9 kostenlose Handelsstrategien- Binare Optionen 2020

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Contents

Binäre Optionen Strategie 2020: Tipps & Handelssysteme für Anfänger

Der Handel mit binären Optionen ist noch relativ jung, erfreut sich jedoch steigender Beliebtheit. Damit Einsteiger erfolgreich in den Handel starten, sollten sie sich über einige binäre Optionen Tipps & Tricks, sowie binäre Optionen Strategien informieren. Sie erhalten hier die Vermittlung von Grundlagen, vom Marktumfeld abhängenden Binäre Optionen Strategie, eine Anleitung für die Wahl der richtigen und auch Tipps für die Brokerwahl. Weiterhin wollen wir Ihnen zeigen, worauf es bei der Wahl des richtigen Brokers überhaupt ankommt.

  • Ratgeber: Binäre Optionen Strategien: So gelingt erfolgreicher Handel
  • Mit der richtigen Binäre Optionen Strategie PDF können Trader große Gewinne erwirtschaften
  • Das Binäre Optionen Strategie PDF: Welche Möglichkeiten gibt es?
  • Handelsanwendungen und Broker: Was macht ein gutes Angebot aus?
  • Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Einstieg in den Handel
    • Mit dem Handel vertraut machen
    • Zunächst mit kleinen Beträgen beginnen
    • Emotionen dürfen keine Rolle spielen
    • Eine umfassende Chartanalyse ist unumgänglich
    • Die Funktionen und Möglichkeiten der Handelsplattform kennenlernen
    • Handel nur über streng regulierte Broker
  • Sich für den besten Broker entscheiden
    • Gebühren: welche Kosten fallen an?
    • Handelsplattform: welche Software wird benutzt?
    • Handelsangebot: was kann gehandelt werden?
    • Kundensupport: wie und wann können die Mitarbeiter erreicht werden?
    • Demo-Konto: möglichst kostenlos und unbegrenzt
  • Das Fazit zu binäre Optionen Strategien: Erfahrung ist das Wichtigste
  • Verwandte Artikel – Dies könnte Sie auch interessieren

Ratgeber: Binäre Optionen Strategien: So gelingt erfolgreicher Handel

Inhalt:

Die große Welt des binäre Optionen Handels

Mit der richtigen Binäre Optionen Strategie PDF können Trader große Gewinne erwirtschaften

Die Anleitung “ Was sind binäre Optionen? “ erläutert am Beispiel des Call- und Put-Handels, wie binäre Optionen funktionieren. Bei dieser Form des Tradings handelt es sich um die unkomplizierteste Variante. Spezielle Handelsarten wie der 60-Sekunden-Handel sind ebenfalls Bestandteil der binäre Optionen Anleitung für Anfänger, werden jedoch nicht von jedem Broker angeboten. Hingegen bieten einige Anbieter ein Demokonto an.

Der One-Touch Handel ist eine Möglichkeit, auch am Wochenende traden zu können. Wichtig ist beim Handel mit binären Optionen das Erkennen von Handelssignalen aus der Chartanalyse heraus. Erst damit kann eine Entscheidung für die richtige Binäre Optionen Strategie fallen.

Wer solche Signale richtig deuten will, braucht Geduld und Erfahrung. Es gilt, Märkte zu beobachten, Wirtschaftsnachrichten zu verfolgen, Marktanalysen zu studieren und immer wieder zu traden. Nur so entwickelt der Anleger mit der Zeit das richtige Gespür und lernt, aus den Kursbewegungen bestimmte Muster herauszulesen und auf diese Weise Ein- und Ausstiegspunkte zu wählen. Obwohl die meisten Broker ihren Sitz im Ausland haben, sind die Gewinne aus den Trades in Deutschland steuerpflichtig.

Die binäre Optionen Anleitung erläutert, wie Binäre Optionen Gewinne versteuert werden. Das binäre Optionen Tutorial hat natürlich nur theoretischen Charakter. Die Praxis und das Austesten der Theorie erfolgen in den meisten Fällen zunächst über ein Binäre Optionen Demokonto , ein absolut sinnvolles Tool, um binäre Optionen für Anfänger ohne finanzielles Risiko zugänglich zu machen. Der Handel mit digitalen Optionen wird häufig mit dem Forexhandel gleichgesetzt. Dabei unterstellen diese beiden Formen des Tradens völlig unterschiedliche Ansätze. Ich gehe hier im verlinkten Beitrag “ Binäre Optionen oder Forex? “ genauer darauf ein.

Fazit: Zu einem erfolgsversprechenden Handel mit binären Optionen gehört das Deuten von Handelssignalen. Dazu sollten interessierte Händler sowohl Marktanalysen studieren, als auch die Märkte genau verfolgen. Mit der Zeit entwickeln Trader das richtige Gespür für die Kursbewegung und bestimmte Muster lassen sich besser erkennen.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

Das Binäre Optionen Strategie PDF: Welche Möglichkeiten gibt es?

Solide binäre Optionen Tipps erläutern natürlich auch die einzelnen Strategien. Die Einfachste dabei ist die Trendfolgestrategie . Diese empfiehlt sich bei länger anhaltenden Kursbewegungen in eine Richtung. Die Volatilitätsstrategie kommt bei sehr unruhigen Märkten mit hohen Kursausschlägen zum Einsatz und hat als Grundlage häufig ad hoc Meldungen der Unternehmen.

Hier ändert sich die Kursbewegung in Sekundenschnelle. Mit dem richtigen Binäre Optionen Strategie PDF kann man nicht nur Geld verdienen, sondern auch das eigene Depot gegen Verluste absichern. Die Absicherungsstrategie ( Binäre Optionen Hedging, hier weiterlesen ) zeigt, wie dies funktioniert. Grundlage dafür ist der Umstand, dass bei binären Optionen auch bei fallenden Kursen entsprechende Gewinne möglich sind.

Wie bereits erwähnt, ist das Erkennen von Handelssignalen Ausgangspunkt eines Trades. Das Handelssignal, ersichtlich aus den Livecharts der Handelsumgebung, gibt letztendlich den Ausschlag, welche Vorgehensweise bei dem Trade unterlegt wird. Die Chartanalyse ist eines der elementaren Dinge, welche ein Einsteiger erlernen sollte. Tipps und Tricks auf dieser Seite zeigen, wie man mit ein wenig Übung eine eigene Strategie entwickeln oder bestehende Strategien individualisieren kann.

Die Website des Unternehmens BDSwiss

Gerade der Optionbuilder, eine besondere Handelsvariante, eignet sich hervorragend dafür. Losgelöst von allen Handelsstrategien bieten gerade binäre Optionen für Anfänger die Möglichkeit, ihre Trades gegen Komplettverluste abzusichern. Hier setzen die verschiedenen Broker auf unterschiedliche Vorgehensweisen. Verlustbegrenzungen auf einen Teil des eingesetzten Kapitals greifen ebenso, wie die Variante, einen Trade vorzeitig zu beenden oder über den Verfallszeitpunkt hinaus zu verlängern.

Fazit: Bei binären Optionen können unterschiedliche Handelsstrategien zum Einsatz kommen, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. So kann beispielsweise die sogenannte Trendfolgestrategie realisiert werden. Diese empfiehlt sich vor allem bei länger anhaltenden Kursbewegungen. Trader können mit der richtigen Strategie jedoch nicht nur Gewinne erzielen, sondern auch ihre Verluste weitestgehend gering halten.

Handelsanwendungen und Broker: Was macht ein gutes Angebot aus?

Die Zahl der Broker ist inzwischen fast schon unübersichtlich geworden. Gerade Anfänger benötigen hier entsprechende Tipps, um den richtigen binäre Optionen Broker für sich zu finden. Unterschiede zeigen sich nicht nur in der Anzahl der handelbaren Basiswerte, sondern auch in der Höhe der Mindesteinzahlung oder der kleinsten möglichen Handelsgröße. So verlangen manche Broker beispielsweise gar keine Mindesteinzahlung während bei anderen Anbietern vierstellige Beträge fällig werden. So empfiehlt es sich, die Konditionen der Broker gründlich zu studieren, um sicherzugehen, dass die erforderliche Mindesteinzahlung auch erbracht werden kann. Dabei kann es hilfreich sein, die Zahlungsmethoden im Vergleich gegenüberzustellen.

Genauso sieht es bei den erforderlichen Mindesteinsätzen aus. Der Broker sollte auch unerfahrenen Anlegern die Möglichkeit bieten, mit kleineren Beträgen die ersten Trades zu platzieren und sich auf diese Weise langsam an die Welt des Tradings heranzutasten. Die Basiswerteauswahl sollte die Trader nicht in der Umsetzung ihrer individuellen Handelsstrategien einschränken. Diese alle selbst in einem Vergleich zu erfassen, ist für Laien im Grunde eine Sache der Unmöglichkeit. Der Binäre Optionen Broker Vergleich stellt alle wichtigen Anbieter in einer Übersicht gegenüber.

Binäre Optionen handeln bei der BDSwiss

Die Unterschiede sind damit auf einen Blick zu erkennen und erleichtern die Auswahl. Für den erfolgreichen Handel ist auch eine gute Handelsumgebung Voraussetzung. Die Broker verwenden unterschiedliche Trading Plattformen , die sich allerdings anbieterübergreifend etabliert haben. Diese sind dann an das jeweilige Unternehmen angepasst. Nur wenige Anbieter setzen auf hauseigene Plattformentwicklungen. Für die Brokerwahl kann natürlich auch die Handelsplattform ein Entscheidungskriterium sein.

Die binäre Optionen Anleitung zeigt Schritt für Schritt, worauf es ankommt, um bei diesem spannenden und leicht zu erlernenden, jedoch auch riskantem Derivatehandel Geld zu verdienen. Voraussetzung ist ein wenig Geduld bei der Umsetzung der Theorien im späteren Handel auf dem Echtgeldkonto. Diese Geduld kann sich jedoch dann überdurchschnittlich auszahlen. Umfangreiche Ausbildungsangebote der Broker ermöglichen eine Einarbeitung in das Thema, die auf jeden Fall genutzt werden sollte. Je besser die Ausbildung und die Kenntnisse sind, umso größer auch die potenziellen Handelserfolge.

Fazit: Ein gutes Angebot hängt von vielen Faktoren ab. Angefangen von der Anzahl an handelbaren Basiswerten, bis hin zu der Höhe der Mindesteinzahlung und der Gebühren für einen Trade. Eine professionelle und intuitive Handelsplattform ist ebenfalls bezeichnend für ein attraktives Angebot.

Tipps und Tricks für einen erfolgreichen Einstieg in den Handel

Unerfahrene Anleger haben es oft nicht leicht in den Handel mit binären Optionen einzusteigen. Wie es beim Trading immer der Fall ist, können an allen Ecken Fallstricke lauern und es gilt schier unendlich kleine Dinge zu beachten. Nachfolgend haben wir einige Tipps zusammengetragen, die Interessenten die ersten Schritte in das Trading mit binären Optionen erleichtern.

Mit dem Handel vertraut machen

Wer sich zumindest die größten Anfängerfehler ersparen möchte, sollte sich zunächst ausführlich über den Handel und die Abläufe informieren. Zahlreiche Expertenmeinungen und Ratgeber stehen Tradern dabei zur Verfügung. Einige Broker bieten kostenfreie Demokonten an, über die Trader sich an den Handel mit binären Optionen herantasten können. Die anyoption Demo ist hier ein gutes Beispiel. Handelsstrategien können auf ihre Realisierbarkeit getestet werden und Nutzer können sich mit den Funktionen der Handelsplattform vertraut machen.

Im Education-Center kann man sich mit dem Handel vertraut machen

Zunächst mit kleinen Beträgen beginnen

Auf die richtigen binäre optionen Strategien kommt es an: Wer noch keine bzw. wenig Erfahrung hat, sollte an Anfang mit kleinen Beträgen spekulieren. Viele Experten empfehlen Einsteigern, nicht mehr als zwei bis fünf Prozent ihres gesamten Guthabens einzusetzen. Viele Broker ermöglichen den Handel bereits ab fünf Euro und sind daher für Anfänger die erste Wahl. Nach mehreren erfolgreichen Trades, können Händler nach und nach die Einsätze erhöhen.

Emotionen dürfen keine Rolle spielen

Trader sollten sich beim Handel nicht von ihren Empfindungen leiten lassen. Emotionen wie Habgier, Angst oder auch Ungeduld, haben beim Trading nichts verloren und führen unter Umständen unweigerlich zu ungünstigen Entscheidungen. Die Kontrolle über ihre Gefühle zu behalten, ist für viele Trader zu Anfang gar nicht so einfach. Doch mit der Zeit, den richtigen binäre optionen Strategien und einigen Erfahrungen, fällt es den meisten Händlern leicht rational zu Handeln und somit effektiver zum gewünschten Erfolg zu gelangen.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

Eine umfassende Chartanalyse ist unumgänglich

Durch ein umfangreiches Wissen bezüglich der Marktanalysen bringt den Vorteil, dass sich bestimmte Signale und Muster besser deuten lassen. Mit der Zeit erkennen Trader wann und wie ein bestimmter Markt sich aktuell am besten handeln lässt und können künftige Trends präziser vorhersagen. Selbstverständlich spielt Erfahrung dabei eine große Rolle und bis jetzt ist noch kein Meistern vom Himmel gefallen. Händler sollten also nicht gleich verzweifeln, wenn ihnen das Deuten bestimmter Signale zu Anfang schwer fällt.

Die Funktionen und Möglichkeiten der Handelsplattform kennenlernen

Die Trading-Anwendungen, die von Broker für den Handel mit binären Optionen zur Verfügung gestellt werden unterscheiden sich kaum, hinsichtlich ihrer Funktionalität. In der Regel sind diese Anwendungen leicht zu bedienen und setzen kaum technisches Wissen voraus. Dennoch sollten unerfahrene Trader die Chance nutzen, die Handelsplattform zunächst in aller Ruhe auszutesten und sich mit den Tools und Features vertraut zu machen. Dieses ist, wie bereits erwähnt, bei einigen Anbietern mit einem Demo-Account möglich.

Man sollte sich mit der Handelsplattform gut vertraut machen

Handel nur über streng regulierte Broker

Ob es sich bei dem einen oder anderen Broker um einen seriösen Anbieter handelt, lässt sich anhand vieler Faktoren festmachen. Ein ausschlaggebender Punkt dabei ist die Tatsache, dass eine kompetente Finanzaufsichtsbehörde die Regulierung des Unternehmens übernimmt. Diese Behörden überwachen die Arbeit der Finanzunternehmen und gewährleisten die Einhaltung festgelegter Regularien. Welche Aufsichtsbehörde letztendlich für die Überwachung zuständig ist, liegt in erster Linie daran, in welchem Land sich der Sitz des Brokers befindet. Trader sollten sich, vor der Wahl eines Anbieters, zunächst umfassend über die Binäre Optionen Regulierung des Brokers informieren. Fällt dieser nicht in den Zuständigkeitsbereich einer Behörde, sollten Händler unbedingt die Finger von diesem Angebot lassen.

Ein weiterer Broker, der nicht unerwähnt bleiben soll, ist 24Option. Denn auch dieser Broker hat Einiges zu bieten. Neben sehr hohen Renditen von bis zu 88% im klassischen Handel, bietet das Unternehmen gerade Trading Neulingen mit seinem Aus- und Weiterbildungsangbot eine sehr große Stütze. Allerdings weist 24option auch darauf hin, dass der Handel stets mit einem Risiko einhergeht.

Fazit: Gerade Anfängern im Bereich der binären Optionen fällt es anfangs schwer sich auf diesem Gebiet zurecht zu finden. Jedoch gibt es einige Tipps die Trader beherzigen können, die Tradern einen leichten Einstieg in den Handel so leicht wie möglich machen.

Sich für den besten Broker entscheiden

Trader, die auf der Suche nach einem neuen Broker sind und dort ein Depot eröffnen möchten, müssen sich zunächst einmal einen Überblick über die Konditionen verschaffen. Es gibt viele Faktoren, für einen Broker wichtig sind. Unser Broker Vergleich hilft, bei der Wahl die richtige Entscheidung treffen zu können. Zu den Grundvoraussetzungen gehören eine gute Handelsplattform, ein kostenloses Demo-Konto und transparente Gebühren. Die wichtigsten Punkte nehmen wir nachfolgend einmal näher unter die Lupe.

Gebühren: welche Kosten fallen an?

Generell gelten, je niedriger die Kosten und Gebühren sind, desto höher fällt der Gewinn aus. Ein online Broker ist in den meisten Fällen deutlich preiswerter als Banken vor Ort. Dies hängt damit zusammen, dass der Anbieter keine Geschäftsräume zur Verfügung stellen muss und auch der Personalaufwand geringer ausfällt. Diese eingesparten Kosten gibt der online Broker mit niedrigen Transaktionsgebühren an seine Kunden weiter.

Handelsplattform: welche Software wird benutzt?

Der Handel findet über eine sogenannte Handelsplattform statt. Dies ist die Software, die der Broker seine Kunden zur Verfügung stellt, um die Käufe und Verkäufe zu tätigen. Im Optimalfall kann der Handel auch direkt aus dem Browser heraus stattfinden, ohne dass eine Software runtergeladen werden muss. Bei beiden Varianten spielt die Strukturierung und die Navigation eine wichtige Rolle. Die optimale Plattform eignet sich sowohl für den Einsteiger, wie auch für den fortgeschrittenen Trader. Dabei sollte die Plattform nicht nur intuitiv bedienbar sein, sondern auch noch viele Informationen bieten.

Handelsangebot: was kann gehandelt werden?

Eine sehr wichtige Rolle spielt das Angebot an Handelsoptionen. Hier gibt es enorme Unterschiede, auch wenn das Handelsangebot bei den Brokern auf den ersten Blick gleich aussieht. Eine wichtige Grundlage für die Entscheidung sollte daher die Auswahl der handelbaren Assets sein. Ebenfalls wichtig sind die Handelszeiten, denn ein guter Broker bietet auch einen außerbörslichen Handel an.

Kundensupport: wie und wann können die Mitarbeiter erreicht werden?

Der Support steht den Kunden bei Problemen und Fragen zur Seite. Dabei sollten die Mitarbeiter möglichst Deutsch sprechen, schließlich sitzen viele Broker im Ausland. Sehr wichtig sind auch die Zeiten, zu denen der Support angeboten wird. Im Optimalfall die Mitarbeiter rund um die Uhr ansprechbar. Auch die Kontaktkanäle selbst sind sehr wichtig. Im Optimalfall wird eine kostenlose Telefonhotline angeboten, die Mitarbeiter können per E-Mail erreicht werden oder aber wahlweise per Live Chat.

Demo-Konto: möglichst kostenlos und unbegrenzt

Für eine Binäre Optionen Strategie ist ein Demo-Konto essenziell. Denn das Demo-Konto ist ideal dafür geeignet, um eine neue Strategie auszuprobieren, ohne dass hierfür ein Echtgeld Einsatz erforderlich ist und somit Verluste gemacht werden können. Für Einsteiger eignet sich das Demo-Konto für das Erlernen des Handels. Während es früher nur wenige Broker gab, die ein kostenloses Demo-Konto anboten, hat sich das inzwischen gewandelt und ein Demo-Konto ist heutzutage unabdingbar. Wer daher einen hohen Wert auf solch ein Konto mit Spielgeld legt, hat eine gute Auswahlmöglichkeit. Doch Demo-Konto ist nicht gleich Demo-Konto, denn es gibt zum Beispiel zeitliche Befristungen oder aber auch nur ein bestimmter Betrag, der den Kunden zur Verfügung gestellt wird. Manche Broker bieten das Demo-Konto sogar ohne Anmeldung an. Dies bedeutet, dass ein Interessent sich damit vollkommen risikolos von den Leistungen und dem Angebot des online Brokers überzeugen kann, bevor er dann doch eine Registrierung und erste Einzahlung tätigt.

iq_option Weiter zur Anmeldung: www.iqoption.com

Das Fazit zu binäre Optionen Strategien: Erfahrung ist das Wichtigste

Es gibt unterschiedliche binäre Optionen Strategien und welche von denen für einen Trader die individuell richtige ist, hängt in erster Linie von der persönlichen Handelsweise ab sowie von den individuellen Gewinnerwartungen und Risikobereitschaft.

Als Grundvoraussetzung gilt es, sich umfangreiches Grundlagenwissen anzueignen und auf diese Weise die Gesetze und Regeln des Handels mit binären Optionen kennenzulernen. Zu den wohl wichtigsten Faktoren für profitablen Handel gehört die Erfahrung.

Nur mit der Zeit kann der Trader ein Gespür für bestimmte Handelssignale entwickeln und lernen, wie er einen Kursverlauf interpretieren kann. Die Wahl eines guten Brokers ist entscheidend, wenn es darum geht, effizientes, professionelles Trading umzusetzen.

Options Broker 2020: So handeln Sie binäre Optionen online

Quick Facts:

    Bei binären Optionen handelt es sich um derivate Finanzinstrumente Die beliebtesten Basiswerte stellen Aktien, Devisen und Rohstoffe dar Der Verlust ist immer auf den Einsatz begrenzt Binäre Optionen lassen sich auf steigende und auch auf fallende Kurse handeln Transparente, unkomplizierte Finanzinstrumente, die sich auch für unerfahrene Anleger eignen Binäre Optionen haben einen spekulativen Charakter und sind daher nicht für jeden Anleger geeignet Laufzeiten ab 30 Sekunden Renditen bis zu 85 Prozent möglich

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

1. Was sind binäre Optionen?

Bei binären Optionen handelt es sich um vergleichsweise junge Finanzinstrumente und genaugenommen sind es Derivate. Als solche werden Handelsprodukte bezeichnet, deren Kursentwicklung sich nach der Entwicklung eines Basiswerts richtet, der dem Derivat zugrunde liegt. Bei den Basiswerten kann es beispielsweise um Aktien, Devisen oder auch um Rohstoffe handeln und je nach Options Broker gibt es eine andere Auswahl an Underlyings.

Binäre Optionen versus Optionen – viele Trading-Einsteiger stellen sich die Frage, worin der Unterschied besteht. Dabei ist es nicht schwer, diese Handelsinstrumente auseinanderzuhalten, denn es existieren sogar mehrere Unterschiede:

  • Renditen: Bei den binären Optionen ist die Sache ganz einfach: Entweder die Option ist im Geld oder sie ist es nicht. Die mögliche Rendite steht bereits im Vorfeld fest und auch der Verlust ist auf den eigenen Einsatz beschränkt. Bei den Optionen sieht es ein wenig komplizierter aus. Wie hoch die Rendite oder Defizite sind, hängt von dem Kursunterschied des Basiswerts zwischen Beginn und Ende der Laufzeit ab und die Rendite ist variabel. Anrecht auf den Basiswert: Wer mit Optionen handelt, bekommt das tatsächliche Recht, das Handelsgut zu erwerben und bei den binären Optionen besteht dieses Recht nicht. Laufzeit: Während bei den klassischen Optionen Laufzeiten von mehreren Monaten die Regel sind, geht es bei binären Optionen meist um einige Minuten oder gar um Sekunden. Handelsplatz: Optionen werden an Terminbörsen gehandelt und der Binäroptionen Handel erfolgt in der Regel „Over The Counter“ und das bedeutet außerbörslich. Dabei werden die Transaktionen direkt zwischen Broker und Trader ausgeführt und der Options Broker stellt auch eigene Kurse. Gute Binär Optionen Broker wie BDSwiss oder IQ Option sind dabei in erster Linie auf die Kundenzufriedenheit und nicht auf den eigenen Vorteil bedacht. Im Bereich der klassischen Optionen können wir den Broker LYNX empfehlen.

Zu den Merkmalen der binären Optionen gehört weiterhin die Tatsache, dass beim Handel auch geringe Einsätze möglich sind und somit kann sich der Anfänger langsam vorantasten und das Verlustrisiko stets selbst in der Hand behalten. Diese Finanzinstrumente können sowohl auf fallende als auch steigende Kurse gehandelt werden und die maximale Transparenz ist ebenfalls zu jeder Zeit gewährleistet. Wie bereits kurz erwähnt, sind binäre Optionen vor allem für diejenigen geeignet, die einen besonders kurzfristigen Anlagehorizont haben. Laufzeiten beginnen bereits bei 30 Sekunden und somit handelt es sich hier um sehr spekulative Anlageinstrumente.

Binäre Optionen zeichnen sich durch eine unkomplizierte Struktur, Transparenz, Risikobegrenzung und niedrige Einsätze aus. Hierbei gilt in vielen Fällen ein sehr kurzer Anlagehorizont und es sind Laufzeiten ab 30 Sekunden möglich. Diese Finanzinstrumente sind gut für Einsteiger geeignet, allerdings darf der spekulative Aspekt nicht unterschätzt werden.

2. Binäre Optionen online handeln: So geht es

Dass der Handel mit binären Optionen in der Regel außerbörslich verläuft, wissen wir inzwischen, aber was bedeutet das genau? Das Trading mit Binäroptionen, die auch als digitale Optionen bekannt sind, läuft nicht über eine zentrale Börse sondern über Broker ab, die sich entweder auf diese Instrumente spezialisiert haben oder sie als einen Teil einer großen Produktpalette anbieten. Für binäre Optionen stellt der Broker eine spezielle Handelsplattform zur Verfügung und in vielen Fällen sind sich diese Anwendungen sehr ähnlich.

So kann eine Handelsplattform für binäre Optionen aussehen

Bevor man mit den Handel beginnt, geht es zunächst darum, einen Online Broker auszuwählen und eine Kontoeröffnung durchzuführen. Dies ist meist schnell abgeschlossen und in einigen Fällen steht ein Demokonto zur Verfügung, mit dem der Kunde alle Funktionen der Handelsplattform und Gesetzmäßigkeiten des Tradings risikofrei kennenlernen kann. Ist man soweit, in den Echtgeldhandel einzusteigen, entscheidet man sich für eine der angebotenen Optionen und bestimmt somit die Laufzeit und den Basiswert. Dann noch die Einsatzhöhe festlegen und per Mausklick eine Call- oder Put-Option auswählen.

Der Clou dabei ist der folgende: Bei binären Optionen geht es darum zu entscheiden, ob der Kurs des Basiswertes zum Ende der Laufzeit höher oder niedriger als zu Beginn der Laufzeit sein wird. Hat sich der Kurs in die gewünschte Richtung entwickelt, bekommt man seine Rendite und andernfalls ist der gesamte Einsatz weg. Es gibt unterschiedliche Varianten der binären Optionen und diese unterscheiden sich in Renditepotenzial, Komplexität sowie Laufzeiten. So sind beispielsweise: Touch-/No-Touch Optionen zu finden, ebenso wie Range-. Ladder- oder Turbo-Optionen und jeder Trader hat eigene Favoriten.

Beim Handel mit binären Optionen geht es darum, die Kursentwicklung des Basiswertes vorherzusagen. Liegt der Trader mit seiner Annahme richtig, wird der im Vorfeld festgelegte Rendite ausgezahlt und ansonsten verfällt der getätigte Einsatz. Es gibt mehrere Varianten der binären Optionen und den Unterschied machen dabei die Anforderungen, die Komplexität, die möglichen Renditen und die Laufzeiten aus.

3. Einen guten Broker für binäre Optionen finden: So gelingt es Ihnen

Wer sich für binäre Optionen interessiert, sollte bei der Suche nach einem neuen Broker nicht das erstbeste Angebot wählen sondern zunächst einen Broker Vergleich angehen. Doch wie gelingt es, ein gutes Angebot zu finden und wie kann man sich vor Betrug schützen?

    Produktpalette: Einen guten Broker für binäre Optionen erkennt man unter anderem an einer vielseitigen und großen Auswahl an Basiswerten und Varianten der Optionen. Einsätze: Ein guter Anbieter stellt nicht nur eine vielseitige Produktauswahl zur Verfügung, er ermöglicht es auch, sowohl kleine als auch große Summen zu platzieren. Bei einigen Brokern sind sogar Einsätze ab einem Euro möglich und im besten Fall kann der Trader die Höhe der Einsätze selbst bestimmen. Handelsanwendung: Eine Trading-Plattform für binäre Optionen ist in den meisten Fällen schlicht und mit keinen aufwendigen Analyse-Tools ausgestattet. Trotzdem gibt es auch hier Qualitätsunterschiede im Design, Handhabung, Funktionalität und Leistungsumfang. Demokonto: In vielen Fällen können sich Neukunden vor dem Einstieg in den Echtgeldhandel an einer Demoversion der Handelsplattform ausprobieren und erste Erfahrungen sammeln. Dabei bietet ein gutes Demokonto realistische Handelsbedingungen samt Echtzeitkursen und die Trading-Anwendung steht auch in der Testversion in vollem Umfang zur Verfügung. Lizenzierung und Aufsicht: Die Regelungen rund um die Lizenz und die Aufsicht eines Brokers stellen Merkmale für dessen Seriosität dar und sollten bei jedem Broker überprüft werden.
  • Renditepotenzial: Hier geht es um die Höhe der Renditen, die ein Broker anbietet und dabei sind Spannen zwischen 60 und 85 Prozent vorhanden. Natürlich hängt es von der Variante der Option ab sowie von dem basiswert, doch es ist möglich, die durchschnittlichen Renditen zu vergleichen.

Die Höhe der potenziellen Renditen ist bei jedem Broker anders

All diese Punkte helfen dabei, eine Einschätzung der Broker vorzunehmen und Schritt für Schritt einen von ihnen auszuwählen, mit dem man auch noch eine lange Zeit zufrieden sein kann. Um Ihnen einen ersten Überblick über die Konditionen der Broker in unserem Test zu ermöglichen, haben wir die wichtigsten Merkmale in einer Tabelle zusammengefasst:

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

Einzahlung Zahlungsmethoden Mindesteinsätze Demokonto
BDSwiss Ab 200 Euro Ukash, Paysafecard, Banküberweisung, SofortÜberweisung, Kreditkarte Ab 25 Euro Kein Demokonto verfügbar
IQ Option Ab 10 EUR/USD/GBP Skrill, Neteller, WireTransfer, Kreditkarte, WebMoney Ab 1 Euro Demokonto ohne Einzahlung, 1.000Dollar Startguthaben, unbegrenzt nutzbar, eingeschränkte Handelsmöglichkeiten
ETX Capital Ab 100 Euro Banküberweisung, SofortÜberweisung, Skrill, Neteller, GiroPay, Kreditkarte Ab 15 Euro
Optionweb Ab 200 Euro Paysafecard, Neosurf, Skrill, Neteller Ab 5 Euro Demokonto, Je nach Kontoart: 1 Woche bis unbegrenzt nutzbar
Option888 Ab 250€, bei niedrigeren Beträgen: 25 € Kreditkarte, Wire Transfer Ab 10 Euro Kein Demokonto verfügbar
Interactive Option Ab 250 Euro Kreditkarte, Banküberweisung, Skrill Ab 25 Euro Kein Demokonto verfügbar
OptionRally Ab 250 Euro Kreditkarte, SofortÜberweisung Ab 25 Euro Kein Demokonto verfügbar
Quick Option Ab 250 Euro Überweisung, Kreditkarte, eWallets Ab 25 Euro Kein Demokonto
AAAFx Ab 100 Euro Kreditkarte, Banküberweisung, SofortÜberweisung, Skrill, Neteller, EPS Ab 25€, 60/120/180 und 300 Sekunden Optionen ab 5€ Demokonto ohne Einzahlung, unbegrenzt nutzbar, wenn man mindestens alle 15 Tage aktiv ist

Wer vorhat, einen Broker für binäre Optionen zu finden, sollte bei der Suche bestimmte Kriterien beachten, die für ein gutes Angebot stehen. Dazu gehört die Auswahl der Handelsinstrumente, die Höhe der erforderlichen Einsätze, die Renditespannen, die Funktionalität der Handelsanwendung und Lizenzen sowie Aufsichtsbehörde des Unternehmens.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

4. Verbraucher Checkliste: Fragen rund um Binary Options Broker

Wie verdienen binäre Optionen Broker ihr Geld?

Immer wieder stellen sich Trader die Frage, ob ein Broker sich auf Kosten der eigenen Kunden bereichert und aus diesem Grund dafür sorgt, dass die Kunden selten bei binären Optionen verdienen. Wer sich allerdings genauer mit den Regelungen auseinander setzt, wird verstehen, dass es für einen Broker keinen Sinn macht, die Kunden absichtlich verlieren zu lassen, denn der Broker verdient vor allem durch möglichst viele Tradesund die damit verbundenen hohen Umsätze.

Binäre Optionen Broker verdienen umso mehr, je mehr Trades platziert werden

Wer beim Handel investiert, bekommt eine Rendite, die sich nach den Regelungen der Broker und nach dem Basiswert richtet. Hat man verloren, ist der gesamte Einsatz weg. Mit dem Geld, das man verliert, werden die Renditen der erfolgreichen Trades finanziert und umgekehrt. Da man immer einen größeren Betrag verlieren kann als es zu erwirtschaften gibt, ist die Rendite des Brokers die Differenz.

Wie werden Renditen bei binären Optionen versteuert?

Auf alle Renditen, die aus Anlagen erzielt werden, fällt in Deutschland eine Abgeltungssteuer an und diese liegt für alle Kapitalerträge pauschal bei 25 Prozent der Rendite zzgl. Solidaritätszuschlag. Pro Person gilt dabei ein jährlicher Freibetrag in Höhe von 801 Euro und bei Ehepaaren ist es dann das Doppelte, das der Trader in den Freibetrag einberechnen kann. Auch wird nicht jede Rendite versteuert sondern die Differenz zwischen den Renditen und den Verlusten.

Wie die Broker die Versteuerung handhaben, hängt davon ab, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet. Deutsche Broker ziehen die Steuer in der Regel direkt ab und bei ausländischen Anbietern ist der Trader selbst für die Versteuerung zuständig.

Gibt es spezielle Strategien für binäre Optionen?

Die Kursanalyse kann bei binären Optionen ebenso wie bei jedem anderen Handelsinstrument auf unterschiedliche Weisen erfolgen und der Trader kann nur durch Ausprobieren herausfinden, welche Handelsstrategie sich für ihn persönlich am besten eignet. Zu den bekanntesten Strategien für Einsteiger gehören:

    Trendfolgestrategie: Diese ist gut für unerfahrene Trader geeignet und im Prinzip geht es darum, einen vorhandenen Trend (steigende oder fallende Kurse) zu erkennen und diesem zu folgen.
  • Volatilitätsstrategie: Diese Variante wird in erster Linie für Märkte oder Phasen mit sehr hohen Kursschwankungen eingesetzt und es geht darum zu erkennen, wann sich der Kurs drehen wird und von dieser Schwankung ein Vorteil entsteht.

Es gibt noch weitere, komplexere Strategien, die dazu dienen, den Kurs des Basiswertes vorherzusagen und auch beim Trading mit binären Optionen gilt: Übung macht den Meister. Eine Strategie, die zu 100 Prozent erfolgreiche Trades garantiert, gibt es nicht, aber mit der Zeit kann man eine ganz individuelle Vorgehensweise entwickeln, die man sowohl den eigenen Vorlieben als auch den langfristigen Zielen anpassen kann.

Was kostet mich die Anmeldung bei einem Broker?

In der Regel fallen für die Kontoeröffnung als auch die Kontoführung für die Trader keinerlei Kosten an, aber in einigen Fällen können geringe Gebühren für eine lange Inaktivität anfallen. In einem solchen Fall wird der Trader rechtzeitig informiert und hat daraufhin die Möglichkeit, am Handel teilzunehmen oder das Konto zu schließen.

5. Tests, News und Strategien: Die Angebote auf binaere-optionen.de

Wir bei binaere-optionen.de haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Leser umfassend über diese interessanten Anlageinstrumente zu informieren. Dabei versorgen wir Sie mit Grundlagenwissen und erklären auf verständliche Weise, wie binäre Optionen funktionieren und wie der Einstieg in den Handel am besten gelingt. Weiterhin setzen wir uns mit den wichtigsten Handelsstrategien auseinander und erklären, wie diese in der Praxis angewandt werden können.

Einen zentralen Baustein unseres Online-Angebots stellen die umfangreichen objektiven Testberichte dar, in denen wir uns im Detail mit den Leistungen und Konditionen unterschiedlicher Broker auseinandersetzen und dem Leser auf diese Weise die Möglichkeit bieten, einen guten Broker zu finden. In unseren Vergleichstabellen kann man auf einen Blick erkennen, wer sich im Test gegen die Konkurrenz durchsetzen konnte und im News-Sektor findet der Leser die neuesten Entwicklungen aus der Welt der binären Optionen.

6. Binäre Optionen: Nicht nur für Einsteiger geeignet

Binäre Optionen sind erst seit dem Jahr 2008 für den privaten Anleger zugelassen und immer mehr Menschen finden Gefallen am Handel mit diesen Finanzinstrumenten. Die Vorteile liegen auf der Hand. Es ist nicht schwer, die Konstruktion der binären Optionen zu verstehen, man kann auch mit kleinem Budget am Handel teilnehmen und es ergeben sich im Laufe eines Handelstags viele Marktchancen. Doch um erfolgreich mit binären Optionen handeln zu können, benötigt man einen guten Options Broker und hier kommt unser Portal ins Spiel. Lesen Sie unsere Testberichte und finden Sie den individuell besten Broker. Informieren Sie sich über erfolgversprechende Strategien und erfahren Sie, wo Sie das beste Demokonto finden. Nutzen Sie die Vielfalt, die Sie bei binaere-optionen.de finden und lernen Sie, erfolgreich mit binären Optionen zu handeln.

Jetzt Handelskonto bei IQ Option eröffnen

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Herzlich Willkommen bei Traden.EU!

Gemeinsam erfolgreich traden: Das Trading Forum für CFDs, Forex und Optionen 2020 | Traden.EU – Jetzt mitmachen!

Handelsstrategien für erfolgreiches Trading mit CFDs, Forex und Optionen

Mit der richtigen Handelsstrategie zum erwünschten Erfolg: Hier auf Traden.eu im Strategiebereich erklären wir dir was eine erfolgreiche Handelsstrategie ausmacht.

Binäre Optionen Handelsstrategien allgemeine Fragen

Als Handelsstrategie lässt sich grundsätzlich jedes Regelwerk definieren, das Kriterien für das Verhalten eines Traders am Markt aufstellt und im Zeitverlauf objektiv nachvollziehbare Ein- und Ausstiegssignale generiert. Doch wozu sind Strategien notwendig, was unterscheidet gute von schlechten Handelsstrategien und welche Besonderheiten gibt es im Hinblick auf Digitaloptionen zu beachten? Diese und andere Fragestellungen sollen in den nachfolgenden Kapiteln erläutert werden.

Warum sind Handelsstrategien notwendig?

An den internationalen Finanzmärkten werden im Sekundentakt hunderte von Basiswerten gehandelt, die allesamt in einer spezifischen Situation sind: Charttechnik, Marktpsychologie, Konjunktur- und Unternehmensdaten bestimmen über den Kursverlauf jedes Assets. Doch welche Aktien, Indizes, Devisen oder Rohstoffe bieten unter welchen Umständen aussichtsreiche Perspektiven? Und in welchem Verhältnis stehen diese Perspektiven zum einzugehenden Risiko und dem eigenen Handelskonto?

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Diese Fragen werden mit einer Handelsstrategie pauschal und für alle zukünftig notwendigen Entscheidungen beantwortet. Eine Handelsstrategie lässt sich als Katalog von quantifizierbaren Kriterien definieren. Die Strategie legt fest, welche Märkte generell beobachtet werden, in welchen Werten unter welcher Bedingung eine Position eröffnet wird und – jedenfalls außerhalb des Handels mit Binären Optionen – wann diese Position wieder zu schließen ist. Bestandteil jeder Strategie sind Risiko- und Moneymanagement: Hier wird festgelegt, wie viel Geld pro Position investiert wird.

Fast alle erfolgreichen Trader treffen Entscheidungen ausschließlich auf Basis ihrer Strategie und weichen von dieser unter keinen Umständen ab. Zwar werden Strategien mitunter angepasst und überarbeitet – aber in ihrer neuen Form erst eingesetzt, wenn alle Tests abgeschlossen sind. Disziplinierte Trader betrachten ihre Strategie als „Gesetz“, das erst nach der „Verabschiedung“ angewandt werden kann.

Wer außerhalb einer Strategie „wild“ handelt oder kein vernünftiges Moneymanagment betreibt, erleidet früher oder später schmerzhafte Verluste. Das wird nicht zuletzt auf die mentale Belastung zurückgeführt mit dem Handel „auf Sicht“ verbunden ist. Strategien können rückwirkend getestet werden und erlauben dadurch Rückschlüsse auf die zu erwartende Performance, auch wenn es diesbezüglich selbstredend keinerlei Garantien geben kann. Es gibt genügend vollständig entwickelte Strategien, die für jedermann zugänglich und leicht umsetzbar sind – bei Bedarf auch automatisiert.

Woran sind gute Handelsstrategien zu erkennen?

Wird eine Handelsstrategie auf einem Konto umgesetzt, entwickelt das Konto im Zeitverlauf eine Kapitalkurve, die all jene Eigenschaften aufweist, die auch auf einen Investmentfonds zutreffen: Es gibt eine Wertentwicklung, Schwankungen, eine Trefferquote, Maximalverluste und weitere Merkmale. Diese Merkmale werden anhand verschiedener Kennzahlen sichtbar gemacht.

Screenshot www.ayondo.com : Das Social Trading-Portal ermöglicht die gezielte Suche nach Handelsstrategien anhand bestimmter Merkmale wie z. B. dem maximalen Drawdown.

Einsteiger achten beim Vergleich verschiedener Strategien häufig nur auf den Profitfaktor, der auch als Gesamtperformance bezeichnet und häufig als Rendite pro Jahr angegeben wird. Der Profitfaktor sagt jedoch alleinstehend wenig über die Qualität einer Strategie und noch weniger über deren Eignung für den Handel mit Binären Optionen aus. Wichtiger ist seine Zusammensetzung.

Kennzahlen für die Qualität von Handelsstrategien

Der Profitfaktor ist das Produkt aus Trade Ratio (auch bezeichnet als Trefferquote, Ratio Gewinntrades o.Ä.) und Payoff Ratio (Verhältnis der Gewinne in Gewinntrades zu den Verlusten in Verlusttrades). Die spezielle Bedeutung dieser beiden Größen für den Handel mit Digitaloptionen wird unten (Kann jede Handelsstrategie auf Binäre Optionen angewendet werden?) näher erläutert.

Beim Vergleich verschiedener Strategien sollen annualisierte Profitfaktoren verwendet werden, da manche Strategien sich auf einen Beobachtungszeitraum von wenigen Wochen, andere auf Zeiträume von Jahren beziehen können. Der Profitfaktor muss im Kontext zum Risiko einer Strategie betrachtet werden: Eine Strategie mit gegebenem Profitfaktor ist umso besser, je niedriger Volatilität (Schwankungen der Ergebnisse) und maximaler Drawdown (maximal erlittener Verlust im Beobachtungszeitraum pro Woche, Tag, Monat usw.) ausfallen.

Der Beobachtungszeitraum ist entscheidendes Kriterium bei der Bewertung von Strategien. Gute Handelsstrategien erzielen entweder in allen Marktlagen akzeptable Ergebnisse oder deaktivieren sich bei ungünstigen Marktkonstellationen durch einen Filter selbst, damit die in besseren Zeiten erzielten Gewinne nicht wieder verloren gehen.

Ein klassisches Beispiel für Strategien mit großer Abhängigkeit von der jeweiligen Marktlage sind Trendfolgestrategien: Diese erzielen in trendstarken Phasen gute Ergebnisse, produzieren in dauerhaft seitwärts gerichteten Märkten jedoch laufend Fehlsignale und damit Verluste. Hier kann ein zusätzlicher Indikator als Filter helfen: Signale sind in diesem Fall nur „wirksam“, wenn der Indikator das Vorliegen eines Trends nahelegt.

Erfolg durch Qualität oder nur Zufall?

Die Performance einer Handelsstrategie bezieht sich notwendigerweise auf zurückliegenden Zeiträume. Es ist deshalb nie ganz auszuschließen, dass das gute Abschneiden eines Ansatzes auf simplen Zufall und nicht auf eine qualitativ ausgereifte Strategie zurückzuführen ist. Das Risiko einer solchen Fehleinschätzung lässt sich aber reduzieren, indem die Zusammensetzung der Performance überprüft wird: Entfällt der Großteil des Gesamtgewinns auf einige wenige Trades und sind deren große Kursbewegungen obendrein auf außergewöhnliche Ereignisse zurückzuführen und keiner auslösenden charttechnischen Situation zuzuordnen, basiert der Erfolg womöglich auf Zufall.

Kann jede Handelsstrategie auf Binäre Optionen angewendet werden?

Im Aktien- und Devisenhandel ist Verlustbegrenzung das oberste Gebot erfolgreicher Trader: Positionen werden dort schon bei der Eröffnung mit einem Stop-Loss ausgestattet, damit der maximale Verlust in jedem einzelnen Trade von Beginn an begrenzt und damit beherrschbar ist. Hier ergibt sich ein wesentlicher Unterschied zu Binären Optionen.

Der maximale Verlust einer Binären Option ist zugleich der Verlust, der eintritt, wenn die Option nicht im Geld abgerechnet wird. Einen Zwischenbereich mit kleinen Verlusten gibt es bei diesen Instrumenten nicht. Dementsprechend erübrigen sich auch sämtliche Maßnahmen zur Verlustbegrenzung in jeder einzelnen Position.

Gleichzeitig ist auch der Gewinn einer Digitaloption von vornherein festgelegt: Es spielt keine Rolle, ob die Option nur knapp im Geld abgerechnet wird oder bei Fälligkeit tief im Geld liegt. Daraus ergibt sich eine einfache Implikation für Handelsstrategien: Entscheidend ist ausschließlich die Trefferquote bzw. Trade Ratio!

Je höher die Trefferquote, desto höher fällt der Gewinn aus. Zahlt ein Broker im Gewinnfall 70% Rendite und werden Optionen ansonsten mit einem Restwert von 10% abgerechnet, führt eine Trefferquote von 50% zu einem Verlust von 10% bezogen auf den anfänglichen Kontostand (z. B. 50×170+50×100=9.000 bei 100 € Einsatz pro Option und 100 Trades).

Eine Trefferquote von 60% führt mit der vorstehenden Zahlenkonstellation zu einer Rendite in Höhe von 6%, die – sofern sie im Laufe eines ganzen Jahres erwirtschaftet wird – für das übernommene Risiko viel zu groß ist. Mit einer Trefferquote von 70% wird dagegen eine hohe Rendite von 22% erreicht, 80% reichen für 38% usw.

Wie hilfreich sind automatisierte Handelsstrategien?

Im Aktien- und Devisenhandel sind automatisierte Handelsstrategien längst die Regel, bei Binären Optionen noch immer nicht Standard. Automatisierte Strategien unterscheiden sich nicht von anderen Strategien: Ein Regelwerk erzeugt Signale, die dann allerdings nicht manuell, sondern durch eine Software umgesetzt werden. Die automatisierte Umsetzung ist eine zeitliche Entlastung und ermöglicht für manche Strategien mit sehr hoher Handelsaktivität erst deren Umsetzung.

Im Hinblick auf Binäre Optionen ist zu konstatieren, dass die Branche leider hinter ihren speziellen Möglichkeiten zurückbleibt. Wünschenswert wären z. B. Auto-Strategien für 60-Sekunden-Optionen, die in Echtzeit die Situation im Orderbuch der Referenzbörse ausnutzen und daraus via Algorithmus zuverlässige Prognosen über den Kursverlauf treffen. Derlei ist bislang ebenso wenig in Sicht wie eine vollständige Integration des Optionshandels in Plattformen wie MetaTrader.

Wie kann eine eigene Strategie entwickelt werden?

Die Entwicklung einer eigenen Strategie ist für Einsteiger und moderat Fortgeschrittene nicht empfehlenswert, wenn eine sofort einsetzbare und erfolgversprechende Handelsstrategie benötigt wird. Es ist allerdings möglich, die Entwicklung eines Handelsansatzes „auf dem Papier“ zu üben und die Strategie ggf. auf einem Demokonto umzusetzen und die Resultate abzuwarten.

Im Hinblick auf Binäre Optionen steht eine hohe Trefferquote im Vordergrund. Geeignet für eine Strategie ist deshalb alles, was Handelssignale mit hinreichender Eintrittswahrscheinlichkeit (ab ca. 60-70% bei einfachen Up/Down-Kontrakten) erzeugt. Dabei kann es sich um Trendfolge- und Ausbruchstrategien ebenso handeln wie um Umkehrstrategien oder Scalping.

Einen Überblick über gängige Handelsansätze und ihren Einsatz in der Praxis bieten die Kapitel 3.1 bis 3.7.

7 Binary Options

Die besten Handelsplattformen:

Binary and digital options are prohibited in EEA

Für den Handel mit binären Optionen muss man vorher keine Erfahrungen im Finanzhandel gemacht haben. Sie müssen nur die Richtung, in die sich der Preis eines Vermögenswertes entwickeln wird vorhersagen. Der Preis kann entweder steigen (Call) oder fallen (Put). Es gibt verschiedene Arten von Strategien, sogar Hunderte davon, aber Sie brauchen nur ein paar, um gute Renditen für Ihre Investition zu erhalten.

Die erfolgreichsten Händler in binären Optionen benutzen tatsächlich sehr einfache Methoden und Strategien.

Wir haben für Sie die besten und effektivsten Handelsstrategien ausgesucht, die es Ihnen ermöglichen, mehr Rendite zu machen. Diese Strategien werden Ihnen helfen, bestimmte Signale im Markt zu identifizieren und Ihnen dabei helfen, die richtige Wahl im Handel mit binären Optionen zu machen. Dies wird Ihnen helfen, die Risiken zu minimieren und Ihre Anlagegewinne zu erhöhen.

Wie Sie Risiken minimieren

Es ist wichtig für jeden Händler, Risiken zu minimieren und ihr Kapital zu schützen. Im Folgenden sind einige der wichtigsten Grundsätze, die bei der Minimierung von Risiken helfen können.

1. Setzen Sie nicht alles auf eine Karte.

2. Finden Sie mehr Informationen über die Vermögenswerte, mit dem sie handeln wollen, bevor sie ihre Investitionen machen.

3. Wir empfehlen, dass Sie 5-10% Ihres Kapitals für jede Platzierung mit Ihrer gewählten Strategie investieren.

Es stehen viele Vermögenswerte beim Handel mit binären Optionen zur Auswahl. Allerdings ist die älteste und effektivste Methode, um das Risiko zu minimieren, sich auf einen Vermögenswert zu konzentrieren und mit diesem zu handeln. Handeln Sie mit einem Asset, mit dem Sie vertraut sind, wie z.B. Euro-Dollar-Wechselkurse. Wenn Sie eine Weile damit handeln, werden Sie sich daran gewöhnen und dabei lernen, wie Sie die Richtung, in die sich der Marktwert bewegen wird, vorhersagen können.

Arten von Strategien

1. Trend-Strategie

Dies ist die grundlegende Strategie die von Anfängern und erfahrenen Anlegern verwendet wird. Sie wird oft Bull Bear Strategie genannt. Sie konzentriert sich darauf, zu beobachten, ob die Trendlinie des Vermögenswertes, mit dem gehandelt wird, steigt, sinkt oder stagniert.

Wenn die Trendlinie zeigt, dass der Vermögenswert steigen wird, wählen Sie CALL.

Wenn die Trendlinie einen Rückgang im Preis des Vermögenswertes anzeigt, wählen Sie PUT.

Wenn eine flache Trendlinie angezeigt wird und der Preis des Vermögenswertes laut Vorhersage steigen wird, wird die No Touch Option empfohlen. Es funktioniert auf die gleiche Weise wie die CALL/PUT Option, nur, dass Sie in diesem Fall den Preis wählen, den der Vermögenswert vor dem ausgewählten Zeitraum nicht erreichen darf. Beispiel: der Aktienkurs von Google ist 540$ und die Handelsplattform ist auf dem No Touch Preis von 570 $ mit prozentualen Renditen von 77%. Wenn der Preis 570 Dollar nach der vorgegebenen Zeit nicht erreicht, dann haben Sie einen Gewinn erzielt.

2. Pinocchio-Strategie

Diese Strategie wird verwendet, wenn der Preis des Vermögenswertes voraussichtlich steigen oder dramatisch in die entgegengesetzte Richtung fallen wird. Wenn der Wert voraussichtlich sinken wird, wählen Sie CALL und wenn erwartet wird, dass er steigen wird, wählen Sie PUT.

(Lernen Sie wie Sie direkt in den Charts handeln)

Beste Broker fur Binare Optionen 2020:
  • Binarium
    Binarium

    Der beste Broker fur binare Optionen fur 2020!
    Ideal fur Anfanger!
    Kostenloser Unterricht!

  • FinMax
    FinMax

    2 Platz in der Rangliste! Zuverlassiger Broker.

Like this post? Please share to your friends:
Alles über Binäre Optionen
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Bonus Min. Einzahlung Max. Renditen