit ayondo

Falls Sie bereits ayondo nutzen oder in der Vergangenheit einmal genutzt haben, um im Bereich Social-Trading von den Erfahrungen anderer Trader zu profitieren, dann ist es auf jeden Fall hilfreich, wenn Sie Ihre Meinung über ayondo veröffentlichen. Dies hilft sicherlich einigen anderen Tradern dabei, eine Entscheidung in der Hinsicht zu treffen, ob der Anbieter auf für sie selbst sinnvoll sein könnte.

Fragen & Antworten zu ayondo

Wo hat der Broker seinen Hauptsitz?

ayondo hat seinen Hauptsitz in London, UK.

Social Trading Vergleich 2020 – diese Social Trading Broker überzeugen im Test

Gerade in Zeiten des Internets hat sich in Bezug auf das Trading viel getan. Eine Vielzahl an Brokern ermöglicht es heute jedem, Handel zu betreiben und das auf der ganzen Welt und zu jeder Zeit. Längst sind die Zeiten vorbei, als es noch notwendig war, über einen Börsenmakler zu agieren. Helfen kann dabei ein Social Trading Vergleich.

Das heißt aber auch, dass sich auf dem Parkett des Tradings viele unerfahrene Händler befinden, die immer auf der Suche nach Inspiration und Hilfe sind. An dieser Stelle kann eine Social Trading Plattform eine ideale Anlaufstelle sein. Hier gibt es einen Einblick in das Thema. Wir teilen unsere Social Trading Erfahrungen mit Ihnen.

  • Trader teilen als Signalgeber ihr Wissen
  • Ideal für Einsteiger mit wenig Erfahrung
  • Austausch unter Tradern steht im Vordergrund
  • Zusammenspiel von Wissen und Lernen perfekt kombiniert
  • Vorteile von sozialen Netzwerken für Trader

Jetzt beim Social Trading Testsieger AvaTrade handeln

Rang Anbieter Regulierung Finanz­produkte Min. Einsatz EUR/USD Konto ab Testbericht Zum Anbieter
FSC Forex, CFD, Krypto ab 0.6 Pips 100 € AvaTrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
CySEC CFD, Forex 10 € 10 € FXTM
Erfahrungen
Zum Anbieter
CySEC CFD, Forex 5,00 € 250 € Tradeo
Erfahrungen
Zum Anbieter
4 HCMC CFD, Forex 5,00 € 50,00 € Zulutrade
Erfahrungen
Zum Anbieter
5 FCA CFD, Forex 0,01 € 1.000 € ayondo
Erfahrungen
Zum Anbieter
6 keine Zertifikate 100 € 100 € Wikifolio
Erfahrungen
Zum Anbieter
7 FINMA CFD, Forex, Binaries 3,00 € 100 € Dukascopy
Erfahrungen
Zum Anbieter

Themenübersicht

Social Trading – was steckt dahinter?

Social Networks sind heute etwas, das wirklich jeder kennt. Doch wie sieht es eigentlich mit dem Begriff „Social Trading“ aus? Die Idee hinter sozialen Netzwerken ist einfach. Hier soll eine Plattform geboten werden, auf der auch fremde Menschen die Möglichkeit haben, miteinander zu kommunizieren und dabei ihre Erfahrungen auszutauschen. Diese Grundlage ist auch in Bezug auf das Trading eine gute Idee. Der Handel basiert auf der Erkennung von Signalen. Diese Signale müssen nicht immer nur vom Markt ausgehen. Als Signalgeber können auch erfahrene Trader dienen, die bereit sind, ihr Wissen zu teilen. Genau das passiert auf einer Social Trading Plattform.

Das Social Trading kann als eine Möglichkeit gesehen werden, mit Hilfe von gemeinschaftlichem Wissen beim Handel die bestmöglichen Erfolge zu erzielen. Die Idee hinter einem Social Trading Anbieter ist ganz einfach: Geboten wird eine Plattform, auf der Signalgeber und Signalnehmer zusammenkommen. Ein Signalgeber ist ein erfahrener Händler, der bereit ist, seine Portfolios offenzulegen. Je besser ein Händler ist, desto mehr Signalnehmer, auch Follower genannt, hat er. Die Follower können, auf Basis dieser Signale, ein eigenes Portfolio erstellen oder auch das Portfolio des Händlers komplett übernehmen. So partizipieren sie am Erfolg der erfahrenen Trader. Für die Signalgeber selbst ist Social Trading eine Möglichkeit, um zusätzlich Geld zu verdienen, da sie vom Social Trading Anbieter Prämien bekommen können.

Bei der Suche nach einer Plattform für Social Trading werden Händler schnell feststellen, dass es hier grundsätzlich zwei verschiedene Optionen gibt. Die klassischen Social Trading Plattformen sind ausschließlich auf dieses Thema spezialisiert. Sie arbeiten in der Regel direkt mit einem Broker zusammen, so dass auch von der Plattform aus die Trades gleich gesetzt werden können. Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Broker zu suchen, der zusätzlich Social Trading Anbieter ist. Dies gibt es ebenfalls, allerdings ist bisher die Variante noch nicht so stark vertreten. Trader können dann die übernommenen Portfolios direkt über den Broker handeln. In unseren Social Trading Erfahrungen wird deutlich, dass sowohl eine richtige Plattform als auch die Nutzung von Social Trading über den Broker eine gute Lösung darstellen kann.

Hinweis: Nicht zu unterschätzen ist die Möglichkeit, Social Trading auch für den Austausch zu nutzen. Voneinander lernen ist eine gute Variante, um aus dem Trading das Beste herausholen zu können. In der Community steht genau das im Vordergrund. Hier ist es möglich, offene Fragen zu stellen sowie das eigene Wissen weitergeben zu können. Gerade dann, wenn die Social Trading Erfahrung eines Traders noch ganz am Anfang steht ist es wichtig, ihn an der Hand zu nehmen. So werden aus Einsteigern auf die Dauer auch Experten und er Kreislauf des Social Tradings funktioniert. Die Community ist ein wichtiger Teil dieser Form des Tradings. Vor allem jedoch die Bildung und die Nachbildung der verschiedenen Portfolios ist für die Trader ein wichtiger Punkt.

Jetzt beim Social Trading Testsieger AvaTrade handeln

Vorteile – warum sollte ich Social Trading nutzen?

Natürlich ist auch die Welt des Handels eine Welt in der es vor allem darum geht, für sich selbst Gewinne einzufahren. Das klappt aber nur dann, wenn der Trader auch Ahnung von dem hat, was er tut. Eine der großen Gefahren des virtuellen Tradings liegt darin, dass es einfacher aussieht, als es ist. Erfolgreiche Order zu setzen ist harte Arbeit und geht damit einher, niemals aufzuhören zu lernen.

Unsere Social Trading Erfahrungen haben gezeigt, dass es nicht schaden kann, sich gerade in den Anfangszeiten Hilfe zu holen und diese auch zu nutzen. Das geht auch beim Social Trading Anbieter sogar kostenfrei. Bei den meisten Anbietern können die Plattformen selbst komplett ohne Gebühr genutzt werden. Einer der großen Vorteile des Angebotes ist es, dass erst dann Kosten anfallen, wenn sich der Trader entscheidet, auch wirklich eine Order zu setzen. Bis dahin können die Signale der Experten einfach beobachtet werden.

Eine gute Idee ist es, nach einem Social Trading Anbieter zu schauen, der ein Demokonto zur Verfügung stellt. Mit einem solchen Musterdepot können Trader erst einmal die Funktionen vom Social Trading austesten und entscheiden, ob sie Echtgeld investieren möchten. Das Risiko bei den ersten Trades wird damit deutlich verringert. Zudem können Nutzer eines Demoaccounts oftmals von umfangreichen Videos, Live Webinare und eKursen profitieren. Auch Social Trading Broker 2020 AvaTrade bietet Trading Webinare an.

Beim Social Trading wird viel Wert auf höchstmögliche Transparenz gelegt. Das bedeutet, die Signalgeber müssen, wenn sie erfolgreich sein möchten, alle ihre Handlungen offen darstellen. Dies gilt für die Strategien ebenso wie für die Risikoansätze. Damit können die Follower sich ein Bild vom Signalgeber machen und entscheiden, ob sie ihm vertrauen möchten.

Die Vorteile des sozialen Handelns sind aber nicht nur bei den Punkten für die Einsteiger zu finden sondern auch für die Signalgeber bietet es viele Optionen. Wer generell viel handelt und damit auch Erfolg hat, der kann auf diese Weise seinen Gewinn noch erhöhen, denn die Bonuszahlungen sind durchaus, je nach Anbieter, recht hoch.

Nachteile beim Social Trading

Unsere Social Trading Erfahrungen haben gezeigt, dass es natürlich nicht ausschließlich Vorteile gibt, sondern teilweise auch einige Nachteile. Da beim Social Trading viele Experten unterwegs sind, wird hier natürlich auch viel mit Fachbegriffen hantiert. Einsteiger sollten sich durchaus die Zeit nehmen und sich ganz in Ruhe über die Bedeutung der Fachbegriffe informieren. Dies gilt auch für das Lesen von Statistiken und Sheets. Die einfache Übernahme von Portfolios ist zwar möglich. Besser ist es aber nachzuvollziehen, wie diese Portfolios entstanden sind.

Jeder kann Signalgeber werden. Das ist zwar natürlich ein Vorteil für alle, die gerne Signalgeber werden möchten. Es ist aber durchaus auch ein Nachteil, denn wenn es keine festen Vorgaben gibt, dann lässt sich für die Signalnehmer auch nur schwer herausfinden, wem wirklich vertraut werden kann. Auch beim Social Trading können falsche Entscheidungen schnell das eigene Geld kosten.

Der Einsatz vom eigenen Kapital ist natürlich auch in der Welt des sozialen Handelns mit dem Nachteil verbunden, dass es verloren gehen kann. Viele Einsteiger neigen dazu, einfach Portfolios zu kopieren ohne sich mit dem Thema zu beschäftigen und wundern sich dann über hohe Verluste. Grundsätzlich sollte sich der Trader immer darüber im Klaren sein, dass Kapital auch verloren gehen kann.

Auch beim Social Trading werden die Gewinne durch die Gebühren geschmälert. Daher ist es wichtig, einen Social Trading Anbieter Vergleich zu nutzen und auf dieser Basis herauszufinden, welcher Broker oder welche Plattform letztendlich die geringsten Gebühren nimmt. Das ist natürlich ein Aufwand, der erst einmal betrieben werden muss.

Jetzt beim Social Trading Testsieger AvaTrade handeln

Social Trading Anbieter Vergleich – die wichtigsten Tipps

Mit einem Social Trading Anbieter Vergleich ist es möglich, sich einen Überblick über die verschiedenen Angebote zu verschaffen und dann zu entscheiden, wo man sich anmelden möchte. Es gibt einige Kriterien im Social Trading Vergleich, die eine gute Social Trading Plattform erfüllen sollte:

Transparenz ist ein wichtiges Thema, auch in Bezug auf die Plattform selbst. Der Trader sollte auf einen Blick feststellen können, wie hoch die Gebühren sind. Für Signalgeber sollte eine hilfreiche Übersicht über mögliche Einnahmen dargestellt werden.

  1. Handel mit echtem Geld

Signalnehmer profitieren von einem Demokonto. Wenn jedoch die Portfolios der Signalgeber auf den Gewinnen aus einem Demokonto basieren, dann wirft dies kein gutes Licht auf die Plattform und die Experten. Hier sollte bei der Auswahl darauf geachtet werden, dass alle Einnahmen der Signalgeber mit echtem Geld gewonnen wurden.

  1. Ein Blick auf die Top-Trader

Wie groß ist die Anzahl an agierenden Top-Tradern? Diese Frage sollte sich bei der Suche auf jeden Fall im Social Trading Vergleich gestellt werden. Eine große Anzahl an Top-Tradern steht immer auch ein Stück weit für die Seriosität von einem Anbieter.

Wie werden Anbieter oder Plattform reguliert? Auch im Bereich des Social Trading sollte darauf geachtet werden, dass ein Anbieter seriös ist und eine Einlagensicherung für die Gelder der Trader bietet.

Je mehr Filter für die Signalnehmer zur Verfügung stehen, desto einfacher ist es, sich in dem großen Becken aus Signalgebern zurechtfinden zu können. Daher sind auch die Filter im Social Trading Vergleich durchaus ein Auswahlkriterium.

FAQ: Die wichtigsten Fragen rund um Social Trading

Wer sollte Social Trading nutzen?

Generell ist die Idee des Social Tradings für private Anleger geboren. Besonders für Einsteiger ist es eine gute Sache, von dem Wissen erfahrener Trader profitieren zu können. Das heißt jedoch nicht, dass sich Social Trading nicht auch für erfahrene Händler lohnen kann. Tatsächlich profitieren diese ebenfalls davon, ihr Wissen noch weiter ausbauen zu können. Nicht zu unterschätzen sind auch die Vorteile für Experten. Mit diesen Plattformen ist es möglich, sein eigenes Wissen zu nutzen, um den Verdienst zu erhöhen. Allerdings ist dabei für die Signalgeber immer zu bedenken, dass Social Trading in diesem Sinne durchaus harte Arbeit ist, denn die Gewinne werden nur eingefahren, wenn die eigenen Portfolios auch wirklich erfolgreich sind.

Mit welchen Risiken muss ich rechnen?

Es ist immer gut zu bedenken, dass eine Sache durchaus auch Risiken mit sich bringen kann. Dies ist auch beim Social Trading der Fall. Tatsächlich unterscheiden sich die Risiken gar nicht so sehr von den Nachteilen des klassischen Handels. Im Vordergrund steht dabei ein möglicher Verlust des Kapitals. Zudem vergessen viele Trader, sich mit dem Handel wirklich auseinanderzusetzen, wenn sie lediglich die Portfolios übernehmen.

Was muss ich tun, um ein Signalgeber zu werden?

Eigentlich nicht viel. Im Grunde reicht es aus, sich auf einer Plattform als Signalgeber anzumelden und seine Portfolios offen zu legen. Einige Plattformen haben jedoch die eine oder andere Vorgabe, die auf jeden Fall beachtet werden muss. So kann es sein, dass Sie Ihren Klarnamen offenlegen müssen. Nur wer sich als Signalgeber angemeldet hat, der hat aber noch lange keinen Erfolg beim Social Trading. Daher ist es auf jeden Fall wichtig, stets an den eigenen Strategien etwas zu verbessern, den Markt im Blick zu halten und so erfolgreich zu sein. Social Trading als Signalgeber ist harte Arbeit. Auch wer sich als Signalgeber beweisen möchte, sollte zunächst einen Social Trading Vergleich durchführen, um den aus seiner Sicht besten Anbieter zu finden.

Plattform oder Broker –wofür soll ich mich entscheiden?

Das ist ein Stück weit natürlich eine Frage des eigenen Geschmacks. Grundsätzlich sind die Social Trading Plattformen natürlich deutlich mehr auf diese Art des Tradings spezialisiert und bieten dadurch teilweise auch mehr Features. Bei den Brokern, die das Thema für sich entdeckt haben, ist Social Trading noch immer ein eigener Bereich und nimmt keinen so großen Stellenwert ein. Es kann also durchaus sein, dass Trader bei einer großen Plattform mehr Erfolg haben. Von Vorteil ist ein Broker vor allem dann, wenn der Trader dort bereits angemeldet und mit diesem Broker sowie seinem Angebot und den Gebühren auch zufrieden ist. Dann kann es durchaus Sinn machen, erst einmal auf diese Weise in das Social Trading hineinzuschnuppern. Grundsätzlich kann aber ein Social Trading Anbieter Vergleich dabei helfen, eine Entscheidung zu treffen.

Mit welchen Gebühren muss ich rechnen?

Die Nutzung einer Social Trading Plattform an sich ist bei vielen Anbietern nicht mit Kosten verbunden. Wer sich einfach nur ein wenig umsehen möchte, der kann sich also ein Konto anlegen und sich mit dem Angebot vertraut machen. Erst dann, wenn der Trader ein Portfolio übernimmt oder zusammenstellt und dieses auch über den Broker in Auftrag geben möchte, ist mit Gebühren zu rechnen. Wie hoch diese Gebühren sind, ist abhängig von den Spreads und den Gebühren für den Handel an sich. Dies kann von Anbieter zu Anbieter also durchaus variieren. Dabei ist zu beachten, dass die Gebühren nicht nur für die Signalnehmer sondern auch für Signalgeber gelten, da diese ja auch aktiv handeln. Es ist immer empfehlenswert, die verschiedenen Plattformen auch in Bezug auf die hier entstehenden Kosten zu vergleichen, die für Signalgeber und Signalnehmer anfallen können. Unser Testsieger kann in Bezug auf Kosten überzeugen. In den Bereichen Kosten & Gebühren und Kundensupport erhält AvaTrade Bestnoten und darf sich bester Social Trading Broker 2020 nennen.

Jetzt beim Social Trading Testsieger AvaTrade handeln

Die Top 3 Social Trading Broker im Vergleich

AvaTrade

AvaTrade wurde im Jahr 2006 gegründet, und zählt jetzt als bester Anbieter beim Social Trading. Das liegt unter anderem auch daran, dass mit über 60 Währungspaaren gehandelt werden kann. Zusätzlich haben Anleger Zugriff auf CFDs der Kategorien Aktien, Rohstoffe und Indizes, was das Produktangebot adäquat abrundet. Für Major-Währungspaare wie EUR/USD zahlen Anleger Spreads ab 0,8 Pips, weitere Gebühren erhebt der Anbieter nicht.

Seinen Sitz hat AvaTrade in Irland, wo das Unternehmen von der britischen FSA überwacht wird. Insofern ist auch für die Sicherheit bei AvaTrade gesorgt. Für das Social Trading kann die ausgereiften ZuluTrade und DupliTrade Plattformen genutzt werden. Notwendig ist es allerdings, eine Mindesteinzahlung von 100 Euro einzuzahlen, um mit dem Handel beginnen zu können.

Fazit: Tradeo wurde 2006 gegründet und bietet Zugriff auf über 60 Währungspaare und eine ausgereifte ZuluTrade Social Trading Plattform. Dabei beginnen die Spreads schon ab günstigen 0,8 Pips.

FXTM hat den zweiten Platz als Social Trading Broker erhalten, denn hier spielt das Social Trading eine große Rolle. Es können Top Trader nach Performance und Anzahl der Follower sortiert werden. Hat ein Trader ein oder mehrere Top Trader ausgewählt, einfach per click in das eigene Portfolio kopieren. Um das zusammengestellte Portfolio auszuführen muss mit 100 Euro gestartet werden. Ein gutes Gefühl kann sich durch die angezeigte Kapitalkurve ergeben, wenn der Trader die steigende Portfolio-Performance zwischen seinen Anfängen und Heute erkennt. Das Trading erfolgt über die professionelle Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5, die es auch als App für Android und iOS zum Download gibt. Zudem werden noch Webinare, modernste Indikatoren und Charts neben regelmäßigen Marktanalysen angeboten. Um FXTM risikofrei z u testen, kann auch ganz simple ein Demo-Konto eröffnet werden.

FXTM wirbt mit einem umfangreichen Angebot an Webinare und Seminare. Gerade auch Videoschulungen verhelfen Einsteigern die Trading Grundlagen kennen zu lernen und ins Marktgeschehen einzutauchen. Zu erwähnen ist ebenfalls der FXTM Support in 30 Sprachen, leider aber nicht auf deutsch und ist per Chat, Skype und E-Mail zu erreichen.

Fazit: Social Trading leicht gemacht. Charts von Top Tradern und der eigenen Portfolio-Performance-Historie.

Tradeo

Der Anbieter Tradeo befindet sich auf dem dritten Platz. Eine persönliche Betreuung durch den Kundendienst besteht 24/5 über das Telefon oder einfach per E-Mail.

Bei Tradeo werden zwei Handelsplattformen angeboten. Zum einen den MetaTrader 4 und zum anderen die Tradeo Z Web Plattform. Zusätzlich gibt es noch eine Android App. Tradeo bietet mehr als 200 Instrumente an. Es werden Kurse und Webinare angeboten um sein Wissen zu erweitern. Tradeo wird von der zyprischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert.

Fazit: Hier wird Anlegern die professionelle Plattform MetaTrader 4 geboten.

Klicken Sie hier, um mehr zum Robo Advisor Vergleich zu erfahren.

Ayondo Обзор

Регулируется FCA

Минимальный депозит

Welcome Bonus

US Traders not Allowed

Regulated: Регулируется FCA
Минимальный депозит: 100 евро
US Clients:

–>

Бонус: N/A
Число активов: более 100
Кредитное плечо: 200:1
Бесплатный демо-счет:
Торговая платформа: TradeHub
Виды активов: Форекс, CFD, спред-беттинг
Торговля на смартфоне:
Web-Based Trading:
Automated Trading:
Scalping:
Hedging:
Mobile Alerts:
Trailing Stops:
GTD Stop Loss:
Limit Orders:
Guarantee Execution:
OCO Orders:
Charting Package:
Trading Signals:
Market Analysis:
Payment METHOD NAME Charge Time

Скриншоты

Полный обзор

О платформе Ayondo

Платформа для социального трейдинга Ayondo возникла в 2009 году. Центральный офис компании зарегистрирован в Лондоне.
Изначально компания начинала как немецкая финансовая фирма, однако теперь она получила статус международной.

Платформа Ayondo принадлежит компании Ayondo Markets, аккредитованной Службой финансового надзора Великобритании (рег. №184333).

Основная специализация платформы Ayondo – CFD, однако клиенты, удовлетворяющие определенным требованиям, могут также воспользоваться услугами спред-беттинга.

Торговые платформы

На платформе Ayondo можно как копировать сделки других трейдеров, так и самостоятельно торговать CFD с помощью платформы TradeHub. Торговать можно не только с компьютера, но и с помощью смартфонов и планшетов на базе iOS и Android.

Торговая платформа TradeHub

Данная платформа, разработанная Ayondo, обладает инновационными возможностями и позволяет трейдерам автоматически заключать сделки на финансовых рынках.

Интерфейс платформы очень прост, и его можно адаптировать под конкретные требования каждого трейдера. Уровень маржи на этой платформе доходит до 100%, что позволяет использовать мощные возможности кредитного плеча.

При торговле CFD и спред-беттинге трейдеры также могут управлять своими рисками, минимизируя их.

Платформу TradeHub можно загрузить на любое мобильное устройство, благодаря чему вы никогда не пропустите ни одной выгодной возможности.

При торговле акциями трейдеры также получают 100% дивидендов за вычетом налогов.

TradeHub для мобильных устройств

TradeHub можно использовать на двух мобильных платформах: iOS и Android.

Мобильная платформа обладает такими возможностями, как удобный расчет маржи и использование всего баланса счета в качестве маржи.

Трейдеры могут заключать сделки по CFD, формировать “портфели” сделок и закрывать по отдельности каждую сделку, входящую в состав “портфеля”.

Кроме того, стоит упомянуть интерактивные графики, удобную функцию поиска и информативные руководства и инструкции по использованию данной платформы.

Типы счетов

На Ayondo есть только два типа счетов: демо и реальный. Минимальный депозит на реальном счете равен 100 евро.

Трейдерам предоставляется возможность торговать на CFD и спред-беттинге, а также зарабатывать за счет других трейдеров, которые копируют их сделки.

Кредитное плечо на реальном счете доходит до 200:1.

Комиссии и спреды

На Ayondo никаких комиссий со сделок не взимается, а брокер получает прибыль исключительно за счет спреда. На пару EUR/USD спред начинается от 1,5 пункта.

За перенос позиции на следующий день комиссия не взимается, однако за перенос на следующую неделю придется немного заплатить.

Поставщики сигналов

Любой трейдер на Ayondo может стать поставщиком сигналов, если он соответствует минимальным требованиям к определенному уровню торговли. Всего таких уровней пять, и по мере достижения трейдером определенных успехов он переходит с одного уровня на другой.

  • Обычный трейдер (Street Trader). Трейдеры этого уровня должны иметь 15 сделок за последние 30 дней, при этом их уровень максимальной просадки не должен превышать 25%, а эффективность должна быть выше 1%.
  • Продвинутый уровень (Advanced Level). Трейдеры этого уровня должны иметь 16 сделок за последние 60 дней, при этом их уровень максимальной просадки не должен превышать 25%, а эффективность должна быть выше 2%.
  • Профессиональный трейдер (Professional Trader). Трейдеры этого уровня должны иметь 25 сделок за последние 90 дней, при этом их уровень максимальной просадки не должен превышать 20%, а эффективность должна быть выше 4%.
  • Уровень противостояния риску (Risk Adjusted Level). На этом уровне у трейдера должно быть минимум 50 сделок за 180 дней, при этом просадка за каждый месяц не должна превышать 15%, а эффективность должна быть выше 6% с начала торговли на Ayondo.
  • Корпоративный уровень (Institutional Level) . На этом уровне должно быть 150 за год, при этом минимум одна сделка должна заключаться каждый месяц. Максимальная просадка не может быть выше 15%, а эффективность должна быть не ниже 8% в год.

Инструменты для торговли

На Ayondo можно получить доступ к различным ресурсам, с помощью которых трейдеры повышают свою квалификацию и навыки.

В частности, можно просмотреть прошедшие вебинары и записаться на текущие, почитать новости и аналитику, а также обратиться к глоссариям и FAQ.

Здесь также есть руководство по TradeHub и инструкции по эффективному использованию платформы.

Внесение и вывод средств

Внести средства на Ayondo можно посредством банковского перевода, а также дебетовой или кредитной карты. Поддерживаются следующие валюты: EUR, GBP, USD, SEK и CHF.

Минимальный депозит составляет 100 EUR/GBP/USD, минимальная сумма вывода равна $10.

Прежде чем совершить первый вывод средств, трейдерам необходимо пройти верификацию личности и адреса регистрации.

Служба поддержки

Связаться с поддержкой Ayondo можно по телефону, по электронной почте или с помощью онлайн-чата.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Alles über Binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: