Admiral Markets Handelszeiten fur ein rund um die Uhr Trading

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Die flatex Handelszeiten: Trading rund um die Uhr?

Würdest du das flatex AKTIENDEPOT weiterempfehlen?

Wie Gut bewertest du im Detail .

  • Ordergebühren Inland
  • Ordergebühren Int.
  • Kundensupport

58,7 %
JA

Danke! Hier siehst du wie andere bewertet haben.

  • Qomparo Ratgeber: aktiendepot
Die flatex Handelszeiten: Trading rund um die Uhr? INHALTSVERZEICHNIS
1. Börslich oder außerbörslich: Du hast die Wahl!

Bei flatex handelt es sich um einen deutschen Online-Broker mit Sitz in Kulmbach. Gegründet wurde flatex im Jahr 1996 und das Unternehmen gehört heutzutage zu den größten Brokern im deutschen und österreichischen Raum. Neben dem nationalen und internationalen Online-Handel von börsennotierten Wertpapieren bietet der Broker zudem Trading mit CFDs und Währungspaaren an. Zusätzlich steht flatex Kunden im außerbörslichen Handel mehr als eine Million Optionsscheine, Zertifikate, Fonds und ETFs zur Verfügung.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Forex-Handel durchgehend von Sonntag 23.00 Uhr bis Freitag 23.00 Uhr möglich
  • Außerbörslicher Direkthandel täglich von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr, je nach Emittent, zugänglich
  • Europäische Auslandsbörsen im Wertpapiergeschäft sind an Handelstagen von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr geöffnet

Börslich oder außerbörslich: Du hast die Wahl!

flatex bietet den eigenen Kunden sowohl den Zugang zum börslichen als auch zum außerbörslichen Handel an. Im börslichen Trading stehen Dir alle deutschen sowie einige internationale Börsenplätze zur Verfügung.

Videos zu flatex

Welche Börsen gibt es in Deutschland?

Aktuell gibt es in Deutschland sieben Börsenplätze. Sie befinden sich in Frankfurt, Stuttgart, München, Hamburg, Hannover, Berlin und Düsseldorf. Wie schon zu Anfang ihrer Geschichte, werden auch heutzutage auf den deutschen und ebenso auch auf allen weltweiten Börsenplätzen neben den verschiedensten Wertpapieren auch Edelmetalle, diverse Waren, Rohstoffe oder Energie gehandelt.

Welche deutsche Börse ist die größte?

Die wichtigste und größte Börse stellt dabei die Frankfurter Wertpapierbörse einschließlich Xetra und Eurex dar. Der Großteil der des Aktienhandels hierzulande wird über die Frankfurter Börse und über Xetra abgewickelt. Trägerin der Frankfurter Böse und somit zuständig für den Betrieb ist die Deutsche Börse AG. Bei Xetra handelt es sich um ein vollelektronisches Handelssystem, das Kauf- und Verkaufsaufträge in einem Computersystem gegenüber stellt. Inzwischen werden mehr als 90 Prozent des Aktienhandels in Deutschland über dieses Handelssystem abgewickelt.

Jetzt direkt zu flatex

An welchen Auslandsbörsen bietet flatex den Handel an?

Wie sieht es aber mit den flatex Handelszeiten an den ausländischen Börsenplätzen aus? Insgesamt bietet Dir flatex die Möglichkeit, an elf weltweiten Börsenplätzen zu handeln. In folgenden Ländern finden sich die Börsen, die bei flatex zur Verfügung stehen:

  • USA: Nasdaq, Nasdaq OTC, Nyse
  • Kanada: Börse in Toronto
  • Belgien: Euronext
  • Portugal: Euronext
  • Frankreich: Euronext
  • Niederlande: Euronext
  • Italien: Börse in Mailand
  • Österreich: Börse in Wien
  • Schweiz: Börse in Zürich

Wie sieht es mit dem außerbörslichen Handel bei flatex aus?

Im außerbörslichen Handel hast Du die Möglichkeit, Deine Handelsgeschäfte direkt mit einem Emittenten oder Makler durchzuführen. Dieser Handel steht dir von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr zur Verfügung. Insgesamt findest Du 22 Handelspartner bei denen Du Aktien, Zertifikate, Fonds, Optionsscheine oder ETFs handeln kannst.

Bei flatex tradest Du sowohl im börslichen als auch im außerbörslichen Handel und im börslichen Handel an deutschen und ausländischen Börsen. Im außerbörslichen Handel findest Du insgesamt 22 flatex Handelspartner und das Trading ist von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr möglich.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Die Handelszeiten im Detail

Kommen wir zu den harten Fakten. Wie die Handelszeiten der deutschen Börsenplätze konkret aussehen zeigt Dir das folgende Bild:

Die Handelszeiten sind für dich wichtig, damit du keine interessante Ordermöglichkeit verpasst

Jetzt direkt zu flatex

Wie sehen die Handelszeiten an internationalen Börsenplätzen aus?

Die Börsen in den USA und Kanada stehen Dir an den Wochentagen von 15.30 Uhr bis 22.00 Uhr zur Verfügung und bei den europäischen Auslandsbörsen gelten Öffnungszeiten von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr. Im Detail sieht das folgendermaßen aus:

Wann ist der CFD Handel bei flatex möglich?

Im Bereich des CFD Handels könne Anleger zwischen zahlreichen Basiswerten wählen. So findest Du beispielsweise Aktien CFDs, Index CFDs, Forex-CFDs oder Differenzkontrakte auf Zinsen und Rohstoffe. Die flatex CFD Handelszeiten hängen dabei von den zugehörigen Basiswerten ab und lauten zum Beispiel folgendermaßen:

  • Aktien CFDs Deutschland: An Handelstagen von 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr
  • Aktien CFDs Schweiz: 9.00 Uhr bis 17.20 Uhr
  • Aktien CFDs USA: 15.30 Uhr bis 22.00 Uhr
  • CFDs auf den Index CFD auf deutsche Indizes: 9.15 Uhr bis 17.00 Uhr

Auf der Webseite von flatex findest Du eine vollständige Übersicht aller flatex CFD Handelszeiten und kannst Dich zu jedem einzelnen Basiswert informieren.

Forex-Handelszeiten bei flatex

Insgesamt findest Du bei flatex 38 Währungspaare. Dabei kannst Du mit sogenannten Majors handeln wie zum Beispiel EUR/USD oder GBP/USD oder Du kannst Dich für eines der exotischen Währungspaare wie zum Beispiel NOK/SEK oder NZD/JPY entscheiden. Der Forex Handel ist bei flatex von Sonntag 23 Uhr bis Freitag 23 Uhr durchgehend möglich.

Die flatex CFD Handelszeiten hängen von dem zugrundeliegenden Basiswert ab. Willst Du Dich in aller Ausführlichkeit informieren, findest Du auf der flatex Webseite vollständige Tabellen zu den Handelszeiten eines jeden Basiswerts.

Rund um die Uhr Handel und weltweite Märkte

Die flatex Handelszeiten hängen in erster Linie von den Zeiten der weltweiten Börsenplätze ab. Flatex bietet den Handel an allen deutschen und an vielen weltweiten Börsen an und entsprechend den Öffnungszeiten kannst Du an diesen Börsenplätzen handeln. Der außerbörsliche Handel ist von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 22.00 Uhr möglich und im Forex Handel stehen Dir die Instrumente durchgehend von Sonntag 23 Uhr bis Freitag 23 Uhr zur Verfügung.

Forex Handelszeiten 2020 – Alle Infos zu den Forex Handelszeiten!

WEITER ZUM FOREX TESTSIEGER

Einer der Gründe, warum viele Trader den Handel mit Devisen bevorzugen und vom Forex Trading begeistert sind, sind die Forex-Handelszeiten. Denn während zum Beispiel beim Aktienhandel spätestens am späten Abend eine Pause eingelegt wird, reichen die Forex-Markt Öffnungszeiten praktisch von Sonntagnacht bis zum späten Freitagabend. Händler können also im Prinzip von Sonntag bis Freitag nonstop und ohne Unterbrechung handeln. Der Grund für den Rund-um-die-Uhr-Handel ist unter anderem, dass der Handel ausschließlich über die Handelssysteme am Computer stattfindet, sodass die Ausführung der Aufträge teilweise vollkommen automatisch erfolgt.

Ein weiterer Grund für die sehr kundenfreundlichen Forex-Handelszeiten ist, dass der Devisen Handel auf allen Kontinenten stattfindet (abgesehen vielleicht von der Antarktis). Zur Wahl des passendsten Forex Brokers hilft unser Online Devisen Broker Vergleich. Aufgrund der Zeitverschiebung zwischen den einzelnen Ländern und Kontinenten können Trader quasi zu jeder Uhrzeit mit Währungen spekulieren. Wenn gerade der Handel in den USA geschlossen hat, beginnt bereits der Forex-Handel in Australien. Lediglich von Freitagabend bis Sonntag am späten Abend findet generell kein Handel statt.

Forex Handelszeiten im Überblick

  • Forex-Handel ist werktags rund um die Uhr möglich
  • Over-Roll-Kosten sind selten.
  • Zeitzonen sollten im Blick behalten werden!
  • Dezentraler Markt ohne feste Öffnungszeiten
  • Nur am Wochenende gibt es keinen Handel.

Der Forexmarkt ist mit einem täglichen Umsatz von über 6.590 Milliarden Dollar im Jahr 2020 der größte und liquideste Markt der Welt. Rund um die Uhr können Anleger mit Devisen handeln. Sobald in Europa die Börsen schließen, eröffnen die Börsen in Nordamerika. Später am Abend können Anleger auch an asiatischen Börsen handeln. Aber Achtung: Der Devisenhandel erfolgt nicht über die klassischen Wertpapierbörsen. Die Liquidität richtet sich nur nach den offiziellen Öffnungszeiten. Aber grundsätzlich ist er 24/5 möglich. Daher bieten viele Broker den Handel mit Währungen unter der Woche rund um die Uhr an. Roll-Over-Kosten sind dabei selten. Allerdings fallen Swapkosten an, sofern der Anleger einen Hebel nutzt. Der Forexhandel ist ein dezentraler Markt ohne feste Börsenöffnungszeiten. Hinsichtlich der Börsenöffnungszeiten sollten Trader allerdings immer die jeweiligen Zeitzonen und Zeitverschiebungen im Blick behalten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

1. Wie sind die Forex-Handelszeiten im Detail?

Wie gesagt gibt es aufgrund der unterschiedlichen Zeitzonen fast immer die Möglichkeit, Forex zu handeln. Allerdings lohnt es sich, je nachdem, welche Währungen man handelt, die Forex-Markt Öffnungszeiten genau im Blick zu haben, da sie sich stark voneinander unterscheiden. Die Forex-Öffnungszeiten beginnen – global betrachtet – am Sonntag um 22 Uhr Mitteleuropäische Zeit (MEZ). Zu diesem Zeitpunkt beginnt der Handel in Australien (Sydney). Das Ende der Forex-Markt Handelszeiten ist in jeder Woche am Freitag um 22 Uhr, wenn der Forex-Handel in den USA (New York) geschlossen wird.

In Sydney können Anleger zwischen 22 Uhr und 7 Uhr des nächsten Tages handeln (gemeint ist hier die Börse von Sydney). Nur zwei Stunden später eröffnet der Handel in Japan (Tokio), der dann um 9 Uhr morgens geschlossen ist. Zu dieser Zeit hat der Handel in London bereits eine Stunde geöffnet. In Großbritannien bzw. Europa kann dann bis 17 Uhr mit Währungen gehandelt werden. Die Markt Handelszeiten in New York reichen von 13 bis 22 Uhr. Aufgrund dieser Öffnungszeiten ergeben sich einige Stunden, in denen der Markt ganz besonders hoch frequentiert ist. Das ist vor allem zwischen 13 bis 17 Uhr der Fall, denn dann haben sowohl die Märkte in Europa als auch in den USA geöffnet. Der Forex-Handelsmarkt schließt allgemein am Freitag um 23 Uhr (MEZ). Am Wochenende ruht der Handel.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

2. Wann sollten Positionen geschlossen werden?

Der Forex-Handel ist dezentral organisiert, das bedeutet im Allgemeinen, dass Anleger immer Forex handeln können. Deshalb ist die Frage, wann Positionen geschlossen werden sollten, eher in Bezug auf Kursentwicklungen und den persönlichen Forex Erfahrungen zu beantworten. Ist die Margin unterschritten, kann es zu einer Nachschusspflicht kommen. Spätestens in diesem Moment ist sinnvoll, eine offene Position zu schließen, um weitere Verluste zu vermeiden. Eine Angst vor Rollover-Kosten wie im Aktienhandel ist also beim Devisenhandel nicht nötig. Ein Rollover kann sogar einen positiven Effekt haben, denn es kommt so gut wie nie zu größeren Kurslücken, sogenannte Opening Gaps. Warum ist das so?

  • Forex-Handel findet direkt zwischen den Marktteilnehmer statt.
  • Forex können Anleger rund um die Uhr handeln.
  • Der Forex-Handel ist dezentral und findet nicht an einer zentralen Börse statt.
  • Es gibt positive als auch negative Swapkosten beim Übernacht-Handel (bei Nutzung eines Hebels).

Der Forexhandel ist sehr dezentral organisiert und findet nicht nur an einer Börse statt. Marktteilnehmer handeln Preise für einzelnen Währungen direkt untereinander aus. Wichtige Marktteilnehmer sind dabei auch Banken, die am Forexmarkt aktiv sind. Am Wochenende nehmen Banken und große Unternehmen in der Regel nicht am Handel teil. Daher befindet sich an diesen Tagen weniger Kapital am Markt und der Handel ist aus diesem Grund unattraktiv. Preise entstehen im Forexhandel durch Angebot und Nachfrage am Markt.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

3. Wann entstehen Kosten für den Handel?

Auch wenn es durch die Möglichkeit, rund um die Uhr zu handeln, selten zu Übernacht-Kosten kommt, schauen wir uns die Effekte noch einmal genauer an, die entstehen, wenn ein Roll entsteht.

Was ist ein negativer oder positiver Roll?

Ist der Zins der Währung, die gekauft wurde, geringer als der Zins der Währung, die verkauft wurde, so entsteht ein negativer Roll. Sollte der Zinssatz der Währung, die gekauft wurde, höher ausfallen als der der verkauften Währung, kommt es zu einem positiven Roll. Dieser Gewinn wird auf das entsprechende Handelskonto ausgezahlt.

Die Rund-um-die-Uhr-Öffnungszeiten haben noch einen weiteren Vorteil, auch in Bezug auf die Kosten: Es gibt ein bekanntes Phänomen, das am Ende eines Handelstages oft auftritt. Die Marktteilnehmer reagieren, zum Beispiel durch Nachrichten kurz vor Schluss oft in einer Weise, dass es zu Verzerrungen der Kursentwicklungen kommt. Dieser Effekt bleibt beim Devisenhandel weitgehend aus, was ein Vorteil ist.

Die Vorteile der Öffnungszeiten

Um es noch einmal zu erklären: Aufgrund der Zeitverschiebung und des direkten Handels der Marktteilnehmer untereinander, ist es möglich, Währungen rund um die Uhr zu tauschen. Allerdings sollte man beachten, dass vor allem institutionelle Anleger oder Investoren an Wochenenden nicht handeln. Das bedeutet wiederum, dass am Samstag und Sonntag nicht der gesamte Markt genutzt werden kann. Aus diesem Grund haben sich inzwischen alle Forex-Händler den Öffnungszeiten angepasst und handeln ausschließlich von Sonntag 22.00 Uhr bis Freitag 23.00 Uhr.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

4. Einfluss der Forex Handelszeiten

Einen wichtigen Einfluss haben die Forex Handelszeiten auch immer auf die Preisgestaltung beim Trading. Denn grundsätzlich verdienen die Broker Geld, indem sie zwischen Käufern und Verkäufern bestimmter Positionen vermitteln. Das ist wiederum dann besonders einfach, wenn gerade viele Trader am Markt aktiv sind. Ein Beispiel:

  • Ein Anleger möchte eine Call-Position auf EUR/USD eröffnen.
  • Dabei tradet der Anleger gegen Nachmittag mitteleuropäischer Zeit.
  • Zu eben dieser Zeit sind sowohl viele europäische als auch die meisten amerikanischen Investoren am Markt aktiv.
  • Entsprechend viele Anbieter und Nachfrager finden sich für die Position des Traders.

Für den Broker ist es zu den Haupthandelszeiten einfach, die Positionen an den Markt zu bringen. Das spiegelt sich dann wiederum in einem geringeren Spread wieder. Entsprechend erhöhen sich diese Suchkosten für den Broker, wenn gerade nur eine Handvoll Anleger an den Märkten aktiv ist. Heißt für den Anleger: Wenn möglichst kostengünstig gehandelt werden soll, sind die Forex Haupthandelszeiten zu beachten.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

5. Ausnahme: Kryptowährungen

In den vergangenen Monaten sind Kryptowährungen – allen voran Bitcoins – immer stärker in den Fokus von Anlegern gerückt. Einer der Vorteile dieser Devisen besteht darin, dass sie rund um die Uhr und nicht über klassische Börsen gehandelt werden. Insofern müssen sich Anleger nicht an die Forex Handelszeiten halten, sondern können mit Bitcoins, Ethereum und Co. auch am Wochenende handeln.

Bekannt ist dabei vor allem der schon angesprochene Bitcoin. Er hat es in den letzten Monaten immer wieder geschafft, vorher nicht für möglich gehaltene Kurse zu erreichen. Tendierte die digitale Devise 2009 noch bei wenigen Cent, war es im Jahr 2020 schon weit über 9.000 US-Dollar. Auch für kurzfristig orientierte CFD- und Forex-Trader bieten derlei Kryptowährungen neue Marktchancen:

  • Fast alle Devisen haben sich in den letzten Monaten und Jahren sehr volatil entwickelt.
  • Schon kurze Kursschwankungen lassen sich mit CFDs dank des Hebelfaktors optimal nutzen.
  • Die ohnehin hohen Gewinnsprünge der Kryptowährungen können so noch einmal um ein Vielfaches erhöht werden.

Allerdings müssen Trader dabei auch zwingend beachten, dass es zu ebenso hohen Verlusten beim Trading mit Bitcoins, Ether und Co. kommen kann. Denn ein Großteil der Anleger ist nicht deshalb im Markt, weil er an die Devisen als klassische Währung glaubt. Vielmehr sind es Spekulationsmotive, aufgrund derer Anleger in den Markt gehen. Kurz bevor magische Grenzen wie etwa 1.000 oder 3.000 US-Dollar erreicht werden, konsolidiert sich der Markt daher heftig.

Bitcoin & Co. Kursprognose

Ob es zu einem dauerhaften Anstieg der Kurs von Bitcoins, Ether und Co. kommt, lässt sich daher aktuell kaum vorhersagen. Insofern sollten Anleger beim Trading mit Kryptowährungen Vorsicht walten lassen und nach Möglichkeit zunächst mit geringen Hebeln traden.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

6. Tipp: Außerhalb der Forex Handelszeiten Analysetools nutzen

Mit Devisen können Anleger fast rund um die Uhr traden, weil insbesondere Majors wie Euro oder US-Dollar an allen weltweiten Märkten gehandelt werden. Nicht möglich ist der Handel allerdings am Wochenende, hier sind die Börsen geschlossen. Das Problem: Gerade am Wochenende haben die meisten Anleger Zeit, sich intensiver mit den Märkten zu beschäftigen. Doch obwohl am Samstag und Sonntag kein aktiver Handel stattfinden kann, bieten sich Tradern doch Möglichkeiten, die Rendite zu steigern:

  • Informationseinholung: Fernab des hektischen Alltagsgeschehens bleibt am Wochenende viel Zeit, sich intensiver mit einzelnen Basiswerten zu befassen. Wie sind die langfristigen Wachstumschancen? Verliefen die letzten Handelswochen positiv oder negativ?
  • Strategie: Auch die eigenen Handelsstrategien lassen sich am Wochenende näher analysieren. Bei vielen Brokern können Anleger schnell eine Wochenansicht anfertigen lassen und diese auswerten.
  • Neue Basiswerte: Natürlich können Trader am Wochenende auch nach solchen Devisen suchen, die bisher noch keinen Platz in der eigenen Handelsstrategie gefunden haben – aber vielleicht besonders vielversprechend wirken.
  • Vorbereitung: Insbesondere am Sonntag sollte dann auch eine Vorbereitung auf die Handelswoche an sich erfolgen. Trader können noch einmal die aktuellsten Zahlen zu bestimmten Währungspaaren einholen und die Strategien entsprechend anpassen.

Insbesondere im Forexhandel ist es für Trader nicht nur wichtig, die Börsenöffnungszeiten und die Kurse, der Währungen, mit denen sie handeln, zu beachten. Da der Forexhandel sehr volatil sein kann, ist es für Trader wichtig, hier über aktuelle Entwicklungen, Marktnachrichten, aber auch Nachrichten aus Politik und Wirtschaft informiert zu bleiben. Erhöht beispielsweise die Europäische Zentralbank ihren Leitzinssatz, kann diese Entscheidung Auswirkungen auf den Devisenmarkt haben.

Einfluss von politischen Entwicklungen auf die Kurse

Auch politische Entwicklungen wie der Brexit haben Einfluss auf den Handel mit Währungen. So ging es beispielsweise nach dem Referendum zum EU-Austritt 2020 schon nach kurzer Zeit für das britische Pfund massiv nach unten. Bei der Vorbereitung auf die neue Handelswoche ist ein Wirtschaftskalender, den viele Broker anbieten, oft eine große Hilfe. Hier sind die wichtigsten Termine der Woche, beispielsweise die Veröffentlichung von Konjunkturdaten, vermerkt. Rund um solche Termine kann es oft zu Bewegung am Markt kommen, insbesondere, wenn die veröffentlichten Informationen nicht den Erwartungen der Anleger entsprechen. So können sich rund um wichtige Termine nicht nur interessante Anlageoptionen bieten, sondern auch Gefahren. Das regelmäßige Beobachten von aktuellen Nachrichten und Entwicklungen ist damit auch Teil des Risikomanagements.

Darüber hinaus informieren sich auch Anleger, die nicht mit dem Dollar und dem Euro handeln, über die Kurse dieser beiden wichtigen Währungen. Kommt es hier zu Veränderungen, können sich diese in der Folge auch auf andere Währungen auswirken.

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

7. 3 nützliche Tipps für den richtigen Zeitpunkt

Ein offensichtlicher Vorteil des Devisenmarktes besteht darin, dass es in der Woche ohne Unterbrechung möglich ist, Forex zu handeln. Dennoch sollte man die Handelszeiten nicht ganz aus den Augen verlieren, wenn man gute Handelsstrategien entwickeln möchte.

Tipp 1: Nichts überstürzen!

Nutzen Sie die Möglichkeiten des Rund-um-die-Uhr-Handels und lassen Sie sich nicht zu überstürzten Aktionen hinreißen!

Tipp 2: Positive Rollover-Kosten reinvestieren!

Es lohnt sich immer, unvorhergesehene Gewinne gleich weiter zu investieren und damit die Gewinnchancen zu erhöhen.

Tipp 3: Zeitzonen im Blick haben!

Besonders wenn Sie mit exotischen Währungen handeln oder mit Währungspaaren verschiedener Zeitzonen, sollten Sie wissen, wann der Handel möglich ist. Behalten Sie also die verschiedenen Zeitzonen im Blick!

Jetzt beim Broker anmelden: www.xtb.com

Fazit: Börsenöffnungszeiten sind im Forexhandel nicht zentral vorgegeben

Der Forexhandel ist dezentral organisiert und findet nicht an einer bestimmten Börse statt. Trader können unter der Woche rund um die Uhr mit Devisen handeln. Endet in Europa der Handelstag, so beginnt in den USA aufgrund der Zeitverschiebung gerade erst der Handel. Trader sollten daher beim Forexhandel immer die Börsenöffnungszeiten in den einzelnen Ländern beachten.

Da rund um die Uhr gehandelt werden kann, müssen Trader selbst entscheiden, wann sie eine Position schließen. Einige Broker erheben für das Halten einer Position auch Übernacht-Kosten. Bei der Auswahl eines Brokers sollten Trader auf die Kosten der einzelnen Broker achten. Auch auf diese haben die Börsenöffnungszeiten Auswirkungen, da die Vermittlung einer Position für den Broker einfacher sind, wenn sich viele Trader am Markt befinden.

Am Wochenende wird in der Regel nicht mit Währungen gehandelt. Dies hat auch den Hintergrund, dass sich insbesondere wichtige Marktteilnehmer wie Banken am Wochenende vom Handel ausklinken und der Markt daher weniger liquide ist. Trader sollten daher das Wochenende dazu nutzen, die neuen Handelswoche vorzubereiten und die aktuellen Entwicklungen am Markt zu analysieren. Ein Blick gilt hier stets dem Wirtschaftskalender, da hier die wichtigsten Termine der Woche aufgelistet sind. Rund um die Veröffentlichung von Konjunkturdaten oder einer Sitzung einer Notenbank kann es zu Bewegung am Markt kommen.

AdmiralMarkets im Test – FX-ECN-Konto ab 1.000 €

Die Ursprünge von Admiral Markets UK Ltd gehen bereits auf das Jahr 2001 zurück und ist mittlerweile mit eigenen Büros, Partnern oder Vertretern in über 40 Ländern vertreten. In Deutschland hat Admiral Markets seinen Sitz in Berlin am Potsdamer Platz betreut von dort aus den gesamten deutschsprachigen Raum. Als internationales Finanzunternehmen bietet Admiral Markets den Handel mit Forex, CFDs auf Aktien, Indizes sowie Rohstoffen wie Öl, Gas, Gold & Silber. Bei Admiral Markets gibt es für jeden Trader, ob Einsteiger, Normaltrader oder Profi das passende Angebot. Das alte Firmenmotto „Trading for Everyone“ machte das bereits unmissverständlich klar.

Besonders ist, dass die gesamte Bandbreite des MetaTrader für die Kunden zugänglich gemacht wird und selbst zu besten Handelszeiten für bestimmte Produkte fixierte Spreads bestehen. Das Unternehmen wird dabei von der Estnische Einlagensicherung gesichert, bewahrt die Kundengelder auf segregierten Konten auf. Es wurde zudem 2020 mit dem „Best of the Best“ Award des Magazins „The New Europe“ und zum „Best Forex Broker in Baltic Region“ ausgezeichnet. Im Folgenden finden Sie den vollständigen Admiral Markets-Test von Depotvergleich.com: Wir berichten Ihnen von guten und schlechten Erfahrungen mit AdmiralMarkets im Test!

Neuste Beiträge zu Admiral Markets

AdmiralMarkets im Test: Pro und Contra auf einen Blick

  • ab 100 Euro mit dem Traden beginnen
  • CFDs Handel möglich
  • Hebel bis max. 1:20 bei CFDs, Forex max.1:30
  • verschiedene Kontomodelle für verschiedene Trader
  • niedrige, variable Spreads, keine Requotes
  • MetaTrader 4 mit allen Varianten
  • unbegrenztes Demo-Konto
  • Für Aktienkauf (nicht als CFDs) ist separates Konto notwendig

Admiral Markets bietet seinen Kunden dabei ein umfassendes und faires Angebot, so dass auch mit CFDs gehandelt werden kann. Dabei sind Spreads trotzdem (auch zu Hauptzeiten) im Vergleich niedrig und vor allem variabel. Außerdem gibt es keine Requotes und der Broker hat eine Negative Balance Protection Policy. Besonders positiv ist zu vermerken, dass Admiral Markets ein umfassendes Angebot der MetaTrader hat – ob MetaTrader 4 (stationär und mobile) oder sogar bereits den MetaTrader 5, den sonst nur wenige Unternehmen im Angebot haben. Zudem gibt es deutschsprachigen Support in Berlin, der auch extra zu Fragen zum MetaTrader beraten kann.

Die Handelsplattform MetaTrader 4 bei Admiral Markets

Das Demo-Konto ist unbegrenzt und das Unternehmen selbst rät den Kunden auch, erstmal eine Weile lang mit dem Demo-Konto zu traden, Erfahrungen zu sammeln, die angebotenen Webinare oder Seminare in Berlin zu nutzen. Erst danach sollten Anleger mit dem CFD-Traden beginnen, um wirklich gut informiert in diese Form des Handels einzusteigen. Wer dann beginnt, kann bei Admiral Markets dabei aus einer Fülle von Kontomodellen das passende auswählen.

Im Überblick: Angebot von Admiral Markets

  • Wertpapierdepot: kostenlos
  • Verrechnungskonto: kostenlos
  • Handelsgebühr: nur im ECN Konto
  • Provision: im Markets Konto ab 0,6. Im Prime ab 0,2 Pips, Spread variabel, Margin: 1 Prozent
  • Limitorders: kostenlos
  • Aufträge ändern/streichen: kostenlos
  • Mindesteinlage: ab 100Euro (abhängig vom Konto auch schon ab 1€)
  • Software: MetaTrader 4 und 5, MetaTrader 4 Mobile für Pocket PC und Smartphone, MetaTrader 4 & 5 iPhone, iPad oder Android App, MetaTrader für Apple / Mac OS, CFD-Trader
  • Service: persönlicher deutschsprachiger Support (börsentäglich 9:00 bis 18:00Uhr), Webinare und Seminare (in Berlin), über Londoner Office ist der Telefonhandel möglich, DAX-Tagesupdate, unbegrenztes Demo-Konto, Einweisung in die Plattform, Videoschulung bei YouTube, Social Trading möglich mit MQL5 Trading Signals, telefonsicher Handel kostenlos

Jetzt bei AdmiralMarkets anmelden: www.admiralmarkets.de.de

Regulierung / Einlagensicherung bei Admiral Markets

Admiral Markets ist lizenziert und wird durch das EU-Finanzrecht (Einlagensicherung von 20.000 Euro für Kunden zu 100 Prozent) sowie die „MiFID“ („Markets in Financial Instruments Directive“) abgesichert. Die Einlagen sich durch die Estnische Einlagensicherung (FSA Estonia (n/a) gesichert und die Kundengelder werden auf segregierten Konten aufbewahrt.

Die Konditionen von Admiral Markets: Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis

Kontomodelle von Admiral Markets

Admiral.Markets: Dieses Konto ist der Klassiker und das richtige Kontomodell für alle Einsteiger und ambitionierte Trader. Devisen und CFDs können ohne Ordergebühren gehandelt werden, die Mindesteinlage beträgt 100 Euro.

Admiral.Prime: Ein Konto, das für Forex-Daytrader geeignet ist mit 100 Prozent ECN Brokerage (Interbankenspreads und No-Dealing-Desk, Spreads ab 0,1 Pips und keine Mindestkommission). Die Mindesteinlage beträgt ebenfalls nur 100 Euro, der Hebel beträgt max. 1:30.

Admiral.MT5: Für Aktien-CFDs & weitere Rohstoffe und Bonds (z.B. BUND) stellt Admiral Markets nun dieses Angebot bereit, mit einer Mindesteinlage von 100 Euro, Hebel bis zu 1:20 und spezieller Tradingsoftware CFD-Trader.

Admiral.Invest: Dieses Konto ist ein weiteres Zusatzangebot neben dem Tradingkonto und dem Meta Trader 4. Invest-Konten sind für alle Kunden verfügbar und eine interessante, zusätzliche Anlagen wie der direkte Aktienkauf.

Swap Free: Als Zusatzoption kann Swap Free gebucht werden, für Kunden, die aus religiösen Motiven heraus ein Konto wünschen, auf dem keine Finanzierungskosten (oder Zinsen – „Swap“ genannt) anfallen.

Die Kontomodelle von Admiral Markets

Daytrading

Für Daytrader hat Admiral Markets ein weiteres Angebot: ab einer Kontogröße von 20.000 Euro erhält der Trader vom Unternehmen ein maßgeschneidertes Angebot, zugeschnitten auf sein Trading-Verhalten, nämlich einen entsprechend bessere Konditionen. Das heißt also, dass Trader bereits ab einer Einlage von 20.000 Euro als VIP Kunden zählen.

Jetzt bei AdmiralMarkets anmelden: www.admiralmarkets.de.de

CFD-Handel

Bei Admiral Markets stehen den Tradern im CFD-Handel Edelmetalle, Energieterminkontrakte, Aktien-CFDs, Indizes, ETFs, Anleihen sowie Kryptowährungen als Basiswerte zur Verfügung. Abhängig von der Höhe der Einlage und dem jeweiligen Basiswert kann ein Hebel von maximal 1:20 gewählt werden. Handelbare Basiswerte bei Admiral Markets sind: Index-CFDs, Rohstoff-CFDs, Aktien-CFDs, Metalle-CFDs und Energie-CFDs. Dabei können die verschiedensten Orderarten verwendet werden: Limit, Limit Buy, Limit Sell, Market, One cancels other (OCO), Scale Out, Stop Buy, Stop Loss, Stop Sell, Take Profit oder Trailing Stops.

Forex-Handel

Im Forex-Handel bietet Admiral Markets variable Maximalwerte bei den Spreads, auch zu Haupthandelszeiten. Der maximale Spread bleibt während des Tages eng, aber variabel. Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Admiral Markets einige Add Ons für den Metatrader4 bereitstellt. So entsteht aus dem normalen Metatrader4 der Admiral Marktes MT4 Supreme Edition. Neben diversen einstellbaren Alarmen, sind auch viele hilfreiche Tools wie eine Korrelation Matrix oder der Sentiment Trader dabei, die die Positionierung anderer Trader anzeigt. Wer keine zusätzliche Software auf seinen Rechner herunterladen und installieren möchte, dem sei die webbasierte Version des MT4 ans Herz gelegt.

Service

Admiral Markets bietet seinen Kunden einen umfassenden Service. Dieser beinhaltet nicht nur persönlichen deutschsprachigen Support (börsentäglich von 9:00 bis 18:00 Uhr), sondern vor allem auch ein großes Angebot von Webinaren, Seminaren (in Berlin) und eine Videoschulung bei YouTube. In der Admiral Academy kann man sich belesen, die Neuigkeiten für den DAX sind jeden Tag frisch aufbereitet. Und selbstverständlich können Anleger im unbegrenzten Demo-Konto ausgiebig das Angebot testen. Der telefonische Handel ist bei Admiral Markets kostenlos. Da Admiral Markets ein „Execution Only“ Geschäft betreibt, findet allerdings keine Beratung hinsichtlich der Handelsentscheidungen statt.

Zum Servicen gehören hier auch das Angebot an Webinaren

Testberichte zum Angebot von Admiral Markets: Erfahrungen aus Presse & Internet

Einige Wettbewerbspreise konnte Admiral Markets bereits einheimsen, so 2020 den 2. Platz bei der Wahl zum Broker des Jahres. Im Vorjahr wurde Admiral Markets mit dem „Best of the Best“ Award des Magazins „The New Europe“ ausgezeichnet und zum „Best Forex Broker in Baltic Region“ gekürt.

Ein aufschlussreiches Interview mit dem Managing Director von Admiral Markets findet sich hier: http://www.admiralmarkets.de/custom/uploads/1355/file/CFD%20Trading%20mit%20Brokervergleich.pdf

Härtetest für Admiral Markets – Ist dieses Unternehmen für Sie der richtige Partner

Der Faktor Zeit: Wie viel Zeit können und wollen Sie aufwenden, um Informationen über Wertpapiere zu sammeln?

Admiral Markets bietet Ihnen sensationelles Informationsmaterial in Form von Webinaren und einer Academy auf der Webseite. Auch Videotutorials, die bei YouTube hinterlegt sind, können Kunden und potentiellen Kunden kostenfrei nutzen. Es kommen dabei wöchentlich neue hinzu. Sie können also viel Zeit aufwenden, um sich bei Admiral Markets ausgiebig zu informieren. Möglicherweise haben Sie sogar Lust zu einem Seminar nach Berlin zu reisen!

Der Faktor Geld: Mit wie viel Kapital können Sie Ihre Börsen-Herausforderung starten?

Die unterschiedlichen Kontotypen bei Admiral Markets bietet für jeden Trader, der mit Devisen oder CFDs handeln möchte, etwas. So gibt es für den Einsteiger ein Konto, bei dem mit einer Mindesteinlage von nur 100 Euro direkt mit dem Handel losgelegt werden kann. Die anderen Konten verlangen ebenfalls eine Einlage von 100 Euro. Für das Invest Konto sind sogar nur 1 Euro erforderlich. Allerdings können Anleger dort nur Aktien und einige ausgewählte CFDs auf Indizes und Edelmetalle handeln.

Der Faktor Rendite: Wie hoch ist die gewünschte Rendite mit dem eigenen Aktiendepot?

Die Renditen können beim Handel mit Hebelprodukten natürlich entsprechend groß ausfallen. Dieser spezielle Handel beinhaltet aber auch gewisse Risiken, auf die Admiral Markets immer wieder hinweist. Bewahren Sie einen kühlen Kopf und bedenken Sie neben der Rendite immer auch die Risiken.

Die Faktoren Risiko und Mensch

Der Faktor Risiko: Können riskante Produkte gehandelt werden?

Bei Admiral Markets können vor allem riskantere Produkte, in diesem Fall Produkte mit verschieden großen Hebeln gehandelt werden. Als Ergänzung zum herkömmlichen Wertpapierhandel oder für Profis sind solche Angebote durchaus geeignet. Wenn Sie erst in den Wertpapierhandel einsteigen, sollten Sie zudem aber nicht Ihre gesamten Ersparnisse für die Form des Handels einsetzen.

Der Faktor Mensch: Wie wichtig ist mir die Möglichkeit des persönlichen Kontakts zu meinem Online-Broker?

Bei Admiral Markets haben Sie die Möglichkeit des telefonischen Kontakts (und kostenlosen telefonischen Handels). Wenn Ihnen das noch nicht genügt, besuchen Sie doch eins der Webinare oder fahren Sie zu einem der Seminare nach Berlin und lernen Sie dort Mitarbeiter oder Partner des Brokers persönlich kennen.

Admiral Markets im Test – Fazit: Broker mit Angebot hoher Hebel

Admiral Markets überzeugt nun schon seit über 15 Jahren. Enge Spreads und sehr gute Handelskonditionen punkten bei Admiral Markets im Test genauso wie der Handel über den berühmten Metatrader 4 oder den Nachfolger Metatrader 5. Dabei können Kunden von Hebeln von bis zu 1:30 (Major-Forex-Paare) profitieren.

Jetzt bei AdmiralMarkets anmelden: www.admiralmarkets.de.de

Ihre Erfahrungen und Meinungen zu Admiral Markets

Haben Sie schon eine der verschiedenen Kontomöglichkeiten von Admiral Markets getestet oder haben Sie schon mal den Weg zu einem Seminar nach Berlin gemacht? Welche Erfahrungen Sie mit Admiral Markets auch haben, wir sind an diesen interessiert! Schreiben Sie uns noch heute und lassen Sie uns an Ihrer Meinung teilhaben.

Fragen & Antworten zu Admiral Markets

[wsam-faq]
[question title=“Hat der Broker eine deutsche Zweigstelle?“]
Ja, Admiral Markets hat in Berlin eine Niederlassung für den deutschen Support.
[/question]
[question title=“Handelt es sich bei Admiral Markets um einen regulierten Broker?“]
Der Broker Admiral Markets wird durch die FCA reguliert.
[/question]
[question title=“Kann ich den Handel bei Admiral Markets im Vorfeld erst testen?“]
Ja, Admiral Markets stellt ein kostenloses und zeitlich unbegrenztes Demokonto zur Verfügung
[/question]
[question title=“Welche Handelsprodukte bietet Admiral Markets an?“]
Bei Admiral Markets können unter anderem Rohstoffe, CFDs, Forex, Indizes und Aktien gehandelt werden.
[/question]
[/wsam-faq]

Admiral Markets

Die weltweit tätige Admiral Markets Group ist einer der größten Forexbroker für Privatkunden. In Deutschland ist Admiral Markets im Jahr 2020 gestartet, Seit Frühjahr 2020 wird das Neugeschäft für die deutschsprachigen Länder unter dem Dach der Admiral Markets UK Ltd. gebündelt, reguliert und überwacht durch die britische Financial Conduct Authority.

Das Angebot der weltweiten Admiral Markets Gruppe wird dabei stets für den Kunden vor Ort zugeschnitten. Die Admiral Markets Niederlassung in Berlin betreut Trader aus den deutschsprachigen Ländern umfassend mit Kundenservice und Schulungen, kostenlosen Webinaren und Seminaren und HelpDesk.

Innovationen und sinnvolle Ergänzungen sind stets Bestandteil der Admiral Markets Aktivitäten – beispielsweise werden der MetaTrader 4 und 5 durch die “Supreme Edition” um viele sinnvolle Zusatzfeatures ergänzt und bieten sowohl dem Einstiger, Normal-Trader als auch dem Profi- und Daytrader Unterstützungen für sein CFD & Forex-Trading. Die MetaTrader Handelsplattformen stehen in allen Weltsprachen zur Verfügung – bei Admiral Markets sogar neben der Windows-Version auch kostenlos für Apple/Mac.

Admiral Markets Leistungen Leistungen

CFD Broker Admiral Markets

Beim CFD-Handel stehen Tradern bei Admiral Markets eine große Auswahl an Basiswerten zur Verfügung. Beispielsweise können CFDs auf Aktien an der NASDAQ oder NYSE mit einer Kommission von 2 Pips pro Aktie bzw. mind. 2 US-Dollar gehandelt werden. Bei europäischen Aktien beträgt die Kommission 0,1% .

Forex Broker Admiral Markets

Beim Devisenhandel mit dem Admiral.Markets Konto bietet Admiral Markets variable Spreads mit Markup und ohne Kommission. So liegt beim Währungspaar EUR/USD der Spread durschnittlich bei 0,6 Pips. Dabei können Trader mit 36 Währungspaaren handeln Mit Admiral.Prime könne Forex-Trader insgesamt 45 .

Admiral Markets MetaTrader 5 Supreme Edition

Admiral Markets MetaTrader 5 Supreme Edition – Das Tuning für Ihren MetaTrader 5! Die MetaTrader 5 Supreme Edition sind Erweiterungen für Ihren MetaTrader 5. Heben Sie Ihr Trading damit auf das nächste Level. Die Supreme Edition bietet einzigartige Möglichkeiten zur einfachen Order-Eröffnung, Kalender .

Admiral Markets MetaTrader 4 Supreme Edition

Admiral Markets MetaTrader 4 Supreme Edition – Der MetaTrader 4 ist das wohl beliebteste Tool für den Forexhandel weltweit. Es stehen unzählige Expert Advisor für den automatisierten Handel zur Verfügung, viele kostenfrei. Kunden können über 60 Indikatoren, Templates und Features nutzen, um ihr .

Admiral Markets MetaTrader 4 Mobile

Nachrichtenaustausch per Push-Dienst von App und MT.

Admiral Markets MetaTrader 4 Mobile – Den Admiral Markets MetaTrader können Sie selbstverständlich auch Mobil als App nutzen: mit schnellen, umfangreichen Funktionen für mobiles Forex- und CFD-Trading bei Admiral Markets. Die App erlaubt es Ihnen, mit dem iPhone, iPad und Android-Gerät genauso zu .

Admiral Markets Angebot Angebot

Forex Broker Admiral Markets

Mit dem Admiral.Markets Konto können Anleger beim Forex Broker Admiral Markets 36 Währungspaare sowie 8 Kryptowährungen handeln. Die Spreads beginnen bei diesem Kontomodell bei 0,8 Pips und es wird keine zusätzliche Kommission fällig. Es können Micro-, Mini- und Standard-Lots gehandelt werden.

Mit dem Admiral.Prime Konto können Trader bei Admiral Markets 45 Währungspaare handeln. Hier beginnen die Spreads bereits ab 0,0 Pips. Die Kommission beträgt hier 3 Euro pro Lot Half-turn. Es können sowohl Mini- als auch Standard-Lots gehandelt werden.

Bei allen Konten gibt es eine Non-Dealing Desk Orderausführung ohne Requotes sowie einen maximal wählbaren Hebel von 1:30 (Privatkunde) bzw. 1:500 (Professioneller Kunde) für die meisten Währungspaare.

Der CFD Broker Admiral Markets

Mit dem Admiral.Markets Konto können Anleger beim CFD Broker Admiral Markets insgesamt 97 Basiswerte wie Metalle, Energieträger, Indizes, Anleihen und Aktien als CFD handeln. Beim Admiral.Prime Konto können zusätzlich zu den 45 Währungspaaren noch 3 Spot Metall CFDs gehandelt werden.

Admiral Markets Kontotypen

Bei Admiral Markets werden insgesamt 3 verschieden Kontomodelle angeboten, die sich hinsichtlich Mindesteinzahlung, handelbarer Basiswerte, Handelsplattform, Spread und Kommission unterscheiden.

Bei den Kontotypen Admiral.Markets und Admiral.MT5 beträgt die Mindesteinzahlung 200 EUR/USD/GBP/CHF und es können jeweils 36 Währungen sowie 97 Basiswerte als CFD gehandelt werden. Es gibt eine Non-Dealing Desk Orderausführung ohne Requotes mit Spreads ab 0,8 Pips ohne Kommission beim Devisenhandel. Beim Konto Admiral.Markets können Trader den MetaTrader 4 als Handelsplattform nutzen, beim Admiral.MT5 Konto dementsprechend den MetaTrader 5.

Beim Konto Admiral.Prime, das sich an Forex-Trader richtet, beträgt die Mindesteinzahlung 1000 EUR/USD/GBP/CHF und es können 45 Währungspaare sowie 3 Spot Metall CFDs gehandelt werden. Bei diesem Konto handel Trader zu echten Interbank-Spreads ab 0,0 Pips wofür allerdings eine Kommission von 3 Euro pro Lot Half-turn anfällt. Als Handelsplattform steht hier nur der MetaTrader 4 zur Verfügung.

Admiral Markets Handelsplattformen

Neben den Standard Handelsplattformen MetaTrader 4 und 5 bekommen Trader bei Admiral Markets die MetaTrader 4 Supreme Edition sowie die MetaTrader 5 Supreme Edition. Mit der Supreme Edition bietet Admiral Markets viele sinnvolle Erweiterungen für den MetaTrader.

So bringt die Supreme Edition beispielsweise eine Marktstimmungs-Komponente, welche News hinsichtlich marktbewegender Inhalte untersucht, oder das Mini-Terminal für eine noch schnellere Orderaufgabe inkl. Stop-Loss, Take-Profit, Handelsgrößen- und Marginrechner. Speziell für Scalper ist auch der Tick Chart Trader interessant, der jeden einzelnen Tick visualisiert und eine sofortige Orderaufgabe ermöglicht.

Mit dem Indikator-Paket erhält der MetaTrader viele zusätzliche und nützliche Indikatoren für mehr Informationen und Handelssignale.

Zusätzlich zum Handel über die MetaTrader Supreme Edition bietet Admiral Markets auch den mobilen Handel via Admiral Markets MetaTrader Mobile als App für Smartphones und Tablets mit iOS oder Android an.

Admiral Markets: Kundenservice und Webinare
Der Kundenservice von Admiral Markets ist von Montag bis Freitag zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch, via Chat und Kontaktformular auf der Webseite erreichbar. Der Trading Desk ist von Montag bis Freitag rund um die Uhr zu erreichen.

Auf Webseite finden Kunden und Interessenten einen umfangreichen Wissensbereich zu den Handelsplattformen, Orderarten sowie dem CFD- und Forexhandel. Börsentäglich finden zudem verschiedene kostenlose Admiral Markets Webinare statt.

Historie und Firmenhintergrund
Bereits im Jahr 2001 erfolgte die Gründung von „Admiral Markets Investments & Securities“ in Estland. Jahr für Jahr werden Schritt für Schritt weitere Länder von Admiral Markets betreut, mit eigenen Büros, Partnern und Vertretern in vielen Ländern. In Deutschland sitzt die Repräsentanz am Potsdamer Platz in Berlin und betreut den gesamten deutschsprachigen Raum.

Das Geschäftsmodell von Admiral Markets UK Ltd heißt “Execution Only”, es wird also keine Anlageberatung angeboten. Aber zahlreiche, konkrete Infos, Schulungen und Support stehen für die Kunden bereit. Ebenfalls stark nachgefragt wird der umfangreiche YouTube-Kanal, wo viele deutschsprachige Schulungsvideos rund um Devisen, CFDs und dem MetaTrader zur Auswahl stehen.

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Alles über Binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: